Schwerer Unfall auf der A9

Betrunken am Steuer eingeschlafen

Er prallte gegen die Schutzplanke, anschließend überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen.
Das Auto prallte auf der A9 gegen die Schutzplanke, anschließend überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen. | Foto: Bohnekamp2019/07/Unfall-A9.jpg

FEUCHT – Ein 46-jähriger Bauarbeiter aus Polen hat einen schweren Unfall verursacht. Im Baustellenbereich kurz vor der Anschlussstelle Allersberg nickte er kurz ein und kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab. Ursache für den Sekundenschlaf war übermäßiger Alkoholgenuss.

Er prallte gegen die Schutzplanke, anschließend überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen. Ein Alkoholtest ergab, dass der Pole mit über zwei Promille Alkohol im Blut am Steuer saß. Die beiden Mitfahrer blieben unverletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Feucht sicherte die Unfallstelle, stellte den Brandschutz sicher und kümmerte sich um auslaufende Betriebsflüssigkeiten sowie die Reinigung der Fahrbahn. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf etwa 12.000 Euro.

N-Land Der Bote
Der Bote