Kita-Eröffnung verzögert sich erneut

Ihr Kinderlein wartet

Der Estrich der neuen Kita sei langsamer getrocknet als gedacht. Deshalb sollen die Kinder nun erst in den Faschingsferien einziehen. | Foto: Graf Architekten2019/12/Gsteinach_kita-scaled.jpg

SCHWARZENBRUCK – Die Eröffnung der neuen Gsteinacher Kita namens Wurzelaus8 verzögert sich erneut. In den Faschingsferien soll es nun soweit sein: Die Fachaufsicht des Landratsamtes, das ASB, die Gemeinde und das Architektenbüro haben die Baustelle besichtigt und den Eröffnungstermin der neuen Kita auf Montag, 24. Februar, festgelegt. Ursprünglich war der Einzug mal für September geplant, dann wurde er auf Anfang Januar verschoben. Nun also auf Rosenmontag.

Hintergrund ist laut Verantwortlichen diesmal die „unvorhergesehen lange Trocknungszeit des Estrichs“, so dass erst verspätet mit dem Verlegen des Bodens, den Schreinerarbeiten et cetera begonnen werden konnte. Zwar wurde mit Heizlüftern und Trocknungsgeräten bestmöglich unterstützt, nichtsdestotrotz musste ein bestimmter Restfeuchtewert erst unterschritten werden. Denn gerade in einer Kindertagesstätte sei erhöhte Sensibilität beim Vermeiden von Schimmel gefordert.

Teilbezug nicht im Sinne der Kinder

Ein Teilbezug der Kindertagesstätte wäre zwar möglich, doch sei dies nicht im Sinne der Kinder. Sie sollen nicht auf eine Baustelle, sondern in eine fertige Einrichtung einziehen, sind sich Träger und Gemeinde einig. Die Interimslösung im Untergeschoss der Albrecht-Frister-Halle bleibt somit ein paar Wochen länger bestehen und nimmt auch alljene Kinder auf, die ab Januar einen Betreuungsplatz benötigen. Der ASB als Träger hat die Eltern darüber bereits informiert.

„In der Zwischenzeit arbeiten alle Gewerke einschließlich Bauamt und Architektenbüro mit Hochdruck an der Fertigstellung der Kindertagesstätte“, heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung. Alle Beteiligten sind zuversichtlich, dass der Umzug in die neue Kindertagesstätte Wurzelaus8 in den Faschingsferien über die Bühne geht.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren