Die meisten Geister spukten friedlich

Besonders schön hergerichtet hatten sich Johann, Karin, Anton, Ronja und Maike in Hüttenbach. Foto: Gruner2010/11/10376_New_1288714563.jpg

HÜTTENBACH/LAUF/ECKENTAL — Dass man den amerikanischen Feiertag Halloween durchaus auch friedlich feiern kann, zeigten gleich mehrere Gruppen von Kindern, die aufwändig maskiert durch Hüttenbach zogen. Besonders schön hergerichtet hatten sich Johann, Karin, Anton, Ronja und Maike (linkes Bild). In Hüttenbach blieb der Halloween-Abend – abgesehen von einigen Knallfröschen – ruhig. Andernorts aber schlugen Jugendliche gehörig über die Stränge: Im Eckentaler Ortsteil Brand wurde ein Gartenzaun eingetreten. Ein in der Dehnberger Straße in Lauf abgestelltes Auto ist auf der Fahrerseite zerkratzt worden. Ebenfalls in der Nacht auf Montag wurden im Bereich der Kunigunden- beziehungsweise Dachsbergstraße zwei Kennzeichen von geparkten Autos entwendet: das vordere Kennzeichen eines grauen Toyota und das hintere Nummernschild eines Seat Ibiza. In unmittelbarer Nähe wurde außerdem ein auf der Straße geparkter Motorroller umgeworfen und beschädigt. Hinweise in den Fällen an die Polizei Erlangen-Land unter Telefon 09131/760514 oder an die Polizei Lauf unter Telefon 09123/94070. Mit Abstand am schlimmsten haben aber die Jugendlichen übertrieben, die mit einem Feuerwerkskörper den Brand in Heuchling verursacht haben.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren