Wie schnell wird es heller?

Wintersonnenwende: Der kürzeste Tag und die längste Nacht

Bereits um 16.17 Uhr hat sich die Sonne am Tag der Wintersonnenwende am Horizont in den Feierabend verabschiedet. | Foto: Haase2021/12/Spnnenuntergang.jpg

NÜRNBERGER LAND – Der kürzeste Tag des Jahres bedeutet auch die längste Nacht: Am heutigen Dienstag, 21. Dezember, ist nämlich nicht nur der astronomische Winteranfang, sondern auch die Wintersonnenwende. Bis es morgens wieder eher hell wird, dauert es aber noch ein Weilchen.

Exakt um 16.58 Uhr hat heute die Wintersonnenwende bei uns auf der Nordhalbkugel stattgefunden. Das bedeutet: Die Sonne hat heute kaum über den Horizont gespitzt und ist dann schnell wieder verschwunden. Am Tag der Sonnenwende steht die Sonne nämlich Mittags bereits so tief wie das gesamte Jahr über nicht.

Um 8.08 Uhr ist sie heute Morgen über dem Nürnberger Land aufgegangen und um 16.17 Uhr hat sie sich bereits wieder für ihre nächtliche Ruhe verabschiedet. Rund 16 dunkle Stunden folgen also nun rund acht hellen Stunden.

Tage werden länger

Das Gute ist: Ab der Wintersonnenwende werden die Tage wieder länger. Wir steigern uns langsam zu einer Tag-Nacht-Gleiche bis zum 21. März und satten rund 17 Stunden Helligkeit im Sommer, wenn die Sonne um den 21. Juni ihren Höchststand erreicht.

Allerdings geht es morgens derzeit nicht so schnell wie abends: Wer sich die Daten für das Nürnberger Land ansieht wird feststellen, dass sich der Sonnenaufgang in den kommenden Tagen sogar noch etwas nach Hinten verschiebt.

Sonnenaufgang später

Am 7. Januar zum Beispiel spitzt der Feuerball erst gegen 8.11 Uhr über den Horizont – also drei Minuten später als am heutigen Sonnwendtag. Der Untergangswert von heute 16.17 Uhr verschiebt sich bis zum 7. Januar bereits aber auf 16.32 Uhr. In Sachen Tageslichtzeit werden wir uns bis dahin schon wieder von 8.08 Stunden auf 8.21 Stunden gesteigert haben. Einen Monat später, am 7. Februar, dürfen wir uns bereits um 7.39 Uhr über einen hellen Morgen freuen, an dem die Sonne erst um 17.20 Uhr untergeht.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren