Auf frischer Tat

Spuren im Schnee überführen jugendliche Steinewerfer in Röthenbach

Polizei
Symbolfoto Polizei | Foto: Anton Gvozdikov/stock.adobe.com2022/05/AdobeStock_122028307-scaled.jpeg

RÖTHENBACH – Zwei Jugendliche haben haben am Samstag in Röthenbach einen Stein auf ein fahrendes Auto geworfen. Dank des Winterwetters konnte die Polizei die Teenager schnappen.

Am Samstag, 21. Januar, gegen 22 Uhr, fuhr ein Mann mit seinem Auto gerade über den Röthenbacher Erlenplatz, als ein Stein gegen sein Fahrzeug flog. Anschließend sah er zwei Jugendliche davonlaufen, so die Meldung der Laufer Polizei.

Das Winterwetter machte der erfolgreichen Flucht des Duos allerdings einen Strich durch die Rechnung: Als eine Streife der Laufer Polizei vor Ort eintraf, bemerkten die Beamten frische Fußspuren im Schnee und verfolgten deren Weg zurück. Der Weg führte zu einem Haus, wo die Polizisten einen der beiden Minderjährigen antrafen.

Wer von den beiden Jugendlichen den Stein geworfen hat, sei noch nicht abschließend geklärt, so die Beamten weiter. An dem Auto entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Steinwurf glücklicherweise niemand.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren