Stadtkapelle Velden

Dixielandler ziehen magisch an

Die Musikhalle war bestens gefüllt. | Foto: P. Meyer2020/01/IMG-7146.jpg

VELDEN – Noch besseren Zuspruch hätte die musikalische Auftaktveranstaltung der Stadtkapelle Velden in diesem Jahr wohl kaum haben können. Die Stilrichtung des Dixieland gibt es im oberen Pegnitztal leider nicht allzu oft live zu hören – vor allem nicht in dieser herausragenden Qualität wie bei den Dixielandlern.

Und deshalb verwundert es nicht, dass die Gäste auch von weiter her kamen. Sämtliche Sitzgelegenheiten wurden benötigt und letztlich ein paar Stehtische aufgestellt. Die sieben Herren aus der Region begeistern ein ums andere Mal mit swingenden Dixieland- und heiteren Volksmusikmelodien, perfektem Zusammenspiel und exzellenten Soloeinlagen.

Denn in der klassischen Dixieland-Besetzung Trompete (Peter Grund), Posaune (Norbert Kraus), Klarinette (Werner Heiß), Kontrabass (Peter Schertl), Schlagzeug (Rudi Gössl), Banjo (Herbert Lindner) und E-Piano (Klaus Hauenstein) ist jeder gleichberechtigt wichtig und steht immer mal wieder im Vordergrund. Nicht zuletzt sorgte Klaus Hauenstein mit kleinen Witzen und Anekdoten für gute Stimmung, zu der das Weißbier vom Fass und frische Weißwürste mit Brezen ihr Übriges beitrugen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren
N-Land Petra Meyer
Petra Meyer