Niederlage gegen Hüttenbach

FCR-Damen raus aus Pokal

Die Hüttenbacherinnen waren stärker im Zweikampf als der FCR (in Rot). | Foto: A. Pitsch2017/09/IMG_1841.jpg

REICHENSCHWAND – Wer die erste halbe Stunde gesehen hatte, hätte nicht gedacht, dass der Sieg für die Damen der SpVgg Hüttenbach-Simmelsdorf in der dritten Runde des Kreispokals so deutlich ausfallen würde: Sie kickten die Fußballerinnen des FC Reichenschwand mit 4:0 aus dem Wettbewerb.

Es war eine muntere Partie relativ gleichwertiger Gegner, die etliche schöne Spielzüge im Mittelfeld offenbarte – trotz schwieriger Platzverhältnisse. Nach fünf Minuten vergab die Heimelf eine Großchance. Die zweikampfstarken Hüttenbacherinnen hatten zwar geringfügig höheren Ballbesitz, doch beide Teams erarbeiteten sich gute Chancen, die die beiden Torhüterinnen zu vereiteln wussten.

Kurz vor der Pause gelang es den Gästen aus Hüttenbach in Person von Deborah Herrmannsdoerfer, einen Freistoß aus 20 Metern zu versenken. In der zweiten Hälfte kamen die Gäste frischer aus der Kabine und setzten die Reichenschwanderinnen mächtig unter Druck. Da half auch viel Kommunikation unter den Kickerinnen und Coaching von der Seitenlinie nichts. Hüttenbach zwang die Heimmannschaft zu vielen Fehlern. Dies zahlte sich in der 53. Minute aus, als Patricia Gebhardt einen Absprachefehler in der Hintermannschaft zum 2:0 nutzte.

Nach einer Ecke, die nach einer Unachtsamkeit direkt im kurzen Eck landete, erhöhte Jessica Bisch auf 3:0. Den Reichenschwanderinnen gelang es in dieser Phase trotz kämpferischen Einsatzes nicht, sich zu entlasten. Per Elfer sorgte Deborah Herrmannsdoerfer für das 4:0. Die Hüttenbacherinnen ziehen verdient – wenn auch mit einem etwas zu hohen Sieg – ins Finale des Kreispokals ein, wo sie auf Burk treffen werden.

Tore: 0:1/0:4 Herrmannsdoerfer (42./75.), 0:2 Gebhardt (53.), 0:3 Bisch (60.); SR: Probst (Röthenbach).

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung