Im Röthenbacher Freibad

Mit Ski-Ausrüstung auf der Wasserrutsche

2013/05/63975_dreharbeitenfreibadroethskispringer_New_1369840564.jpg

RÖTHENBACH — Nein, die Besucher des Röthenbacher Freibads haben sich nicht zum Schutz vor den derzeit eisigen Wassertemperaturen den wärmenden Ski­overall übergeworfen. Mit Skiern die Wasserrutsche hinunterzubrettern ist trotz des miserablen Wetters auch keine neue Trendsportart. Und eine skurrile Kunst-Aktion ist das ganze ebenfalls nicht. Vielmehr hat ein jugendliches Filmteam am Dienstag, dem schönsten und wärmsten Tag dieser Woche, im Röthenbacher Freibad Szenen für eine Dokumentation unter dem Motto „Deutschland für Europa“ gedreht. Und dabei, so sieht es das Drehbuch vor, ist einer der Akteure eben auf der Suche nach einer „Skisprungschanze“. Die Filmemacher dürften jedoch eine der ganz wenigen Freibad-Besucher in dieser Woche sein. Zwar hat die Einrichtung nach der wetterbedingten Zwangspause vor einer Woche wieder geöffnet, parallel bleibt aber auch das Röthenbacher Hallenbad bis einschließlich Sonntag und auch an Fronleichnam auf – für die weniger hart gesottenen Schwimmer. Wenn es wieder wärmer wird, dürfen sich Kinder im Freibad auf eine neue Attraktion freuen: Im Planschbecken wurde Fisch „Willy“ ins­talliert, eine Wasser-Spritzfigur.

Foto: Privat

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren