Erika Groß behält Mandat

Aus der CSU ausgetreten

Erika Groß ist aus der CSU ausgetreten und begründet ihren Schritt mit der im Ortsverband herrschenden Unruhe. | Foto: privat2017/05/gross_erika.jpg

SCHWARZENBRUCK – Aderlass für die CSU-Fraktion im Gemeinderat: Erika Groß hat der Fraktion und der Partei den Rücken gekehrt. Dies hatte sie am Vorabend der letzten Sitzung Bürgermeister Bernd Ernstberger mitgeteilt, der darüber den Gemeinderat informierte.

Ihr Mandat behält Erika Groß, ebenso ihren angestammten Platz im Sitzungssaal – nun zwischen der CSU- und der Grünen-Fraktion.

An der Ausschussverteilung im Gremium, die in Schwarzenbruck nach Hare-Niemeyer erfolgt, ändert sich nichts. Den Platz von Erika Groß im Sozial- und Kulturausschuss kann die CSU anderweitig besetzen.

Im Gemeinderat wurde die Entscheidung unkommentiert zur Kenntnis genommen.

Gegenüber der Redaktion wollte Groß nicht ins Detail gehen. Sie begründete ihren Schritt mit „der herrschenden Unruhe“ im CSU-Ortsverband.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren