Die Rückersdorfer feiern ihr Weinfest

Jubelstimmung im Festzelt. Foto: Kohl2011/08/28565_New_1314552662.jpg

RÜCKERSDORF (ko) – „Eins zu null für den Club!“ Diese Nachricht ging etlichen Besuchern des Weinfests im Rückersdorfer Heimatmuseum am Samstagnachmittag runter wie Öl. Oder wie Frankenwein.

Museumschef Georg Berger, selbst überzeugter Clubfan, zog mit den musikalischen „Dachsen“ durch den Bier- alias Weingarten, um Siegesfanfaren anzustimmen. Zu dumm, dass es dieses Weinfest nur einmal im Jahr gibt – und dass heuer Temperaturen herrschten, die wohl den Absatz von Glühwein gefördert hätten. Tagelang hochsommerliche Hitze, zum Weinfest ein Kälteeinbruch, danach wieder Sonne. Man muss das Wetter nehmen wie es ist, dachten sich die Fans dieses Festes, labten sich an Wein und Sekt und genossen trotzdem einen schönen Abend.

„Wir hatten annehmbare Besucherzahlen – für dieses Wetter“, sagt Berger. Sogar die Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler ließ sich im Laufe des Abends blicken. „Sie hat jetzt wahrscheinlich blaue Flecken an den Füßen – ich hab mit ihr getanzt“, schmunzelt er. Rückersdorfs Bürgermeister Peter Wiesner erzählte dagegen in seiner kurzen Ansprache, dass es schon das 24. Weinfest in der 25-jährigen Geschichte dieses Museums sei. Erich Meier von der Sparkasse übergab einen 500-Euro-Scheck als Anerkennung für die Restaurierung der Museumsdruckerei im Jubiläumsjahr.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren