Spieltag der A-Klasse 5

Blitzstart reichte SC Happurg nicht

Umringt von Abwehrspielern des FC Ottensoos II gibt es für Patrick Hupfer von der SG Henfenfeld II/Engelthal kein Durchkommen in den Gästestrafraum. | Foto: J. Ruppert2018/09/A5.jpg

PEGNITZGRUND – Trotz eines schnellen Treffers von Tim Kaller musste sich der SC Happurg beim TSV Behringersdorf mit einem 1:1 begnügen. Happurg verharrt nach dem dritten Saisonremis im Mittelfeld der A-Klasse 5. Behringersdorf reichte der Zähler, um die Spitze zu behaupten. Die SG Alfeld/Förrenbach verlor in Hüttenbach 2:3. Der FC Ottensoos II entführte dank eines 3:0 die Punkte bei der weiterhin sieglosen SG Henfenfeld II / Engelthal. Noch höher gewann der TSV Rückersdorf II, und zwar 5:0 gegen den kriselnden TSV Röthenbach. Der SV Osternohe kam im Match mit dem FSV Weißenbrunn II nicht über ein 1:1 hinaus. Der Türkische FK Röthenbach deklassierte den TSV Lauf II 7:2. Neunkirchen mischt nach einem 2:0 bei FC Röthenbach II weiter vorne mit. Die Altensittenbacher waren spielfrei.

Henf. II/Engelt. – Ottensoos II 0:3
In den ersten 45 Minuten wurden die Gäste ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht. Zur Pause stand es nach einem schnellen Treffer von Michael Wolf und einem Tor von Nico Machner 0:2. Als Cedric Riedel nach einem Schubser und einem zu harten Einsteigen erst die gelbe und dann die gelb-rote Karte sah, verloren die Gäste den Faden. Arthur Geier hatte den Anschluss auf dem Kopf, doch er scheiterte am Pfosten. Die Entscheidung fiel in der 75. Minute. Die Platzherren standen zu hoch, Wolf bekam an der Mittellinie das Leder und konterte sie klassisch zum 0:3 aus. Die Spielgemeinschaft hatte durch Patrick Hupfer von der Strafraumgrenze, Geier im Sechzehner und Fabian Grötsch am Fünfer noch mehrere gute Chancen. Mangelnde Ballkontrolle verhinderte aber den Ehrentreffer.

Tore: 0:1 M. Wolf (13.), 0:2 Machner (30.), 0:3 M. Wolf (75.); bes. Vork.: gelb-rote Karte für Riedel (FCO, 56.); SR: Stiegler (TSV Kornburg).

Behringersdorf – SC Happurg 1:1
Das Duell zweier bislang ungeschlagener Teams endete mit einem 1:1-Unentschieden. Happurgs Goalgetter Tim Kaller brachte seine Elf mit seinem fünften Saisontreffer früh in Führung, doch die Gäste verpassten es, einen weiteren Wirkungstreffer zu setzen. So konnte der Spitzenreiter direkt nach der Pause durch seinen Torjäger Julian Pohl ausgleichen. Titelfavorit Happurg tritt nach dem dritten Remis im vierten Saisonspiel weiter auf der Stelle.

Tore: 0:1 T. Kaller (7.), 1:1 Pohl (49.); SR: Schmitt (SpVgg Heroldsbach/Thurn).

Hüttenb. II – Alfeld/Förrenb. 3:2
60 Minuten dominierte die
Heimelf das Geschehen und führte nach einem sehenswerten Schlenzer von Tim Bayer und weiteren Treffern von, Maximilian Schramm und Naphtali Heller schon 3:0. Nach der Pause brachten einige Umstellungen und Wechsel merkbar Unruhe ins Hüttenbacher Spiel und die bis dahin harmlosen Gäste witterten ihre Chance. Trotz des deutlichen Rückstands gab die SG Alfeld/Förrenbach nicht auf und wurde vom 3:1 durch einen von Alexander Kolb verwandelten Foulelfmeter beflügelt. Als Christian Bauer zehn Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer erzielte, geriet Hüttenbach nochmal heftig ins Schwimmen.

Tore: 1:0 Bayer (22.), 2:0 Schramm (31.), 3:0 Heller (51.), 3:1 Kolb (61.,FE), 3:2 Bauer (81.); SR: Seubert (DJK Concordia Wimmelbach).

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung