Die Polizei sucht Zeugen

Streit beim Gassigehen: Frau beißt zu

Symbolbild | Foto: Heiko Kueverling/stock.adobe.com2021/04/Altdorf-NEU-Polizei-Adobe-Stock.jpg

LAUF – Ein Streit zwischen zwei Hundebesitzerinnen ist am Donnerstagabend in Lauf eskaliert. Die Polizei sucht nun nach einer Unbekannten, die eine andere Frau in den Oberarm gebissen und dabei leicht verletzt hat.

Wie die Laufer Polizei meldet, war eine 33-Jährige am Donnerstag gegen 18.20 Uhr mit ihrem Hund am Kunigundenberg in Lauf spazieren. Auf dem Froschleitenweg kam ihr eine noch unbekannte Frau mit mehreren, nicht angeleinten Hunden entgegen. Um die drei freilaufenden Hunde von sich fern zu halten, schlug die 33-Jährige mit einer Leine auf den Boden.

Schlag mit der Ballschleuder

Dies wertete die gesuchte Frau scheinbar allerdings als Angriff und schlug der 33-Jährigen zwei Mal mit einer Ballschleuder gegen den Oberkörper. Als die 33-Jährige ihr Mobiltelefon nahm, um die Polizei zu verständigen, riss es ihr die Unbekannte aus der Hand. Dann steckte sie es in ihre Jackentasche und ging einfach weg.

Die Geschädigte forderte die Frau mehrmals auf, ihr das Telefon zurückzugeben. Schließlich fasste sie ihr in die Tasche, um sich ihr Handy wieder zu holen. Da biss die Unbekannte der 33-Jährigen in den Oberarm und verletzte sie dadurch leicht. Erst später gab die Beißerin der Gebissenen das Handy wieder zurück.

Beschreibung der Täterin

Die Täterin wurde wie folgt beschrieben: Eta 55 Jahre alt, bekleidet mit einer dunklen Strickmütze, grauer Felljacke und braunen Stiefeln. Sie führte einen braunen Chihuahua, einen weißen Jack Russel Terrier und einen braunen Mischling mit sich. Hinweise nimmt die Polizei Lauf unter der Nummer 09123/94070 entgegen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren