Mann tritt Tür seiner Ex auf und stiehlt Hund

Kurioser Einbruch: Beute mit vier Beinen

Symbolfoto2016/10/polizeiplakette-auf-jacke-nah2.jpg

RÖTHENBACH — Ein 30-Jähriger ist bei seiner Ex-Freundin in Röthenbach eingebrochen und hat ihren Hund gestohlen. Laut Polizei wollte er sie damit zurückgewinnen. Beamte konnten den Mann festnehmen, dem Tier geht es gut.
Der 30-jährige Nürnberger und die 27-Jährige führten laut Polizei eine sogenannte On-Off-Beziehung über zweieinhalb Jahre und waren verlobt. Vor drei Monaten trennte sich das Paar allerdings.
Der Mann konnte sich damit aber nicht abfinden und wollte seine Ex zurückgewinnen. Unter Drogeneinfluss klingelte er am Dienstagmorgen gegen 7.30 Uhr bei Nachbarn im Mehrfamilienhaus der 27-Jährigen und verschaffte sich auf diese Weise Zutritt zum Gebäude.
Danach trat er die Wohnungstür seiner Ex, die zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause war, ein und nahm den Hund, einen Dogo Argentino-Mischling, an sich. Der Vierbeiner hat einen Wert von rund 1000 Euro.
Laut Polizei wollte der Mann ihn offenbar als Druckmittel einsetzen, um seine Freundin zurückzugewinnen. Eine Nachbarin rief die Polizei und verständigte auch die 27-Jährige.
Als der Nürnberger im Lauf des Tages erneut zur Wohnung der Frau kam, rief seine Ex-Freundin die Polizei zur Hilfe. Die Beamten der Laufer Inspektion nahmen den Mann fest. Wegen des Einbruchs wird jetzt gegen ihn ermittelt. Der 30-Jährige ist wegen Eigentumsdelikten und Körperverletzung vorbestraft.
Die Röthenbacherin erwirkte gegen ihn ein polizeiliches Kontaktverbot und einen Platzverweis. Der Vierbeiner ist unversehrt und befindet sich wieder in der Obhut der 27-Jährigen.

N-Land Andreas Kirchmayer
Andreas Kirchmayer