Unfall auf der A6 bei Alfeld

Gespann schleudert über Autobahn

2014/06/Unfall_01.jpg

ALFELD / ALTDORF – Am Freitagmittag ereignete sich auf der A6 zwischen Alfeld und Altdorf ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Fahrer aus dem Landkreis Heilbronn kam mit seinem Kia, an dem sich ein Anhänger mit Pkw befand, vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Das Gespann drehte sich um die eigene Achse, überschlug sich und kam im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen. Der geladene Mercedes SKL wurde vom Anhänger geschleudert. Der Beifahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Freiwillige Feuerwehr Alfeld befreit werden. Der schwerverletzte Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Nürnberger Südklinikum geflogen. Der leichtverletzte Fahrer, der sich selbst befreite, kam ins Krankenhaus Altdorf. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde von der Autobahnpolizei ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Schaden dürfte bei 30.000 Euro liegen. Die rechte Fahrbahn in Richtung Heilbronn war für über drei Stunden gesperrt. Foto: FF Alfeld

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung