Weltgebetstag fand am Wochenende statt

Inselparadies stand im Mittelpunkt

Ein Stückchen des Inselstaates Vanatu hat sich das Ottensooser Team des Weltgebetstages der Frauen in die St. Veitskirche geholt. | Foto: Miller2021/03/weltgebetstag-ottensoos-scaled.jpg

Ottensoos – Der Weltgebetstag (WGT) der Frauen kann auf eine 130-jährige Tradition zurückschauen und wird seit 1969 immer am ersten Freitag im März gefeiert. Erstmals in der Geschichte mussten sich die Organisatorinnen in Deutschland in den örtlichen Kirchengemeinden in diesem Jahr die Frage stellen, ob dieser Gebetstag, der 2021 dem Inselstaat Vanatu gewidmet war, angesichts der Corona-Auflagen überhaupt durchgeführt werden kann. Und beantworten diese Frage überall im PZ-Land mit einem klaren „Ja“.

Gerade in schwierigen Zeiten müssten Zeichen der Hoffnung und Solidarität gesetzt werden, so die Ansicht engagierter Frauen. Und so gestalteten sie am vergangenen Freitag und am Sonntag mit Kreativität und Ideen weitere neue Gottesdienstformen.

In der St. Veitskirche in Ottensoos beispielsweise die „Andacht zum Mitnehmen“. Ein unscheinbares Tütchen, liebevoll gepackt mit Bibelspruch, Gebetsvorschlag, Kerze, Spendentütchen und – was beim Weltgebetstag der Frauen nicht fehlen darf – Köstliches aus der Landesküche: Selbstgebackene Kokoskekse. Die Frauen, die den Weltgebetstag in Ottensoos gestalteten, haben diese Möglichkeit gewählt, um den traditionellen Gottesdienst nicht auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

Wissenswertes über Vanuatu


Vanuatu – wo ist das? Auch auf diese Frage konnte man in der Ottensooser Pfarrkirche eine Antwort finden. Informationen zu Land und Leuten, zur politischen und sozialen Lage des kleinen pazifischen Inselstaates, konnten die Besucherinnen und Besucher auf Schautafeln lesen. Ein üppig geschmückter Altarraum bot eine Ahnung davon, welche Vielfalt die Vegetation dieses tropischen Kleinodes bereithält und die aufgespannte Landesflagge füllte eine Wissenslücke in Geografie-Fragen.


Vanatu ist ein Archipel aus 83 Inseln östlich von Australien mit exotischer Flora und Fauna, weißen Strände sowie einer beeindruckenden Unterwasserwelt. Gleichzeitig müssen die Frauen neben gesellschaftlichen Problemen noch Herausforderungen meistern, die mit dem Klimawandel, dem Anstieg des Meeresspiegels und der Häufung existenzbedrohender Tropenstürme verbunden sind.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren