Saisonstart der Brieftauben

Sie fliegen bis zu 650 Kilometer am Stück

1700 Brieftauben aus dem Nürnberger Land starten am ersten Mai-Wochenende in die neue Reisesaison.2019/04/Altdorf-Brieftauben.jpg

NÜRNBERGER LAND – Am ersten Mai-Wochenende starten die Brieftaubenzüchter in die neue Saison. Den ganzen Sommer über stellen die Tiere Orientierungssinn und Schnelligkeit unter Beweis. Es geht Schlag auf Schlag

Ihren ersten Preisflug des Jahres starten die RVs am Sonntag, 5. Mai, im 180 Kilometer entfernten Sinsheim – gemessen nach Luftlinie. Ein Spezialfahrzeug transportiert dann rund 1700 Reise-Brieftauben der Transportgemeinschaft zum sogenannten Auflassplatz. Zielsicher kehren die Tauben am nächsten Morgen mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 80 Stundenkilometer zum heimatlichen Taubenschlag zurück.

Im Verlauf der Reisesaison erhöhen die Züchter schrittweise die Entfernung. Mit 649 Kilometern Distanz steht der längste Flug des Jahres ab Clermont (Frankreich) im Reiseplan. Die ein- und mehrjährigen Alttauben absolvieren insgesamt 13 Preisflüge. Ab August gehen anschließend die Jungtauben auf die Reise. Als Anfänger absolvieren diese lediglich fünf Flüge von 80 bis 250 Kilometern.

Digitale Technik im Taubenschlag

In der Transportgemeinschaft sind Brieftaubenvereine aus Lauf, Röthenbach/Pegnitz, Rückersdorf, Schnaittach, Hersbruck, Osternohe, Eschenau, Reichenschwand, Leinburg, Altdorf, Alfeld und Henfenfeld organisiert. Die besten Tauben aller Züchter errechnen sich über die Fluggeschwindigkeit in Metern pro Minute. Sie ergibt sich aus der Auflasszeit, der Ankunftszeit und der zurückgelegten Strecke. Die unterschiedlichen Entfernungen der einzelnen Taubenschläge vom Auflassort werden anhand der (GPS-) Koordination jedes einzelnen Schlages berücksichtigt. Ein elektronisches Konstatiersystem stoppt die Zeit automatisch.

Um Preiskilometer und Punkte

Bei jedem Flug kommt das erste Drittel der Reisetauben auf eine Preisliste. Entsprechend ihrer Schnelligkeit erhalten die Tauben außerdem Punkte. Beste Taube der Reisevereinigung wird am Saisonende diejenige, die am meisten Preis-Kilometer-Punkte gesammelt hat. RV-Meister wird der Züchter, welcher die meisten Preiskilometer und Punkte mit seinen besten fünf Tauben sammeln konnte.

Info: Anfang Mai beginnt die Reisesaison in ganz Deutschland. Dann verbringen rund 35 000 Züchter ihre Sonntage mit dem Warten auf den Einflug ihrer Schützlinge.

N-Land Der Bote
Der Bote