Laufer Literaturtage: Kinderlesung mit Margit Auer

Von der Schule mit den sprechenden Tieren

Bei der Turnstunde mit Schildkröte Henrietta wurden die jungen Zuhörer selbst aktiv. | Foto: Cichon2018/11/Literaturtage-Lauf-Kinderlesung-Margit-Auer-ci.jpg

LAUF — Bei der Kinderlesung von Margit Auer im Rahmen der Laufer Literaturtage blieb kein Platz unbesetzt. In der Stadtbücherei las die Autorin ein Best-of aus den Bänden ihrer populären Buchreihe „Die Schule der magischen Tiere“.

Darin geht es um die Wintersteinschule, die nur auf den ersten Blick wie eine normale Schule aussieht. Was diese so besonders macht, wissen die Kinder sofort: „Tiere, die sprechen können.“ Jeder der 24 Schüler in der Klasse soll so eines bekommen.

Mortimer Morrison, der Inhaber einer magischen Zoohandlung, reist durch die ganze Welt und bringt die sprechenden Tiere in seinem Bus zum jeweiligen Kind. So etwa auch den Kater Karajan, der mit seiner hochnäsigen Art nämlich ganz vorzüglich zu der ähnlich hochnäsigen Schülerin Helene passt.

Sportstunde mit Schildkröte

Margit Auer las aber nicht nur Passagen aus ihrer Buchreihe vor, sondern forderte die Kinder auf, sich an einer Sportstunde mit der sprechenden Schildkröte Henrietta zu beteiligen. Wie sie auf die Geschichten in ihren Büchern kommt, wollte ein Kind von der Autorin wissen. Sie habe sich von der Grundschulzeit ihrer Kinder inspirieren lassen, erzählt sie. „Man muss gar nicht zum Mond fahren, um auf Geschichten zu stoßen.“

N-Land Anne Cichon
Anne Cichon