Feuer in Röthenbach

Waldstück in Flammen

Eine Waldfläche von rund 1000 Quadratmetern stand in Röthenbach in Flammen. | Foto: FFW Röthenbach2019/04/58373449_1360124744156477_3883337669006065664_n.jpg

RÖTHENBACH. Aufgrund der Trockenheit ist es am späten Nachmittag des Ostermontag in Röthenbach zu einem Waldbrand gekommen. An der Kreisstraße Lau 19, zwischen den Einmündungen Erlenplatz und Werner-von-Siemens-Allee, stand eine Fläche von etwa 1000 Quadratmetern in Flammen.

Die Röthenbacher Feuerwehr war mit allen vier Lösch- und Tanklöschfahrzeugen sowie rund 20 Mann im Einsatz. Die Brandstelle befand sich etwa 50 Meter von der Straße entfernt im Wald Richtung Seespitze, rund 700 Meter Schlauchleitung mussten insgesamt verlegt werden. Drei Stunden dauerte die Brandbekämpfung, die durch den heftigen Wind erschwert wurde. Am späteren Abend erfolgte noch einmal eine „Brandnachschau“.

Zu diesem Zeitpunkt waren das Führungs- und das Großtanklöschfahrzeug der Röthenbacher Feuerwehr schon nach Engelthal abgerückt, wo es in zwei Waldstücken heftig brannte. Hier waren mehrere Feuerwehren aus dem ganzen Landkreis im Einsatz. 

N-Land Stefanie Buchner-Freiberger
Stefanie Buchner-Freiberger