Angebot in Schnaittach

Wintermärchen „to go“

Das Foto zeigt ein "Wintermärchen" aus den vergangenen Jahren. | Foto: PZ-Archiv/Schuster2021/11/redwebWinterm_rchen_Schnaittach_Abschluss__us-crop.jpg

Schnaittach – Um die Schnaittacher Wintermärchenreihe nicht wieder komplett absagen zu müssen, haben sich die Organisatoren ein alternatives Konzept überlegt, wie man den Kindern und Familien trotzdem Märchen, Geschichten und kleine Erlebnisse zur Vorfreude auf Weihnachten ermöglichen kann.

Das ursprüngliche Programm hat sich jedoch geändert, das Wintermärchen findet nicht mehr täglich und nur noch kontaktlos statt. Bei den verbliebenen Gastgebern gibt es ein kreatives Angebot: „Märchen, Geschichten und Überraschungen zum Mitnehmen“ oder „Schaufenster-Märchen“.

In einem Zeitfenster von 17.30 bis 19 Uhr werden diese in stimmungsvoller Atmosphäre bereitgestellt. Die Aktionen werden tagesaktuell im Veranstaltungskalender der Pegnitz Zeitung veröffentlicht. Den Anfang gestaltet am 1. Dezember die Familie Pitterlein. Am Kugelfang 27 kann man sich das erste Märchen und kleine Überraschungen abholen. Der Termin am 2. Dezember auf dem Pferdehof Weber in Freiröttenbach findet nicht wie angekündigt statt.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren