Besucherrekord auf dem Flugplatz

So viel war noch nie los bei "Rock im Hangar".
So viel war noch nie los bei "Rock im Hangar". | Foto: Schuster2019/06/rock-hangar-lillinghof-us.jpg

LILLINGHOF. So viele Gäste wie an diesem Pfingstsamstag gab es bisher noch nie bei „Rock im Hangar“, dem Open Air bei Lillinghof. Rund 1000 Gäste fanden sich rund um den Tower am Lillinghofer Segelflugplatz ein.

Mit Bluesmusik eröffnete die „Hillman’s Blues Band“ das mittlerweile im weiten Umkreis bekannte Open-Air-Konzert. „Rock im Hangar“ wurde nun bereits in der elften Auflage in der dortigen Flugzeughalle zelebriert. Immer mit dabei: die Band „Schleppschlampen“, die fast ausschließlich aus Piloten des Segelflugclubs Lauf besteht. Den Abschluss übernahm die Band „Steady Rolling Boys“. Die Musiker aus der Region boten Rock und Blues aus den 60er- und 70er-Jahren mit Coversongs von „Cream“ bis Tom Petty.

Lange Schlangen

Besser hätte das Wetter dazu nicht sein können – nur der abendliche Temperaturrückgang, von rund 30 Grad Hitze auf 10 Grad Celsius bei Einbruch der Dunkelheit, ließ einige Gäste bei sternenklarer Nacht vorzeitig den Nachhauseweg antreten. Die zwischenzeitlich lange Warteschlange am Getränkestand ärgerte manchen Gast, aber am Ende bekam doch jeder sein Getränk. Steak, Bratwurst und geräucherte sowie gegrillte Forellen fanden ebenfalls ihre Abnehmer.

Thomas Plödt und Luna Mittig, die Organisatorin des Open-Air-Events, berichten von mit dem Flugzeug angereisten Piloten aus benachbarten oder befreundeten Vereinen. Darunter war auch Wigbert Rippert, der mit seinem Ultraleichtflugzeug in Pilsach bei Neumarkt gestartet war. Mit 15 Minuten Flugzeit in seiner Remos G3 erreichte der Rentner wohl schneller das Gelände als ein Vater, der mit seinem Sohn per Rad von Freiröttenbach aus den Berg erklommen hatte.

Eine andere Fliegergruppe kam aus Michelstadt bei Frankfurt. Mit ihrer Cessna 172 flogen sie fast eine Stunde bis zur Landung. Dann bauten die drei gleich ihr Zelt neben den Flugzeug auf.

N-Land Udo Schuster
Udo Schuster