Vom Radio für Rummelsberger Diakonie

Spende ermöglicht Toben auf dem Sportplatz

Alexander Koller (links) vom Funkhaus Nürnberg übergibt Karl Schulz, Vorstand Dienste Rummelsberger Diakonie, den Spendenscheck. | Foto: Rummelsberger Diakonie2022/03/Rummelsberg_Spende_Charivari-crop.jpg

RUMMELSBERG – ¶„Franken hält zam!“-unter diesem Motto veranstaltete der Nürnberger Radiosender Charivari 98.6 im Dezember einen Spendentag. Die Rummelsberger Diakonie erhielt 26.102 Euro aus dem Topf.

Dank der regen Beteiligung der Anrufer erfreut sich die Rummelsberger Diakonie an einer großzügigen Spende von 26 102 Euro. Das Geld soll unter anderem in die Ausstattung der Heilpädagogischen Tagesstätte in Schwarzenbruck fließen, die Teil der Rummelsberger Jugendhilfe ist.

Bei der symbolischen Scheckübergabe mit Alexander Koller, dem Geschäftsführer Funkhaus Nürnberg, sowie Karl Schulz, dem Vorstand Dienste der Rummelsberger Diakonie, betonte Diakon Andreas Mrotzek die Wichtigkeit dieser Arbeiten. „Da das Zentrum bereits vor mehr als 45 Jahren gebaut wurde, sind verschiedene Erneuerungsarbeiten notwendig.“ Das Jugendhilfezentrum bietet mehreren Gruppen mit Kindern zwischen sechs und 14 Jahren eine „Heimat auf Zeit“, in der sie individuell nach ihren Bedürfnissen intensiv betreut und unterstützt werden.

Toben an der frischen Luft

Wozu der neugestaltete Außenbereich beiträgt: Auf dem renovierten Fußball- und Basketballplatz können sie ihre sportlichen Talente unter Beweis stellen. Ein paar Rampen laden zum Inlineskaten sowie zum Fahrradfahren ein. So falle es nicht mehr schwer, die Kinder vom gesunden Toben an der frischen Luft zu überzeugen. Die umfangreiche private und schulische Betreuung der Kinder sei nach der Corona-Krise wichtig wie nie, „sie freuen sich sehr, dass sie endlich wieder etwas machen können“, sagt der Diakon.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren