A-Klasse 5

Club-Reserve dreht Partie

Die beiden Hersbrucker Ewald Stiben (links) und Matthias Geng (rechts) kümmern sich im Mittelfeld um den angreifenden Hüttenbacher Tim Hoffmann. | Foto: J. Ruppert2018/03/A5.jpg

PEGNITZGRUND – Mehr Mühe als erwartet hatten die Kicker des FC Hersbruck II, um die SpVgg Hüttenbach III in Schach zu halten. Am Ende gab es ein 3:1 für den Tabellendritten der A-Klasse 5. Vorne steht der FC Pegnitz, der Vorra ebenfalls 3:1 schlug. Die Spitzenpartie in Alfeld wurde abgesagt. Dies nutzte der SC Happurg. Dank eines Dreierpacks von Tim Kaller siegte der Sportclub in Engelthal 5:1 und verkürzte den Abstand zu Alfeld/Förrenbach etwas. Glückauf Auerbach unterlag Ottensoos II 1:2 und rutschte auf den sechsten Platz. Schlusslicht bleibt Neuhaus II nach einem 2:6 in Altensittenbach. Besser machte es die SG Oberes Pegnitztal II, die in Röthenbach 4:1 gewann. Plech bescherte dem FC Reichenschwand II die nächste Klatsche.

Plech – Reichenschwand II 13:0
Bereits nach 45 einseitigen Minuten führten die Gastgeber 4:0. Im zweiten Durchgang brachen die Gäste auseinander und kassierten zum zweiten Mal in acht Tagen eine zweistellige Niederlage.

Tore: 1:0 Strobl (14.), 2:0, 3:0 Krätschmer (29.,32.), 4:0 Kelch (44.), 5:0 Eichenmüller (48.), 6:0 Krätschmer (51.), 7:0 Kelch (57.), 8:0 Krätschmer (61.), 9:0 Laus (71.), 10:0 Krätschmer (76.), 11:0, 12:0, 13:0 Stattelmann (79., 85., 87.); SR: Tesch (FC Schnaittach).

SG Henf.II/Engel. – Happurg 1:5
Bereits in der 12. Minute brachte Goalgetter Tim Kaller nach einer schönen Einzelleistung sein Team in Führung. Die Heimelf ließ sich zunächst nicht beeindrucken und glich zehn Minuten später durch Rösel aus. Die Gäste waren daraufhin die dominierende Mannschaft. In der 35. Minute war es wiederum Tim Kaller, der das 1:2 für Happurg markierte. Im zweiten Durchgang war Happurg nach wie vor spielbestimmend. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff war es wieder der überragende Kaller, der zum 1:3 einschoss. Auf beiden Seiten wurde nun viel gewechselt und der Spielfluss ging ein wenig verloren. Steven Carney erzielte eine Viertelstunde vor Ende der Begegnung das 1:4, ehe Hellwig den Endstand von 1:5 herstellte.

Tore: 0:1 Kaller (12.), 1:1 Rösel (FE.) (22.), 1:2 Kaller (35.), 1:3 Kaller (55.), 1:4 Carney (75.), 1:5 Hellwig (84.); SR: Kaufmann (FC Schnaittach).

FC Hersbruck II – Hüttenbach 3:1
Die Club-Reserve dominierte von Beginn an das Geschehen. Allerdings gingen die Gäste nach 12 Minuten durch einen Treffer von Hoffmann überraschend in Führung. Die Heimelf fing sich schnell und glich in der 36. Minute durch Wilhelm Wagner zum 1:1 aus. Bis zur Halbzeit geschah auf beiden Seiten nicht mehr viel. Hersbruck kam stark aus der Kabine, und Pawlik brachte seine Farben nach knapp über einer Stunde zum 2:1 in Front. Die Gäste machten danach noch einmal Druck, blieben aber offensiv zu blass und ungefährlich. Stiben setzte in der 88. Minute den Schlusspunkt zum 3:1.

Tore: 0:1 Hoffmann (12.), 1:1 Wagner (36.), 2:1 Pawlik (62.), 3:1 Stiben (88.); SR: Mandak (1.FC Nürnberg).

Altensittenbach – Neuhaus II 6:2
Es dauerte nicht lange, ehe das torreiche Spiel in Fahrt kam. Frank Meier netzte in der 11. Minute zum 1:0 ein. Altensittenbach dominierte das Spiel und Neuhaus lief viel hinterher. Kürzdörfer markierte nach Vorlage von Odefey das 2:0. Mit dem Halbzeitpfiff fiel der überraschende Anschlusstreffer für Neuhaus durch Kasper. In der 58. Minute erhöhte Türk auf 3:1 für den SV Altensittenbach. Danach ging bei den Gästen nicht mehr viel zusammen. Die Letzten zehn Minuten waren allerdings noch ereignisreich. Wild und Odefey erhöhten für die Platzherren mit einem schnellen Doppelschlag auf 5:1. Jan Morner verkürzte auf 5:2 für die Gäste. Mit dem Schlusspfiff netzte Held mit seinem zweiten Treffer zum 6:2 ein.
Tore: 1:0 Meier (11.), 2:0 Kürzdörfer (35.), 2:1 Kasper (45.), 3:1 Türk (58.), 4:1 Wild (81.), 5:1 Odefey (83.), 5:2 Morner (86.), 6:2 Held (90.+2); SR: Göbel (TV Erlangen).

FC Pegnitz – SV Vorra 3:1
Beide Mannschaften begannen in einer schwachen Begegnung verhalten. In der 34. Minute gingen die Gäste überraschend durch eine Einzelaktion von Angellotti mit 0:1 in Führung. Pegnitz kam stark aus der Kabine, und Vorra hatte daraufhin nur noch wenig dagegenzusetzen. Meyer glich wenige Minuten nach Wiederanpfiff aus. Kuboth netzte in der 70. Minute zur verdienten 2:1-Führung ein, ehe der gleiche Spieler eine Viertelstunde vor Ende das 3:1 markierte.
Tore: 0:1 Angellotti (34.), 1:1 Meyer (49.), 2:1, 3:1 Kuboth (70., 75.); SR: Gier.

FC Rö’bach II – Ob. Pegnitz. II 1:4
In der relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit gelang ein erster Akzent in der 28. Minute: Ricardo Singer traf zum 0:1 für die Pegnitztaler. Kurz nach dem Wiederanpfiff netzte Nico Döhring zum 0:2 ein. Wieder war es Döhring, der die Führung in der 60. Minute zum 0:3 ausbaute, bevor die Heimelf aus Röthenbach in der 78. Minute mit Andreas Baumann einen Versuch unternahm, die Pleite abzuwenden. Das gelang nicht, kurz vor dem Schlusspfiff beförderte Dominik Geist den Ball zum 1:4-Endstand ins gegnerische Tor.

Tore: 0:1 Singer (28.), 0:2, 0:3 Döhring (48., 60.), 1:3 Baumann (78.), 1:4 Geist (90.); bes. Vork.: gelb-rote Karte für Hübsch (FC, 83.); SR: Schödlbauer (FC Hersbruck).

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung