Spieltag Kreisliga 2

FC Reichenschwand im Höhenflug

Reichenschwands Spielertrainer Philipp Lämmermann (in Rot, am Ball) brachte sein Team gegen Gößweinstein auf die Siegesstraße. | Foto: J. Ruppert2018/08/IMG_3474.jpeg

PEGNITZGRUND – Philipp Lämmermann ist derzeit nicht zu stoppen. Der Reichenschwander markierte gegen den SV Gößweinstein bereits seinen vierten Saisontreffer und leitete so den 3:0-Erfolg seines Teams ein. Der FCR steht nun in der Kreisliga an der Spitze. Davon kann die SG Oberes Pegnitztal nur träumen. Der Aufsteiger kassierte gegen Ottensoos die dritte Pleite.

Die Reichenschwander zeigten im Match mit dem SV Gößweinstein eine souveräne Vorstellung. Philipp Lämmermann (19. Minute), Sven Schlund (34.), Alex Rothgang (58.) sorgten für das 3:0. Die Gäste kassierten die erste Saisonniederlage und mussten die Tabellenführung abgeben.

Auch die Kühlenfelser unterlagen erstmals, und zwar 1:5 beim starken Neuling ASV Michelfeld. Rang zwei eroberte der FC Ottensoos, der die SG Oberes Pegnitztal bezwang. Die Heimelf hatte durch Sonkaya auf Pass von Gebsattel die erste Chance. Ein Abwehrspieler klärte. Besser machte es Peter Straußner, der per Direktschuss (26.) und kurz nach der Pause zwei Tore erzielte.

Peter Maric mit einem Lupfer (57.) und erneut Straußner nach einer Flanke von links in den Sechzehner (67.) erhöhten auf 4:0. Martin Appel nutzte einen Fehler des Ottensooser Keepers zum 1:4 (73.). Maric und Ricardo Singer durch einen 20-Meter-Schuss waren für das 1:5 und 2:5 verantwortlich.

Die DJK Weingarts rettete im Schlussspurt die Punkte gegen Ermreuth. Reichenschwand möchte am Freitagabend in Kirchehrenbach die Topposition behaupten.

N-Land Jürgen Ruppert
Jürgen Ruppert