Behringersdorfer waren dabei

Weltrekord für Schuhplattler

Die Plattler des Heimat- und Volkstrachtenvereins Behringersdorf (hier bei der Kirchweih) gehörten zu den Teilnehmern eines Weltrekordversuchs.
Die Plattler des Heimat- und Volkstrachtenvereins Behringersdorf (hier bei der Kirchweih) gehörten zu den Teilnehmern eines Weltrekordversuchs. | Foto: PZ-Archiv/Hans Brinek2019/07/trachtler-behr-rekord1.jpg

BEHRINGERSDORF – Acht Behringersdorfer Schuhplattler dürfen sich jetzt Weltrekordler nennen. Denn sie gehörten zu 1312 bayerischen Teilnehmern, die im Landkreis Weilheim fünf Minuten lang synchron plattelten.

Bisher hielten die Österreicher den Weltrekord im Schuhplatteln. Beim 100-jährigen Gründungsjubiläum des Antdorfer Trachtenvereins „D´Waxnstoana“ (Landkreis Weilheim) hatten die bayerischen Schuhplattler die Chance, diesen Titel zurückzuholen. Acht Schuhplattler vom Behringersdorfer Heimat- und Volkstrachtenverein 1906 ließen sich nicht lange bitten und traten unter Führung von Vorstand Oliver Kick die Reise nach Oberbayern an.

Synchron zur Ambosspolka

Die Aufgabe bestand darin, zur Ambosspolka fünf Minuten lang synchron zu platteln. Die Österreicher hatten dies mit 1296 Teilnehmern geschafft. In Antdorf konnten die Veranstalter 1312 gestandene Männer begrüßen, die sich auf der rund 400 Meter langen Hauptstraße im Ort der Aufgabe stellten. Damit auch alles mit rechten Dingen zuging, mussten sie sich zuvor registrieren lassen und erhielten ein Armband mit einem Code. Beim Betreten der abgesperrten Straße wurden diese Bänder eingescannt. Dann wurden die Teilnehmer in Gruppen von 50 Mann auf die Straßenabschnitte verteilt, jeweils in Fünferreihen. Schon das war eine logistische Meisterleistung.

Gegen 14 Uhr begann der Rekordversuch. Fünf Minuten Platteln zur Ambosspolka. Lena Kuhlmann, die Oberschiedsrichterin aus Hamburg, benötigte mit ihren 30 Schiedsrichter-Assistenten rund 20 spannende Minuten, bis das Ergebnis feststand. Nur eine Person musste abgezogen werden, sodass Kuhlmann unter dem Jubel der bayerischen Trachtler verkündete: „Sie können sich jetzt offiziell Weltrekordhalter nennen.“

Wer Interesse am Platteln oder überhaupt am Brauchtum hat, kann die Vereinsabende an jedem Freitag ab 16 Uhr in der Sandbergstraße besuchen.

N-Land Hans Brinek
Hans Brinek