Seifenkisten

A-traction auf vier Rädern

Das Publikum küren A-traction zur schönsten Seifenkiste des Rennwochenendes. | Foto: Arnica Mühlendyck2019/05/Rummelsberg-Seifenkiste-_Foto_Muehlendyck_presse.jpg

RUMMELSBERG – Beim 13. Seifenkistenrennen in Rummelsberg landen nicht nur die schnellsten Gefährte auf dem Podium. Pokale gibt es auch für die beste Optik und die ausgeflipptesten Fans.

Insgesamt waren 17 Seifenkisten beim Seifenkistenrennen in Rummelsberg gegeneinander angetreten. Kinder mit ihren Eltern, Jugendgruppen aus Schulen, Gemeinden oder der Jugendhilfe, erwachsene Männer, die schon bei vielen Rennen mit dabei waren: Die Fahrer hätten unterschiedlicher nicht sein können.

Die Fans vom Fassoldshof machen ordentlich Alarm. Foto: Arnica Mühlendyck2019/05/Rummelsberg-Seifenkisten-Fans_Foto_Muehlendyck_presse.jpg

Das zeigte sich auch auf dem Siegerpodest: Johannes, Jannick und Christoph aus der Segenskirche in Petershausen hatten mit ihrer Seifenkiste Seiki Arrow One die Strecke von der Rampe bis zum Ziel in 25,07 Sekunden zurückgelegt und damit den ersten Platz gefahren. Auf dem zweiten Platz: die Seifenkiste Shark mit 26,49 Sekunden, dicht gefolgt von Ikarus 3.

Die Fahne gilt Seiki Arrow One, dem schnellsten Geschoss von Rummelsberg. Foto: Arnica Mühlendyck2019/05/Rummelsberg-Seifenkiste-Seiki.jpg

Den Preis für die konstanteste Fahrzeit staubte die Kiste „Salam ist die Gang“ ab, während die Kiste A-traction vom Publikum als schönste Kiste prämiert wurde. Die motiviertesten Zuschauer wiederum hatte die Wilde Henriette der Evangelischen Jugend in Altdorf dabei: Sie bekamen den Fanpreis.

N-Land Der Bote
Der Bote