Spieltag A-Klasse

Happurg greift in Titelkampf ein

Ilir Mehmeti (links) von der SG Oberes Pegnitztal II versucht hier, Florian Scheibeck vom SV Neuhaus II an der Ballannahme zu hindern. | Foto: A. Tauber2018/05/sd_ob_2_svn_2_01.jpeg

PEGNITZGRUND – Der SC Happurg hat den Titelkampf in der Fußball-A-Klasse 5 wieder spannend gemacht. Dank der Tore von Rene Hellwig und Sven Kaller triumphierte das Team über den Spitzenreiter SpVgg Diepersdorf 2:1. Das Sportgericht begradigte zudem die Tabelle. Nach dem drittletzten Spieltag liegt Diepersdorf nun einen Zähler vor dem FC Hersbruck II. Die „Club“-Reserve demütigte im Stadtduell den SV Altensittenbach 10:0. Der FC Pegnitz bezwang den SV Plech 2:0, rangiert aber dennoch vier Punkte hinter den beiden Aufstiegsplätzen auf Rang drei. Am anderen Ende der Tabelle entbrennt ein heißer Kampf um den Klassenerhalt. Henfenfeld II/Engelthal siegte dank Michael Dietz über den FC Röthenbach II. Die SG Oberes Pegnitztal II mühte sich nach einem frühen 0:1 im Endspurt zu einem 3:1 gegen den abgestiegenen SV Neuhaus II. Reichenschwand II kam in Ottensoos zu einem 2:2. Und die SpVgg Hüttenbach III ist dank eines 7:1 beim nächstjährigen B-Klassisten SV Vorra fast gerettet.

Oberes Pegnitztal II – Neuhaus II 3:1
Die Neuhauser Reserve konnte die anfangs schwache Heimelf zunächst mit dem 0:1 durch Matthias Kasper in der 6. Minute überraschen. Danach ließ die Spielgemeinschaft Oberes Pegnitztal II aber wenig Möglichkeiten zu und das Spiel verlief bis zur Pause relativ ausgeglichen. Nach dem Wiederanpfiff drehten die Platzherren die Partie dann zu ihren Gunsten. Uwe Stiegler schoss in der 66. Minute den Ausgleich, um knappe 20 Minuten später auf 2:1 zu erhöhen. In der 90. Minute traf Ilir Mehmeti schließlich noch zum 3:1.
Tore: 0:1 M. Kasper (6.), 1:1 Stiegler (66.), 2:1 Stiegler (85.), 3:1 Mehmeti (90.); SR: Schramm (TSV Katz-wang).

Ottensoos II – Reichenschwand II 2:2
In einem guten Spiel trennten sich die Reserven der beiden Nachbarn leistungsgerecht 2:2. Es dauerte bis zur 36. Minute, ehe sich der Ottensooser Nihat Anil einen Pass in die Spitze erlaufen konnte, mit etwas Glück FCR-Keeper Schwemmer umkurvte und einnetzte. Im Gegenzug setzte sich Philipp Heinrich gut durch und erzielte prompt den Ausgleich. Auch in Abschnitt zwei spielten beide Mannschaften auf Sieg. Christian Riedel vom FC Reichenschwand traf kurz vor Schluss zur Führung, als er gedankenschnell nach einem Schuss von Lukas Heinrich nachsetzte. Die Freude währte nur kurz, wieder war es Nihat Anil, der eine Unsicherheit in der FCR-Abwehr zum Ausgleich nutzte. Das Zittern um den Klassenerhalt bei der Reserve des FC Reichenschwand geht nach diesem Ergebnis wohl bis zum letzten Spieltag weiter.
Tore: 1:0 Anil (36.), 1:1 Heinrich (37.), 1:2 Riedel (87.), 2:2 Anil (88.); SR: Kretschmer (FC Thuisbrunn).

Happurg – Diepersdorf II 2:1
Der SC Happurg zeigte über 90 Minuten seine wahrscheinlich beste Saisonleistung gegen den Spitzenreiter aus Diepersdorf, spielte an diesem Tag konzentrierten und guten Kombinationsfußball, schaltete gut um, jeder kämpfte und glaubte an sich, so dass die Partie mit einem Paukenschlag begann. Nach einem Freistoß von Sven Kaller auf Bastian Riedel legte dieser den Ball per Kopf mustergültig in die Mitte auf den genau richtig stehenden René Hellwig ab. Dieser stellte in Minute drei auf 1:0. Happurg verteidigte konzentriert und zweikampfstark, die Gäste hatten keine wirkliche Chance. In Halbzeit zwei kamen die Gäste erwartet wuchtig aus der Kabine. Happurg hätte nach sehr guten Kontermöglichkeiten dennoch erhöhen müssen. Stattdessen hämmerte Keil, der den Ball innerhalb des Sechzehners nach Flanke annahm, die Kugel in Minute 76 zum 1:1 unter die Latte. Zwei Minuten später kam die eiskalte Antwort der Gastgeber, als Tim Kaller super auf seinen Bruder Sven in die Spitze spielte, dieser einen Abwehrspieler austanzte und mit einem strammen Schuss ins lange Eck ganz Happurg in Jubeltaumel ausbrechen ließ.
Tore: 1:0 Hellwig (3.), 1:1 Keil (76.), 2:1 S. Kaller (78.); SR: Ramsteck (TSV Rückersdorf).

Altensittenbach – FC Hersbruck II 0:10
Da erwischten die Gastgeber einen rabenschwarzen Tag, und das ausgerechnet im Lokalderby. Nach 20 Minuten klingelte es zum ersten Mal im Kasten des SV Altensittenbach; Wilhelm Wagner war der Torschütze. Kurz vor der Pause machten die Gäste durch Tore von Julian Pawlik und Philip Wolf den Sack zu. Doch der Hersbrucker Torhunger war noch nicht gestillt. In regelmäßigen Abständen trugen sich noch Ewald Stiben (2), Pawlik (2), Wagner, Theo Philipps Sohn Müller, Thomas Friedrich und Michael Kirner in die Torschützenliste ein.
Tore: 0:1 Wagner (20.), 0:2 Pawlik (43.), 0:3 Wolf (45.), 0:4 Stiben (47.), 0:5 Pawlik (50.), 0:6 Stiben (55.), 0:7 T. Philipps Sohn Müller (70.), 0:8 Friedrich (80.), 0:9 Kirner (83.), 0:10 Pawlik (90.); SR: keine Angabe..

Henfenfeld II – FC Röthenbach II 5:1
Nach einer relativ unspektakulären ersten Hälfte ist der Gastgeber nach dem Seitenwechsel aufgewacht. Michael Dietz begann den Torreigen mit dem Treffer zum 1:0 in der 50. Minute. Er brachte die Spielgemeinschaft nach dem darauffolgenden Foulelfmeter zum 1:1 durch Manuel Huebsch wieder in Führung. Robin Reinhard erhöhte in der 64. Minute zum 3:1, Akos Hajdu verwandelte einen Foulelfmeter in Minute 79 zum 4:1. Wieder Dietz netzte eine Minute später gegen chancenlose Röthenbacher zum klaren 5:1-Endstand ein.
Tore: 1:0 Dietz (50.), 1:1 Huebsch (51./FE), 2:1 Dietz (58.), 3:1 Reinhard (64.), 4:1 Hajdu (79./FE), 5:1 Dietz (80.); SR: Ziegler (SV Eintracht Hersbruck).

SC Auerbach – Alfeld/Förrenbach 3:1
Schon früh geriet die SG Alfeld/Förrenbach beim SC Auerbach ins Hintertreffen: In der 12. Minute brachte Patrick Becker die Heimelf mit 1:0 in Front. Die Gäste aus dem Albachtal versuchten, mit zwei Wechseln Schwung in die Partie zu bringen. Doch ohne Erfolg. stattdessen jubelten wieder die Auerbacher: Dominik Schleinitz netzte nach einer guten Stunde zum 2:0 ein. Mirko Looshorn erhöhte knapp zehn Minuten später auf 3:0, bevor den Gästen durch Patrick Jorde immerhin der Ehrentreffer gelang.
Tore: 1:0 Becker (12.), 2:0 Schleinitz (63.), 3:0 Looshorn (73.), 3:1 Jorde (88.); SR: Berendes (FC Neukirchen).

Vorra – Hüttenbach III 1:7
Mit einem Doppelschlag zur Pause zogen die Gäste dem SV Vorra den Zahn: Hutzler und Michl waren erfolgreich. Zwar gelang den Gastgebern durch Nico Lehnerer per Foulelfmeter der Anschluss, doch dann drehte die Hüttenbacher Tormaschinerie auf.
Tore: 0:1 Hutzler (45.), 0:2 Michl (45.), 1:2 Lehnerer (52./FE), 1:3 Michl (57.), 1:4 Laun (65.), 1:5 Scharrer (71.), 1:6 Meier (73.), 1:7 Röhrer (90.); SR: Hönig (Hartmannshofer SV).

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung