Renitenter Masken-Verweigerer

Archivfoto | Foto: J. Ruppert2020/06/IMG-5686.jpg

Lauf. Mit einem falschen Blanko-Attest hat ein 30-Jähriger in Lauf versucht, sich vor der Maskenpflicht zu drücken.

Am Freitagnachmittag betrat der Mann einen Paketshop in der Altdorfer Straße. Nachdem er aufgefordert wurde, einen Mund-Nasen-Schutz aufzuziehen, weigerte er sich und zeigte der Angestellten ein Blankoattest aus dem Internet, das frei downzuloaden ist und mit dem eigenen Namen versehen werden kann. Nachdem er sich weiterhin weigerte, das Geschäft zu verlassen, wurde die Polizei hinzugezogen.

Der 30-Jährige wird nicht nur wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt, er muss sich auch wegen eines Vergehens des „Gebrauchs unrichtiger Gesundheitszeugnisse“ verantworten, wie es offiziell heißt. Gegen den Aussteller im Internet laufen bereits mehrere Verfahren in gleicher Angelegenheit.

Eine Befreiung von der MNS-Verpflichtung ist nur nach eingehender Gesundheitsprüfung eines Arztes und nicht über ein Download-Formular für jedermann aus dem Internet möglich.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren