Gemeindeinterne Siegerehrung des Stadtradelns

Sieger radelte 1572 Kilometer

Siegerehrung mit Bürgermeister Bernd Ernstberger, Wolfgang Weiß und Peter Steigerwald, die zusammen 3596 km zurück gelegt haben. Foto: privat2012/09/stadtradelnsb_New_1348153233.jpg

SCHWARZENBRUCK – 1. Bürgermeister Bernd Ernstberger überreichte nun Siegerurkunden und Gutscheine an die Schwarzenbrucker Radler mit den meisten Kilometern bei der diesjährigen Aktion „Stadtradeln“.

Die gemeindeinterne Auszeichnung sollte Ansporn für alle Teilnehmer sein, um sich aktiv zu beteiligen und möglichst viele Kilometer zurückzulegen.

Den 1. Platz erreichte Wolfgang Weiß aus Schwarzenbruck mit 1572 km. Den 2. Platz belegte Hermann Wittmann aus Pfeifferhütte mit 743 km und den 3. Platz Peter Steigerwald aus Ochenbruck mit 738 km. Die Ehrung von Hermann Wittmann, der sich im Urlaub befand, wird natürlich nachgeholt. Wolfgang Weiß hat bei der gemeinsamen Radltour mit Bürgermeister Ernstberger in die Partnergemeinde Gufidaun und zurück schon 850 km innerhalb einer Woche zurück gelegt. Zusätzlich ist er in den verbleibenden zwei Wochen noch 722 km gefahren. Eine überaus tolle und stattliche Leistung, zu der herzlich gratuliert wurde. Hermann Wittmann aus Pfeifferhütte ist für Bürgermeister Ernstberger kein Unbekannter. So kennt man sich nicht nur vom Schützenverein in Pfeifferhütte sondern auch vom Rad fahren, wo man schon gemeinsame Etappen bei der BR-Radltour zurück gelegt hat.

Von daher ist Bürgermeister Ernstberger auch bekannt, dass Hermann Wittmann von Pfeifferhütte nach Nürnberg mit dem Fahrrad zur Arbeit und zurück fährt. Diese tägliche Fahrstrecke, plus zusätzliche Kilometer in der Freizeit, hat zu diesen Ergebnis von 743 km geführt.

Auch Peter Steigerwald fährt jeden Tag von Ochenbruck nach Nürnberg in die Marienstraße mit dem Fahrrad und das Sommer wie Winter bei jedem Wetter und bei jeder Temperatur. In den drei Wochen des Stadtradelns hat er häufig einige Umwege auf dem Nachhauseweg gefahren, um die Kilometerleistung zu erhöhen.

Bürgermeister Ernstberger bedankte sich bei den Siegern und bei allen Teilnehmern des Stadtradelns für die Teilnahme und das gute Ergebnis, das jeder Einzelne und damit die Gemeinde insgesamt erreicht hat.

Ernstberger selbst hat 1286 km zurück gelegt und konnte damit für die Gemeinderatswertung eine gute Platzierung erreichen. Derzeit liegt das Schwarzenbrucker Kommunalparlament bundesweit auf Platz vier.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren