Fall in Röthenbach

Umtauschbetrug flog auf

Symbolfoto
Symbolfoto | Foto: PZ-Archiv/Cichon2019/02/blaues-Polizeiauto-Schriftzug-Seite-gross-ci.jpg

RÖTHENBACH. Zwei bayernweit agierende Umtauschbetrüger aus Tschechien gingen der Laufer Polizei am Freitagnachmittag ins Netz, nachdem das Personal in einem Röthenbacher Verbrauchermarkt Verdacht geschöpft hatte.

Mit selbst bedruckten beziehungsweise kopierten Kassenzetteln begaben sich die zur Kasse und forderten einen Umtausch der darauf vermerkten Ware, die sie einfach aus der Auslage nahmen. In Röthenbach hatten sie jedoch mit ihrer Masche Pech, da der Schwindel aufflog.

Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Originalkassenzettel aus einer Filiale in Parsberg stammte, wo die Ware ordnungsgemäß gekauft worden war. Die Kopien hatten die beiden Tschechen im Lauf des Freitags sowohl in Berg in der Oberpfalz, in Hohenstadt, in Hersbruck und in Lauf vorgelegt. Die Männer ergaunerten sich mit dieser Masche mehrere hundert Euro.

Ermittlungen ergaben, dass die Täter bereits im August in München festgenommen, nach Erhebung einer Sicherheitsleistung allerdings wieder auf freien Fuß gesetzt wurden. Im Fahrzeug konnten weitere Elektroartikel und Lebensmittel mit dazugehörigen Kassenzetteln, Drucker und weitere Tatmittel gefunden werden, so dass davon auszugehen ist, dass beide gewerbsmäßig handelten. Deshalb stellte die Staatsanwaltschaft nun Haftantrag und die beiden 51- und 59-Jährigen wurden dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung