Förster montierte ominöse Tafel ab

Pfoten-Schilder sind weg

So sahen die Schilder aus, von denen Unbekannte knapp zehn Stück im Wald bei Röthenbach aufgehängt hatten. | Foto: Buchner-Freiberger2019/10/jack-wolfskin-schild-wald-steinberg1-1.jpg

RÖTHENBACH – Die ominösen Schilder, die im Wald bei Röthenbach von Unbekannten an Bäumen befestigt wurden, sind entfernt worden.

Knapp zehn Tafeln hat der zuständige Förster Wolf-Dieter Scheuenstuhl abgeschraubt. Woher die Schilder kamen, die mit dem Pfoten-Logo des Outdoor-Ausrüsters „Jack Wolfskin“ bedruckt waren, bleibt allerdings ungeklärt. Das Unternehmen hat sich jedenfalls inzwischen im Internet von der Aktion distanziert.

Entlang der rot-schwarzen Markierungen im Staatswald seien auch kleinere Bäume abgeschnitten worden, berichtet Wolf-Dieter Scheuenstuhl, der jedoch von einer Anzeige gegen Unbekannt absehen will. „Das bringt wahrscheinlich nichts.“ Die Schrauben, mit denen die Schilder angebracht waren, machen den Bäumen laut dem Forst-Experten nichts aus. „Die Schilder können beim Forstbetrieb in Nürnberg abgeholt werden“, meint Scheuenstuhl augenzwinkernd.

N-Land Stefanie Buchner-Freiberger
Stefanie Buchner-Freiberger