Bauarbeiten bei Himmelgarten beginnen bald

Leitungen müssen dem Kreisverkehr weichen

Zuerst werden Leitungen verlegt (im Bild), die eigentlichen Bauarbeiten an der Himmelgartenkreuzung beginnen erst in ein paar Wochen.
Zuerst werden Leitungen verlegt (im Bild), die eigentlichen Bauarbeiten an der Himmelgartenkreuzung beginnen erst in ein paar Wochen. | Foto: Fischer2016/04/himmelgartenkreuzung-baustelle.jpg

RÖTHENBACH  — An der sogenannten Himmelgartenkreuzung zwischen Lauf und Diepersdorf laufen die Vorarbeiten für den Bau eines Kreisverkehrs.

Zunächst werden Telefon- und Internetleitungen verlegt, die sonst den Baggern im Weg wären. In den nächsten Wochen soll dann der Spatenstich erfolgen.

Laut Siegfried Schwab, beim Landratsamt Nürnberger Land für Tiefbau zuständig, wird der Kreisverkehr – so der Plan – bis Ende der Sommerferien fertig sein. Inzwischen ist die Ausschreibung beendet, es zeichnet deshalb sich ab, dass der Bau wohl nur rund 500.000 statt der ursprünglich angepeilten 614.000 Euro kostet. 80 Prozent dieser Summe trägt der Freistaat, der die Maßnahme über ein Sonderförderprogramm unterstützt.

Das Staatliches Bauamt hatte den Kreisverkehr im Vorfeld als nicht notwendig für die Verkehrssicherheit eingestuft. Landrat Armin Kroder spricht von einem „politischen Wunsch“, der hinter dem Projekt steht. Vor allem der Röthenbacher Stadtrat hatte sich dafür eingesetzt.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren