Alexander Horlamus tritt an

SPD schickt Laufer Anwalt ins Rennen um Landratsposten

Die SPD-Kreistagskandidaten mit ihrem jungen Landratskandidaten Alexander Horlamus (vorne mit SPD-Logo) in der Mitte.2013/11/73222_SPDNominierungKreistag-alle_New_1384535763.jpg

LAUF — Die SPD Nürnberger Land wählte den Laufer Stadtrat Alexander Horlamus (29) mit großer Mehrheit zum Landratskandidaten für die Kommunalwahlen im März 2014. Breite Zustimmung der über 70 Delegierten aus dem gesamten Nürnberger Land, die sich im Wollner-Saal in Lauf getroffen hatten, fand auch die Kreistagsliste für die Kommunalwahl 2014. Auf Platz zwei findet sich die Schönbergerin Elfi Beck, gefolgt von Norbert Reh und der Kreisvorsitzenden Martina Baumann, Thomas Beyer, Irmgard Nagel und Ernst Bergmann. Auch zahlreiche Bürgermeister bzw. Bürgermeisterkandidaten stehen auf der Liste: Unter anderem Erwin Unfried aus Röthenbach, Georg Schweikert aus Lauf, Ulrich Weber aus Schnaittach oder Andrea Lipka aus Simmelsdorf.

Nach der Begrüßung durch die Unterbezirksvorsitzende Martina Baumann („wir haben starke Kandidaten“) nannte der Landratskandidat Alexander Horlamus in seiner engagierten Rede seine politischen Schwerpunkte für den Landkreis und stellte sich persönlich vor. Der 29-Jährige Rechtsanwalt sitzt für die SPD im Laufer Stadtrat und im Kreistag des Nürnberger Landes. In beiden Gremien beschäftigt er sich mit den Themen Bildung, Kultur, Jugend und Sport.

Besonders wichtig sind Horlamus traditionelle sozialdemokratische Werte: „Wir Sozialdemokraten müssen in der nächsten Wahlperiode der Garant dafür sein, dass soziale Aspekte in den Entscheidungen der Kreistagsverwaltung stärker berücksichtigt werden. Dafür werde ich als Landrat mit all meiner Energie und Kraft arbeiten“, erklärte Horlamus. Bereits mit 14, so der Landratskandidat weiter, fand Horlamus den Weg zur SPD. Rasch wurde er in den Vorstand des Laufer Ortsvereins aufgenommen und war zwei Jahre lang Vorsitzender der Jusos im SPD-Unterbezirk. Das Thema Inklusion war und ist Alexander Horlamus eine Herzensangelegenheit.

Der SPD-Landratskandidat steckt sich des Weiteren die Schaffung ausreichender Ausbildungsplätze für Jugendliche als Ziel und fordert eine menschenwürdige Unterbringung von Flüchtlingen: „Mir ist es wichtig, dass in der Bevölkerung vorhandene Vorurteile gegenüber Flüchtlingen abgebaut werden. Dafür ist es aber erforderlich, dass den Bürgern stets offen und transparent kommuniziert wird, wo und warum Flüchtlinge untergebracht werden. Es darf nicht der Eindruck entstehen, dass wichtigen Entscheidungen in Hinterzimmern an den Bürgern vorbei getroffen werden.“

In der darauf folgenden Aussprache meldete sich Thomas Beyer zu Wort und würdigte die bisherigen Leistungen des Landratskandidaten. Beyer wünschte dem Kandidaten einen „kühlen Kopf und ein heißes Herz“ für die Sozialdemokratie. Weitere Fürsprecher freuen sich, „mit Alexander Horlamus einen jungen, engagierten und kompetenten Landratskandidaten zu haben Mit 96 Prozent wurde Alexander Horlamus schließlich gewählt.

Im Anschluss stand die Nominierung der Kandidaten für die Kreistagsliste auf der Tagesordnung. Die Liste, die den Regionalproporz, die Frauenquote und bisherige sowie zukünftige Amtsträger berücksichtigt, wurde ebenfalls mit 96 Prozent der Stimmen angenommen.

Georg Schweikert, SPD-Bürgermeisterkandidat für Lauf ging im Vorfeld der Abstimmung auf die besondere Situation der SPD im Nürnberger Land ein. Die Tatsache, dass das Nürnberger Land keinen überregionalen Mandatsträger mehr hat, stellt den Unterbezirk vor große Herausforderungen, so Schweikert: „Deshalb müssen wir jetzt noch ein Stück enger zusammenrücken und unsere Kräfte gemeinsam einbringen“, betonte Schweikert. „Die SPD im Nürnberger Land geht mit starken Kandidaten und geschlossen in den Kommunalwahlkampf 2014“, so die Unterbezirksvorsitzende Martina Baumann. „Wir werden mit all unserer Kraft und Energie daran arbeiten, das Beste für die Bürger in Landkreis zu erreichen. Und das geht nur mit einer sozialen Politik, die die Schwächeren unter uns nicht vergisst.“

Die Kreistagskandidaten der SPD:

Alex Horlamus, Elfi Beck, Norbert Reh, Martina Baumann, Thomas Beyer, Irmgard Nagel, Ernst Bergmann, Petra Fischer, Erwin Unfried, Karin Völkl, Georg Müller, Iris Plattmeier, Bruno Schmidt, Inge Jabs, Georg Schweikert, Jutta Helmreich, Ulrich Weber, Özlem Ödemis, Stephan Krimm, Andrea Lipka, Bernd Ernstberger, Ursula Weser, Jörg Fritsch, Brigitte Zepf, Sven Morner, Jenny Nyenhuis, Günther Steinbauer, Claudia Amm, Herbert Seitz, Ulli Praß, Gerd Kubek, Gertrud Lehmann, René Tomingas, Iris Lederer, Andreas Roller, Christine Albert, Wolfgang Lahm, Petra Löhner, Peter Pflug, Leonie Ruckriegel, Johannes Auernheimer, Ines Stelzer, Lothar Trapp, Jutta Hartmann, Georg Schönweiß, Kerstin Pommereit, Michael Schmude, Gabi Loos, Jörg Liebel, Irmi Vollmuth, Martin Tabor, Ulli Vetter, Gerhard Pfeifer, Renate Schill, Frank Ittner, Melissa Heinssohn, Uwe Jacobsen, Dagmar Scholz, Matthias Hummel, Claudia Hälter, Gerd Lochner, Monika Brandmann, Gerald Schickendanz, Waltraud Haider, Erich Dannhäuser, Heike Stengl, Andreas Kasparowitsch, Manfred Neugebauer, Matthias Gronau, Wolfgang Plattmeier.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung