Ende der Vakanz

Zwei Jahre Pfarrer in Doppelfunktion

Vertrauensfrau Manuela Trautmann-Deinzer überreichte Pfarrer Matthias Ahnert ein Geschenk zum Abschied. | Foto: Raffael Kurz2022/08/a482480323i0002_max1024x.jpg

KÖNIGSTEIN/ESCHENFELDEN – Knapp zwei Jahre war Pfarrer Matthias Ahnert der offizielle Pfarramtsvertreter der Kirchengemeinden Königstein und Eschenfelden. Nun verabschiedete er sich in einem Gottesdienst und sagte allen Dank, die geholfen hatten, die Vakanzzeit zu überbrücken.

„Sie haben dafür gesorgt, dass die Kirchengemeinde weiter lebt“, erklärte er. Vertrauensfrau Manuela Trautmann-Deinzer bezeichnete Ahnert als einen geselligen, humorvollen und singfreudigen Pfarrer mit vielfältigen Interessen. „Wir haben uns bei Ihnen gut aufgehoben gefühlt“, erklärte sie. Trautmann-Deinzer bedankte sich auch bei der Frau von Pfarrer Ahnert sowie bei der Kirchengemeinde Edelsfeld, die beide wegen der Mehrarbeit zurückstecken mussten. Darüber hinaus überreichte sie dem Geistlichen ein Geschenk und seiner Ehefrau Susanne einen Blumenstrauß.

In Eschenfelden hielt Vertrauensmann Erich Pickelmann die Abschiedsrede und übergab ebenfalls ein Geschenk an den Geistlichen sowie einen Blumenstrauß an die Gattin des Pfarrers. Die Kirchengemeinden Königstein und Eschenfelden werden ab 1. September neu besetzt. Diakon Bernd Deyerl aus Sulzbach wird sie übernehmen.

Raffael Kurz

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren