Angebot für Senioren

Onlinestammtisch „Sicher im Internet“

Guido Steinke zeigt beim Onlinestammtisch, was es im Internet zu beachten gibt. | Foto: Th. Rafalcyk2021/04/Guido-Steinke2018-FotocreditsDigitalkomp-scaled.jpg

NÜRNBERGER LAND – „Alles Fake im Internet?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich der 3. Digitale Onlinestammtisch Nürnberger Land am Dienstag, 6. April, um 17 Uhr, den das Curatorium Altern gestalten aus Hartenstein ins Leben gerufen hat.

Das Internet ist ein „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ – leider auch für Täuscher und Fälscher. Bei diesem Stammtisch wird mit dem Juristen und Fachreferenten Guido Steinke auf die Grundlagen des Internet eingegangen. Er weckt ein Grundverständnis für die Nutzung von Kommunikationsmitteln wie E-Mail oder Messenger-Diensten sowie Informationsquellen und erklärt, wie man sich vor Gefahren schützen kann.

Mehr als nur Notlösung

Anfang Februar hat das Curatorium Altern gestalten als einer von bundesweit 100 Digital-Kompass Standorten in Deutschland den ersten Digitalen Onlinestammtisch für das Nürnberger Land ins Leben gerufen. „Eigentlich war das Angebot zunächst eher als Überbrückung gedacht, solange persönliche Sprechstunden und Kurse vor Ort noch nicht möglich sind“, teilt Projektleiter Georg Weigl in einer Pressemeldung mit. „Aber nun hat uns die große Nachfrage an dem Online-Angebot überrascht. Gleichzeitig freuen wir uns und es zeigt sich, dass ältere Menschen sehr wohl Interesse an digitalen Themen haben.“ Über 40 Gäste zählen bereits zum Digitalen Stammtisch.

Der Stammtisch ist kostenfrei und findet jeden ersten Dienstag im Monat von 17 Uhr bis 18 Uhr via Zoom statt. Senioren, die Fragen zur Beteiligung an den Online-Treffen haben, können sich beim Curatorium Altern gestalten melden, um im Vorfeld gemeinsam die Technik und Teilnahme sicherzustellen.

Nähere Informationen und Anmeldung beim Curatorium Altern gestalten, Telefon 09152/92 88 400, Mail: [email protected], Web: www.alterngestalten.de, Anschrift: Höflaser Straße 3a, 91235 Hartenstein. Ansprechpartner sind Sabine Distler und Georg Weigl.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren