Die Narren tanzen im Sitzungssaal

2011/11/33200_RathaussturmRoethenbachko_New_1321034164.jpg

RÖTHENBACH — In der Stadt Röthenbach haben am Freitag die Narren das Regiment übernommen. Um 16.11 Uhr stürmte die Faschingsgesellschaft Röbanesia das Rathaus. Zweiter Bürgermeister Dieter Quast musste den Schlüssel herausrücken, dafür wurde ihm und weiteren Gästen ein tolles Programm geboten. Zum Beispiel die Inthronisation des neuen Prinzenpaars Simon(e) Deifel und Francis Bott. Zwei Jahre hatten die Malachowski-Geschwister Niklas und Janina den Röbanesia-Jungadel verkörpert. Das neue Paar und der Elfenrat (statt Elferrat) verkörpern die weibliche Dominanz in der mit sechs Jahren jüngsten Faschingsgesellschaft des Nürnberger Landes. Durch den Saal, in dem normalerweise schwer wiegende Zukunftsthemen erörtert werden, wirbelten dann die Prinzengarde, die Röbinchengarde und Tanzmariechen Pia. Hofmarschall Thomas Malachowski koordinierte den Einzug der bunten Truppe, deren Spitze diesmal Vizepräsident Adalbert (Adi) Fleischmann verkörperte. Präsident Gerhard Pfeifer und Trainerin Petra Hasselt waren terminlich verhindert: Sie zählen zu den Menschen, die sich am 11.11.11 das Ja-Wort gaben – in ihrer Wohngemeinde Feucht, die ja auch für eine gewisse „feucht-fröhliche“ Narrenkultur bekannt ist.Foto: Kohl

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren