Überblick

Die Weihnachtsmärkte im Nürnberger Land und darüber hinaus

Überblick Weihnachtsmarkt | Foto: Fotos: Archiv2022/11/Ueberblick.png

NÜRNBERGER LAND UND DARÜBER HINAUS – Im vergangenen Jahr haben wir uns schon voller Vorfreude auf die Weihnachtsmärkte gefreut – und dann kam die coronabedingte Absage für das weihnachtliche Treiben. Umso schöner, dass heuer wieder in vollen Zügen gefeiert werden darf.

Wo das im Landkreis geht und ein paar Tipps darüber hinaus, haben wir hier in unserer Liste samt Öffnungszeiten und einiger Highlights zusammengefasst.

Laufer Weihnachtsmarkt

Der Laufer Weihnachtsmarkt. / Foto: PZ-Archiv | Foto: Martin Barth/PZ-Archiv2021/10/weihnachtsmarkt_lauf_2-crop.jpg

Zum 30. Mal findet der Laufer Weihnachtsmarkt heuer statt. Passend dazu wird die Altstadt mit den neuen Lichtern erleuchtet, die im vergangenen Jahr zum ersten Mal zum Einsatz kamen.

Öffnungszeiten:
Donnerstag, 24. November bis Samstag, 24. Dezember
jeweils von 11 bis 19.30 Uhr, freitags von 11 bis 20.30 Uhr, samstags von 10 bis 20.30 Uhr, Heilig Abend von 9 bis 12 Uhr und am Eröffnungstag (24. November) von 16 bis 20.30 Uhr

Ort:
Oberer Marktplatz, Lauf an der Pegnitz

Highlights:
Feierliche Eröffnung mit Prolog von Kaiserin Kunigunde, Irische Musik mit O´malley, Feuershow, Laternenumzug, Herzblatt Musik, Weihnachtssingen der Laufer Chöre, Auftritt des Nürnberger Christkinds… Hier gehts zum kompletten Programm

Hersbrucker Weihnachtsmarkt

„Nach einer 2-jährigen Pause wird heuer der Hersbrucker Weihnachtsmarkt nun in seiner 27. Auflage durchgeführt. Es hat sich vieles verändert, doch der Weihnachtsgedanke bleibt in unseren Herzen“, so die Veranstalter. Denn der Markt findet heuer nicht, wie gewohnt, ausschließlich auf dem Unteren Markt statt, sondern die Buden verteilen sich auch auf dem Oberen Markt.

Öffnungszeiten:
Donnerstag, 24. November, bis Freitag, 23. Dezember
Donnerstag bis Samstag täglich von 16 bis 22 Uhr, Sonntag von 14 bis 22 Uhr und ab 19. Dezember täglich von 16 bis 22 Uhr

Ort: Oberer und Unterer Markt, Hersbruck

Programmhighlights:
Gospelmusik mit Oliver Schott, Turmbläser, Kirchenchöre und mehr. Mehr Infos auf der Webseite des Weihnachtsmarktes.

Schnaittacher Adventsmarkt

Der Markt Schnaittach lädt an den ersten drei Adventssonntagen heuer wieder zum Adventsmarkt rund um den Rathausplatz ein.

Öffnungszeiten:
Sonntags, 4., 11. und 18. Dezember, jeweils ab 14 Uhr

Ort:
Rathausplatz, Schnaittach

Programmhighlights:
Am 4. Dezember eröffnet der Laufer Jugendspielmannszug um 14 Uhr den Markt. Außerdem treten an den drei Sonntagen die Chorgemeinschaft Schnaittach, die Posaunenchöre aus Osternohe, Ottensoos und Schnaittach auf. Am 11. und 18. Dezember besucht das Schnaittacher Christkind jeweils um 16.30 Uhr den Markt.

Röthenbacher Weihnachtsmarkt

Der Röthenbacher Weihnachtsmarkt öffnet heuer ab Freitag, 9. Dezember, seine Tore nicht am gewohnten Rathausplatz sondern zum ersten Mal in der Neuen Mitte am Hubert-Munkert-Platz.

Öffnungszeiten:
Freitag, 9. Dezember, bis Freitag, 23. Dezember
jeweils von 16 bis 20 Uhr; freitags und samstags von 16 bis 21 Uhr; am Eröffnungstag (9. Dezember) von 17 bis 20 Uhr und am letzten Tag (23. Dezember) bis 20 Uhr.

Ort:
Neue Mitte, Hubert-Munkert-Platz

Programmhighlights:
Krippe mit großen, handgeschnitzten Figuren, das Christkind trägt seinen Prolog vor, Kitas, Schulen, Vereine und Musikgruppen treten auf und am Montagabend, 12. Dezember trifft das Friedenslicht am Weihnachtsmarkt ein. Am Samstag, 17. Dezember, nehmen Heimatforscher Leohnhard Herbst und Märchenerzählerin Hella Rissman die Besucher mit in das „Alt Röthenbach“. Mehr zum Programm gibt es hier.

Krippenweg in Neunkirchen

Krippenweg in Neunkirchen

Bereits beim ersten Schnee waren zahlreiche der Krippen in Neunkirchen schon eine Woche vor der offiziellen Eröffnung aufgestellt. / Foto: Semlinger2022/11/Verschneite-Krippenstation.jpg

Bereits zum 25. Mal können Besucher ab Freitag, 25. November wieder auf dem Krippenweg durch Neunkirchen die verschiedenen Stationen besichtigen. Aufgebaut werden 36 Krippen, die Jung und Alt begeistern werden.

Öffnungszeiten:
Freitag, 25. November, bis Freitag, 6. Januar zusätzlich ist an allen Sonn- und Feiertagen (außer 1. Weihnachtsfeiertag) auf der Munkerwiese der Glühwein und Bratwurststand von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Ort:
Weg führt durch den Ort Neunkirchen am Sand

Highlights:
Am Freitag, 25. November, startet der Krippenweg 2022. Dazu findet um 18 Uhr in der katholischen Kirche Mariä Himmelfahrt (Hauptstraße 8) der Eröffnungsgottesdienst statt. Verschiedenste Krippen sind an den 36 Stationen des Krippenwegs zu sehen – von exotisch bis alpenländisch. Besondere Unikate wie die Krippe der „Neunkirchner Persönlichkeiten“ werden auch dieses Jahr ausgestellt. Dazu gibt es eine Rallye für Kinder und einen Audioguide.

Burgthanner Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt Burgthann / Foto: Archiv2022/11/Burgthann-Weihnachtsmarkt-5.jpeg

Er findet traditionell am dritten Adventswochenende statt und gilt – so die Gemeinde Burgthann – als einer der schönsten und stimmungsvollsten der Region: der Weihnachtsmarkt auf der Burg Burgthann

Öffnungszeiten:
Samstag, 10. Dezember, 16 bis 20 Uhr und Sonntag, 11. Dezember, 14.20 Uhr

Ort:
Burg Burgthann

Programmhighlights:
Auftritt des Weihnachtsmannes und Fotosession mit dem Christkind, Bastelprogramm für Kinder, Musik. Das gesamte Programm gibt es hier.

Altdorfer Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt Altdorf im Wichernhaushof. / Foto: Herbert Bauer/ Archiv2022/11/Altdorf-Weihnachtsmarkt-4.jpeg

In Altdorf beginnt die stade Zeit am Samstag, 26. November, mit der Eröffnung des Weihnachtsmarktes, der am ersten, zweiten und dritten Adventswochenende im Wichernhaushof stattfindet.

Öffnungszeiten:
Samstag, 26. und Sonntag, 27. November, Samstag, 10. und Sonntag, 11. Dezember, Samstag, 17. und Sonntag, 18. Dezember, jeweils von 15 bis 20 Uhr.

Ort:
Wichernhaushof, Altdorf

Highlights:
Zahlreiche Chöre und Künstler treten auf, darunter Dillberg (Samstag, 26. November), der Rock & Pop Chor der Musikschule (Samstag, 10. Dezember) und Rebelcanto (Sonntag, 11. Dezember). Am dritten Adventswochenende kann man die historische Altstadt zudem mit Pferdekutschen erkunden. Für Kinder gibt es zudem Märchen und Stockbrot am Lagerfeuer. Das komplette Programm gibt es im Internet unter www.altdorf.de.

Weihnachtsmarkt in Schwarzenbruck

Der Schwarzenbrucker Weihnachtsmarkt feiert heuer sein 25. Jubiläum, weshalb an den ersten beiden Adventswochenenden ein besonders abwechslungsreiches Programm zur Auswahl steht.

Öffnungszeiten:
Freitag, 25. November bis Sonntag, 27. November sowie Samstag, 3. Dezember und Sonntag, 4. Dezember, jeweils 17 bis 21 Uhr und an den Sonntagen von 16 bis 20 Uhr

Ort:
Plärrer und Bürgerhalle, Schwarzenbruck

Highlights:
Zum Jubiläum gibt es extra viele Konzerte, eine magische Show und für die Kleinen gibt es viele Höhepunkte wie die Besuche von Christkind & Nikolaus, den Laternenumzug, Kinderbasteln und das Märchen-Erzähl-Zelt. Das ganze Programm gibt es hier.

Christkindlesmarkt in Winkelhaid

Christkindlesmarkt in Winkelhaid. /Foto: Archiv Bote2022/11/Winkelhaid-Weihnachtsmarkt-4-1-scaled.jpeg

Zum 35. Mal wird die Gemeinde Winkelhaid die Buden rund um den Weiher am ersten Adventswochenende und den darauffolgenden Adventssonntagen wieder im Lichterglanz erstrahlen lassen.

Öffnungszeiten:
Samstag, 26. und Sonntag, 27. November sowie Sonntag, 4. Dezember und Sonntag, 11. Dezember. Die Buden öffnen jeweils ab 15 Uhr.

Ort:
Rund um den Weiher in Winkelhaid

Highlights:
Christkindbesuch, Kindereisenbahn, Märchenerzählungen, Auftritt der Tanzgruppen, Musik von Bands und von Orchestern. Das ganze Programm gibt es hier.

Weihnachtsmarkt in Feucht

Weihnachtsmarkt Feucht. / Foto: Archiv Bote2022/11/Feucht-Weihnachtsmarkt-1-scaled.jpeg

Von der Empore der Reichswaldhalle aus wird das Feuchter Christkind, Carolin Goymann, traditionell den Markt mit ihrem Prolog beginnen lassen. Danach gibt es an allen Adventswochenenden weihnachtliches Treiben.

Öffnungszeiten:
Freitag, 25. November bis Sonntag, 18. Dezember, freitags jeweils von 18 bis 21 Uhr, samstags von 14 bis 21 Uhr, sonntags von 14 bis 20 Uhr.

Ort:
Pfinzing- und Sparkassenplatz, Feucht

Highlights:
Traditionsgemäß richtet der Markt Feucht mit seinen Vereinen und den Partnergemeinden Crottendorf im Erzgebirge und Leutschach an der Weinstraße in der Südsteiermark das erste Wochenende aus. Musikalisch bereichern unter anderem Pavel Sandorf, Oliver Schott und zahlreiche hiesige Musikgruppen, Chöre und Solisten das Programm. Dieses ist online unter www.feucht.de zu finden.

Eckentaler Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt Eckental /PZ-Archiv/ Filler2022/11/weihnachtsmarkt-eckental-fil-0840.jpeg

Auch in Eckental ist nach der zweijährigen Corona-Pause wieder ein Weihnachtsmarkt möglich. Den feiert die Kommune am ersten Adventswochenende.

Öffnungszeiten:
Samstag, 26. November, 16 bis 21 Uhr und Sonntag, 27. November, 14 bis 20 Uhr

Ort:
Rathausplatz, Eckental

Weihnachtsmarkt Ottensoos

Am zweiten Adventswochenende veranstaltet die Gemeinde Ottensoos zum 13. Mal einen Weihnachtsmarkt.

Öffnungszeiten: Sonntag, 2. Dezember, ab 14 Uhr

Ort:
Dorfplatz Ottensoos

Weihnachtsmarkt Weigendorf

Auf das Gelände der Weigendorfer Feuerwehr laden die Feuerwehr und der Kirchweihverein zu einem eintägigen Weihnachtsmarkt am letzten Adventssonntag.

Öffnungszeiten:
Sonntag, 18. Dezember, ab 14 Uhr

Ort:
Gelände Feuerwehr Weigendorf

Bericht: Adventsmarkt Rückersdorf

Adventsmarkt in Rückersdorf. / Foto: PZ-Archiv2022/11/weihnachtsm-rueckersd-oben.jpeg

Nach der Corona-Pause kann auch der traditionelle Adventsmarkt in Rückersdorf heuer wieder stattfinden. Wie üblich sorgten Buden und Lichter im Schmidtbauernhof für Weihnachtsstimmung sorgen. Diesmal fand der Markt am letzten Wochenende im November statt. Mehr dazu hier.

Weitere Weihnachtsmarkt-Tipps

Adventsmarkt Königstein
Am Samstag, 26. November, laden Vereine und Verbände ab 17 Uhr auf den Marktplatz nach Königstein in der Oberpfalz. Infos im Veranstaltungskalender des Marktes.

Krippenweg in Sulzbach-Rosenberg
Zum 20. Mal lädt heuer der Rosenberger Krippenweg dazu ein, an 48 Stationen über 50 verschiedene Krippen zu bewundern. Der Markt findet rund um die Hauptstraße in Sulzbach-Rosenberg statt. Ein Flyer liegt in zahlreichen Rosenberger Geschäften aus. Dazu gibt es ein Krippenweg-Gewinnspiel. Die feierliche Eröffnung findet am 27. November, um 15 Uhr im Fischer-Garten statt.

Nürnberger Christkindlesmarkt:
Der traditionelle und weltberühmte Nürnberger Christkindlesmarkt lädt heuer von 25. November bis 24. Dezember auf einen Besuch ein. Dazu gibt es die Kinderweihnacht und den Markt der Partnerstädte. Mehr dazu auf der Webseite des Weihnachtsmarktes.

Romantischer Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis
Auch in diesem Jahr gibt es bis 23. Dezember im Innehof von Schloss Thurn und Taxis bei Regensburg wieder einen romantischen Weihnachtsmarkt. Der gemütliche Markt ist einen Besuch wert, allerdings kostet der Eintritt heuer zwischen 9.50 und 12 Euro pro Erwachsenem. Mehr dazu hier auf der Webseite.

Winterzauberland auf dem Gut Wolfgangshof bei Nürnberg
Im Nürnberger Stadtteil Zirndorf gibt es einen besinnlichen Weihnachtsmarkt auf Gut Wolfgangshof. An allen vier Adventswochenenden lädt dieser zwischen die romantisch beleuchteten Fachwerkhäuser zum Schmökern ein. Der Eintritt kostet pro Erwachsemem 9 Euro. Mehr dazu auf der Webseite.

Weihnachtsmarkt Bamberg
BIs 23. Dezember verwandelt sich der Maximiliansplatz in der Bamberger Fußgängerzone zum vorweihnachtlichen Festplatz. Dazu gibt es am ersten Adventswochenende im Sand einen Adventsmarkt. Infos hier.

Weitere Tipps:
Des weiteren sind die Weihnachtsmärkte in Erlangen und Forchheim, welcher sich heuer von der Sattlertorstraße bis zur Kaiserpfalz zieht, empfehlenswert. Wer Zeit hat für einen längeren Abstecher, für den lohnt sich auch ein Ausflug nach Österreich zum Wiener Weihnachtsmarkt oder nach Dresden, zum Striezelmarkt – dem ältesten Weihnachtsmarkt Deutschlands.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren