Alle Polizeiberichte aus dem Nürnberger Land

Polizeiticker: Juli bis Ende November

Bild: Blaulicht-Ticker | Foto: Canva2022/11/Blaulichtticker-2.png

NÜRNBERGER LAND – Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Nürnberger Land einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahrt ihr in unserem Blaulicht-Ticker. Hier findet ihr alle aktuellen Polizeimeldungen.

  • Die Meldungen stammen überwiegend von den Polizeiinspektionen Altdorf bei Nürnberg, Lauf an der Pegnitz, Hersbruck, Erlangen-Land sowie von der Verkehrspolizei Feucht.
2022/11/30.png

A9/ Schnaittach – Auto überschlägt sich mehrmals
Bei einem Unfall auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Schnaittach und Hormersdorf hat sich ein 21-Jähriger am Dienstagabend mit seinem BMW gleich mehrmals überschlagen. Glücklicherweise wurde der Fahrer bei dem Unfall nur leicht verletzt. Wie die Verkehrspolizei meldet, war der 21-Jährige aus dem Landkreis Bayreuth um 21.31 Uhr auf der A9 Richtung Berlin unterwegs, als er auf der Hienbergauffahrt nach links von der Fahrbahn abkam. Der BMW touchierte die Schutzplanke, schleuderte in die Böschung, überschlug sich mehrmals und kam zuletzt auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Der Rettungsdienst brachte den jungen Fahrer in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Die Autobahnmeisterei Fischbach übernahm die Absicherung und Reinigung der Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Es kam zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen. Bei dem Unfall wurde neben dem Auto außerdem ein Wildschutzzaun beschädigt. Der entstandene Schaden wird von er Polizei auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Ottensoos – Betrunken gegen Blumenbeet
Erst ist eine 59-Jährige am Dienstag, gegen 18.30 Uhr am Dorfplatz in Ottensoos mit ihrem VW in einen Blumenkasten gefahren und anschließend beim Aussteigen aus dem Auto zu Boden gestürzt. Die Frau wurde dabei nicht verletzt, allerdings bemerkten Polizeibeamte vor Ort deutlichen Alkoholgeruch bei der 59-Jährigen. Ein Vortest ergab einen Wert weit über der Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit. Daher wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Lauf durchgeführt. Der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

Lauf – E-Bike weg
Ein E-Bike im Wert von rund 7000 Euro hat ein Unbekannter zwischen Mittwoch, 23. November und Dienstag, 29. November, ein graues E-Bike der Marke Trek aus einer Tiefgarage in der Martin-Luther-Straße in Lauf gestohlen. Das Rad war mit einem Schloss gesichert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Schwaig – An der Kreuzung übersehen
Am Dienstag, 29. November, gegen 17 Uhr, befuhr ein 44-Jähriger, mit einem Passat die Friedenstraße in Richtung der Nürnberger Straße. An der Kreuzung zur Gartenstraße, übersah er einen von rechts kommenden und auf Grund der Regelung rechts vor links, vorfahrtsberechtigten 60-Jährigen mit einem Opel. Die Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen, wodurch ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstand. Die Insassen blieben unverletzt.

2022/11/29.png

Hersbruck – Zu viel THC im Produkt
Ein 40-Jähriger aus Hersbruck erwarb kürzlich von einem CBD-Onlineshop im Internet diverse – vermeintlich legale – CBD (= Cannabidiol) – Produkte. Es handelt sich bei Cannabidiol um ein Arzneimittel auf der Basis der Cannabispflanze, bei dem der Wirkstoffgehalt (des berauschenden Wirkstoffs „THC“) für einen legalen Umgang unterhalb von 0,2 % liegen muss. Durch polizeiliche Ermittlungen stellte sich heraus, dass die von dem 40-Jährigen erworbenen Produkte einen höheren Wirkstoffgehalt aufwiesen und daher als Betäubungsmittel eingestuft werden. Die Polizei warnt davor, CBD-Produkte bedenkenlos online zu bestellen und empfiehlt Käuferinnen und Käufern sich entsprechend zu informieren.

Lauf – Schnapsdieb
Ein aufmerksamer Ladendetektiv hat am Freitag, 25. November, gegen 18.30 Uhr in einem Supermarkt in der Nürnberger Straße in Lauf einen 32-Jährigen beim Schnapsdiebstahl beobachtet. Der Mann nahm eine Flasche Schnaps im Wert von rund 13 Euro aus dem Regal, versteckte sie unter seiner Jacke und ging am Kassenbereich vorbei, ohne zu bezahlen. Dort hielt ihn der Detektiv an.

—- bisher keine weiteren Meldungen —-

2022/11/28.png

Schwarzenbruck/Altenthann – Versuchter Wohnungseinbruch
Am frühen Sonntagmorgen, 27. November, versuchten Unbekannte in ein Wohnhaus in Altenthann in Schwarzenbruck einzubrechen. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Gegen 5 Uhr bemerkten die Bewohner eines Anwesens in der Mühlbergstraße (Ortsteil Altenthann) seltsame Geräusche im Bereich des Gartens. Nachdem sie die Außenbeleuchtung einschalteten, stellten sie Einbruchsspuren am Gebäude fest und alarmierten den Polizeinotruf. Alarmierte Streifen der Polizeiinspektion Altdorf konnten trotz umgehend eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen keine Personen mehr feststellen. Das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, welche in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Altdorf – Regenrohr angefahren
Zwischen Donnerstag, 24. November, 18 Uhr und Freitag, 25. November, 7.30 Uhr wurde auf dem Schloßplatz von einem unbekannten Fahrzeugführer das Regenabflussrohr der Evangelischen Verwaltungsstelle Altdorf angefahren. Dadurch entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Unter (09187) 9500-0 sucht die Altdorfer Polizei nach Zeugen.

Schwaig – Fahrer flüchtet
Zeischen Samstag, 26. November, 16 Uhr und Sonntag, 27. November, 15 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrer einen orangefarbenen VW, der im Unteren Röthelweg in Schwaig abgestellt war. Hierbei wurde das Fahrzeug an der vorderen linken Seite beschädigt, sodass ein Sachschaden in Höhe von rund1.500 Euro entstand. Wer Hinweise zu dem Fahrer bzw. dessen Fahrzeug geben kann, möchte sich bei der Polizei Lauf melden.

Lauf – Dieb klaut Fahrrad
Zwischen 26. November, 21 Uhr und 27. November, 9 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter ein schwarz-grünes Herrenmountainbike der Marke Chillaxx. Das Fahrrad war abgesperrt im Hof eines Mehrfamilienhauses in der Hermannstraße abgestellt und hat einen Zeitwert von circa 300 Euro. Wer Hinweise auf den Täter bzw. zum Verbleib des Fahrrades geben kann, möchte sich mit der Polizei Lauf in Verbindung setzen.

2022/11/27.png

Schwarzenbruck/Rummelsberg – Vandalismus am Friedhof
Ein Unbekannter hat zwischen Freitag, 25. November, 17.30 Uhr und Samstag, 26. November, 10.30 Uhr mehrere Schäden am Friedhof im Schwarzenbrucker Ortsteil Rummelsberg angerichtet. Der Täter beschädigte mehrere Grableuchten, leerte Erde aus verschiedenen Blumenkübeln aus und zerstörte Hinweisschilder. Es entstand zwar nur ein Schaden von rund 50 Euro, dennoch habe der Täter ein „grobes Bild der Verwüstung“ hinterlassen, so die Altdorfer Polizei. Unter 09187/95000 suchen die Beamten Zeugen.

Altdorf – Zehnjähriger wird von Auto erfasst
Trotz der Aufforderung stehen zu bleiben, ist ein Zehnjähriger am Freitag in Altdorf einfach auf die Straße gerannt. Dabei wurde er von einem Auto erfasst, schlug mit dem Kopf auf die Motorhaube auf und wurde nach vorne geschleudert. Mehr dazu hier.

Lauf – Mutwillige Kratzer
Mutwillig hat ein Unbekannter zwischen Freitag, 25. November, 18 Uhr und Samstag, 26. November, 13 Uhr in Lauf einen Audi A2 auf der kompletten Länge der Fahrerseite zerkratzt. Das silberne Auto stand auf einem Kfz-Stellplatz am Nordring. Es entstand ein Schaden von rund 1.500 Euro. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Lauf – Fahrt unter Drogeneinfluss
Am Samstag, gegen 23,50 Uhr, unterzogen Beamte der Polizeiinspektion Lauf einen 21-jährigen Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Nürnberger Land in der Siemensstraße in Lauf einer Verkehrskontrolle. Hierbei stellten sie bei dem Fahrer typische Anzeichen von Betäubungsmittelkonsum fest. Der daraufhin erfolgte Drogenvortest verlief positiv, weshalb bei dem 21jährigen eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden wurde. Zudem fanden die Beamten bei der Durchsuchung des jungen Mannes und seines Fahrzeuges noch eine geringe Menge Betäubungsmittel auf. Gegen den Fahrzeugführer ist ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrs- sowie das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet worden.

Hersbruck – Brand eines Gartenschuppens
Am Samstagabend kam es im Stadtteil Altensittenbach zum Brand eines Gartenschuppens, welcher durch den Hauseigentümer jedoch vor Eintreffen der Feuerwehr selbst gelöscht werden konnte. Auslöser des Feuers war vermutlich ein im Schuppen abgestellter Eimer mit Asche aus dem Kamin. Verletzt wurde niemand. An der Hütte entstand Sachschaden.

Hersbruck – Verlorene Anhängerkupplung
Am Samstag, gegen 10.10 Uhr, löste sich in der Nürnberger Straße in Altensittenbach während der Fahrt aus unbekannter Ursache die Anhängerkupplung eines Traktors und fiel auf die Fahrbahn. Durch eine unbeteiligte Verkehrsteilnehmerin konnte beobachtet werden, dass ein dahinter fahrender Pkw über die Anhängerkupplung fuhr und diese sich an dem Pkw verkeilte. Da die Kupplung im Anschluss nicht mehr auffindbar war, wird vermutet, dass sie von dem bislang unbekannten Pkw mitgeschleift wurde.

2022/11/26.png

Hüttenbach – Mutter und Kinder verletzt
Aus bislang unbekannten Gründen ist am Samstagmorgen kurz vor 5 Uhr eine 39-jährige Fahrzeugführerin aus der Gemeinde Simmelsdorf mit ihrem Toyota in der Haunachstraße in Hüttenbach gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW gestoßen. Durch den Aufprall wurde die Fahrzeugführerin und ihre drei Kinder im Alter zwischen fünf und vierzehn Jahren leicht verletzt und mussten mit dem Rettungswagen vorsorglich ins Klinikum Nürnberg Süd eingeliefert werden. Der Gesamtschaden wird durch die Polizei auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Lauf unter 09123/94070 in Verbindung zu setzen. Der PKW der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden.

Hersbruck – Unfallflucht
Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte im Zeitraum zwischen dem 16. und 19. November einen weißen VW Polo, welcher in der Bauerngasse am rechten Fahrbahnrand abgestellt war. Der am vorderen rechten Kotflügel entstandene Sachschaden wird auf circa 800 Euro geschätzt. Zeugenhinweise zum Verursacher erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151 / 86900.

Hersbruck – Fahrraddiebstahl
Ein Unbekannter entwendete am Freitag, zwischen etwa 08:00 und 14:00 Uhr aus dem Fahrradkeller der Realschule in der Happurger Straße ein gebrauchtes Jugend-Mountainbike. Es war ausgestattet mit einem E-Antrieb, Farbe weiß und die Markenbezeichnung ist ‚Myatu‘. Vom Geschädigten wird der Zeitwert auf circa 300 Euro beziffert. Hinweise auf den Verbleib und den Dieb nimmt die Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151 / 86900 entgegen.

Happurg – Betrug im Internet
Weil er im Internet auf ‚ebay-Kleinanzeigen‘ ein Zapfwellenaggregat erstehen wollte, wurde ein Mann Opfer von Betrügern. Nachdem er mit dem Anbieter handelseinig wurde, überwies er den geforderten Betrag von 2500 Euro an ein Konto. Die Zusendung der Ware blieb bislang aus, weshalb der Geschädigte nun Anzeige erstattete.

Hartenstein – Polizeibeamte angegriffen
Am Freitag, gegen 21:15 Uhr wurde eine Streife der Polizeiinspektion Hersbruck zu einer angeblichen tätlichen Auseinandersetzung in die Gemeinschaftsunterkunft nach Rupprechtstegen gerufen. Vor Ort konnten die Beamten entgegen der Erstmitteilung auf keine Geschädigten treffen, wurden aber von einem hinzugekommenen 19-jährigen Bewohner sofort verbal und im weiteren Verlauf massiv körperlich angegriffen. Erst nach Hinzuziehung weiterer Streifen aus benachbarten Revieren konnte der Angreifer unter Kontrolle gebracht werden. Der 19-jährige wurde schließlich wegen seines Zustandes in einer Fachklinik untergebracht. Gegen ihn wird wegen Widerstandes, Körperverletzung und anderer Delikte ermittelt. Ein Beamter der Polizeiinspektion Hersbruck musste wegen der erlittenen Verletzungen in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

2022/11/25.png

Lauf – Video überführt Unfallverursacher
Durch eine Videoaufzeichnung konnte eine Unfallflucht am Montag, um 9.50 Uhr, auf dem Parkplatz eines Autohauses in der Röthenbacher Straße in Lauf geklärt werden. Hierbei touchierte ein 25-jähriger Fahrer mit seinem Firmenfahrzeug einen VW, sodass ein Schaden im Frontbereich von rund 3.000 Euro entstand. Im Anschluss entfernte sich der Fahrer von der Unfallstelle, ohne weitere Maßnahmen zu veranlassen. Da auf der Videoaufzeichnung jedoch das Kennzeichen des Verursacherfahrzeugs zu erkennen war, konnte der Verantwortliche durch die Polizei Lauf ermittelt werden.

Schnaittach – 2000 Euro Schaden
Zwischen 15. November, 18 Uhr und 24. November, 7.30 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Täter ein im Kersbacher Weg in Schnaittach geparktes Fahrzeug. Hierbei wurde die rechte Fahrzeugseite des Pkw Audi verkratzt, sodass ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro entstand. Wer im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen machen konnte oder Hinweise auf den Täter geben kann, möchte sich bei der Polizei Lauf melden.

Alfeld – Dieb klaut Fahrrad
Im Nonnenhof in Alfeld wurde zwischen 22. November und 24. November ein hochwertiges Fahrrad gestohlen. Der bislang unbekannte Täter verschaffte sich Zugang zur versperrten Garage und entwendete daraus ein sog. Gravelbike im Wert von etwa 3.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Hersbrucker Polizei zu melden.

2022/11/24.png

Eckental/ Forth – Sturz vom Rad
Als sie mit dem Fahrrad die Bahngleise der Forther Hauptstraße überqueren wollte, ist eine 59-Jährige aus bislang ungeklärten Gründen gestürzt. Die Frau brach sich das rechte Handgelenk und zog sich Abschürfungen im Gesicht zu. Der Rettungsdienst brachte sie in die Unfallchirurgie nach Erlangen.

Hersbrucker Schweiz – Warnhinweis Betrug
Bei der Polizei wurden in den vergangenen Tagen erneut mehrere Betrugsdelikte im Zusammenhang mit Onlinebanking angezeigt. In diesem Zusammenhang wird vor Nachrichten u.a. per SMS gewarnt. In diesen Nachrichten wird beispielsweise eine Rückerstattung der Gasumlage in Aussicht gestellt. Im weiteren Verlauf werden die Geschädigten auf eine gefälschte Internetseite ihres Bankinstituts weiterleitet und die Anmeldedaten abgegriffen. Mit den Daten können sog. Digitale EC-Karten erstellt und damit dann eingekauft werden. Es wird empfohlen, das Onlinebanking ausschließlich direkt mit der Banking-App zu öffnen bzw. die Adresse im Browser direkt einzugeben.

Hersbruck – Unfallflucht
Zwischen 8.10 und 10.15 Uhr hat ein Unbekannter am Dienstag einen VW angefahren, der auf einem der öffentlichen Parkplätze vor dem Amtsgericht Hersbruck am Schloßplatz abgestellt war. Vermutlich touchierte der Unfallverursacher den Pkw beim Ein- oder Ausparken im Bereich der hinteren linken Fahrzeugtüre, wodurch rund 2000 Euro Schaden entstand. Zeugen werden gesucht und gebeten sich mit der Polizei Hersbruck in Verbindung zu setzen.

Hersbruck – Radler verursacht Streifen
Mit einem Fahrrad hat ein Unbekannter am Mittwoch, gegen 18 Uhr, in der Fliederstraße in Hersbruck wohl ein Fahrzeug gestreift, die rechte Fahrzeugseite zerkratzt und so einen Schaden von rund 2000 Euro verursacht. Die Polizei geht davon aus, dass der Radler rechts zwischen dem Fahrzeug und einer Hecke vorbeifuhr. Auch hier werden Zeugenhinweise erbeten.

Rückersdorf – Aufmerksamer Zeuge
Ein aufmerksamer Zeuge hat am Mittwoch, gegen 15 Uhr, auf einem Parkplatz eines Supermarktes in der Rückersdorfer Hauptstraße beobachtet, wie ein BMW einen VW anfuhr und anschließend flüchtete. Der Fahrer hatte einen Schaden von rund 1.000 Euro an der hinteren rechten Fahrzeugseite und dem Parksensor verursacht. Weil sich der Zeuge das Kennzeichen des BMW notierte, konnte die Polizei den Unfallverursacher zeitnah ermitteln.

Röthenbach – Beim Abbiegen übersehen
Am Mittwoch, gegen 17.15 Uhr befuhr ein 58-Jähriger aus Schwaig mit seinem Transporter Mercedes die Goethestraße und wollte an der Einmündung zur Sulzbacher Straße nach links einbiegen. Hierbei übersah er einen 40-Jährigen aus Lauf, der mit seinem Transporter Peugeot die vorfahrtsberechtigte Straße in Richtung Lauf befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

A3 / Schwaig – Auf Lkw aufgefahren
Eine 58-jährige Pkw-Fahrerin befuhr am Mittwoch, gegen 16 Uhr, den rechten von 3 Fahrstreifen der A3 in Richtung Frankfurt hinter dem Sattelzug eines 43-jährigen. Sie erkannte zu spät, dass der Lkw verkehrsbedingt bremsen musste und fuhr auf den Sattelauflieger auf. Der Pkw wurde so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war, aber noch bis in einen sicheren Bereich der Anschlussstelle Mögeldorf geschoben werden konnte, von wo aus er abgeschleppt wurde. Bis zur Entfernung des Pkws war der rechte Fahrstreifen etwa 30 Minuten lang blockiert. Zum Glück wurden weder die Pkw-Fahrerin noch der Lkw-Fahrer verletzt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 6.500 Euro.

2022/11/23.png

Lauf – Mütze vom Kopf geklaut
Ein bislang unbekannter Jugendlicher hat einem 14-Jährigen am Montag in Lauf die Wollmütze vom Kopf geklaut und anschließend nicht mehr zurückgegeben. Wie die Polizei meldet, war der 14-Jährige mit einem gleichaltrigen Begleiter gegen 17 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Wenzelschloss, als die beiden Teenager ins Gespräch mit vier anderen Jugendlichen kamen. In diesem Zusammenhang nahm einer der Unbekannten dem 14-Jährigen die Mütze vom Kopf. Der Täter konnte beschrieben werden, als circa 15 Jahre alt, circa 160 cm groß, bekleidet mit einer blauen Jeans, schwarzer Jacke und weißen Schuhen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Neunkirchen – Unfall beim Abbiegen
Am Dienstag, 23. November, gegen 16 Uhr, bog eine 60-Jährige, mit einem Mercedes von der Hauptstraße in Neunkirchen a.Sand, nach links in die Heuchlinger Straße ein. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden 20-Jährigen mit einem Seat und stieß mit diesem im Kreuzungsbereich zusammen. Der Seat wurde dabei in die Heuchlinger Straße gedrückt und gegen einen dort wartenden Ford eines 38-Jährigen. Alle drei Fahrzeuge wurden beschädigt. Die Schadenshöhe liegt bei rund 9.000 Euro. Die Insassen blieben unverletzt.

Schwaig – E-Bikes weg
Zwei schwarz-blaue E-Bikes der Marke Bulls im Gesamtwert von rund 5.000 Euro hat ein Unbekannter am Montag, zwischen 9 und 14 Uhr in der Günthersbühler Straße in Schwaig gestohlen. Die Räder waren dort an einem Bauzaun jeweils mit einem Schloss befestigt. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Lauf – Flucht nach Unfall
Rund 1500 Euro Schaden hat ein Unbekannter verursacht, als er am Dienstag, 22. November, am Plärrer in Lauf einen weißen VW Up angefahren hat. Die Tatzeit liegt zwischen 11 und 12 Uhr. Sachdienliche Hinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Hersbruck – Kreditkartenmissbrauch
Zur Bezahlung eines geringfügigen Betrages für angebliche Zollgebühren wurde einer Frau ein Link zugesandt, welchen sie anklickte und im Anschluss mit den Daten ihrer Kreditkarte befüllte. Danach wurde die Karte unberechtigt mit einem höheren Betrag belastet als ursprünglich gefordert. Der Vermögensschaden beläuft sich auf knapp über 70 Euro.

Reichenschwand – Aufmerksame Bankmitarbeiter
Ein Unbekannter übersandte am Montag, 21. November, an die Bank des Geschädigten einen gefälschten Überweisungsträger. Demnach sollte ein Betrag von knapp 400 Euro an ein litauisches Konto überwiesen werden. Glücklicherweise hielten Bankmitarbeiter das Formular und die ungewöhnliche Auslandsüberweisung an und verständigten den Geschädigten, welcher nun Anzeige erstattete.

Neuhaus – Fahrrad samt Anhänger gestohlen
Bislang Unbekannte entwendeten in der Nacht von auf Samstag, 119. November, aus dem Keller in der Karlsbader Straße in Neuhaus ein E-Bike samt Fahrradanhänger. Die Geschädigte beschrieb das Fahrrad wie folgt: Farbe grün und weiß, Marke Hamax. Zeugenhinweise zur Tat oder dem Verbleib des ‚Gespanns‘ erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151 / 8600.

A3/ Feucht – Sattelzug lag auf Mittelschutzplanke
Ein mit zwölf Tonnen Tannenbäumen beladener Sattelzug ist am Dienstag auf der A9 am Autobahnkreuz Nürnberg gegen eine Betonleitwand, gegen einen Pkw und schließlich auf die Mittelschutzplange geprallt. Mehr dazu hier.

A3/ Schwaig – Auffahrunfall mit zwei Sattelzügen
Im Stau auf der A 3 zwischen den Anschlussstellen Behringersdorf und Mögeldorf kam es am Dienstagnachmittag zu einem Auffahrunfall mit zwei Sattelzügen. Ein 61-jähriger Kraftfahrer war mit seinem Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs, als er im stockenden Verkehr aus Unachtsamkeit auf den Sattelanhänger vor sich auffuhr. Der Sattelzug des 61-jährigen war danach nicht mehr fahrbereit und konnte aufgrund einer Beschädigung der Lenkachse vom rechten Fahrstreifen nicht entfernt werden, so dass die Spur bis zur Bergung gut zwei Stunden lang gesperrt bleiben musste. Die Autobahnmeisterei Fischbach übernahm die Absicherung des rechten Fahrstreifens sowie die Reinigung der Fahrbahn. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf etwa 22.000 Euro geschätzt.

2022/11/22.png

Hersbruck – Maschendrahtzaun angefahren
Zwischen Samstag, 19. November, 12 Uhr und Montag, 21. November, 12 Uhr, hat ein Unbekannter gegenüber der Tankstelle Wälzlein am Bahngelände in Hersbruck einen Maschendrahtzaun eines Schrebergartens angefahren. Durch den Anstoß entstand am Gartenzaun ein leichter Schaden, dessen Höhe sich aktuell noch nicht abschätzen lässt. Hinweise zur Tat werden durch die Polizei Hersbruck entgegengenommen.

Hersbruck – Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Rund 1000 Euro Schaden hat ein Unbekannter verursacht, der in Hersbruck im Bereich der Amberger Straße, Höhe Kirche, einen roten Opel Mokka am Heck angefahren hat. Der Tatzeitraum liegt zwischen Samstag, 19. November, 19 Uhr und Montag, 21. November, 8 Uhr. Hinweise zur Tat werden durch die Polizei Hersbruck entgegengenommen.

Pommelsbrunn – 4000 Euro Schaden
Ein Unbekannter hat zwischen Samstag, 19. November, 17.30 Uhr und Sonntag, 20. November, 0.30 Uhr einen in der Höfener Straße in Pommelsbrunn einen orangen Ford Tourneo an der linken Seite der Frontstoßstange angefahren. Das Auto stand zu der Zeit am Fahrbahnrand. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um den entstandenen Schaden von rund 4000 Euro zu kümmern. Hinweise zur Tat werden durch die Polizei Hersbruck entgegengenommen.

Hormersdorf – Unfall im Gegenverkehr
Am Montag, gegen 6.45 Uhr, bog ein 59-Jähriger mit einem VW von Hormersdorf kommend nach links auf die Autobahnauffahrt in Richtung München ein. Dabei übersah er einen 42-Jährigen mit einem Toyota, der ihm auf der Staatsstraße aus Schermshöhe in Richtung Hormersdorf entgegenkam und stieß mit diesem frontal zusammen. Der Unfallverursacher verletzte sich leicht und wurde ins Krankenhaus Lauf gebracht. Der Fahrer des Toyota blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von rund 20.000 Euro.

Lauf – Mercedes gegen Rettungswagen
Am Montag, gegen 18.30 Uhr fuhr ein Rettungswagen mit Sonder- und Wegerechten, in der Altdorfer Straße in Lauf, in Richtung Stadtmitte. Ein 55-Jähriger übersah den herannahenden Rettungswagen und fuhr, mit seinem Mercedes, aus der Christoph-Treu- Straße, nach links in die Altdorfer Straße, ein. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Die Insassen blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von rund 6.500 Euro.

Schnaittach – Unfallflucht schnell geklärt
Am Montag, gegen 15 Uhr, fuhr ein schwarzer VW, in der Bayreuther Straße in Schnaittach, zu knapp an einem geparkten Mercedes vorbei und fuhr dessen Außenspiegel ab. Der Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne anzuhalten. Dies sah ein Zeuge, der umgehend die Polizei verständigte. Anhand der Angaben des Zeugen konnte der Fahrer des VW, ein 74-Jähriger, schnell ermittelt werden. An den Fahrzeugen entstanden Unfallschäden in Höhe von rund 800 Euro.

2022/11/21.png

Hedersdorf – Zusammenstoß beim Abbiegen
Beim Abbiegen Richtung Hedersdorf hat eine 22-Jährige im Mercedes am Sonntag eine 23-Jährige im Mini übersehen. Mehr dazu hier.

Happurg – Tödlicher Unfall am Montagmorgen
Auf der Straße zwischen Alfeld und Thalheim in der Gemeinde Happurg ist am Montagvormittag ein 35-Jähriger ums Leben gekommen. Der Mann stieß mit seinem Audi mit einem Traktor zusammen. Auch dessen Fahrer trug schwere Verletzungen davon. Mehr dazu hier.

A6/ Altdorf – Auf schneeglatter Straße in die Schutzplanke
Ein 27-jähriger aus Baden-Württemberg befuhr Samstagmorgen, gegen 3.45 Uhr, bei Schneefall und schneebedeckter Fahrbahn den rechten Fahrstreifen der A 6 in Richtung Heilbronn mit seinem Pkw.
Als er zwischen den Anschlussstellen Alfeld und Altdorf zum Überholen auf den linken Fahrstreifen wechselte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Zunächst kollidierte seine Fahrzeugfront und danach die hintere linke Fahrzeugseite mit der Schutzplanke. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Mehrere Schutzplankenfelder wurden beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt war vor Ort im Einsatz.
Der rechte Fahrstreifen sowie die Anschlussstelle Altdorf/Leinburg waren bis zur Bergung zirka zwei Stunden lang gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 26.500 Euro beziffert.

2022/11/20.png

Neunkirchen – Waffen bei einem Jugendlichen aufgefunden
Samstagabend wurde ein 15-Jähriger am Bahnhof in Neunkirchen am Sand durch Zivilkräfte der Polizei in Lauf einer Kontrolle unterzogen. Hierbei konnte in seiner Jacke sowohl ein Reizstoffsprühgerät ohne jegliche Kennzeichnung und ein seitlich öffnendes Springmesser mit einer Klingenlänge von 8,5 cm aufgefunden werden. Beide Gegenstände wurden sichergestellt und ein Verfahren wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz gegen den Jugendlichen eingeleitet. Er wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen an seine Eltern übergeben.

Altdorf – Schaden am Auto
Am Freitag, 18. November, hat ein Unbekannter zwischen 19.30 und 23.30 Uhr am Unteren Markt in Altdorf den rechten Außenspiegel eines geparkten roten Hondas beschädigt. Der Schaden: Rund 100 Euro. Unter (09187) 9500-0 sucht die Altdorfer Polizei Zeugen.

Leinburg – 72-Jährige bei Unfall schwer verletzt
Ein Mercedes ist am Freitagabend bei Weißenbrunn mit einem Lkw zusammengestoßen. Bei dem Unfall wurde eine 72-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Wie die Polizei meldet, wollte ein 72-Jähriger um 18.37 Uhr von Winn kommend aus nach links Richtung Weißenbrunn abbiegen.
Dabei übersah er einen 47-Jährigen im Lkw, der Vorfahrt hatte und stieß mit diesem zusammen. Bei dem Zusammenstoß mit dem DAF Sattelzug mit Auflieger wurde der Mercedes des 72-Jährigen in den Straßengraben geschleudert. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 14.500 Euro. Der 72-jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die ebenfalls 72-jährige Beifahrerin erlitt schwere Verletzungen. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Behringersdorf – 130 Schweine ohne Wasser
Er war unterwegs von den Niederlanden nach Kroatien und hatte 130 Schweine geladen: Auf der A3 in Fahrtrichtung Passau hat die Polizei am Freitagabend einen Tiertransporter gestoppt, weil unter anderem die Wasserversorgung für die Tiere nicht in Betrieb war. Zudem war der Fahrer allein unterwegs – vorgeschrieben sind für solche Transporte Ersatzfahrer. Der Mann hatte laut den Beamten etliche Male die vorgeschriebene Lenkzeit überschritten. Erst mit einem zweiten Fahrer und intakter Wasserversorgung durfte die Fahrt fortgesetzt werden. Auf die Verantwortlichen kämen nun Geldbußen „im fünfstelligen Eurobereich“ zu, heißt es.

2022/11/19.png

Röthenbach – Fund von Betäubungsmittel
Zivile Einsatzkräfte der Polizei Lauf wurden am Freitag, gegen 23.30 Uhr, am S- Bahnhof Röthenbach-Steinberg auf eine Gruppe Jugendlicher aufmerksam, die augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmittel standen. Bei der anschließenden Personenkontrolle bestätigte sich der Verdacht. Neben mitgeführten Rauschgiftutensilien wurden bei einem 15- und einem 16-jährigen Jugendlichen jeweils eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden. Gegen die beiden Personen ist ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet worden.

Lauf – Fahrt unter Alkoholeinfluss
Ein 44-jähriger Fahrzeugführer aus Osteuropa wurde von einer Streifenbesatzung der PI Lauf am Freitag gegen 21:35 Uhr, in der Hersbrucker Straße in Lauf a. d. Pegnitz einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei nahmen die Beamten bei dem Fahrer Alkoholgeruch wahr. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest lag über dem gesetzlich erlaubten Grenzwert, weshalb bei dem 44jährigen eine Blutentnahme durchgeführt und seine Weiterfahrt unterbunden wurde. Zudem musste der Betroffen eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500,- € hinterlegen.

Lauf – Unfallflucht
Wie der Polizei Lauf erst jetzt mitgeteilt wurde, ist bereits am Mittwoch, 02.11.2022, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr, im Parkhaus eines Supermarktes in der Hersbrucker Straße 62 in Lauf a. d. Pegnitz ein dort geparkter Pkw, Marke Ford, Typ Mondeo, Farbe grau, von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer an der Beifahrerseite angefahren und beschädigt worden. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 2000,- €. Zeugen der Verkehrsunfallflucht werden gebeten, sich bei der Polizei Lauf zu melden.

Ottensoos – Firmeneinbruch
Zwischen Donnerstag, 17. November, 16.15 Uhr und Freitag, 18. November, 6.30 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter in Ottensoos, Heliport 1, an einem dortigen Firmengebäude ein Fenster auf und drangen in das Anwesen ein. Im Anschluss wurde ein Büroraum durchsucht und von hier Bargeld in Höhe von 300 Euro entwendet. Personen die im Zusammenhang mit dem Einbruch verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei Lauf zu melden.

Velden – Kennzeichendiebstahl
Zwischen Mittwoch, 16. November und Samstag, 19.November, gegen 11.30 Uhr wurde von einem Pkw das vordere Kennzeichen entwendet. Das Fahrzeug war im Tatzeitraum überwiegend entlang der Bahnhofstraße abgestellt. Durch das gewaltsame Entfernen des Kennzeichens ist die Halterung gebrochen und es wurde der Abstandssensor beschädigt. Der Schaden an dem Fahrzeug wurde auf ca. 500,- Euro geschätzt. Zeugen werden gesucht und gebeten sich mit der Polizei Hersbruck in Verbindung zu setzen.

Behringersdorf – 23-Jährige bei Unfall schwer verletzt
Mehr dazu hier.

Hersbruck – Betrug im Internet
Zwei Fälle von Warenbetrügereien im Internet wurden in den vergangenen Tagen bei der Polizeiinspektion Hersbruck angezeigt. Zum einen wollte ein Mann Sneakers-Schuhe im Wert von 275 Euro bei ebay-Kleinanzeigen erstehen. Nachdem er deb Betrag an ein Konto überwiesen hatte, blieb die Zustellung der Schuhe aus. Im anderen Fall wurde auf der gleichen Verkaufsplattform durch einen anderen Geschädigten versucht, ein Telefon-Router zu erstehen. Hier wurde das Geld über einen Bezahldienst transferiert. Die Zusendung der Ware blieb ebenso aus.

Hersbruck – Tankstop ohne Bezahlung
Der Pächter einer Tankstelle in der Nürnberger Straße bemerkte am Freitag, gegen 15.30 Uhr, wie der Beifahrer aus einem grauen Ford an einer der Zapfsäulen das Fahrzeug betankte. Ohne Anstalten zu machen, in den Kassenshop zu gehen, stieg der Mann, nachdem er den Zapfhahn wieder eingehängt hatte, in das Fahrzeug und der Fahrer fuhr vom Tankstellengelände stadteinwärts davon. Nach einer eingeleiteten Fahndung konnte das beschriebene Fahrzeug auf der Staatstraße bei Eschenbach angehalten und die Insassen festgestellt werden. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen Tankbetrug eingeleitet. Die Tankschuld belief sich auf knapp 90 Euro.

2022/11/18.png

Lauf – Reifenfüller gegen Tankstellenfenster
Ein Unbekannter hat am Donnerstag, 17. November, einen mobilen Reifenfüller gegen das Fenster einer Tankstelle in der Nürnberger Straße in Lauf geworfen. Gegen 12 Uhr beobachtete eine Angestellte der Tankstelle, wie der Mann das Druckluftgerät nahm und gegen die Scheibe warf, an der er so einen Schaden von rund 500 Euro verursachte. Anschließend flüchtete der Täter. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Simmelsdorf – Seit zwei Jahren ohne Schein
Am Donnerstag, gegen 15 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizei Lauf einen 29- Jährigen in der Nürnberger Straße in Simmelsdorf mit einem VW. Dabei wurde bekannt, dass der Mann bereits seit über zwei Jahren keine Fahrerlaubnis mehr besaß. Die Fahrzeugschlüssel wurden an die Beifahrerin übergeben, welche im Besitz eines Führerscheins ist. Gegen den 29-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Hersbruck – Belästigung von Passantinnen
Im Stadtbereich Hersbruck kam es am Dienstagnachmittag zu einem Vorfall, bei dem drei junge Frauen im Bereich der Ostbahn durch einen Mann belästigt wurden. Dieser machte gegenüber den Passantinnen sexuelle Andeutungen und berührte eine der Frauen unsittlich am Gesäß. Der Mann war mit einem Fahrrad unterwegs und wurde von einer der Frauen fotografiert. Aufgrund dessen konnten die Polizei den Mann schnell ermitteln. Womöglich ist der 23-jährige Mann auch anderen Frauen in Hersbruck in ähnlicher Weise gegenübergetreten. Hinweise hierzu nimmt die PI Hersbruck entgegen.

2022/11/17.png

A9/ Schwaig – Unter Drogen Unfall mit Schwerverletzter verursacht?
Am Mittwochabend haben zwei Männer auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Nürnberg-Fischbach und dem Autobahnkreuz Nürnberg einen Unfall verursacht, bei dem eine 72-Jährige schwer verletzt wurde. Vermutlich standen die Verursacher unter dem Einfluss von Drogen.
Wie die Verkehrspolizei meldet, stieß der mit den zwei Männern besetzte Skoda gegen 21.03 Uhr aus bislang noch ungeklärter Ursache gegen den VW, in dem die 72-Jährige aus Oberfranken saß. Das Auto der Seniorin wurde bei der Kollision rundum stark beschädigt. Die Oberfränkin wurde schwer verletzt und musste in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert werden.
Die beiden Männer im Skoda, ein 33-Jähriger aus Sachen und ein 44-Jähriger aus München, blieben unverletzt, allerdings wollte keiner von ihnen am Steuer gesessen sein. Der ältere der beiden war außerdem nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins. Weil beide Männer drogentypische Ausfallerscheinungen zeigten, wies die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme an. Der ältere der beiden Männer verweigerte das, so dass diese unter Zwang durchgeführt werden musste. Zudem wurde auf Anordnung Staatsanwaltschaft das unfallverursachende Fahrzeug sichergestellt, um durch weitere Untersuchungen die Fahrereigenschaft zu klären. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Gegen beide Männer wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. An der Unfallstelle waren neben den hauptamtlichen Einsatzkräften von Polizei, Autobahnmeisterei und der Berufsfeuerwehr Nürnberg auch die ehrenamtlichen Helfer der FFW Fischbach und FFW Schwaig eingesetzt. Der Sachschaden wird auf etwa 39.000 Euro geschätzt.

A3/ Feucht – Verkehrsunfall mit Leichtverletztem
Am Mittwochabend ereignete sich am Autobahnkreuz Nürnberg ein Verkehrsunfall, bei dem ein Sattelzug die Mittelschutzplanke in einem Baustellenbereich durchbrach. Ein 58-Jähriger aus der Region befuhr mit seinem Sattelzug die Tangente von der A3 Richtung Regensburg auf die A9 Richtung München. Im zweispurigen Baustellenbereich der Tangente platzte plötzlich der linke Vorderreifen (vermutlich der ersten Achse) der Zugmaschine. Dadurch verriss es dem Fahrer das Lenkrad. Der Sattelzug zog schlagartig nach links, querte die Richtungsfahrbahn München und durchbrach anschließend nahezu ungebremst die Mittelschutzplanke.
Dadurch geriet der Sattelzug quasi als Falschfahrer auf die Richtungsfahrbahn Würzburg. Diese querte er ebenfalls und kam letztlich entgegen der Fahrtrichtung quer zwischen dem rechten und mittleren Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Würzburg zum Stillstand. Glücklicherweise kam es zu keiner Kollision mit anderen Fahrzeugen. Der Fahrer wurde leicht verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der Sattelzug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Tangente musste in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden, bis die Bergung und Reinigung beendet sowie die Schutzeinrichtungen erneuert waren. Es kam zu entsprechenden mehrstündigen Verkehrsbehinderungen. An der Unfallstelle waren neben den hauptamtlichen Einsatzkräften von Polizei, Autobahnmeisterei und der Berufsfeuerwehr Nürnberg auch die ehrenamtlichen Helfer der FFW Fischbach eingesetzt. Der Sachschaden wird auf über 100.000 Euro geschätzt.

Lauf – Stein gegen JUZ
Rund 1000 Euro Schaden hat ein Unbekannter verursacht, der zwischen Dienstag, 15. November und Mittwoch, 16. November, ein Fenster eines Containers des Jugendhilfezentrums in der Weigmannstraße in Lauf mit einem Stein eingeworfen hat. Hinweise auf einen Täter nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Altdorf – Sachschadenunfall mit Flucht
Am Dienstag, 15. November, gegen 5.55 Uhr befuhr ein 19-jähriger Winkelhaider mit seinem weißen Opel Astra die Nordtangente und wollte an der Einmündung Nordtangente/Nürnberger Str. auf dem Linksabbiegerstreifen nach links Richtung Ortsmitte abbiegen. Ein bis dato unbekannter Pkw auf der Geradeausspur fuhr rechts an dem weißen Opel Astra vorbei und touchierte hierbei mit dem linken Außenspiegel den rechten Außenspiegel des Opel Astra. Der Außenspiegel und das Glas sind gebrochen. Dem Opel Astra Fahrer ist ein Sachschaden in Höhe von 150 Euro entstanden. Zeugen, die diesbezüglich Beobachtungen gemacht haben und Angaben zum Unfallhergang machen können, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in Verbindung setzen.

Forth – Dieb klaut Handtasche im Jugendtreff
Am Dienstag befand sich die 17-jährige Geschädigte im Jugendtreff in Eckental, wo ihr zwischen 18 und 21 Uhr ein Unbekannter die Handtasche gestohlen hat. Den Diebstahl bemerkte die 17-Jährige erst auf dem Heimweg. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Erlangen-Land unter 09131/760-514 entgegen.

Eckenhaid – Gegen Gartenmauer gefahren
Am Dienstag zwischen 18 und 19 Uhr befuhr eine 65-jährige aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt mit ihrem Pkw die Eisenstraße in Eckental in Richtung Herpersdorf. Aufgrund einer Baustelle musste sie wenden und fuhr rückwärts in eine dortige Grundstückseinfahrt. Hierbei fuhr sie mit der linken Fahrzeugseite gegen die Gartenmauer der Einfahrt und blieb zunächst mit ihrem Pkw „stecken“. Nur durch starkes betätigen des Gaspedals konnte sie ihren Pkw aus der Gartenmauer lösen. Nach dem Vorfall entfernte sie sich vom Unfallort ohne sich um den verursachten Schaden in Höhe von ca. 500 Euro an der Gartenmauer zu kümmern. Am eigenen Pkw entstand ein Schaden an der linken Fahrzeugseite von ca. 4000 Euro. Die Unfallverursacherin konnte im Nachgang ermittelt werden und muss sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

2022/11/16.png

Nürnberger Land – Betrügerische Anrufe
Schon wieder haben Unbekannte versucht, mit betrügerischen Anrufen an Geld ihrer Opfer zu gelangen. Wie die Hersbrucker Polizei meldet, gingen bei der Dienststelle am Dienstag, 15. November, gleich mehrere Mitteilungen diesbezüglich ein. Das Schema sei immer ähnlich gewesen: Die Betrüger rufen an, geben sich als Kinder der Angerufenen aus und täuschen eine Notlage vor. Teilweise seien die Gespräche dann sogar von falschen Polizisten weitergeführt worden, so die Hersbrucker Polizei. „Zielrichtung ist hier immer die Geschädigten dazu zubringen einen größeren Geldbetrag zu überweisen oder zu übergeben“, warnen die Beamten erneut vor diesen betrügerischen Anrufen.

Lauf – Zweit Autos angefahren
Ein Unbekannter hat am Dienstag, zwischen 6.45 und 7.15 Uhr in der Erbsenbodenstraße in Lauf gleich zwei Autos im Vorbeifahren angefahren. Erst touchierte er einen gelben Dacia und anschließend einen weißen Mercedes. Am linken Außenspiegel des Dacia entstand ein Schaden von rund 250 Euro und am Mercedes von rund 10.000 Euro, weil dieser insgesamt an der linken Seite zerkratzt wurde. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Lauf – 84-Jährige begeht Fahrerflucht
Am Dienstag um 17.11 Uhr, wurde ein silberner Golf, der in der Kunigundengasse geparkt war, angefahren und beschädigt. Die später ermittelte 84-jährige Unfallverursacherin aus Lauf fuhr anschließend weiter, ohne ihren Pflichten als solche nachzukommen. Da die geschädigte Fahrzeughalterin während dem Anstoß in ihrem Pkw saß, konnte sie das Kennzeichen des vorbeifahrenden Pkw erkennen und bei der Unfallaufnahme der Polizei mitteilen. An beiden Pkw entstand Schaden von rund 300 Euro. Verletzt wurde niemand.

Versuchter besonders schwerer Fall des Diebstahls

In der Zeit von Freitag 11.11.2022, 12:00 Uhr, bis Montag 14.11.2022, 12:00 Uhr, wurde in der Nürnberger Straße versucht, in das Bürogebäude einer dort ansässigen Firma einzusteigen. Der unbekannte Täter gelangte zwar nicht in das Gebäude, beschädigte allerdings eine Türe. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200,- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

2022/11/15.png

Lauf – Reifen zerstochen und Lack zerkratzt
Zwischen Sonntag, 13. November, gegen 12 Uhr und Montag, 14. November, gegen 8 Uhr, wurden drei Reifen eines roten Mazda zerstochen und dessen Lack rundherum zerkratzt. Das Fahrzeug war im Südring in Lauf geparkt. Der Sachschaden liegt bei rund 7000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Röthenbach – Dieb klaut Fahrrad
Vom Fahrradabstellplatz am Röthenbacher Gymnasium hat am Mittwoch, 9. November, ein Unbekannter ein weiß-blaues Mountainbike der Marke Cube gestohlen. Das Rad war nicht abgesperrt und hatte einen Wert von rund 250 Euro. Zeugen können sich an die Polizei Lauf wenden.

Röthenbach – Schaden am BMW
Ein Unbekannter hat am Samstag, 12. November, zwischen 15.30 und 16 Uhr einen schwarzen BMW angefahren, der in der Mühllach in Röthenbach abgestellt war. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Röthenbach – Radler stürzt über Abschleppseil
Am Montag, 14. November, gegen 16.45 Uhr, fuhr ein 63-Jähriger mit seinem Fahrrad im Laufer Weg in Röthenbach in stadtauswärtiger Richtung. Zu der Zeit half ein 46-Jähriger einem 47- Jährigen, dessen Renault Transporter anzulassen. Hierzu zog er diesen mit Hilfe eines Abschleppseils ein paar Meter hinter seinem Mercedes Sprinter her, bis dieser ansprang. Der 46-Jährige war nach der geglückten Starthilfe gerade dabei, das Abschleppseil zu lösen, als der Radfahrer zwischen den Transportern hindurchfuhr und gegen das noch gespannte Seil stieß. Er kam zu Fall und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. An dem Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Schwaig – Alkohol am Steuer
Dass ein 44-Jähriger betrunken hinter dem Steuer seines Audis saß, stellten Polizisten am Montag, gegen 22.45 Uhr bei der Kontrolle des Fahrers in der Altdorfer Straße in Schwaig fest. Ein Atemalkoholtest ergab vor Ort einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit. Daher wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Lauf durchgeführt. Der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Schnaittach – Fahren unter Alkoholeinfluss
Bei der Verkehrskontrolle eines 52-Jährigen am Dienstag, gegen 0.45 Uhr, in der Hersbrucker Straße in Schnaittach, stellten Polizisten eine Alkoholisierung bei dem Mann fest. Zuvor war der 52-Jährige wegen seiner sehr langsamen Fahrweise aufgefallen. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab einen Wert im Bereich einer Verkehrsordnungswidrigkeit. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Da der Mann keinen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde vor Ort eine Sicherheitsleistung in Höhe von über 500 Euro erhoben.

Rückersdorf – Pkw-Fahrer nötigt und beleidigt Fußgänger
Am Montag, gegen 17 Uhr überquerte ein 53-Jähriger Fußgänger die Hauptstraße in Rückersdorf. Währenddessen näherte sich, laut Angaben des 53-Jährigen ein Audi S7 mit überhöhter Geschwindigkeit. Der Mann konnte durch seine schnelle Reaktion die Fahrbahn noch verlassen, bevor es zu einem Zusammenstoß kam. Während der Audi an ihm vorbeifuhr, wurde er durch dessen Fahrer beleidigt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Feucht – Pedelec-Fahrer stürzte
Am Montag, 14. November um 20 Uhr, befuhr ein 26-jähriger Pedelec-Fahrer den Kreisverkehr in der Altdorfer Straße. Zeitgleich mit ihm befuhr ein unbekannter Fahrzeugführer mit einem silbernen VW Golf den Kreisverkehr. Beide Fahrzeuge verließen den Kreisverkehr in Richtung Freibad. Während des Abbiegevorgangs im Übergang vom Kreisverkehr auf die Altdorfer Straße überholte der VW-Fahrer den Pedelec-Fahrer. Hierbei verlor dieser die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Der Unbekannte Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Der Pedelec-Fahrer wurde bei dem Sturz leicht verletzt. Der Sachschaden an seinem Fahrrad beläuft sich auf etwa 100 Euro. Die Polizeiinspektion Altdorf bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder diesbezüglich Angaben machen können, sich unter der Telefonnummer (09187) 9500-0, zu melden

2022/11/14.png

Hersbruck – Polo-Fahrer touchiert Lkw und Autos
Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Montagnachmittag auf der B14 in Hersbruck höher der der Auf-/Abfahrt zur Eichenhainstraße gekommen. Der 59- jährige Fahrer eines VW Polo, welcher in Fahrtrichtung Sulzbach-Rosenberg unterwegs war, kam aus bislang ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und touchierte hier zuerst einen entgegenkommenden Sattelzug. Ein dem Lkw nachfolgender KIA wurde auch seitlich berührt. Danach kam der Polo-Fahrer ins Schleudern und prallte gegen einen ebenfalls entgegenkommenden Skoda. Sowohl dieser Fahrer als auch der Unfallverursacher im Polo wurden leicht verletzt. Letzterer wurde mit dem Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung und Abschleppung aller Beteiligten Fahrzeuge war die B14 für die Fahrtrichtung Sulzbach längerfristig gesperrt. Im Einsatz war auch die Feuerwehr Hersbruck zur technischen Hilfeleistung und Verkehrsmaßnahmen. Der Sachschaden wird insgesamt auf knapp 30.000 Euro geschätzt.

Schwaig – Fahrer flüchtet
Rund 2.500 Euro Schaden hat ein Unbekannter verursacht, der am Sonntag, gegen 17.30 Uhr, in der Behringersdorfer Straße in Schwaig einen roten Skoda Fabia angefahren hat. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Lauf – Unfall beim Abbiegen
Beim Abbiegen aus der Laufer Wagnersgasse in die Hersbrucker Straße hat eine 60-Jährige im VW am Sonntag gegen 13.15 Uhr den Peugeot eines 29-Jährigen übersehen. Der Mann war in der Hersbrucker Straße unterwegs und hatte Vorfahrt. Beim Zusammenstoß der beiden Autos entstand ein Schaden von rund 2000 Euro.

Lauf – Motorrad umgestoßen
Ein Unbekannter hat am Sonntag, zwischen 1 und 13.30 Uhr in der Bleichgasse in Lauf ein geparktes Motorrad gegen ein daneben parkendes Auto gestoßen. Dabei entstand ein Schaden von rund 3000 Euro. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Rückersdorf – Alkohol am Steuer
Am Sonntag, gegen 6.45 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizei Lauf einen 47- Jährigen, der mit einem Opel in der Hauptstraße in Rückersdorf unterwegs war. Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrer alkoholisiert war, was durch einen Atemalkoholtest vor Ort bestätigt wurde. Da der Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit lag, wurde ein Blutentnahme im Krankenhaus Lauf durchgeführt. Der Führerschein und die Fahrzeugschüssel wurden sichergestellt.

Feucht – Pkw angefahren
Zwischen Freitag, 11. November, 15 Uhr und Sonntag, 13. November, 13 Uhr,wurde in Feucht, Alte Siedlung, von einem unbekannten Fahrzeugführer ein geparkter brauner Dacia angefahren und auf der linken Fahrzeugseite beschädigt. Eventuell könnte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um ein Fahrrad o.ä. handeln. Der Unbekannte verursachte einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Die Altdorfer Polizei sucht Zeugen unter 09187 9500-0.

Burgthann – 7.500 Euro Schaden
Am Samstag wurde auf dem Parkplatz am S-Bahnhof Burgthann von einem Zeugen beobachtet, wie ein Porschefahrer beim Rückwärtsfahren einen geparkten grauen Audi anfuhr und anschließend die Unfallörtlichkeit verließ, ohne sich um den entstandenen Schaden von rund 7.500 Euro zu kümmern. Die Altdorfer Polizei sucht Zeugen unter 09187 9500-0.

2022/11/13.png

A9 / Neunkirchen – Fahranfänger schleudert in die Schutzplanke
Am späten Samstagabend hat ein junger Verkehrsteilnehmer einen Verkehrsunfall auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Schnaittach und Lauf/Hersbruck verursacht, bei dem der Fahrer selbst sowie die Beifahrerin leicht verletzt wurden. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet der Pkw auf Höhe von Neunkirchen zu weit nach links und touchierte die Mittelschutzplanke. Dadurch verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Pkw, schleuderte quer über die Fahrbahn und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Der junge Fahrer und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser zur ambulanten Versorgung gebracht. Der Pkw wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Unfallschaden auf rund 20.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme teilte ein unbeteiligter Zeuge den Beamten der Verkehrspolizei Feucht mit, dass der Pkw des jungen Mannes mit 200 km/h auf der A9 unterwegs gewesen war. Die Polizei leitet ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Fahranfänger ein.

Hersbruck – Verkehrsunfallflucht
Am Großparkplatz (Plärrer) in Hersbruck verursachte am Samstagvormittag (zwischen 9 und 13 Uhr) ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen Verkehrsunfall mit einem geparkten Fahrzeug und setzte anschließend seinen Weg fort, ohne den Schaden zu melden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Happurg – Rehe gerissen
Nach Angaben des zuständigen Jagdpächters riss seit circa einem Jahr ein Hund im südöstlichen Bereich des S-Bahnhofes vermehrt Rehe. Diese wurden durch den Hund zum Teil schwer verletzt oder getötet. Hundebesitzer werden daher um Vorsicht gebeten und auf mögliche Verstöße gegen das Tierschutzgesetz hingewiesen. Die Polizei ermittelt.

Neuhaus – 56-Jähriger durchschaut WhatsApp-Betrug
Ein 56-Jähriger erhielt am Samstag eine WhatsApp-Nachricht, mit welcher der Absender ihm vorgaukelte, er sei seine Tochter. Bei dieser betrügerischen Masche wird zumeist eine Notsituation (wie auch in diesem Fall, der Verlust des Handys) vorgetäuscht. Der Geschädigte wurde um Zahlung von vermeintlichen Rechnungen gebeten. In dem Fall kam es zu keinem Vermögensschaden, da der 56-Jährige den Betrug durchschaute. Es wird davor gewarnt, unbekannten Telefonnummern über Messenger-Dienste wie WhatsApp zu antworten.

Lauf – Kratzer in zwei Pkw
Von Freitag 11. November, 14.45 Uhr bis Samstag 12. November, 11.20 Uhr, wurden im Schönberger Weg 12 in Lauf zwei ordnungsgemäß hintereinander geparkte Pkw der Marke Opel und Mazda auf der Beifahrerseite vermutlich mit spitzen Gegenständen großflächig zerkratzt. An beiden Autos entstand rund 4000 Euro Schaden. Wer Hinweise zur Tat geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Lauf a. d. Pegnitz unter Telefonnummer 09123/9407-14 in Verbindung zu setzen.

Feucht – Pkw angefahren und geflüchtet
In der Zeit von Mittwoch bis Samstag hat ein Unbekannter einen grauen VW Polo angefahren, der in der Sudetendeutsche Straße in Feucht abgestellt war. An der linken Seite des VWs entstand ein Schaden von rund 1500 Euro. Der Verursacher entfernte sich nach dem Anstoß unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Altdorf entgegen, Telefonnummer 09187/9500-0.

Feucht – Mutwillige Beschädigungen
Zwischen Freitag und Samstag trat ein bisher unbekannter Täter im Bereich Lohweg und Schwabacher Straße von drei geparkten Fahrzeugen die Seitenspiegel ab. Von einem Pkw wurde das hintere Kennzeichen entwendet. Zudem warf ein unbekannter Täter mit einer Flasche die Scheibe eines Gebäudes in der Emil-Brodbeck-Straße ein. Der Gesamtschaden beträgt 3000 Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Altdorf entgegen, Telefonnummer 09187/9500-0.

Altdorf – Autoräder entwendet
In der Nacht auf Sonntag machten sich unbekannte Täter an einem Fahrzeug auf dem Gelände eines Autohauses in der Prackenfelser Straße zu schaffen. Sie entwendeten zwei Kompletträder und bockten den Pkw auf Pflastersteinen auf. Die beiden Räder auf der anderen Seite waren bereits gelockert. Möglicherweise wurden die Täter gestört. Der Beuteschaden beträgt 600 Euro. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizeiinspektion Altdorf entgegen, Telefonnummer 09187/9500-0.

2022/11/12.png

Röthenbach – Kratzer im BMW
Am Freitag, zwischen 8 und 14.15 Uhr, wurde in der Bahnhofstraße 26 in Röthenbach a. d. Pegnitz ein Pkw der Marke BMW an der Fahrertüre beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 EURO. Wer Hinweise zur Tat geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Lauf a. d. Pegnitz in Verbindung zu setzen.

Happurg – Fahrer flüchtet
Am Freitag, gegen 11.30 Uhr, befuhr ein Führer eines Gespanns bestehend aus Pkw und Anhänger die Staatstraße von Happurg kommend in Richtung Förrenbach. In diesem Bereich kam ihm ein bislang unbekanntes Fahrzeug entgegen. Dieses fuhr nach bisherigen Erkenntnissen zu weit links und streifte deshalb den Anhänger des Geschädigten. Dabei entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Der unbekannte Fahrzeugführer setzte seine Fahrt fort und entfernte sich damit unerlaubt von der Unfallstelle. Es soll sich bei dem Fahrzeug um einen roten Kleinwagen gehandelt haben. Zeugen werden gesucht und gebeten sich mit der Polizei in Hersbruck in Verbindung zu setzen.

Hersbruck – Auffahrunfall
Am Freitag, 11. November, gegen 18.10 Uhr, ereignete sich in der Nürnberger Straße in Hersbruck ein Auffahrunfall mit zwei Fahrzeugen. Ein Mercedesfahrer wollte nach rechts in eine Tankstelle einfahren. Die nachfahrende Fahrzeugführerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Mercedes seitlich versetzt auf. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und blockierten eine Fahrspur. Bis zum Eintreffen der Abschleppdienste kam es im Berufsverkehr zu Behinderungen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 9.500 Euro.

2022/11/11.png

A9 / Röthenbach – 50.000 Euro Schaden wegen zwei verlorener Reifen
Am Freitagmorgen gegen 00:15 Uhr, befuhr ein Kraftfahrer aus Osteuropa mit seinem Sattelzug die A 9 in Richtung München und verlor zwischen der Anschlussstelle Lauf und dem Kreuz Nürnberg aufgrund eines technischen Defekts zwei Reifen seines Aufliegers. Vier Fahrzeuge überfuhren anschließend einen der beiden auf der Fahrbahn liegenden Lkw-Reifen. Weiterhin fuhr ein Verkehrsteilnehmer über herumliegende Trümmerteile. Der Kraftfahrer fuhr zunächst weiter und konnte auf Höhe des Autobahnkreuzes Nürnberg-Ost angetroffen werden. Er gab an, den Verlust der Reifen erst jetzt bemerkt zu haben. Die vier Fahrzeuge, die über die Reifen fuhren, mussten abgeschleppt werden. Neben der Feuerwehr Lauf unterstütze auch die Autobahnmeisterei Fischbach bei Verkehrsmaßnahmen und Reinigung der Fahrbahn. Die eingerichtete Sperrung der rechten und mittleren Spur konnte gegen 3.45 Uhr aufgehoben werden. Der entstandene Schaden wird auf über 50.000 Euro geschätzt.

Winkelhaid – Pkw angefahren
Zwischen Mittwoch, 12 Uhr und Donnerstag, 12.50 Uhr wurde in der Richthausener Straße auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes von einem unbekannten Fahrzeugführer ein geparkter weißer BMW angefahren und an der Stoßstange hinten rechts beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 400 Euro. Zeugen möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in Verbindung setzen.

Altdorf – Vorfahrt missachtet
Am Mittwoch, um 17.15 Uhr, bog ein bislang unbekannter Pkw- Fahrer, der die Kreisstraße 22 aus Fahrtrichtung Grünsberg befuhr, auf die Staatsstraße 2239 in Richtung Feucht ab. Hierbei übersah er einen von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten 38-jährigen VW-Fahrer, der die Staatsstraße 2239 in Fahrtrichtung Winkelhaid befuhr. Dieser musste deshalb nach rechts ausweichen und touchierte den Randstein mit der vorderen rechten Felge. Der hierdurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Die Polizeiinspektion Altdorf bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer (09187) 9500-0 zu melden.

Engelthal – Bei Überholmanöver abgedrängt
Am Donnerstag, gegen 6.35 Uhr war die Fahrerin eines weißen Opel Astra auf der Staatstraße zwischen Gersberg und Sendelbach unterwegs. Etwa mittig zwischen den beiden Ortschaften kam ihr ein Lkw und dahinter eine Fahrzeugkolonne entgegen, wobei zwei der Autofahrer diesen Lkw überholten. Wegen dem zweiten überholenden Auto, was den Überholvorgang zu knapp ansetzte, musste die Opelfahrerin nach rechts ins Bankette ausweichen um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Die beiden Fahrzeuge berührten sich auch leicht jeweils am Heck, was zudem Sachschaden verursachte. Von dem überholenden Fahrzeug ist nur bekannt, dass es sich um einen dunklen SUV gehandelt haben soll. Die Opelfahrerin blieb glücklicherweise unverletzt. Der Sachschaden wird auf circa 250 Euro geschätzt. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151 / 86900.

Hersbruck – Unfallflucht
Am Donnerstag, zwischen 8.30 und 10.15 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz am City-Park in der Steingasse abgestellter blauer Ford Fiesta von einem anderen unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Nach Art und Lage des Schadens am Dach muss das Verursacherfahrzeug ein Lkw, evtl. mit überstehender Ladung sein. Die Geschädigte erstattete nun Anzeige bei der Polizei und der Sachschaden wird auf circa 1500 Euro beziffert.

Velden – Betrug im Internet
Weil sie einen Westernsattel über ebay-Kleinanzeigen verkaufen wollte, wurde eine Frau Opfer von Betrügern. Ein Unbekannter täuschte zunächst Kaufinteresse vor. Im weiteren Verlauf erhielt sie eine E-Mail, vermeintlich von Ebay, und wurde aufgefordert, private Daten abzugeben. Danach forderte sie der Unbekannte dazu auf, eine TAN fürs Online-Banking zu übermitteln, weshalb letztlich ein Betrag von 750 Euro von ihrem Konto abgebucht wurde.

Röthenbach – Unbekannte verwüsten Garten
Am Mittwoch, 9. November, wurde ein Garten in der Siedlerstraße in Röthenbach durch einen unbekannten Täter verwüstet. Mehrere Dekorationsgegenstände und eine Solarleuchte wurden zerschlagen, so dass ein Sachschaden von rund 50 Euro entstand. Täterhinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Lauf – Langfinger im Laden
Gegen 9.45 Uhr am Donnerstag wurde ein 22-Jähriger, von einem Ladendetektiv in einem Supermarkt in der Röthenbacher Straße in Lauf, beim Diebstahl beobachtet. Der 22-Jährige steckte mehrere Getränke und Süßwaren in eine Tasche und verließ den Laden, ohne zu bezahlen. Der Ladendetektiv konnte den Mann am Ausgang anhalten und der Polizei übergeben. Der Warenwert betrug rund 50 Euro.

Neunkirchen – Mofafahrer gestürzt
Am Donnerstag, gegen 16 Uhr, befuhr ein 46-Jähriger die Industriestraße in Neunkirchen mit seinem Mofa. Dabei geriet er aus Unachtsamkeit nach rechts gegen den Bordstein und stürzte. Er zog sich leichte Verletzungen zu und wurde ins Krankenhaus Lauf gerbracht. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

2022/11/10.png

Lauf – Ausweichmanöver mit Folgen
Bei einem Ausweichmanöver ist ein 18.Jähriger am Mittwoch in Lauf mit seinem Mercedes über einen Hydranten und gegen einen Zaun gefahren. Das Auto wurde schließlich von der Wasserzapfstzelle geflutet. Mehr dazu hier.

Lauf – Zusammenstoß auf der B14
Am Mittwoch, gegen 13.30 Uhr, fuhr ein 46-Jähriger mit einem Opel Transporter, von der Röthenbacher Straße in Lauf kommend, auf die B14 in Richtung Rückersdorf ein. Dabei übersah er einen 37-Jährigen mit einem Mercedes GLK, der von Rückersdorf kommend die B14 in Richtung Autobahn befuhr. Der Fahrer des Mercedes wich nach links aus, um einen Zusammenstoß mit dem Opel zu vermeiden, der gerade in die B14 einbog. Jedoch geriet der 37-Jährige mit seinem Fahrzeug so weit nach links, dass er gegen einen Audi Q5 einer 62- Jährigen stieß, die die B14 in entgegenkommender Richtung befuhr und sich auf der Linksabbiegerspur zur Abfahrt in Richtung Lauf, Röthenbacher Straße befand. Die Fahrerin des Audi kam mit leichten Verletzungen ins Klinikum Nürnberg Süd. Der Fahrer des Mercedes blieb unverletzt. Die Fahrzeuge wurden schwer beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 60.000 Euro.

Lauf – Spiegel abgerissen
Ein Unbekannter hat am Mittwoch in Lauf einen Chevrolet Orlando angefahren, der auf einem Längsparkstreifen in der Nürnberger Straße abgestellt war. Zwischen 13 und 14.30 Uhr fuhr der Unbekannte so an dem Chevrolet vorbei, dass der Spiegel abriss. Dabei entstand ein Schaden von rund 800 Euro. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Schnaittach – 3000 Euro Schaden
3.000 Euro Schaden hat ein Unbekannter verursacht, der am Mittwoch, zwischen 12 und 14 Uhr in Schnaittach in der Erlanger Straße einen schwarzen Mercedes V-Klasse an der Stoßstange angefahren hat. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Lauf – Radler bei Sturz verletzt
Bei einem Sturz vom Fahrrad hat sich ein 16-Jähriger Mittwochmorgen in Lauf leicht verletzt. Gegen 7.45 Uhr fuhr der Junge auf dem Gehweg in der Eichenhainstraße in Lauf über ein gelbes Kabel, das ein Mitarbeiter einer Kabelfirma kurz vorher ausgelegt hatte, und stürzte. Er kam mit einer Schulterverletzung in das Krankenhaus Lauf. Am Fahrrad entstand kein Sachschaden.

A9/ Schnaittach – Unfall bei Fahrstreifenwechsel
Ein 25-jähriger Kraftfahrer befuhr am Mittwoch gegen 13.30 Uhr, mit seinem Sattelzug den mittleren der 3 Fahrstreifen der A9, Fahrtrichtung Berlin. Kurz vor der Anschlussstelle Schnaittach wollte er ein vor ihm befindliches Fahrzeug überholen und scherte dazu auf den linken Fahrstreifen aus; dort befand sich aber bereits ein 30-jähriger Pkw-Fahrer. Es kam zu einer seitlichen Berührung beider Fahrzeuge, wodurch der Pkw auch leicht in die Mittelschutzplanke gedrückt wurde. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer sowie die Beifahrerin im Pkw unverletzt. Bis zum Eintreffen der Streife befanden sich die verunfallten Fahrzeuge auf der mittleren und linken Fahrspur, konnten jedoch nach einer kurzen Vollsperrung der A9 auf den Standstreifen verbracht werden. Von dort aus wurde der Pkw dann abgeschleppt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.

Eschenau – Mit Drogen ohne Versicherung
Am Mittwochnachmittag wurde ein 26-Jähriger mit seinem Pkw in Eckental-Eschenau in der Nähe des Recyclinghofs einer Kontrolle unterzogen. Hierbei konnte festgestellt werden, dass für den Pkw kein Versicherungsschutz besteht. Bei einer genaueren Betrachtung der Kennzeichen fiel auf, dass durch den Fahrer selbst Zulassungsstempel aus Baden-Württemberg angebracht wurden und das Fahrzeug ohne Zulassung geführt wurde. Aber nicht nur am Fahrzeug, sondern auch beim Fahrer konnten Auffälligkeiten, in Form von drogentypischen Ausfallerscheinungen, festgestellt werden. Ein durchgeführter Schnelltest reagierte positiv auf Metamphetamin, weshalb eine Blutentnahme auf der Dienststelle durchgeführt wurde. Den 26-Jährigen erwartet nun u.a. eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung, Urkundenfälschung, einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz und dem Kraftfahrzeugsteuergesetz. Die Weiterfahrt des 26-Jährigen wurde untersagt.

A3/ Nürnberg-Nord – Teurer Sportwagen nur noch Schrott
Nur noch Schrottwert hat ein hochpreisiger Sportwagen nach einem Verkehrsunfall Mittwochvormittag auf der A 3 kurz vor der Anschlussstelle Nürnberg-Nord. Um 11.10 Uhr war dort ein 52-jähriger mit seinem mit 650 PS üppig motorisierten Sportwagen unterwegs. Bei ca. 120 km/h beschleunigte er sein Fahrzeug. Auf regennasser Fahrbahn kam dieses aber ins Schlingern. Es prallte zunächst in die Mittelschutzplanke, schleuderte dann über alle drei Fahrstreifen und den Standstreifen hinweg. Dann die Böschung hinab und in den angrenzenden Wald, bevor es dort zum Stehen kam. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Am Wagen entstand Totalschaden in Höhe von mindestens 180.000 Euro.


2022/11/9.png

Ottensoos – Radler übersehen
Ein 57-Jähriger, der mit einem VW unterwegs war, hat Dienstagmorgen in Ottensoos einen 61-Jährigen auf dem Fahrrad übersehen. Bei dem Zusammenstoß stürzte der Radler und zog sich leichte Verletzungen zu. Der VW-Fahrer fuhr aus der Konrad-Prögel-Straße geradeaus in die Ziegelhüttenstraße ein. Beim Überwueren der Schönberger Straße kam es zum Unfall mit dem Fahrradfahrer, der Vorfahrt hatte. Der 61-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Lauf verbracht. An den Fahrzeugen entstanden nur geringe Sachschäden in Höhe von rund 100 Euro.

Lauf – E-Scooter weg
Zwischen 7 und 14 Uhr hat ein Unbekannter am Dienstag in Lauf am Bahnhofsplatz einen E-Scooter der Marke Xiaomi Ninebot gestohlen. Der Scooter war mit einem Schloss abgesperrt und hatte einen Wert von rund 500 Euro. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Velden – Spiegel gegen Spiegel
In der Bahnhofstraße in Velden kam es am Dienstag, um 17.24 Uhr, zu einer Unfallflucht. Der bislang unbekannte Verursacher beschädigte beim Vorbeifahren mit seinem rechten Außenspiegel den linken Außenspiegel eines geparkten Fahrzeuges und entfernte sich vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Bei dem Verursacher handelt es sich laut Zeugen um einen Mitsubishi SpaceStar mit einem Kennzeichen aus dem Kreis Amberg-Sulzbach. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei in Hersbruck entgegen.

Happurg – Mehrere Diebstähle aus Pkw
In Happurg wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch von vier Fahrzeugen Scheiben eingeschlagen und anschließend Wertgegenstände, welche sich im Fahrzeug befanden, entwendet.
Der Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei in Hersbruck entgegen.

2022/11/8.png

Feucht / A3 – Autobahn drei Stunden gesperrt
Ein 25-jähriger Kraftfahrer befuhr mit seinem Lkw mit Anhänger die A3 Richtung Passau und wollte am Autobahnkreuz Nürnberg auf die A9 Richtung München wechseln. Er befuhr daher die Tangente auf der rechten Fahrstreifen, als er von einem Pkw auf dem linken Fahrstreifen überholt wurde. Da er die Befürchtung hatte, der Pkw käme seinem Gespann zu nahe, lenkte er nach rechts, wobei der Anhänger auf die Betongleitwand kam, die aufgrund einer Baustelle installiert worden war. Der 25-Jährige verlor die Kontrolle über den Gliederzug, der Anhänger kippte nach links und blockierte beide Fahrspuren, weshalb die Tangente 3 Stunden lang bis zur Beendigung der Bergung voll gesperrt bleiben musste. Die FFW Schwaig kam zur Absicherung mit vor Ort. Der Verunfallte blieb glücklicherweise unverletzt und es kam zu keinen Folgeunfällen. Der Gesamtsachschaden liegt bei rund 7.000 Euro.

Lauf – Ohne Führerschein aber mit Drogen
Am Montag, gegen 23.45 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizei Lauf einen 21- Jährigen in der Sichartstraße in Lauf. Der Mann war mit seiner Yamaha unterwegs. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich heraus, dass er nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besaß. Zudem stellten die Beamten fest, dass er unter Einfluss verschiedener Betäubungsmittel fuhr. Daher wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Lauf durchgeführt. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Rückersdorf – Auto angefahren
Am Montag zwischen 10.30 Uhr und 18.30 Uhr, wurde ein Metallzaun im Steinacker in Rückersdorf, angefahren und beschädigt. Der unbekannte Verursacher entfernte sich, ohne eine Aufnahme zu gewährleisten. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 400 Euro. Die Polizei Lauf sucht Zeugen.

Neunkirchen – Junge Diebe im Supermarkt
Ein 13-Jähriger und ein 16-Jähriger sind Montagabend in einem Supermarkt in der Seeäckerstraße in Neunkirchen aufgeflogen, als sie Zigaretten stehlen wollten. Gegen 18 Uhr nahm der Jüngere der beiden die Zigaretten aus einem Automaten im Kassenbereich und gab sie seinem älteren Freund, der das Diebesgut einsteckte. Als sie die Ware an der Kasse nicht bezahlten, hielt sie die Verkäuferin auf. Die Jungs wurden der Polizei übergeben.

Lauf – 80-Jähriger flüchtete
Am Montag, gegen 10 Uhr, befuhr eine 34-Jährige, die Altung in Lauf mit einem Kia, als ein Audi aus einem rechtsseitig verlaufenden Parkstreifen ausparkte. Die Fahrzeuge stießen seitlich mit den Frontstoßstangen zusammen. Der Fahrer des Audi flüchtete umgehend mit seinem Fahrzeug. Beamte der Polizei Lauf konnten das Fahrzeug jedoch im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung feststellen und schließlich den Fahrer, einen 80-Jährigen ermitteln. Der Unfallschaden liegt bei rund 800 Euro.

Rückersdorf – Alkohol am E-Scooter
Bei der Verkehrskontrolle eines 31-Jährigen stellten Polizisten am Montag, gegen 7 Uhr in der Hauptstraße in Rückersdorf fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss auf seinem E-Scooter unterwegs war. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Wendelstein/ A9 – Auto kracht in Stauende
Ein 54-jähriger Pkw-Fahrer war am Montag, gegen 11.05 Uhr auf der A9 in Richtung Berlin unterwegs, als er zwischen dem Autobahndreieck Nürnberg-Feucht und dem Autobahnkreuz Nürnberg-Ost einen vor ihm bremsenden Lkw übersah. Obwohl der 58-jährige Berufskraftfahrer die Warnblinkanlage eingeschaltet hatte, um den nachfolgenden Verkehr zu warnen, fuhr der Pkw-Fahrer auf den Sattelauflieger auf. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Front des Pkws wurde derart beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste und nun ein wirtschaftlicher Totalschaden vorliegt. Der Sattelauflieger wurde zwar beschädigt, war aber weiterhin fahrbereit. Bis zur Abschleppung des stark beschädigten Pkws musste der rechte Fahrstreifen vorübergehend gesperrt werden. Gesamtsachschaden: Rund 6.000 Euro.

2022/11/7.png

Schwarzenbruck – Waghalsige Flucht: 19-Jähriger entzieht sich Kontrolle
Ein 19-Jähriger hat am Sonntag auf der B8 bei Schwarzenbruck ein waghalsiges Fluchtmanöver gestartet. Dabei gefährdete er auch andere Verkehrsteilnehmer. Mehr dazu hier.

Feucht – 1000 Euro Schaden
Am Samstag, zwischen 12.55 Uhr und 13.05 Uhr, wurde in der Wendelsteiner Straße auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes von einem unbekannten Fahrzeugführer ein geparkter grauer BMW angefahren und am Heck beschädigt. Der Unbekannte verursachte einen Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Zeugen, die im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in Verbindung setzen.

Hersbruck – Niemand zu schnell unterwegs
Die Polizei führte am Freitag zwischen 8 und 12.10 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung in der Amberger Straße durch. Zwar durchfuhren in diesem Zeitraum 445 Fahrzeuge die Messstelle, aber alle Verkehrsteilnehmer hielten sich an die vorgeschriebenen 50 km/h.

Hersbruck – Schaufensterscheibe eingeschlagen
Unbekannte beschädigten in der Nacht auf Sonntag die Schaufensterscheibe eines leerstehenden Geschäftes im Eisenhüttlein. Laut Anwohnern konnte am Samstag gegen 23 Uhr ein Klirren wahrgenommen werden. Weitere Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151 / 86900

Reichenschwand – Geschwindigkeitsmessung
Am Freitag führte die Polizei Geschwindigkeitsmessungen in der Nürnberger Straße durch. Zwischen 14.45 Uhr bis 19.30 Uhr durchfuhren 2255 Fahrzeuge die Kontrollstelle. 55 Fahrzeugführer waren zu schnell, weswegen insgesamt 8 Bußgeldanzeigen und 47 gebührenpflichtige Verwarnungen verschickt werden müssen.

Lauf – Auto angefahren
Am Sonntag, 06.11.2022, zwischen 11:30 Uhr und 13:30 Uhr, wurde ein blauer Renault Scenic, der auf einem Parkplatz am Welserplatz in Lauf geparkt war, angefahren und beschädigt. Der unbekannte Verursacher richtete einen Schaden in Höhe von rund 3000 Euro an und entfernte sich anschließend, ohne eine Unfallaufnahme zu gewährleisten. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

2022/11/6.png

Schönberg – Mit Audi gegen Baum
In der Nacht auf Sonntag befuhr ein 20-jähriger Fahrer aus Speikern mit seinem Audi die Ortsverbindungsstraße von Schönberg in Richtung Ottensoos. Um 00.35 Uhr kam er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer scharfen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum. Das Auslösen sämtlicher Airbags verhinderte vermutlich eine Verletzung des Fahrzeugführers. Er konnte den PKW selbständig verlassen und stand lediglich leicht unter Schock. Der Audi mit Totalschaden musste anschließend abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden beziffert die Laufer Polizei auf rund 25.000 Euro.

Eschenau – Flucht nach Unfall
Am 05.11.2022, kam es zwischen 01:00 Uhr und 13:30 Uhr in der Klingenstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein Unbekannter fuhr mit einem Fahrzeug gegen einen geparkten Pkw und verließ anschließend die Unfallörtlichkeit ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Gemäß der Anstoßhöhe könnte es sich bei dem Fahrzeug des Täters um einen Pkw mit Anhängerkupplung handeln. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Erlangen-Land unter der Rufnummer 09131/760-514 entgegen.

2022/11/5.png

– Ruhiges Wochenende: Polizeidienststellen aus dem Landkreis melden am Samstag keine Vergehen –

2022/11/4.png

A9/ Schnaittach – Lkw-Gespann kippte um
In der Nacht auf Freitag, 4. November, ist nahe des Parkplatzes Wolfshöhe auf der A9 bei Schnaittach ein Lkw-Gespann nach einem Unfall umgekippt. Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten wurde die A 9 in Fahrtrichtung München gegen 2.15 Uhr für rund zwei Stunden komplett gesperrt. Ein Berufskraftfahrer aus dem Raum Berlin befuhr mit seinem Lkw und Anhänger, beladen mit einem Pkw, die A 9 in Richtung Berlin, als er auf Höhe des Parkplatzes Wolfshöhe aus bislang ungeklärter Ursache nach links kam. Ein starkes Gegenlenken nach rechts führte dazu, dass der Anhänger sich aufschaukelte und auf die Seite stürzte. Das Gespann kam schräg auf allen drei Fahrstreifen zum Stillstand. Der geladene Pkw auf dem Anhänger wurde dabei auf die Fahrbahn geschleudert und kam auf der Seite zum Liegen. Alle drei Fahrspuren waren danach blockiert. Ein herannahender 70-jähriger Pkw-Fahrer aus Norddeutschland erkannte die Warnblinklichter und bremste daraufhin, konnte jedoch eine Kollision mit dem auf der rechten Spur liegenden unbeleuchteten Pkw nicht mehr verhindern. Der Lkw-Fahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt.
Alle beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 36.000 Euro geschätzt.

Alfeld – Unfallflucht
Rund 1600 Euro Schaden hat ein Unbekannter verursacht, der in Alfeld mit seinem Fahrzeug gegen die Hausfassade Pfarrgemeindehauses in der Hasengasse gefahren ist. Der Tatzeitraum liegt zwischen Dienstag, 11. November und Donnerstag, 3. November, gegen 13.15 Uhr. Aufgrund der Anstoßhöhe dürfte es sich um einen Lkw oder ein ähnlich großes Fahrzeug gehandelt haben. Zeugen werden gesucht und gebeten sich mit der Polizei Hersbruck in Verbindung zu setzen.

Schnaittach – Alkohol am Steuer
Donnerstagabend wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle der Fahrer eines VW im Oberen Erlanger angehalten. Da bei dem 44-Jährigen Alkoholgeruch festzustellen war, wurde eine Überprüfung seiner Atemalkoholkonzentration veranlasst. Aufgrund eines Wertes von 1,2 Promille wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Diepersdorf – Kennzeichen abgelaufen
Auf der Staatsstraße zwischen Diepersdorf und Lauf fiel einer Streife der Polizei Lauf Donnerstagnachmittag ein Hyundai auf, dessen angebrachte Kurzzeitkennzeichen abgelaufen waren. Bei einer Kontrolle räumte der Fahrer aus dem südlichen Landkreis zunächst ein, dass er vergessen hätte, das Fahrzeug innerhalb des Gültigkeitszeitraums bei der Zulassungsstelle ordnungsgemäß umzumelden. Aufgrund der verkehrsrechtlichen Verstöße wurde ein Strafverfahren gegen den 34-Jährigen eingeleitet.

2022/11/BlaulichtTicker-1.png

Hersbruck – Schaden am Schild
Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hat mit seinem Lkw am 27. Oktober, gegen 11.30 Uhr, ein Verkehrszeichen und einen Müllbehälter in der Fabrikstraße beschädigt. Der Schaden wird auf rund 500 Euro beziffert. Da der Unfall aber durch einen Passanten beobachtet wurde und dieser sich das Kennzeichen aufnotierte, dürfte der Fahrer über dessen Firma bald ermittelt sein.

Velden – Zündler am Werk
Ein Bislang unbekannter Täter drang zwischen 8. und 29. Oktober in einen Gartenschuppen in der Straße ‚Am Wachtberg‘ ein. Dort steckte er ein Abdeckvlies in Brand. Ob dies mutwillig oder fahrlässig geschah, ist Gegenstand er Ermittlungen. Durch den Schwelbrand wurden der gesamte Schuppen und das Inventar verrußt. Der Geschädigte, welcher jetzt Anzeige bei der Polizei erstattete, beziffert den Sachschaden auf circa 500 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151 / 86900.

Hersbruck – Holzdiebe im Wald
Unbekannte Diebe machten sich in einem Waldstück nördlich der Schrebergartenanlage am Ende der Westpreußenstraße an einer umgestürzten Eiche zu schaffen und wollten diese offensichtlich stückweise entwenden. Die Geschädigte erstattete nun diesbezüglich Anzeige bei der Polizei. Zudem sei gleiches in den letzten Jahren wiederholt passiert. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck: 09151 / 86900.

Happurg – Mit 65 in der 30er Zone
Am Mittwoch, 2. November, führte die Polizei Geschwindigkeitsmessungen in der Hohenstädter Straße durch. Zwiscjem 8.30 und 12 Uhr durchfuhren 361 Fahrzeuge die Kontrollstelle. 27 Fahrzeugführer waren zu schnell, gegen einen von diesen wird ein Fahrverbot ausgesprochen werden, da er bei den erlaubten 30 km/h die Messstelle mit 65 km/h passierte. Insgesamt werden elf Bußgeldanzeigen und 16 gebührenpflichtige Verwarnungen verschickt.

Schwaig – Dieb klaut Fahrrad
Am Mittwoch, zwischen 14 und 16 Uhr wurde ein schwarzes Damentrekkingfahrrad der Marke Stevens aus einem Carport im Glasschleifweg in Schwaig entwendet. Das Fahrrad war nicht versperrt. Der Entwendungsschaden liegt bei rund 800 Euro. Zeugenhinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Simmelsdorf/Bühl – Kerben in Jesusfigur
Zwischen Mittwoch, 26. Oktober, bis Mittwoch, 2. November, wurde ein Wegkreuz in Simmelsdorf Bühl durch einen unbekannten Täter beschädigt. Dabei handelt es sich um ein Kreuz mit Jesusfigur, an welchem der Täter mehrere Einkerbungen verursachte. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Lauf – Unfall ohne Verletzte
Am Mittwoch, 9.15 Uhr, bog ein 72-Jähriger mit einem Porsche von der Holzstraße nach links in die Simonshofer Straße ein. Dabei übersah er eine 60-Jährige mit einem Audi, die die Simonshofer Straße in stadtauswärtiger Richtung befuhr. In der Kreuzung stießen die Fahrzeuge zusammen, wobei Sachschaden in Höhe von rund 7000 Euro entstand. Die Insassen blieben unverletzt.

2022/11/2.png

Eckental – Polizei schnappt mutmaßlichen Hakenkreuz-Sprüher
Farbe an den Fingern hat in der Nacht auf Dienstag in Eschenau einen 19-jährigen mutmaßlichen Hakenkreuz-Sprayer verraten. Gegen 1.30 Uhr war eine Streife der Polizeiinspektion Erlangen-Land im Gemeindeteil Eschenau im Bereich des Bahnhofs unterwegs, als zwei Männer beim Erblicken des Streifenwagens unvermittelt davonrannten. Eine der beiden Personen entdeckten die Beamten bereits kurz darauf in einem der angrenzenden Schrebergärten. Der 19-Jährige wies verdächtige Farbspuren an den Händen auf, weshalb die Polizisten das Umfeld des Bahnhofs auf entsprechende Graffiti überprüfte. Bei der Absuche stellten sie in der dortigen Unterführung ein frisch gesprühtes Hakenkreuz fest. Der durch die Schmiererei entstandene Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Gegen den 19-Jährigen ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Zudem führten die Polizisten bei dem festgenommenen Tatverdächtigen eine erkennungsdienstliche Behandlung durch. In Bezug auf den mutmaßlichen Komplizen des 19-Jährigen sind ebenfalls Ermittlungen eingeleitet worden.

Eckental – Rollerfahrer verletzt
Aufgrund eines Fahrfehlers ist ein 17-Jähriger am Dienstagnachmittag auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Kleingeschaidt und Eschenau mit seinem Roller gestürzt. Hierbei zog sich der Fahrer leichte Verletzungen zu, die vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt wurden. Der Roller prallte gegen den Frontbereich eines entgegenkommenden Fahrzeuges, sodass ein Gesamtschaden in Höhe von circa 3.000 Euro entstand.

Lauf – Alkohol am Steuer
Am Dienstag, 1. November, gegen 21 Uhr kontrollierten Beamte der Polizei Lauf, einen 40- Jährigen, der mit einem Opel Transporter im Oskar-Sembach-Ring in Lauf unterwegs war. Im Verlauf der Kontrolle wurde bei dem Fahrer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Lauf durchgeführt. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Röthenbach – Schmierereien in grün und schwarz
Unbekannte haben in Röthenbach in der Kirchhoffstraße ein Mehrfamilienhaus an mehreren Stellen mit unterschiedlichen Schriftzügen in grün und schwarz beschmiert. Der Tatzeitraum liegt zwischen Montag, 31. Oktober, gegen 17 Uhr und Dienstag, 1. November, gegen 10 Uhr. Es entstand rund 500 Euro Schaden. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Röthenbach – Schaden am Auto
Von Montagabend, gegen 19 Uhr auf Dienstagmorgen, gegen 10 Uhr, hat ein Unbekannter in der Altdorfer Straße in Röthenbach den Scheibenwischer eines Mitsubishi Eclipse beschädigt. Das Gestänge wurde verdreht, so dass ein Schaden von rund 50 Euro entstand. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Hersbruck – Schaden am Schild
Ein Unbekannter hat zwischen Montagmittag, 31. Oktober und Dienstagnachmittag, 1. November, ein Verkehrszeichen im Obermühlweg in Hersbruck beschädigt. Der Sachschaden wird auf circa 150 Euro beziffert. Unter 09151/ 8690-0 sucht die Hersbrucker Polizei Zeugen.

Schnaittach – Hienbergabfahrt auf der A9 zeitweise komplett gesperrt
Mehr dazu hier.

2022/11/1.png

Eschenau – Geldbeuteldieb im Supermarkt
Am Montag, um 14.15 Uhr, stellte eine Kundin im Supermarkt „Edeka“ ihren Einkaufswagen für kurze Zeit unbeaufsichtigt im Kassenbereich ab. In dem Einkaufswagen befand sich ihr Geldbeutel. Als die Kundin zurückkam, stand der Wagen plötzlich im Bereich der Zeitschriften und ihr Geldbeutel fehlte. Da zum Tatzeitpunkt reger Personenverkehr herrschte, besteht die Möglichkeit, dass die Situation von anderen Kunden wahrgenommen wurde. Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung der bislang unbekannten Täter führen, nimmt die Polizeiinspektion Erlangen-Land unter der Rufnummer 09131/760-514 entgegen.

Hersbruck – Auseinandersetzung in der Altstadt
In der Nacht zu Allerheiligen kam es vor einer Bar in der Innenstadt zunächst zu einer verbalen Streitigkeit zwischen zwei Beteiligten. Im weiteren Verlauf entwickelte sich der Streit dann zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten. Die vor Ort befindlichen Personen waren dabei stark alkoholisiert.

Pommelsbrunn – Computerbetrug durch „Phishing“
Ein falscher Mitarbeiter von Microsoft versuchte mittels betrügerischer Masche diverse Zugangsdaten zu Online-Zahlungsdienstleistern der Geschädigten zu erlangen. Es kam dabei zu keinem Vermögensschaden, da die Betroffene den Betrug durchschaute. Die Polizei warnt eindringlich davor, am Telefon persönliche Daten weiterzugeben.

Lauf – Brandstiftung am Parkplatz
Montagabend, 31. Oktober, gegen 20.50 Uhr, brannte am Großparkplatz Pegnitzwiese in Lauf der Inhalt eines öffentlichen Metallabfallbehälters. Der Brand konnte durch die hinzugezogene Feuerwehr rasch gelöscht werden. Trotzdem war die Hitzeentwicklung so hoch, dass sich die Mülltonne verfärbte. Der Schaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Ein Verursacher des Brandes ist bislang nicht bekannt. Personen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich mit der PI Lauf unter Tel: 09123/9407-14 in Verbindung zu setzen.

Lauf – Unfallflucht am Faunberg
Am Montag, 31. Oktober, parkte eine Verkehrsteilnehmerin ihren Pkw für 15 Minuten auf dem Parkplatz des Obi-Baumarkts am Faunberg in Lauf. Als sie nach dem Einkauf ihr Fahrzeug belud, konnte sie an ihrem schwarzen Hyundai einen Heckschaden in Form von Kratzern feststellen. Der Schaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Personen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der PI Lauf unter Tel: 09123/9407- 14 in Verbindung zu setzen.

2022/10/31.png

Feucht/ A6 – Enkel auf dem Rastplatz vergessen
Ein 61-Jähriger aus der Oberpfalz (Raum Schwandorf) hat am Wochenende auf der Heimreise von einem Freizeitpark in der Region seinen 11-jährigen Enkel auf der A 6 auf dem Parkplatz Lochgraben vergessen. Bei der VPI Feucht ging Sonntagnacht gegen 0.40 Uhr eine Mitteilung von einem osteuropäischen Kraftfahrer über ein unbegleitetes Kind auf dem Parkplatz Lochgraben ein. Vor Ort gab der 11-jährige Schüler an, mit seinem Opa von einem Freizeitpark in der Region nach Hause unterwegs gewesen zu sein. Auf dem o.g. Parkplatz machten sie eine kurze Pause und beim Losfahren bemerkte der Opa nicht, dass der Enkel auch mit ausgestiegen war, der Großvater vermutete, dass der Enkel weiterhin auf der Rückbank schlafen würde. Der 61-Jährige erkannte erst an seiner Wohnadresse, etwa eine Stunde später, dass sein Enkel nicht im Wagen saß. Daraufhin meldete er sich bei der Polizei in Schwandorf.
Währenddessen wurde der 11-Jährige bereits zur VPI Feucht gebracht und konnte dort wohlbehalten von seinem Opa abgeholt werden.

Hersbruck – Buggy gegen Zaun
Am 30.10.2022, gegen 16:35 Uhr, befuhr ein Hersbrucker mit seinem motorisierten Buggy die Happurger Straße in Richtung Eichelgasse. In einer engen Rechtskurve verloren die rechten Reifen den Kontakt zur Straße. Der Fahrer konnte in der Folge ein Abkommen von der Fahrbahn nicht mehr verhindern. Dort kollidierte das Fahrzeug mit einem Zaun. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1100,- Euro geschätzt.

Lauf – Radfahrer angefahren und geflüchtet
Am Sonntag, 30.10.2022, gegen 11:30 Uhr, fuhren ein 61-Jähriger und ein 56- Jähriger mit ihren Fahrrädern, nebeneinander, auf der Ottensooser Straße von Lauf in Richtung Ottensoos. Diese störte einen noch unbekannten Fahrer eines Peugeot, sodass er lange hupte und schließlich neben dem 61-Jährigen herfuhr. Zunächst beschimpfte der Fahrer des Peugeot die Radfahrer und steuerte seinen Pkw schließlich etwas nach rechts. Der 61-Jährige wich noch ins Bankett aus, blieb jedoch mit einem Pedal am Fahrzeuge hängen. Einen Sturz konnte er vermeiden, zog sich jedoch eine Verletzung am Bein zu. Der Fahrer des Peugeot fuhr nach dem Unfall zügig in Richtung Ottensoos davon. Die Ermittlungen zum Unfallverursacher dauern an.

Neunkirchen – Gegen Schild
In der Zeit von Mittwoch, 26.10.2022, bis Sonntag, 30.10.2022, wurden ein Verkehrsschild und ein Steinpoller auf dem Parkplatz am Gewerbepark in Neunkirchen a.Sand, Seeäckerstraße angefahren. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. Der unbekannte Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Sachdienliche Hinweis können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Simonshofen – Fahrer flüchtet
Am Sonntag, 30.10.2022, gegen 00:05, hörte ein Anwohner in der Hüllstraße in Simonshofen einen Knall und sah aus dem Fenster. Dort vernahm er drei junge Männer, die aus einem Mercedes stiegen, der gegen eine Betonmauer gefahren war. Der Fahrer und seine Begleiter liefen in Richtung Sportplatz davon. Der Schaden an dem Pkw beläuft sich auf rund 5000 Euro. Die Schadenshöhe der Mauer konnte noch nicht beziffert werden. Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Schwarzenbruck – Probefahrt endet an Hauswand
Bei einer Probefahrt ist eine 34-Jährige am Sonntag mit einem Ford Mondeo gegen die Hauswand des Schwarzenbrucker Bauhofs geprallt. Das Auto fing anschließend Feuer. Wie sich später herausstellte, war die Frau nicht nur zu schnell unterwegs, sondern auch deutlich alkoholisiert. Mehr dazu hier.

Leinburg – Motorradfahrer stürzt wegen Gegenverkehr
Am Sonntag gegen 11.45 Uhr, befuhr ein 58-jähriger Kradfahrer mit seiner Honda RC 42 die schmale Ortsverbindungsstraße von Oberhaidelbach kommend in Fahrtrichtung Weißenbrunn. Der spätere Unfallbeteiligte, ein 58-jähriger Trike-Fahrer, befuhr dieselbe Strecke in entgegengesetzter Richtung. Dieser überholte in einem unübersichtlichen Kurvenbereich eine Gruppe Radfahrer, welche ebenso in Richtung Weißenbrunn unterwegs war. Kurz vor Ende des Überholvorgangs, bemerkte der Honda-Fahrer den auf seiner Fahrspur entgegenkommenden Triker und bremste sein Gefährt ab, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Durch das Bremsmanöver stürzte dieser mit seiner Maschine nach rechts und schlidderte gegen den vorderen linken Reifen des Trikes. Durch den Sturz zog sich der Honda-Fahrer Verletzungen zu und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Lauf verbracht werden. Der Gesamtschaden an beiden unfallbeteiligten Fahrzeugen beläuft sich in etwa auf 4000 Euro. Zeugen, die diesbezüglich Beobachtungen gemacht haben und Angaben zum Unfallhergang machen können, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in Verbindung setzen.

Leinburg – Entgegenkommenden Kradfahrer übersehen
Am 28.10.22, um 10.35 Uhr, befuhr ein 49-Jähriger mit seinem weißen Renault Zoe die Gersdorfer Hauptstraße in Leinburg. An der Einmündung Schmiedgasse, wollte er nach links in diese einbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden 62-jährigen Kradfahrer mit seiner BMW. Es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch den Anstoß wurde das Motorrad nach rechts in die Schmiedgasse geschleudert und kam dort zu Fall. Der Fahrer des Motorrades, welcher glücklicherweise Schutzkleidung trug, wurde mittelschwer verletzt und musste nach Erstversorgung ins Krankenhaus Lauf verbracht werden. Der Unfallverursacher selbst blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden durch das Unfallgeschehen erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Es wird hier von einem Gesamtschaden in Höhe von mindestens 22.500 Euro ausgegangen. Zeugen die den Unfallhergang beobachtet haben, mögen sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in Verbindung setzen.

Feucht/ A6 – Anhängerrad rollte über Fahrbahn
Ein 35-Jähriger aus Hessen befuhr mit seinem Pkw die A 9 in Richtung München und ordnete sich auf Höhe des Autobahnkreuzes Nürnberg-Ost zu Beginn der dortigen Baustelle auf dem rechten von zwei baulich getrennten Fahrstreifen ein. Zu diesem Zeitpunkt beobachtete der Pkw-Fahrer, wie ein Pkw-Anhänger- Gespann die Kreisfahrbahn von der A 6 aus Heilbronn in Richtung Parallelfahrbahn am Kreuz Nürnberg-Ost fuhr. Mit diesem Gespann rollte auch ein herrenloses Anhängerrad von der Kreisfahrbahn in Richtung Parallelfahrbahn. Das Rad sprang danach über die Schutzplanke der Parallelfahrbahn und prallte gegen den vorderen rechten Kotflügels seines Pkws. Der 35-Jährige hielt umgehend an und verständigte die Polizei. Das Gespann fuhr weiter, vermutlich wurde der Vorgang von den Insassen nicht wahrgenommen. Ob das Rad von dem Anhänger stammt, konnte der Pkw-Fahrer auch nicht zweifelsfrei angeben. Der Sachschaden am Pkw wird auf rund 500,- Euro geschätzt.

Schnaittach / A9 – Schwertransport blieb am Hienberg liegen
Am Samstag blieb ein Schwertransport auf der A 9 am Ende der Hienbergauffahrt wegen technischer Probleme liegen. Der 59-jährige Berufskraftfahrer war mit seinem Sattelzug auf der A 9 in Richtung Berlin auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs, als sich kurz vor dem Ende der Hienbergauffahrt die Bremsen verschlossen. Der Sattelzug konnte daraufhin nicht mehr bewegt werden und blieb somit auf dem rechten Fahrstreifen stehen. Das Begleitfahrzeug des Schwertransportes übernahm bis zum Eintreffen der Polizeistreife die Absicherung des Pannensattelzuges. Anschließend wurde die Autobahnmeisterei Fischbach zur Absicherung hinzugezogen. Zwischenzeitlich musste auch die mittlere Spur wegen Reparaturarbeiten weggenommen werden. Kurz nach 9 Uhr konnte die Unfallstelle geräumt und die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Es kam zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen.

Feucht/ A9 – Streit mit wechselseitiger Körperverletzung
Am Freitagmittag kam es zur Kollision zwischen zwei Fahrzeugen auf der A 9 Richtung Berlin, im einspurigen Bereich auf der Nebenfahrbahn der Anschlussstelle Fischbach. Die beiden beteiligten Pkw-Fahrer gaben sich widersprechend an, bereits auf der Fahrbahn gefahren zu sein und vom jeweils anderen überholt worden zu sein. Im Anschluss daran gerieten die Fahrzeuglenker, ein 58-Jähriger aus der Region und ein 51-Jähriger aus Niedersachsen, in einen Streit, wobei es zu wechselseitigen Körperverletzungen kam. Die beiden Streithähne müssen sich nun wegen vorsätzlicher Körperverletzung verantworten. Der entstandene Schaden an den Fahrzeugen wird auf knapp über 1.000,- Euro geschätzt.

2022/10/30.png

Reichenschwand – Diebstahl am Friedhof
Unbekannte entwendeten zwischen Mittwoch 26. und Freitag 28. Oktober zwei Pflanzschalen auf dem neuen Friedhof in Reichenschwand. Der Geschädigte erstattete deswegen Anzeige bei der Polizeiinspektion Hersbruck und bezifferte den Wert auf circa 160 Euro. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter 09151 / 86900.

Hartenstein – Kletterunfall
Beim Klettern am Roten Fels verunglückte am Samstagnachmittag eine 24-jährige aus Augsburg. Sie befand sich eingehakt und gesichert in einer Route aufwärts, als sich ein Sicherungshaken löste. Beim Zurückfallen ins Seil stieß sie mit dem Kopf heftig gegen die Felswand. Zur Bergung der Frau war die Bergwacht im Einsatz. Mit dem Rettungsdienst wurde sie leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Im Einsatz waren auch die Feuerwehren Velden und Enzendorf.

Engenthal – Motorradsturz
Vermutlich weil sie mit ihrer Aprilia durch ein Schlagloch fuhr, verunglückte am Samstagnachmittag, gegen 17:30 Uhr eine 17-jährige. Sie war auf der Staatstraße zwischen Engenthal und Neunsorg unterwegs. Als sie in der dortigen scharfen Rechtskurve die Kontrolle über ihr Motorrad verlor. Durch den Sturz verletzte sie sich leicht, ein Abtransport in ein Krankenhaus mit dem vor Ort befindlichen Rettungsdienst war jedoch nicht notwendig. Der Schaden am Kraftrad beläuft sich auf circa 500 Euro.

Schwaig – Einbruch
Bislang unbekannte Täter brachen am Samstag, 29.10.2022, in der Zeit von 17.00 Uhr bis 23:45 Uhr, im Tannenweg in Schwaig b. Nürnberg in ein Reihenmittelhaus ein. Der oder die Täter verschafften sich über die Terrassentüre Zutritt in das Wohnanwesen. Im Innern wurden anschließend mehrere Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchwühlt und Schmuck entwendet. Den genauen Wert konnte die Hauseigentümerin zunächst nicht benennen. Noch in der Nacht führte die Kriminalpolizei eine Spurensicherung vor Ort durch. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei Lauf zu melden.

Röthenbach – Schaden am Auto
In der Zeit von Freitag, 28.10.2022, 21.00 Uhr, bis Samstag, 29.10.2022, 10:00 Uhr, wurde an einem in der Friedhofstraße in Röthenbach a. d. Pegnitz geparkten Pkw der Marke Audi, Typ A 2, Farbe grau, die Heckscheibe durch Unbekannte eingeschlagen. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 500,- €. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Lauf zu melden.

Röthenbach – Verkehrsunfallflucht
Am Samstag, 29.10.2022, in der Zeit von 14:00 Uhr bis 14:30 Uhr, wurde ein in Röthenbach a. d. Pegnitz, Am Gewerbepark, auf dem Parkplatz eines dortigen Supermarktes abgestellter Pkw der Marke Seat, Typ Leon, Farbe weiß, durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer an der Fahrertüre beschädigt. Der Verursacher flüchtete von der Unfallstelle ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 400,- € geschätzt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Lauf zu melden.

Schwaig – Unfallflucht
Eine 73jährige Fahrzeugführerin aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt befuhr am Abend des 28.10.2022 gegen 21:10 Uhr die Kreisstraße LAU 14 von Behringersdorf in Richtung Günthersbühl. Kurz vor der Abzweigung nach Oedenberg kam der Rentnerin ein unbekannter Pkw entgegen, welcher mittig auf der Fahrbahn fuhr. Aufgrund dessen wich die 73jährige mit ihrem Pkw nach rechts aus. Trotzdem kam es zum Anstoß der jeweiligen Außenspiegel der beteiligten Fahrzeuge. Während die 73jährige Fahrzeugführerin nach dem Zusammenstoß ordnungsgemäß an geeigneter Stelle ihr Fahrzeug anhielt und wartete fuhr der vermeintliche Unfallverursacher unvermittelt weiter ohne seine Beteiligung anzugeben. Am Pkw der Geschädigten entstand ein Sachschaden von ca. 900,- €. Zeugen der Verkehrsunfallflucht werden gebeten sich bei der Polizei Lauf zu melden.

Lauf – Fahrradfahrer gestürzt
Ein 57jähriger Fahrradfahrer aus dem Landkreis Nürnberger-Land befuhr am Samstag, 29.10.2022, gegen 15:20 Uhr, mit seinem Pedelec den Fahrradweg von Kuhnhof in Richtung Simonshofen. Am Ortseingang von Simonshofen rutschte der Vorderreifen des Fahrradfahrers im dortigen Kurvenbereich aufgrund am Boden liegenden Laubes weg und der Mann stürzte. Hierbei verletzte sich der 57jährige leicht. Er wurde mit dem vor Ort befindlichen Rettungsdienst in ein Krankenhaus nach Nürnberg verbracht.

Schnaittach: betrunkene Angler am Bürgerweiher
Die Polizei Lauf wurde am Nachmittag des 29.10.2022 telefonisch darüber informiert, dass am Westufer des Bürgerweihers in Schnaittach zwei völlig betrunkene Angler zugegen sind. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung bestätigte sich dies. Einer der beiden Personen war derart alkoholisiert, dass er vor Ort von seiner Ehefrau abgeholt werden musste. Der zweite Angler konnte seinen Heimweg alleine antreten. Die vorsorglich verständigte Besatzung des Rettungsdienstes musste nicht tätig werden. Beide Personen werden wegen eines Verstoßes gegen das Ortsrecht des Marktes Schnaittach angezeigt.

Leinburg – Kradfahrer nach Verkehrsunfall verletzt
Am Freitag, den 28.10.2022, gegen 10.30 Uhr, befuhr ein 49-jähriger mit seinem Pkw die Hauptstraße im Leinburger Ortsteil Gersdorf und wollte hier nach links in die Schmiedgasse abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden 62-jährigen Motorradfahrer, wodurch es im Einmündungsbereich zu einem Zusammenstoß kam. Das Motorrad wurde durch den Aufprall in die Schmiedgasse geschleudert. Der Motorradfahrer erlitt mittelschwere Verletzungen und musste zur weiteren Versorgung in das Krankenhaus nach Lauf verbracht werden, der Fahrer des Pkw blieb unverletzt. Die getragene Schutzkleidung des Motorradfahrers verhinderte wohl weit aus schwerere Verletzungen. Durch den Unfall entstand am Motorrad Totalschaden, die Frontpartie des Pkws wurde ebenso erheblich beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr Gersdorf kümmerte sich um die Absicherung der Unfallstelle wie um die Beseitigung der ausgelaufenen Betriebsstoffe.

2022/10/29.png

Kirchensittenbach/ Stöppach – Holzdiebstahl
Ein noch unbekannter Täter entwendete im Zeitraum zwischen dem 26.10.2022 und 28.10.2022 ca. 28 Holzstämme, die aufgeschichtet neben einem Wanderweg zwischen Treuf und Enzendorf abgelegt wurden. Durch den Diebstahl entstand ein Entwendungsschaden von ca. 500 Euro. Die Polizeiinspektion Hersbruck bittet Personen, die in oben genannter Sache Angaben zum Sachverhalt machen können, sich telefonisch mit der Polizei (09151-8690-0) in Verbindung zu setzen.

Hersbruck – Verkehrsunfallflucht
Ein 45-jähriger geschädigter Kfz-Führer parkte seinen weißen Maserati in den Abendstunden des 27.10.2022 im Mauerweg. Als er in den Vormittagsstunden des 28.10.2022 zu seinem Pkw zurückkehrte musste er feststellen, dass ein noch unbekannter flüchtiger Kfz-Führer die Fahrertür des PKWs beschädigte und sich von der Unfallstelle entfernte ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. Die Polizeiinspektion Hersbruck bittet Personen die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt machen können, sich unter der Telefonnummer 09151-8690-0 zu melden.

Lauf – Verhütete Trunkenheitsfahrt
Am 29.10.2022, gegen 02:20 Uhr, fiel einer Streife der Polizeiinspektion Lauf in der Rudolfshofer Straße eine offensichtlich alkoholisierte Person auf, welche im Begriff war auf ein Fahrrad zu steigen. Bei der anschließend durchgeführten Kontrolle bestätigte sich die erhebliche Alkoholisierung mittels eines Atemalkoholtests. Die Weiterfahrt wurde deshalb unterbunden und der Verantwortliche musste das Fahrrad nach Hause schieben.

Schnaittach – Beim Abbiegen übersehen
Am 28.10.2022, gegen 12:45 Uhr, bog ein 59-Jähriger mit seinem VW bei Laipersdorf auf die Staatsstraße 2236 ein. Hierbei übersah er jedoch die bevorrechtigte 76-Jährige mit ihrem Honda, welche von Herpersdorf in Richtung Großbellhofen fuhr. Es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich wodurch beide Pkws leicht beschädigt wurden. Die Schadenshöhe liegt bei rund 3000 Euro. Die Fahrzeugführer blieben unverletzt.

2022/10/28.png

Hersbruck – Polizei warnt vor WhatsApp-Betrug
Immer wieder hatte es die Hersbrucker Polizei in den vergangenen Wochen mit WhatsApp-Betrügern zu tun. Nun warnt die Dienststelle erneut vor der Masche. Die Geschädigten würden eine Nachricht von einer unbekannten Nummer erhalten. Darin gibt sich der Betrüger als dessen Kind aus und täuscht vor, das Handy verloren zu haben und dafür dringend Geld zu benötigen. „Es handelt sich um ein überregional bekanntes Phänomen, bei dem zum Teil hohe Geldbeträge durch die Betrüger erbeutet werden“, so die Polizei. Die Beamten warnen vor diesen betrügerischen Maschen und bitten darum, kritisch zu sein und keinesfalls Geldbeträge ohne weiteres an unbekannte Kontakte zu überweisen.

Artelshofen – Gegen die Unterführung
Vermutlich ein größeres Fahrzeug hat am Donnerstagabend in Artelshofen am Schloss beim Durchqueren der dortigen Bahnunterführung einen hohen Schaden an der Unterseite der Brücke verursacht. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151/86900.

Lauf – Schaden am Audi
Zwischen Mittwoch, 26. Oktober, gegen 23 Uhr und Donnerstag, 27. Oktober, gegen 10.30 Uhr hat ein Unbekannter einen schwarzen Audi angefahren, der auf dem Laufer Marktplatz geparkt war. Es entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Schnaittach – Beim Abbiegen übersehen
Am Donnerstag, gegen 7 Uhr, bog ein 23-Jähriger mit einem Traktor von der Staatsstraße 2236, nach links auf die Staatsstraße 2241 in Richtung Simmelsdorf ab. Dabei übersah er einen 31-Jährigen mit einem VW, der von Schnaittach kommend nach links auf die Staatsstraße 2236 in Richtung Autohof abbog und stieß mit diesem zusammen. Während an dem Traktor kein Sachschaden entstand, wurde der VW stark beschädigt. Die Schadenshöhe liegt bei rund 10.000 Euro. Die Insassen blieben unverletzt.

2022/10/27.png

Hersbruck – Verkehrsunfallflucht
Am Mittwoch, gegen 10.05 Uhr, befuhr ein Pkw-Fahrer den Arzbergweg und touchierte aus Unachtsamkeit mit dem rechten Außenspiegel den linken Außenspiegel eines geparkten Pkw. Der Fahrer kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden und setzte seine Fahrt fort. Eine nachfahrende Zeugin verständigte die Polizei. Der Fahrer konnte so schnell ermittelt werden. Der Schaden an dem geparkten Pkw wird auf ca. 200,- Euro geschätzt. Gegen den Fahrer wurde in Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Neuhaus – Feuerwehreinsatz
Am gestrigen Mittwoch, den 26.10.2022, gegen 11:45 Uhr, wurde durch einen Wanderer ein Brand in der Nähe von Krottensee gemeldet. Die FFW machte sich dementsprechend auf Erkundung nach dem Brand. Dieser konnte schnell lokalisiert werden. Mittlerweile trafen dort auch die Verantwortlichen ein, die ihr Reisigfeuer zeitweise unbeaufsichtigt gelassen hatten. Diese konnten jedoch die Notwendigkeit des Feuerwehreinsatzes nicht verstehen und zeigte sich uneinsichtig. Es kam im weiteren Verlauf zu Beleidigungen und auch zu körperlichen Angriffen gegenüber den Einsatzkräften. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Gegen die Verantwortlichen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Lauf – Unfall beim Abbiegen
Am Mittwoch, 26. Oktober, gegen 20.30 Uhr, bog ein 50-Jähriger mit einem VW von der B14 in Lauf kommend, in die Röthenbacher Straße ein. Dabei übersah er eine 52-Jährige, die mit ihrem Fahrrad die Röthenbacher Straße in Richtung Röthenbach befuhr und stieß mit ihr zusammen. Die Radfahrerin stürzte und verletzte sich leicht. An den Fahrzeugen entstanden keine Sachschäden.

Lauf – Dieb im Obi
Am Mittwoch, gegen 18 Uhr, wurde ein 58-Jähriger im Obi-Baumarkt am Laufer Faunberg dabei beobachtet, wie er Waren aus den Regalen entnahm, diese auspackte und in seine Hosentasche steckte. Nachdem der Mann den Kassenbereich passierte hatte, ohne die Ware zu bezahlen, wurde er angehalten und der Polizei übergeben. Die Ware hatte einen Wert von rund 75 Euro.

Lauf – Diebinnen im Supermarkt
Zwei Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren sin am Mittwoch, gegen 15.30 Uhr, bei einem Ladendiebstahl in einem Supermarkt in der Wetzendorfer Straße in Lauf erwischt worden. Die Mädchen hatten Ware im Wert von 40 Euro unter ihrer Kleidung versteckt. Beim Diebesgut handelte es sich hauptsächlich um Kosmetika. Die Kassiererin hatte die Mädchen angesprochen. Die Polizei übergab die Minderjährigen ihren Erziehungsberechtigten.

Röthenbach – Fußgänger angefahren
Am Mittwoch, gegen 14 Uhr, überquerte ein 51-Jähriger den Bahnhofplatz in Röthenbach, im Bereich der dortigen Bushaltestelle. Dabei wurde er durch einen Pkw angefahren und leicht verletzt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne anzuhalten. Nach Angaben des Geschädigten handelte es sich um einen silbernen VW Passat. Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

A 73 / Feucht – Unfall bei Nässe
Ein 49-Jähriger aus der Region war mit seinem Pkw auf der A 73 in Richtung Feucht unterwegs. An der AS Feucht geriet er alleinbeteiligt im Kurvenbereich der Kreisfahrbahn aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Hierbei touchierte er zunächst die rechte Schutzplanke, schleuderte dann nach links in die Schutzplanke und kam dort quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrer erlitt diverse leichtere Verletzungen. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Kräfte der freiwilligen Feuerwehren aus Wendelstein und Röthenbach St.W. waren an der Unfallstelle eingesetzt. Der Sachschaden wird auf etwa 17.000 Euro geschätzt.

2022/10/26.png

Lauf – Unfallzeugen gesucht
Nachdem ein Unbekannter mit seinem SUV am Dienstagabend in der Luitpoldstraße in Lauf einen Fußgänger angefahren hat, sucht die Polizei nun nach Zeugen. Gegen 19 Uhr bog der Fahrer nach rechts in die Hermannstraße ab und übersah dabei einen Fußgänger, der mit seinem Hund unterwegs war. Der SUV streifte den 32-Jährigen, der leicht verletzt wurde. Der SUV-Fahrer hielt zwar noch kurz an und sprach aus dem Fenster mit dem Fußgänger, setzte seine Fahrt schließlich aber fort, ohne eine Unfallaufnahme zu gewährleisten. Zeugen, die vor Ort waren, halfen dem 32-Jährigen. Die Zeugen werden dringend gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Röthenbach – Fahrer flüchtet
Zwischen Samstag, 22. Oktober und Dienstag, 25. Oktober, wurde ein brauner VW Golf, der auf dem Kundenparkplatz eines Baumarktes, Am Gewerbepark in Röthenbach abgestellt war, angefahren und beschädigt. Der unbekannte Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Lauf/Neunhof – Vorfahrt missachtet
Am Dienstag, gegen 8 Uhr, fuhr eine 22-Jährige mit einem Ford in der Weiherstraße in Neunhof in Richtung Eckenhaider Weg. Dabei übersah sie eine von rechts kommende 46-Jährige, die mit einem VW die Weiherstraße in Richtung Neunhofer Hauptstraße fuhr und auf Grund der Regelung rechts vor links Vorfahrt hatte. Die Fahrzeuge stießen zusammen, wobei Sachschaden in Höhe von rund 2500 Euro entstand.

Hersbruck – Gefährliches Überholmanöver
Nach einem gefährlichen Überholmanöver am Dienstag auf der B14 bei Hersbruck sucht die Polizei nun Zeugen. Gegen 8 Uhr überholte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf der B14, kurz nach der Anschlussstelle Ostbahnstraße in Fahrtrichtung Lauf einen anderen Verkehrsteilnehmer. Deswegen musste der in diesem Moment entgegenkommende Fahrer eines weißen Mitsubishis nach rechts in den Grünstreifen ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Die beiden Insassen blieben glücklicherweise unverletzt. Der Überholer fuhr einfach weiter. Am Fahrzeug des Geschädigten entstand Sachschaden in Höhe von circa 2500 Euro. Die Polizeiinspektion Hersbruck bittet um Zeugenhinweise unter 09151 / 86900.

Henfenfeld – Mit 85 km/h im Ort
Am Dienstag führte die Polizei Geschwindigkeitsmessungen in der Hauptstraße in Henfenfeld durch. Im Zwischen von 14.05 und 8.30 Uhr durchfuhren 1405 Fahrzeuge die Kontrollstelle. 12 Fahrzeugführer waren zu schnell, gegen einen von diesen wird ein Fahrverbot ausgesprochen werden, da er bei den erlaubten 50 km/h die Kontrollstelle mit 85 km/h passierte. Insgesamt werden neun Bußgeldanzeigen und 3 gebührenpflichtige Verwarnungen verschickt.

Feucht – Schaden am Spiegel
Rund 250 Euro Schaden hat ein Unbekannter verursacht, der am Dienstag, zwischen 8.30 und 9 Uhr, in der Friedrich-Ebert-Straße in Feucht einen schwarzen VW Golf am Außenspiegel angefahren hat. Unter 09187/ 9500-0 sucht die Altdorfer Polizei Zeugen.

A6 / Winkelhaid – Betrunkener begeht Fahrerflucht
Ein 31-Jähriger aus Osteuropa war Dienstag gegen 13 Uhr mit seinem Pkw auf der A 6 in Richtung Waidhaus/Pilsen unterwegs. Auf Höhe des Autobahnkreuzes Altdorf befuhr er die linke Fahrspur, um einen Sattelzug zu überholen. Dabei kam er auf Grund bislang unbekannter Ursache nach rechts ab und kollidierte mit dem Auflieger. Der 31-Jährige entfernte sich anschließend, ohne anzuhalten und sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern, von der Unfallstelle. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß glücklicherweise niemand, jedoch entstand ein Schaden von etwa 6.000 Euro. Der Unfallflüchtige konnte zu einem späteren Zeitpunkt von Beamten der Verkehrspolizei Amberg kontrolliert werden. Dabei ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von über 1,2 Promille. Nachdem der Unfall bereits längere Zeit zurück lag, wurden, um eine Rückrechnung zu ermöglichen, zwei zeitversetzte Blutentnahmen angeordnet.

2022/10/25.png

Lauf – Diebin im Supermarkt
In einem Supermarkt in der Wetzendorfer Straße in Lauf ist am Montagabend eine 33-Jährige beim Ladendiebstahl erwischt worden. Gegen 19 Uhr wurde die Frau dabei beobachtet, wie sie mehrere Waren in ihre Handtasche steckte und ohne zu bezahlen aus dem Geschäft ging. Die Frau wurde vor dem Geschäft angehalten und der Polizei übergeben. Die Waren hatten einen Wert von rund 20 Euro.

Lauf – 2000 Euro Schaden
2000 Euro Schaden hat ein Unbekannter verursacht, der in der Nacht auf Montag in der Richard-Wagner-Straße in Lauf einen grauen Mercedes angefahren hat. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Lauf – Beim Abbiegen übersehen
Beim Abbiegen von der Innsbrucker Straße nach rechts in die Röthenbacher Straße hat ein 43-Jähriger im Audi am Montag in Lauf den Kia einer 39-Jährigen übersehen. Die Frau war gegen 7.40 Uhr in Richtung Stadtmitte unterwegs. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt, es entstand allerdings ein Schaden von rund 12.000 Euro.

Altdorf – Radler stießen zusammen
Am Montag, um 5.50 Uhr, befuhr ein 17-Jähriger aus Berg mit seinem Pedelec den Fahrradweg neben der Staatsstraße 2240 von Schleifmühle kommend in Fahrtrichtung Altdorf. Als ihm ein unbekannter dunkel gekleideter Fahrradfahrer ohne Licht entgegenkam, kam es zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer, wodurch der 17-Jährige stürzte. Der unbekannte Fahrradfahrer kam ebenfalls zu Fall, setzte jedoch danach seine Fahrt fort, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Der Pedelec-Fahrer musste verletzt vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizeiinspektion Altdorf bittet Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer (09187) 9500-0, zu melden.

A9 / Schwarzenbruck – Unter Drogen und per Fahndung gesucht
Zwei junge Männer, die wegen verschiedener Delikte zur Fahndung ausgeschrieben waren, sind der Verkehrspolizei Erlangen am Montag, gegen 18.45 Uhr an der Rastanlage Nürnberg-Feucht ins Netz gegangen. Bei der Verkehrskontrolle des 27-jährigen Fahrers stellte sich außerdem heraus, dass dieser keinen Führerschein besitzt. Weil er Anzeichen auf Drogenkonsum zeigte, wurde außerdem eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Außerdem fanden die Beamten eine geringe Menge Marihuana im Auto. Sowohl der Fahrer als auch sein junger Beifahrer waren wegen verschiedener Delikte zur Fahndung ausgeschrieben. Die beiden Männer zahlten die geforderten Summen und konnten so eine Verhaftung abwenden. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

2022/10/24.png

A3 / Feucht – Geisterfahrer verursacht Unfall auf A3
Ein 75-Jähriger aus der Region ist am am Sonntagmorgen, gegen 7 Uhr, in falscher Richtung auf die A 3 aufgefahren und hat anschließend am Autobahnkreuz Nürnberg einen Unfall verursacht. Eine 42-Jährige aus Oberbayern war zu der Zeit gerade mit ihrem Auto auf dem linken von zwei Fahrstreifen der A 3 in Richtung Regensburg unterwegs und wollte auf den rechten Streifen wechseln. Da kam ihr der Geisterfahrer auf der linken Spur entgegen und die Autos stießen jeweils mit der linken Seite zusammen. Glücklicherweise wurde bei der Kollision niemand verletzt. Die 42-Jährige blieb anschließend beim Autobahnkreuz Nürnberg auf dem rechten Fahrstreifen stehen. Der Geisterfahrer konnte kurz vor dem Autobahnkreuz Altdorf auf der A 3 Richtung Regensburg in richtiger Richtung auf dem Standstreifen angetroffen werden. Wie beziehungsweise. wo er nach dem Zusammenstoß wendete, konnte bislang nicht festgestellt werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des 75-jährigen Falschfahrers sichergestellt. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 13.000 Euro geschätzt.

A6 / Feucht – Sekundenschlaf
Ein 45-Jähriger aus einem Nachbarland befuhr mit seinem Pkw den rechten Fahrstreifen der A 6 in Richtung Waidhaus/Pilsen mit zirka 130 km/h, als er aufgrund eines Sekundenschlafs auf das Fahrzeugheck einer 49-Jährigen aus der Region auffuhr. Ihr Pkw wurde durch den Aufprall nach rechts von der Fahrbahn in den Grünstreifen geschleudert, wobei sie sich leichte Verletzungen zuzog.
Die 49-Jährige wurde in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehren Feucht und Fischbach waren an der Unfallstelle eingesetzt. Der Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Röthenbach – Unbekannte Fahrerin
Am Sonntag, gegen 13 Uhr, beobachtete eine Zeugin, wie eine noch unbekannte Frau mit einem VW in der Friedenstraße in Röthenbach ausparkte. Dabei fuhr sie gegen einen geparkten VW Touareg und verursachte einen Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Die Frau entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne ihren gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Weiter Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Lauf – Kratzer an der Garage
In der Nacht auf Donnerstag, 6. Oktober, wurde eine Garage in der Pirckheimerstraße in Lauf durch Unbekannte beschädigt. Von der Fassade der Garage wurden Teile des Putzes abgekratzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Lauf – Alkohol am Steuer
Am Sonntag, gegen 18 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizei Lauf einen 56- Jährigen, der mit einem Peugeot in der Waldstraße unterwegs war. Im Verlauf der Kontrolle wurde deutlicher Alkoholgeruch bei dem Mann festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit. Daher wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Lauf veranlasst und der Führerschein des 56-Jährigen sichergestellt.

Schwarzenbruck – Pkw angefahren
Am Mittwoch, 19. Oktober, zwischen 15 Uhr und 22.15 Uhr, wurde auf einem Parkplatz im Ortsteil Rummelsberg von einem unbekannten Fahrzeugführer ein geparkter grau-weißer Hyundai angefahren und auf der linken hinteren Fahrzeugseite beschädigt. Der Unbekannte verursachte einen Schaden von rund 250 Euro. Zeugen, die im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in Verbindung setzen.

Eckental – Unfallflucht
Am 22. Oktober, um 17.20 Uhr, kam es in der Eschenauer Hauptstraße 21, am dortigen Parkplatz zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer, war mit seinem Fahrzeug aus seiner Parklücke gefahren und hatte dabei den geparkten Pkw des Geschädigten im Frontbereich touchiert. Bei dem Verursacherfahrzeug soll es sich um einen blauen Kleinwagen handeln, bei dem ein Teilkennzeichen bekannt ist. Weitere Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Erlangen-Land unter der Tel.: 09131/760-514 entgegen.

Eckental – Sachbeschädigung im Treppenhaus
Am 23. Oktober, zwischen 1 und 10.15 Uhr, kam es in der Schulstraße 6 zu einer Sachbeschädigung. In dem betroffenen Mehrfamilienhaus wurden mehrere Lampen im Treppenhaus beschädigt. Weiter wurde mittels Feuerzeug die Decke des Treppenhauses beschädigt. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Erlangen-Land unter der Tel.: 09131/760-514 entgegen.

2022/10/23-1.png

Burgthann – Erst nach Sperrung angehalten
In der Nacht vom Samstag auf Sonntag fiel einer Streife der Polizei Altdorf auf der LAU 22 von Grünsberg nach Burgthann zunächst ein VW durch seine unsichere Fahrweise auf. Die Beamten entschlossen sich das Fahrzeug und den Fahrer einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Jedoch reagierte der Fahrer nicht auf die Anweisungen der Beamten und fuhr unbeirrt weiter. Die Streife folgte dem PKW bis nach Schwarzenbach, wobei die Beamten deutliche Schlangenlinien feststellten. Aufgrund der möglichen Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer durch den VW, entschieden sich die Beamten schließlich mit ihrem Streifenfahrzeug eine Sperre zu errichten. Erst hierdurch konnte der PKW angehalten werden. Am Steuer des VWs konnte eine 53-jährige Fahrerin festgestellt werden, welche sichtlich alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. Es folgte eine Blutentnahme in einem Krankenhaus, die Sicherstellung des Führerscheins und die Einleitung eines Strafverfahrens gegen die Frau.

Feucht – Massive Sachbeschädigungen
Im Laufe des Samstags meldete sich eine Vielzahl an PKW-Besitzern bei der Polizei Altdorf und erstatteten Anzeige wegen Sachbeschädigung an ihren Fahrzeugen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren die Fahrzeuge der Geschädigten von Freitag auf Samstag in der Inneren Weißenseestraße in Feucht geparkt und wurden dort durch einen bislang unbekannten Täter teilweise massiv zerkratzt. Der Sachschaden beläuft sich bislang auf mehrere tausend Euro. Zeugen, welche in der Tatnacht Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zum Täter liefern können, mögen sich bitte unter der Telefonnummer 09187/9500-0 bei der PI Altdorf melden.

Lauf – Geflüchteter kommt zurück
Am Samstag, 22.Oktober, gegen 12.10 Uhr, ereignete sich im Kreuzungsbereich Simonshofer Straße zur Hersbrucker Straße ein Verkehrsunfall beim Abbiegen. Hierbei fuhr ein Pkw trotz Rotlicht in die Kreuzung ein und touchierte ein vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug. Beide Fahrzeugführer hielten zunächst an und hatten Blickkontakt. Der 81-jährige Unfallverursacher setzte seine Fahrt aber im Anschluss fort und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien angegeben zu haben, kehrte aber circa 30 Minuten später wieder an die Unfallstelle zurück. Einen relevanten Grund für sein Verhalten konnte er nicht angeben. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro. Den Verursacher erwartet nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort.

Microsoft Word – Pressebericht_23.10.2022

2022/10/22.png

Lauf – Drei Diebe im Getränkemarkt
Drei unbekannte Diebe haben am Freitag in einem Getränkemarkt „Am Winkelsteig“ im Laufer Ortsteil Wetzendorf gemeinsame Sache gemacht und drei Flaschen Champagner im Wert von 135 Euro gestohlen. Kurz vor 20 Uhr betraten die drei den Markt. Zwei der Männer lenkten den alleine anwesenden Mitarbeiter des Geschäftes ab. Anhand der Videoüberwachung im Markt konnte der Mitarbeiter beobachten, wie der dritte Mann die drei Flaschen in seinen Rucksack steckte. Danach flüchteten die bislang unbekannten Täter aus dem Getränkemarkt. Eine Fahndung nach ihnen verlief erfolglos. Zeugen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei Lauf zu melden.

Schnaittach – Pralinendieb im Supermarkt
Ein 34-jähriger Osteuropäer bezahlte am Freitag, gegen 11.30 Uhr, in einem Supermarkt in der Nürnberger Straße in Schnaittach eine Schachtel Zigaretten an der Kasse. Als er von der Kassiererin gebeten wurde, den Inhalt seines mitgeführten Rucksackes vorzuzeigen ergriff der Mann unter Zurücklassen des Rucksackes die Flucht. Als die Angestellte des Supermarktes daraufhin dessen Inhalt überprüfte stellte sie fest, dass darin aus dem betreffenden Supermarkt insgesamt 10 Schachteln Pralinen im Wert von 33 Euro verstaut waren. Im Rahmen der Fahndung konnte der Dieb kurze Zeit später durch eine Streifenbesatzung der Polizei Lauf festgenommen werden. Er wurde wegen Ladendiebstahls angezeigt.

Schnaittach – Fahrer flüchtet
Zwischen Dienstag, 18. Oktober, 18 Uhr und Mittwoch, 19. Oktober, 17 Uhr hat ein Unbekannter einen schwarzen Citroen Berlingo angefahren, der in der Erlenstraße 13 in Schnaittach geparkt war. Am rechten Heckbereich entstand ein Schaden von rund 3.500 Euro. Zeugen der Verkehrsunfallflucht werden gebeten sich bei der Polizei Lauf zu melden.

Lauf – Scheibenwischer abgerissen
Rund 50 Euro Schaden hat ein Unbekannter verursacht, der in der Innsbrucker Straße, Ecke Kärtner Straße in Lauf, den Heckscheibenwischer eines grauen Skoda Fabias abgerissen hat. Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Lauf zu melden.

Hersbruck – Unfallflucht
Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Donnerstag, zwischen 13 und 17 Uhr einen in der Sandgasse abgestellten weißen Audi A4. Ohne den Schaden zu melden oder sich mit der Geschädigten in Verbindung zu setzen, setzte der oder die Unbekannte seine/ihre Fahrt fort. An dem weißen Audi, welcher ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellt war, entstand Schaden an der Heckstoßstange in Höhe von circa 1500 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151 / 86900.

2022/10/21.png

Speikern – Mitarbeiter löschten selbst
Ohne Verletzte oder Sachschaden ging am Donnerstagmittag ein Kleinbrand bei der Entsorgungsfirma Merkel in Speikern aus. Ein Abfallkarton in der Lagerhalle hatte zu kokeln begonnen, der Rauch löste den Brandmelder aus und alarmierte automatisch die Feuerwehr. Noch bevor allerdings die Wehren aus Speikern, Neunkirchen, Rollhofen, Lauf, Ottensoos und Kersbach eingreifen mussten, war der Brand von Mitarbeitern selbst wieder gelöscht worden.

Lauf – Auto gegen Motorrad
In der Somonshofer Sraße in Lauf ist es am Donnerstag, gegen 15.30 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Motorrad gekommen. Dabei wurde ein 54-jähriger Kradfahrer leicht verletzt. Ein 19-Jähriger hatte den Suzuki-Fahrer übersehen, als er mit seinem Seat aus der Urlasstraße in die Simonshofer Straße einbiegen wollte. Der Motorradfahrer wurde ins Krankenhaus Lauf verbracht. An der Suzuki und dem Seat entstanden Totalschäden in Höhe von etwa 9000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Lauf – Radmuttern gelöst
In der Nacht auf Donnerstag, 20. Oktober, löste ein Unbekannter die Radmuttern eines Audi, der im Bauereißweg in Lauf geparkt war. Der Fahrer bemerkte dies unmittelbar nach Fahrtantritt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Schwaig – 1000 Euro Schaden
Ein Unbekannter hat wwischen Mittwoch, 19. Oktober, gegen 15 Uhr und Donnerstag, 20. Oktober, gegen 4.30 Uhr, einen schwarzen Opel Astra angefahren, der in der Warthestraße in Schwaig abgestellt war. An dem Auto entstand rund 1000 Euro Schaden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Lauf – Flucht vom Unfallort
Am Donnerstag, zwischen 14 und 15 Uhr, wurde ein in der Karl-Sauer-Straße geparkter, weißer Land Rover angefahren und beschädigt. Der unbekannte Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Lauf – Kennzeichendieb
Ein Unbekannter hat zwischen Montag, 17. Oktober und Mittwoch, 19. Oktober in der in der Werner-von-Siemens-Allee das Kennzeichen eines Anhängers entwendet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Hersbruck – Zu schneller E-Scooter
In den frühen Freitagmorgenstunden kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Hersbruck einen Fahrer, der mit einem E-Scooter zu schnell und ohne notwendigen Versicherungsschutz unterwegs war. Die Beamten leiteten u.a. eine Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz ein. Die Weiterfahrt wurde dem Rollerfahrer untersagt.

Hersbruck – 2.500 Euro Schaden
Ein Unbekannter hat in der Eichendorfstraße in Hersbruck am Donnerstag einen blauen Peugeot zerkratzt und so einen Schaden von rund 2.500 Euro verursacht. Der Tatzeitraum liegt in den Mittagsstunden. Die Hersbrucker Polizei sucht Zeugen.

Lauf – Mit 2 Promille gegen Stühle
Ein betrunkener 65-Jähriger ist Donnerstagabend mit einem E-Bike auf dem Laufer Marktplatz in die Außenbestuhlung einer Gaststätte gerauscht. Dabei stürzte der Mann und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus Lauf verbracht. Hier wurde auch eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt, da ein zuvor durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert knapp unterhalb von zwei Promille ergeben hatte. Ein Sachschaden entstand weder an der Bestuhlung, noch an dem Fahrrad.

Eschenau – Feuer am Fahrradlenker
An einem überdachten Fahrradabstellplatz am Busbahnhof in Eschenau hat ein Unbekannter Donnerstagabend gezündelt. Gegen 22.07 Uhr zündete der Täter dort den Lenker eines Fahrrads an. Ein Passant entdeckte den Brand nach einer Weile und löschte ihn. Es entstand ein Schaden am Lenker. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Polizeiinspektion Erlangen-Land bittet Zeugen der Tat um die Mitteilung von sachdienlichen Angaben unter der Telefonnummer 09131/760-514.

Altdorf – Dieseldieb am Werk
40 Liter Diesel im Wert von rund 90 Euro hat ein Unbekannter in Altdorf aus einem VW Multivan gestohlen. Zwischen Mittwoch, 19. Oktober, 6.45 Uhr und Donnerstag, 20. Oktober, 6.45 Uhr, brach der Täter den Tankdeckel des Autos auf, das auf einem Parkplatz in der Pfaffentalstraße abgestellt war. Unter (09187) 9500-0 sucht die Altdorfer Polizei Zeugen.

Altdorf – Weinflasche gegen Kofferraum?
Eventuell mit einer Weinflasche hat ein Unbekannter zwischen Mittwoch, 19. Oktober, 19.30 Uhr und Donnerstag, 20. Oktober, 10.40 Uhr, in der Nürnberger Straße auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes ein Loch in die Heckscheibe eines Autos geschlagen und den Kofferraumdeckel beschädigt. Die Flasche wurde am Tatort gefunden. Der Unbekannte verursachte einen Schaden von rund 1.000 Euro. Wer hat diesbezüglich Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0.

Altdorf – Weinflasche gegen Fenster
Eine Weinflasche haben ebenfalls Unbekannte zwischen Mittwoch, 18 Uhr und Donnerstag, 11 Uhr, gegen das Fenster der Bücgerei im Altdorfer Baudergraben geworfen. Dabei entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Die Polizeiinspektion Altdorf bittet Zeugen, die diesbezüglich Angaben machen können, sich unter der Telefonnummer (09187) 9500-0, zu melden.

Altdorf – Stein gegen Heckscheibe
Mit einem Sandstein hat ein Unbekannter in der Kiliansgasse die Heckscheibe eines lilafarbenen Nissan eingeworfen. Der Tatzeitraum liegt zwischen Mittwoch, 16 Uhr und Donnerstag, 5.40 Uhr. Es entstand Schaden von etwa 500 Euro. Zeugen, die im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in Verbindung setzen.

Leinburg – Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr
Am Donnerstag, um 14 Uhr, befuhr ein 82-jähriger Mercedesfahrer die Straße zwischen der Ortsverbindungsstraße Heiligenmühle/Fuchsmühle und der Ortsverbindungsstraße Leinburg / Scherau in Fahrtrichtung Scherau. Als ihm ein schwarzer SUV entgegenkam, berührten sich im Begegnungsverkehr die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge. Der unbekannte Fahrzeugführer des SUV setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Der Sachschaden am Mercedes beläuft sich auf rund 200 Euro. Die Polizeiinspektion Altdorf bittet Zeugen, die Angaben zu dem Unfallgeschehen machen können, sich unter der Telefonnummer (09187) 9500-0, zu melden.

Schwarzenbruck – Ohne Führerschein
Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Donnerstag, um 23:.5 Uhr, wurde im Ortsteil Pfeifferhütte, Lindelburger Straße, ein 23- jähriger Opelfahrer kontrolliert. Dieser konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen und zeigte lediglich ein „Phantasiedokument“ vor. Den Fahrzeugführer erwartet eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Urkundenfälschung.

2022/10/20.png

Winkelhaid – Flucht vom Unfallort
Nachdem er am Mittwoch an der Anschlussstelle der A6 bei Altdorf/Leinburg einen Unfall verursacht hat, ist ein 62-Jähriger einfach geflüchtet und nach Hause gefahren. Gegen 19.10 war der Mann mit seinem grauen Audi A3 aus Richtung Leinburg kommend unterwegs und wollte an nach links auf die A6 abbiegen. Er übersah dabei einen entgegenkommenden weißen VW Golf und stießt mit ihm zusammen.
Beide Unfallbeteiligte stiegen zunächst aus ihren Fahrzeugen und es kam zu einer kurzen Unterredung. Während der Geschädigte die Polizei verständigte, nutzte der 62-Jährige seine Chance, stieg wieder in sein Auto und flüchtete. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten Polizisten den Mann und das Unfallauto an seiner Wohnadresse antreffen. Hier stellte sich ziemlich schnell der Grund seines Fluchtverhaltens heraus. Der Fahrer stand unter Alkoholeinfluss. Daher wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Der unfallbeschädigte Pkw konnte ebenso vor dem Anwesen festgestellt werden. Trotz angegebener Schmerzen im Brustbereich, verweigerte der 62-jährige jegliche ärztliche Behandlung. Der Geschädigte selbst blieb durch den Unfall unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden durch das Unfallgeschehen stark beschädigt. Der Gesamtschaden wird hier auf rund 11.000 Euro geschätzt. Zeugen die Beobachtungen zum Unfallhergang selbst, oder zur im Nachgang begangenen Unfallflucht machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Altdorf unter Telefonnummer (09187) 9500-0 zu melden.

Hersbruck – Betrug
Ein 69-jähriger Hersbrucker bekam am Dienstag eine Whatsapp-Nachricht, mit welcher der Absender ihm vorgaukelte, er sei sein Sohn. Der vermeintliche Sohn behauptete, sein Handy verloren zu haben und bat den Geschädigten, einen vierstelligen Geldbetrag zu überweisen, da er mit dem neuen Handy noch keinen Zugriff auf sein Bankprogramm habe. Erst nachdem der Geschädigte den geforderten Betrag überwiesen hatte, hatte er Kontakt mit seinem Sohn. Dabei stellte sich heraus, dass er einem Betrug aufgesessen ist. Die Polizei ermittelt.

Hersbruck – Zu schnell unterwegs
Am Donnerstag wurde zwischen 7.35 und 12.30 Uhr in der Amberger Straße durch die Polizei eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. In der Kontrollzeit fuhren 1016 Fahrzeuge in Richtung Hohenstadt. 26 davon, als 2,56 % fuhren schneller als die erlaubten 30 km/h. Das schnellste Fahrzeug war mit 51 km/h unterwegs. Auf zwei Fahrzeugführer kommt eine Anzeige zu, sie bekommen einen Punkt in der Verkehrszentraldatei. Die anderen erwartet eine gebührenpflichtige Verwarnung.

Lauf – Mit Rad gegen Auto
Ein 14-Jähriger ist am Mittwoch in der Waldluststraße in Lauf mit seinem Fahrrad auf den Mazda eines 45-Jährigen aufgefahren und hat sich dabei leicht verletzt. Der Junge hatte zu spät gesehen, dass der Mazda-Fahrer abbremste, um in eine Tiefgarage abzubiegen. Bei dem Zusammenstoß mit dem Auto stürzte der Radler auf die Fahrbahn und wurde anschließend vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. An dem Auto entstand rund 5000 Euro Schaden.

Lauf – Auto angefahren
In der Siegfriedstraße in Lauf hat ein Unbekannter am Mittwoch, zwischen 11.30 und 13 Uhr einen gelben VW an der Fahrerseite zerkratzt. An dem Auto entstand ein Schaden von rund 2.500 Euro.

Lauf – Dieb im Laden
Am Mittwoch, gegen 11.30 Uhr, entwendete ein 63-Jähriger, Nahrungsmittel in einem Supermarkt in der Röthenbacher Straße in Lauf. Der Mann steckte die Ware im Wert von rund 14 Euro in seinen Rucksack und verließ das Geschäft, ohne sie zu bezahlen. Er konnte dabei beobachtet und angehalten werden. Der Mann hatte bereits ein Hausverbot wegen Ladendiebstahl erhalten, weshalb gegen ihn zusätzlich eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch erstattet wurde.

Lauf – Kratzer im Lack
Am Mittwoch,19. Oktober, gegen 10.45 Uhr, wurde ein gelber VW, Golf, der auf dem Kundenparkplatz eines Discounters im Karl-Büttner-Ring in Lauf geparkt war, angefahren. Der unbekannte Verursacher beschädigte die hintere Tür der Beifahrerseite und entfernte sich anschließend, ohne eine Unfallaufnahme in die Wege zu leiten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

2022/10/19.png

Röthenbach – Diebin im Laden
Ihr Diebesgut hat eine Elfjährige am Dienstagnachmittag im Ärmel versteckt und wollte so eine Drogerie in Röthenbach am Gewerbepark verlassen. Gegen 16.30 Uhr löste allerdings die elektronische Diebstahlsicherung aus, weshalb die Kassiererin das Mädchen aufhielt. Die junge Diebin hatte Lippenstift und Wimpernkleber im Wert von rund 12 Euro gestohlen. Durch Beamte der Polizei Lauf wurde das Mädchen ihrer Mutter übergeben.

Lauf – Dieb stiehlt Handtasche aus Kofferraum
Am Dienstag, gegen 14 Uhr, legte eine 83-Jährige ihre Handtasche in den
Kofferraum ihres Pkw, auf dem Kundenparkplatz des Rewe Supermarktes in der Röthenbacher
Straße in Lauf. Anschließend brachte die Frau den Einkaufswagen weg. Als sie zurückkehrte,
stellte sie fest, dass ihre Handtasche aus dem geschlossenen, aber nicht versperrten
Kofferraum entwendet worden war. Der Beuteschaden liegt bei rund 400 Euro. Zeugen werden
gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Röthenbach – Kennzeichen weg
Zwischen Sonntag, 16. Oktober, bis Dienstag, 18. Oktober, wurde das Kennzeichen eines
Anhängers, der in der Werner-von-Siemens-Allee in Röthenbach geparkt war, entwendet.
Sachdienliche Hinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Kuhnhof/Lauf – Drei Menschen bei Unfall schwer verletzt
Am Dienstag, gegen 14 fuhr eine 58-Jährige mit einem BMW von Kuhnhof in Richtung Simonshofen. Eine 41-Jährige befuhr die Kreisstraße 8 mit einem VW in entgegengesetzter Richtung. Aus noch ungeklärter Ursache stießen die beiden Pkw jeweils mit ihrer linken Front zusammen. Die beiden Fahrerinnen und ein Vierjähriger wurden dabei schwer verletzt. Mehr dazu hier.

Schnaittach – Auto gegen Radlerin
Beim Abbiegen von der Badstraße nach rechts in die Nürnberger Straße hat ein 63-jähriger VW-Fahrer am Dienstag in Schnaittach eine 49-Jährige auf dem Fahrrad übersehen. Die Radfahrerin stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Sie wurde mittels Rettungsdienst ins Krankenhaus Lauf verbracht.

Röthenbach – Schaden an Mauer
In der Nacht auf Dienstag, 18. Oktober, hat ein Unbekannter eine Mauer im Mittelbügweg in Röthenbach angefahren und dabei einen Schaden von rund 1000 Euro verursacht. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lauf zu
melden.

Vorra / Hirschbach – Verkehrsunfall im Gegenverkehr
Am Dienstag, gegen 17.25 Uhr, ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße zwischen
Vorra und Hirschbach ein Verkehrsunfall. Zwei entgegenkommende Fahrzeuge konnten sich
auf der engen Straße nicht mehr rechtzeitig ausweichen bzw. anhalten und es kam zu einem
Frontalzusammenstoß. Zwei Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mussten in ein
Krankenhaus eingeliefert werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von geschätzt 11.000 Euro.

Hersbruck – Kennzeichen verbogen
Am Dienstag wurde zwischen 13 und 18.30. Uhr das hintere Kennzeichen eines in der Amberger Straße geparkten Pkw abgerissen und beschädigt. Es wurde zunächst von einem Diebstahl ausgegangen. Das Kennzeichen wurde aber wenig später zusammengefaltet unweit des Abstellortes aufgefunden. Der Sachschaden wird auf rund 100 Euro geschätzt. Zeugen werden gesucht und gebeten sich mit der Polizei Hersbruck in Verbindung zu setzen.

Hersbruck – Flucht nach Unfall
Ein Unbekannter hat am Dienstag, gegen 7.30 Uhr auf dem Parkplatz Plärrer entlang der Ostbahnstraße in Hersbruck auf dem dortigen Busparkplatz ein Verkehrszeichen umgefahren. Der Fahrer eines
vermutlichen größeren Fahrzeugs, Lkw oder Bus, hat sich nach dem Unfall ohne weitere Verständigungen unerlaubt entfernt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Hersbruck.

Altdorf – Kratzer am Audi
Ein Unbekannter hat am Montag, 17. Oktober, in Altdorf auf auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Prackenfelser Straße oder auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes „Im See“ einen grauen Audi angefahren. Die Tatzeit liegt zwischen 15.15 und 15.55 Uhr. An der hinteren Tür des Autos entstand ein Schaden von rund 300 Euro. Unter (09187) 9500-0 sucht die Altdorfer Polizei nach Zeugen.

Eckental – Lackkratzer
Ein Unbekannter hat am Dienstag, zwischen 10.30 und 13.30 Uhr am Parkplatz der Eschenauer Hauptstraße 18 in Eckental ein Fahrzeug angefahren, das am Parkplatz der Parfümerie-Drogerie Endreß
stand. Sachdienliche Hinweise von Zeugen werden von der Polizeiinspektion Erlangen-Land unter 09131 / 760 – 514 entgegen genommen.

2022/10/18-1.png

Henfenfeld – Einbruch in Gaststätte
Bislang Unbekannte drangen über ein rückwärtig gelegenes Fenster in eine Gastwirtschaft in
der Straße ‚Freiling‘ ein. Der Einbruch wurde vermutlich in der Nacht von Sonntag auf Montag
verübt. Der oder die Einbrecher erbeuteten eine Trinkgeldkasse in Form eines rot/weißen
Sparschweines und einen Bediengeldbeutel mit Bargeld. Zeugenhinweise erbittet die
Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151 / 86900.

Hersbruck – Auffahrunfall
Am Montag, gegen 15.45 Uhr, ereignete sich in der Nürnberger Straße, kurz vor der
Einmündung zur Wilhelm-Ulmer-Straße ein Verkehrsunfall, wobei die Beifahrerin eines
Mercedes-Fahrers leicht verletzt wurde. Dieser wollte nach links in eine Grundstückseinfahrt
abbiegen, was der nachfolgende Fahrer eines Chevrolet übersah und auf den Mercedes
auffuhr. Es entstand rund 4.500 Euro Schaden.

Lauf – Fahrer flüchtet
Rund 1000 Euro Schaden hat ein Unbekannter verursacht, der am Montag, zwischen 13 und 17 Uhr auf dem Parkplatz des Landratsamts in der Laufer Waldluststraße einen grauen Lancia Lybra am Heck angefahren hat. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzten.

Speikern – Gegen Mercedes
Auf dem Kundenparkplatz eines Discounters in der Seeäckerstrße in Speikern hat am Freitag, 14. Oktober, ein Unbekannter einen Mecedes B-Klasse angefahren. Dabei wurde ein Schaden von rund 1000 Euro an der Fahrerseite verursacht. Der Unfall ereignete sich zwischen 12.15 und 12.30 Uhr. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Lauf – Zaun angefahren
Bereits zwischen Freitag, 30. September und Samstag, 1. Oktober, wurde ein
Maschendrahtzaun in der Kuhnhofer Hauptstraße in Lauf beschädigt. Die Schadenshöhe
beläuft sich auf rund 1000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne eine Aufnahme zu
gewährleisten. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

2022/10/17.png

Lauf – Radler gegen Radler
Weil er ein Handy in der Hand hielt und Kopfhörer im Ohr hatte, ist ein 15-Jähriger am Sonntag in Lauf mit seinem Fahrrad mit einem anderen Radler zusammengestoßen. Der Unfall ereignete sich gegen 15 Uhr auf dem Radweg parallel zur Eschenauer Straße. Weil der junge Radler den entgegenkommenden 45-Jährigen weder sah, noch hörte, bremste der Mann noch ab, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Beide Radfahrer verletzten sich leicht. Es entstand ein Schaden von rund 150 Euro.

Altdorf – Auto angefahren
Ein Unbekannter hat zwischen Samstag, 10 Uhr, und Sonntag, 9 Uhr, auf dem Parkplatz in der Neubaugasse in Altdorf einen Schaden von rund 4000 Euro an einem schwarzen Seat Ateca verursacht. Der Täter fuhr das Auto hinten rechts an und flüchtete anschließend. Zeugen möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in Verbindung setzen.

Engelthal – Diebstahl eines E-Bikes
Am Sonntagnachmittag wurde durch einen zunächst unbekannten Täter ein orange-farbiges
E-Bike im Wert von beinahe 3000 Euro aus dem Fahrradständer der Frankenalbklinik
Engelthal entwendet. Durch Hinweise aus der Bevölkerung und polizeiliche Ermittlungen
konnte der Diebstahl bereits am Folgetag geklärt und das Fahrrad seinem rechtmäßigen
Eigentümer wieder ausgehändigt werden.

A6/ Altdorf – Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
Ein 25-Jähriger aus Ostbayern fuhr mit seinem Pkw auf der A 6 in Richtung Heilbronn, als er zwischen den Anschlussstellen Alfeld und Altdorf/Leinburg mit etwa 140 km/h bei regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er schleuderte über die Fahrbahn und kollidierte zweimal mit
der Mittelschutzplanke, ehe sein Fahrzeug auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen kam. Der Pkw war danach nicht mehr fahrbereit. Der Fahrzeuglenker kam leicht verletzt in ein naheliegendes Krankenhaus.
Bei der Unfallaufnahme roch der 25-Jährige deutlich nach Alkohol. Ein im Krankenhaus durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von deutlich über einem Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein sichergestellt. Die Feuerwehr war zur Absicherung, Ausleuchtung und Reinigung der Unfallstelle vor Ort eingesetzt.

A9/ Lauf – Unfall mit Pannenfahrzeug
Ein 47-jähriger Pkw-Fahrer aus Brandenburg hielt am Freitagabend gegen 20:45 Uhr aufgrund eines Motordefektes am Standstreifen auf der A 9 zwischen den Anschlussstellen Lauf/Hersbruck und Lauf-Süd an. Das Fahrzeugheck ragte in den rechten Fahrstreifen. Die Warnblinker hatte der Fahrer zwar angeschaltet, jedoch kein Warndreieck aufgestellt. Nach der Verständigung eines ausländischen Pannendienstes wartete der Mann anschließend mit seiner Beifahrerin im Wagen. Zirka eine Stunde später erkannte ein Verkehrsteilnehmer den Pannen-Pkw und hielt an, um zu helfen. Kurz darauf fuhr ein Kraftfahrer mit seinem Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen mit zirka 85 km/h und erfasste den
Pannen-Pkw, da er ihn zu spät erkannte. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt.
Der Pkw wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 12.000,- Euro geschätzt. Aus diesem Anlass darf seitens der Polizei die dringende Empfehlung
gegeben werden, ein liegengebliebenes Fahrzeug sofort abzusichern (Warndreieck in ausreichender Entfernung, auf BAB ca. 200m) und anschließend nicht im Fahrzeug zu warten sondern einen sicheren Bereich aufzusuchen (z.B. hinter der Außenschutzplanke, auf einer Anhöhe).

A9/ Schnaittach – Verkehrsunfall ohne Verletzte
Eine 46-Jährige aus der Oberpfalz fuhr mit ihrem Pkw an der Anschlussstelle Schnaittach auf die A 9 in Richtung Berlin auf, wobei sie unmittelbar nach dem Einfahren auf die Hauptfahrbahn auf den mittleren Fahrstreifen ausscherte, um einen Lkw zu überholen. Dabei übersah sie jedoch auf der mittleren Spur
den von hinten heranfahrenden Pkw eines 59-Jährigen, welcher ein Auffahren trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung nicht mehr verhindern konnte. Beide Fahrzeugführer zogen sich leichte Verletzungen zu. Ihre Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Feuerwehr Schnaittach war zur Absicherung an der Unfallstelle. Die Autobahnmeisterei Fischbach wurde aufgrund auslaufender Betriebsstoffe verständigt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 13.000,- Euro geschätzt.

2022/10/16.png

Happurg – Diebstahl
Ein Diebstahl im Selbstbedienungsladen in Schupf konnte durch die Polizei Hersbruck geklärt
werden. Der Täter nahm mehrere Waren aus den Regalen, bezahlte sie jedoch nicht
vollständig. Über die Bilder der Videoüberwachung konnte der Täter ermittelt werden. Er
bekommt nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls

Schwaig – Verkehrsunfallflucht
Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hat am Samstag, zwischen 19 und 22.30 Uhr, in der Waldrandstraße in Schwaig einen geparkten schwarzen Dacia Duster angefahren. Durch den Zusammenstoß wurde der Dacia mitgeschliffen und prallte gegen einen Hydranten. Der Dacia wurde durch den Unfall massiv beschädigt. Der Sachschaden am Fahrzeug und am Hydranten
wird auf über 4.000 EUR geschätzt. Hinweise auf den Verursacher bzw. dessen Fahrzeug nimmt die Polizei Lauf entgegen.

2022/10/15.png

Hersbruck – Holzbank verschwunden
Im Hersbrucker Ortsteil Leutenbach hat ein Unbekannter zwischen 13. und 14. Oktober, circa 8 Uhr, eine Holzbank gestohlen. Die Bank im Wert von rund 290 Euro wurde gestiftet, um Wanderern und Einheimischen einen Platz zur kurzen Erholung zu ermöglichen. Die Bank wurde erst im August im
Bereich der idyllischen Linde im Ortskern aufgestellt. Wer Hinweise auf den Dieb der
Bank geben kann, wird gebeten diese der Polizei Hersbruck mitzuteilen.

2022/10/14.png

Altdorf – Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet
Am Donnerstagnachmittag wurde zwischen 16.30 Uhr und 17.45 Uhr ein auf dem Besucherparkplatz des Krankenhaus Altdorf geparkter Toyota Yaris angefahren und beschädigt. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Durch das Unfallgeschehen wurde hinten links die Stoßstange eingedrückt und verkratzt. Der Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Zeugen, die diesbezüglich Beobachtungen gemacht haben und Angaben zum Unfallhergang machen können, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in Verbindung setzen.

Pommelsbrunn – Geldbeutel aus der Hosentasche gestohlen
Am Donnerstag, etwa gegen 13:30 Uhr wurde einem Senior die Geldbörse aus der Hosentasche geklaut. Der Mann befand sich beim Einkaufen in einem Supermarkt am PEZ in der Happurger Straße. Im Geldbeutel befanden sich sämtliche Ausweisdokumente und Bargeld. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151 / 8600.

Velden – Falscher Microsoftmitarbeiter ergaunert knapp 1.000 €
Wegen eines Anrufs eines vermeintlichen Mitarbeiters von Microsoft wurde ein 64-jähriger Mann Opfer eines Betruges. Der Unbekannte rief am Donnerstagnachmittag bei dem Geschädigten an und täuschte vor, dass sein Computer gehackt worden ist. Mittels Fernzugriff auf den Computer wurden TAN-Nummern für das Online-Banking übermittelt und der Unbekannte konnte 1.019 Euro abbuchen und auf ausländische Konten transferieren. Die Polizei warnt eindringlich vor solchen Anrufern und rät, keineDaten, vor allem für das Onlinebanking preiszugeben.

Röthenbach – Verkehrsunfall: 2.000 € Sachschaden
Am Donnerstag, gegen 09:00 Uhr, bog ein 67-Jähriger mit einem Mercedes aus der Breite Straße nach links in die Rückersdorfer Straße ein. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigten 45-Jährigen mit einem VW, der auf der Rückersdorfer Straße in Richtung Lauf fuhr und stieß mit diesem zusammen. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Röthenbach/Lauf/Schnaittach – Taschendiebstähle in Supermärkten
Am Donnerstag, 13.10.2022, kam es in Supermärkten in Röthenbach, Lauf und Schnaittach, zu insgesamt vier Fällen von Taschendiebstählen. Den Geschädigten wurde jeweils der Geldbeutel aus mitgeführten Handtaschen oder den Hosentaschen entwendet. In zwei Fällen konnten Zeugen angeben, dass es sich um südosteuropäische Frauen gehandelt haben soll. Insgesamt beläuft sich der Entwendungsschaden auf ca. 500 Euro. Hinweise zu den Täterinnen, insbesondere benutzten Fahrzeugen, nimmt die Polizei Lauf entgegen.

2022/10/13.png

Hersbruck – Geschwindigkeitskontrollen in der Ostbahnstraße
In den Nachmittags- und Abendstunden des Mittwochs führte die Polizei Geschwindigkeitsmessungen in der Ostbahnstraße durch. Im Rahmen der Kontrolle wurden insgesamt neuen Kfz-Führer beanstandet. Gegen vier Fahrer wurde eine Bußgeldanzeige eingeleitet. Fünf Autofahrer erhalten eine gebührenpflichtige Verwarnung. Der schnellste Kfz-Führer fuhr bei erlaubten 50 km/h mit einer Geschwindigkeit von 71 km/h.

Schnaittach – PKW in Bayreuther Straße angefahren
Am Mittwoch, zwischen 14:30 Uhr und 16:30 Uhr, wurde in der Bayreuther Straße in Schnaittach ein brauner Hyundai angefahren, welcher am rechten Fahrbahnrand abgestellt war. Der unbekannte Verursacher touchierte den Geparkten an der linken Fahrzeugseite und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Lauf unter 09123/94070 in Verbindung zu setzen.

Schnaittach – Unkooperativer Ladendieb erwartet zwei Anzeigen
Am Mittwoch, kurz vor 16:00 Uhr, kam es in einem Verbrauchermarkt in der Festungsstraße in Schnaittach zu einem Ladendiebstahl. Ein 68-jähriger Rentner aus Hedersdorf fiel der dortigen Angestellten auf, wie er Gegenstände in seine Jacke packte und an der Kasse das Diebesgut nicht bezahlte. Als er darauf angesprochen und mit ins Büro gebeten wurde, verhielt er sich wenig kooperativ. Nachdem er sich weigerte seine Personalien anzugeben, stieß er einer Auszubildenden einen Einkaufswagen in die Bauchgegend und flüchtete aus dem Markt. Eine weitere Kundin erkannte den Mann und teilte der Polizei die Personalien des Täters mit. Wegen knapp 6 Euro erwartet den Rentner nun eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahls und gefährlicher Körperverletzung.

Wendelstein – Ein Leichtverletzter nach Auffahrunfall
Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der A9 bei Wendelstein ein Verkehrsunfall, bei dem der Unfallverursacher leicht verletzt wurde. Gegen 15:40 Uhr befuhr ein 64-jähriger Angestellter mit seinem Pkw die A9 mit etwa 100 km/h in Richtung München. Aus bislang unklarer Ursache fuhr er zwischen dem Autobahndreieck Feucht und der Anschlussstelle Allersberg einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw auf. Der Mercedesfahrer zog sich bei dem Zusammenstoß eine Thoraxprellung zu und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15.000,- Euro.

2022/10/12.png

Burgthann – Geparkten Pkw angefahren
Am Dienstag wurde zwischen 12.30 Uhr und 13.10 Uhr, ein auf dem Parkplatz des Verbrauchermarktes Kaufland in Oberferrieden geparkter schwarzer Renault Laguna angefahren. Ein bislang unbekannter Täter touchierte offenbar im Rahmen des Parkvorgangs den unter der Überdachung abgestellten Pkw des Geschädigten. Das Fahrzeug wies an seiner linken Fahrzeugseite auf Höhe des Kotflügels, sowie an der Fahrertüre, Lackschäden auf. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich in etwa 1.500 Euro. Bei dem Verursacherfahrzeug könnte es sich möglicherweise um ein weißes Fahrzeug handeln, da entsprechender Lackabrieb vorhanden war. Zeugen die diesbezüglich Beobachtungen gemacht haben und Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer. (09187) 9500-0, in Verbindung zu setzen.

Lauf – Zweimal Unfallflucht
Am Dienstag in der Zeit von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr parkte die Geschädigte ihr Fahrzeug in der Nürnberger Straße 31 in Lauf. Als sie an ihr Fahrzeug zurückkam stellte sie einen beschädigten Außenspiegel fest. Der Schaden beläuft sich auf 200 Euro. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer beschädigte im Zeitraum vom 07.10.22 -12.00 Uhr bis 11.10.22 -10.30 Uhr den Laternenmast in der Hersbrucker Straße 66 in Lauf. Durch den Anprall wurde der gesamte Mast aus seiner Verankerung gerissen. Der Schaden hier beträgt ca. 1.000 Euro. Beide Unfallbeteiligte entfernten sich jeweils unerlaubt von der Unfallstelle ohne ihre Beteiligung am Unfall zu melden. Zeugen, die Angaben zu den jeweiligen Verursachern machen können, werden gebeten, sich mit der PI Lauf unter Tel.-Nr. 09123/9407-14 in Verbindung zu setzen.

Lauf – Drei Verletzte bei Auffahrunfall
Am Dienstag, gegen 19.20 Uhr bildete sich auf der B14 im Bereich der Autobahnauffahrt Lauf/Hersbruck ein Stau. Ein Pkw-Fahrer übersah anscheinend das Stauende und fuhr ungebremst auf das Fahrzeug vor ihm auf. Der Aufprall war so heftig, das der Pkw sogar auf das vor ihm stehende Fahrzeug aufgeschoben wurde. Zwei Personen erlitten dadurch Kopfschmerzen, eine Fahrerin klagte über starke Schmerzen in den Beinen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand Sachschaden von insgesamt 10.500 Euro. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr Heuchling abgebunden.

Hersbruck – Roller aus unversperrter Garage gestohlen
Am Dienstag zwischen 8.00 Uhr und 11.00 Uhr wurde aus einer unversperrten Garage in der Unteren Hagenstraße ein weißer Yamaha-Roller mit dem Kennzeichen LAU-AZ 13 entwendet. Die Polizei sucht nun Zeugen der Tat. Hinweise zu Täter oder Verbleib des Rollers bitte an die Polizei Hersbruck.

Hersbruck – Polizei warnt: Betrugsmasche zur Verrechnung der Energiepreispauschale
Aktuell sind vermehrt betrügerische Emails in Umlauf. Den Empfängern wird vorgegaukelt, dass zur Verrechnung der Energiepreispauschale ihre Bankdaten nötig seien. Absender sei die Hausbank des Empfängers. Die Polizei mahnt zur Vorsicht! Keinesfalls sollten persönliche Daten preisgegeben werden!

Pommelsbrunn – Betrug per SMS
Am Montagabend erhielt ein Pommelsbrunner eine SMS, mit welcher er aufgefordert wurde, über einen Link persönliche Daten zur Aktualisierung seines TAN-Geräts einzugeben. Nach Eingabe seiner Daten wurde durch Unbekannte ein fünfstelliger Geldbetrag von verschiedenen Konten des Geschädigten abgebucht. Die Polizei ermittelt nun wegen Betrug.

2022/10/11.png

Hersbruck – Bei Fake-Shop eine größere Menge Kohlebriketts bestellt
Ein 52-jähriger Geschädigter erstattete Anzeige bei der Polizei Hersbruck wegen Betrugs. Der Geschädigte bestellte eine größere Menge Kohlebriketts bei einem Onlinehändler. Nach einer gewissen Wartezeit wurde die Ware trotz Bezahlung eines mittleren dreistelligen Betrags nicht geliefert. Es stellte sich heraus, dass er einem Fake-Shop aufgesessen war. Dieser existiert zwischenzeitlich nicht mehr. Die Polizeiinspektion Hersbruck hat die Ermittlungen wegen Warenbetrugs aufgenommen.

Lauf – Spiegel abgeschlagen
In der Zeit von Sonntag mgegen 18:00 Uhr, bis Montag, 16:00 Uhr, wurde ein blauer Opel Astra, der in der Briver Allee geparkt war, durch einen Unbekannten beschädigt. Der rechte Außenspiegel wurde abgeschlagen, so wie eine Delle in der Motorhaube verursacht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Täterhinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden

Rückersdorf – Heidelbeersträucher aus Pflanzengefäßen gerissen
In der Zeit von Samstag 12:00 Uhr und Sonntag 08:00 Uhr, wurden insgesamt 26 Heidelbeersträucher auf dem Feld entlang der Hauptstraße am Ortsrand in Richtung Behringersdorf, beschädigt. Unbekannte rissen die Sträucher aus ihren Pflanzgefäßen und beschädigten diese. Die Schadenshöhe liegt bei rund 800 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen

Ottensoos – Nötigung auf der B14
Am Montag, gegen 14:00 Uhr, fuhr eine 68-Jährige mit einem Dacia auf der B14 bei Ottensoos, im zweispurigen Bereich auf der linken Spur, in Richtung Lauf. Währenddessen schloss ein grauer Mercedes CLC schnell von hinten auf sie auf und drängte sie durch dichtes Auffahren zu einer höheren Geschwindigkeit. Anschließend beleidigte der Fahrer die Frau noch drei Mal in dem er ihr den Mittelfinger zeigte. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lauf zu melden.

Altdorf – Kradfahrer weicht aus und stürzt
Am Montag, den 10.10.2022, gegen 16.00 Uhr befuhr ein 16-jähriger mit seinem Leichtkraftrad die Ortsverbindungsstraße zwischen Oberwellitzleithen in Richtung Altdorf. Im Bereich einer Linkskurve, kam ihm auf Höhe des dortigen Wasserhauses, aus Richtung Altdorf ein Fahrzeug entgegen, welches zu weit in seine Fahrspur geriet. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Kradfahrer nach rechts aus. Im Zuge dessen geriet er ins Bankett und kam anschließend mit seinem Gefährt im angrenzenden Straßengraben zum Erliegen. Durch das Sturzgeschehen wurde der 16- jährige leicht verletzt. Der Sachschaden am Krad wird auf ca. 500 Euro beziffert. Bei dem am Unfall beteiligten Fahrzeug, handelt es sich um einen weißen Pkw BMW mit LAU-Zulassung. Zeugen, die diesbezüglich Beobachtungen gemacht haben und Angaben zum Unfallhergang machen können, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in Verbindung setzen.

2022/10/10.png

A9 – Ungebremst in Baustelle: Fünf Leichtverletzte und 60.000 € Schaden
Ein 45-Jähriger aus Norddeutschland befuhr Sonntagmittag den linken Fahrstreifen im Baustellenbereich auf der A9 in Richtung Berlin zwischen dem Kreuz Nürnberg-Ost und der Anschlussstelle Fischbach. Kurz nach der Fahrbahnteilung fuhr er ungebremst zunächst gegen mehrere Warnleitblanken und anschließend leicht links versetzt auf einen Pkw auf. Dieser drehte sich daraufhin im Uhrzeigersinn, fuhr mit der Front gegen eine Schutzwand und blieb quer zur Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen stehen. Der 45-Jährige fuhr nach der Kollision nahezu ungebremst weiter, touchierte weitere zwei Pkw und kam schließlich zum Stehen. Fünf Insassen wurden beim dem Unfall leicht verletzt. Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Feucht übernahm die Absicherung sowie Reinigung der Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden wird auf knapp über 60.000 Euro geschätzt

A3 – Von Fahrbahn abgekommen und auf Außenschutzplanke gerutscht
Ein 30-jähriger befuhr am Sonntagmittag mit seinem Pkw den rechten Fahrstreifen der A 3 in Richtung Frankfurt, als er zwischen den Autobahnkreuzen Altdorf und Nürnberg aus bislang unbekannter Ursache
nach rechts von der Fahrbahn abkam, einen Leitpfosten touchierte und anschließend mit seinem Fahrzeug auf die beginnende Außenschutzplanke fuhr, wobei er einen weiteren Leitpfosten beschädigte. Nachdem der Pkw mehrere Meter auf der Schutzplanke entlang rutschte und nach dem Abfahren nach links und rechts schleuderte, kam der Wagen schließlich auf dem Standstreifen zum Stehen. Der Fahrer zog sich dabei leichte Verletzungen zu und wurde in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Reinigung der Fahrbahn aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe und die Absicherung der Unfallörtlichkeit erfolgten durch die Feuerwehr Altdorf. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 4.000,- Euro geschätzt.

Pommelsbrunn – Rettungshubschrauber im Einsatz: Auto prallt gegen Baum
Am Sonntagnachmittag ereignete sich zwischen Hohenstadt und Hersbruck ein Verkehrsunfall, wobei der 62-jährige Fahrer eines Opel schwer verletzt wurde. Kurz nach dem Ortsende Hohenstadt kam der Mann ohne fremdes Zutun nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Auto gegen eine Baumgruppe. Wegen der Schwere seiner Verletzungen wurde er nach Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen zur Klärung der Unfallursache an. Zu allem Unglück ereignete sich gleichzeitig ein weiterer Unfall, da ein anderer Autofahrer den Verunfallten entdeckte, anhalten und Erste Hilfe leisten wollte. Die Fahrerin eines Skoda erkannte dies nicht oder zu spät und prallte gegen das Heck des Ersthelfers. Hierbei wurde sie leicht verletzt. Die Insassen im Auto des Ersthelfers blieben unverletzt. Im Einsatz war zu dem ersten Unfall auch die Feuerwehr Hohenstadt wegen einer anfänglichen starken Rauchentwicklung. Der Sachschaden wird auf circa 8.000 Euro geschätzt.

Velden – Motorradunfall in einer Linkskurve
Am Sonntag, kurz vor 16 Uhr, ereignete sich zwischen Rupprechtstegen und Lungsdorf ein Motorradunfall, wobei eine Person leicht verletzt wurde. Die 18-jährige Fahrerin einer Honda kam in einer Linkskurve zu Sturz, nachdem sie die Leitplanke touchierte. Ihr Beifahrer blieb bei dem Sturz unverletzt. Da das Kraftrad nicht mehr fahrbereit war, musste es abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Im Einsatz waren für Verkehrsmaßnahmen auch die Feuerwehren Velden und Hartenstein.

Hartenstein – Geschwindigkeitsmessung zwischen Artelshofen und Rupprechtstegen
Am Sonntag führte die Polizei Geschwindigkeitsmessungen zwischen Artelshofen und Rupprechtstegen auf Höhe Enzendorf durch. Im Zeitraum von 11.50 Uhr bis 17.00 Uhr durchfuhren 240 Fahrzeuge die Kontrollstelle. 27 Fahrzeugführer waren zu schnell, gegen einen von diesen wird ein Fahrverbot ausgesprochen werden, da er bei den erlaubten 70 km/h die Kontrollstelle mit 133 km/h passierte.

Hersbruck – Kontrolle des Autofahrertreffpunktes in der Happurger Straße
Beamte der Polizeiinspektion Hersbruck führten am Freitagabend, kurz vor Mitternacht, eine Kontrolle des üblichen Treffpunktes auf dem Parkplatz unter der Hochbrücke B14 durch. Es wurden 25 Personen neben ihren Fahrzeugen angetroffen und belehrt. Trotz dieser eindeutigen Ermahnungen ließ es sich der 19-jährige Fahrer eines silbernen Opel nicht nehmen, mit quietschenden Reifen an der abknickenden Vorfahrt-Einmündung zur Eichelgasse davonzubrausen. Wegen seines Verhaltens wurde er erneut angehalten und er sieht nun einer Bußgeldanzeige entgegen. Da der Fahranfänger sich noch in der Probezeit befindet hat er gegebenenfalls noch mit Sanktionen durch die Fahrerlaubnisbehörde zu
rechnen.

2022/10/9.png

A3 – Panne überführt betrunkenen PKW-Fahrer
In den frühen Morgenstunden des Samstags wurde auf der A3 zwischen dem Autobahnkreuz Nürnberg und der Anschlussstelle Nürnberg-Mögeldorf ein auf der rechten Spur stehendes Pannenfahrzeug mitgeteilt. Nachdem der Pkw in den abgesperrten Baustellenbereich geschoben werden konnte, ergab ein
bei dem 41-jährigen Pkw-Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 1,5 Promille. Der aus dem Landkreis Roth stammende Mann musste sich daraufhin einer angeordneten Blutentnahme unterziehen und darf in Folge der Sicherstellung seines Führerscheins die nächste Zeit zu Fuß gehen.

Schwarzenbruck – 20.000 Euro Schaden nach Alkoholfahrt
Am Samstagabend befuhr eine 31-jährige Fahrzeugführerin aus Mühlhausen (NM) die Straße zwischen Unterferrieden und Burgthann. An der Kreuzung zur B8 verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw und fuhr über zwei Verkehrsinseln und ein Verkehrszeichen. Dabei brach die Vorderachse des Fahrzeugs und es platzten sämtliche Reifen. Der Sachschaden an Pkw und Verkehrsinseln beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Bei der Fahrzeugführerin wurde Alkoholgeruch festgestellt. Der Alkoholtest ergab 1,0 Promille. Nach
Blutentnahme und Sicherstellung des Führescheins wurde der Pkw abgeschleppt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Altdorf – Geparktes Fahrzeug angefahren
Im Zeitraum von Donnerstag auf Freitag wurde in der Eismannsberger Dorfstraße ein geparkter Pkw von einem unbekanntem Fahrzeug angefahren. Anschließend entfernte sich der Unfallversursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Beim geparkten Fahrzeug wurde die komplette linke Seite beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Altdorf unter 09187/9500-0.

Altdorf/Burgthann – Schneise der Verwüstung
Am Samstag verursachte ein 66-jähriger Schwarzenbrucker gleich mehrere Unfälle. Zunächst fuhr er in Altdorf an der Ampel in der Pfaffentalstraße rückwärts gegen den hinter ihm wartenden Pkw einer 55- jährigen Altdorferin. Anschließend fuhr er ohne sich um den Verkehrsunfall zu interessieren nach Winkelhaid und dann zurück nach Burgthann. Hier angekommen beschädigte er dann zwei Verkehrsinseln und ein Verkehrszeichen. Daraufhin setzte er seine Fahrt unbeirrt mit geplatztem Vorderreifen fort. Im weiteren Verlauf fuhr er schließlich in Schwarzenbruck gegen einen geparkten Pkw und beschädigte diesen im linken hinteren Bereich. Auch hier hielt der Fahrzeugführer nicht an, sondern begab sich samt Pkw nach Hause. Dort beschädigte er dann beim Aussteigen mit seiner Fahrzeugtür einen nebenstehenden Pkw. Bei Antreffen des Fahrzeugführers konnte starker Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Schnelltest ergab 2,59 Promille. Der Führerschein wurde umgehend sichergestellt. Nach merfolgter Blutentnahme erwartet den Fahrer nun eine Vielzahl an Anzeigen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4.500 Euro.

Lauf – Stand-Up-Paddleboard entwendet
In der Nacht von Freitag bis Samstag wurde ein in einer Wiese abgelegtes Stand-Up-Paddleboard im Wert von 300 Euro entwendet. Der Tatort befindet sich an der Pegnitzwiese direkt neben dem geschotterten Fußweg unterhalb der Autobahn A9 Brücke – Ausfahrt Lauf/Hersbruck. Wer Hinweise zur Tat geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Lauf unter Tel.-Nr.: 09123/9407-0 in Verbindung zu setzen.

Schnaittach – Fahrradreifen aufgeschlitzt
Bereits am Mittwoch, in der Zeit zwischen 14:00 und 18:45 Uhr, wurde der Mantel des Vorderrades eines am Bahnhof in Schnaittach im Fahrradunterstellhäuschen abgestellten Pedelec zerstochen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Lauf unter Tel.-Nr.: 09123/9407-0 in Verbindung zu setzen.

Lauf – Fahrzeug touchiert und geflüchtet
Am Samstag gegen 12:00 Uhr, kam es an der Kreuzung der Hersbrucker Straße / Briver Allee in Lauf zu einem Verkehrsunfall. Ein weißer Kleinlaster mit Planenaufbau wollte nach links in die Briver Allee abbiegen. Der unbekannte Fahrzeugführer kam vor dem Linksabbiegen jedoch mit seinem Fahrzeug zu weit nach rechts und touchierte dort den neben ihm befindlichen Pkw, welcher die Hersbrucker Straße geradeaus befahren wollte. Trotz entstandenem Sachschaden bog das Fahrzeug nach links ab und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Lauf unter Tel.-Nr.: 09123/9407-0 in Verbindung zu setzen.

2022/10/8.png

Neuhaus / MosenbergAus dem Führerhaus geschleudert: 36-jähriger Traktorfahrer stirbt bei Unfall
Ein Fahrer eines Traktorgespanns ist am Samstag, 8. Oktober, bei einem Unfall im Neuhauser Gemeindeteil Mosenberg tödlich verunglückt. Der 36-Jährige war mit seinem Fahrzeug an einer Unterführung hängen geblieben und aus dem Fahrzeug geschleudert worden.

Hersbruck – Einbruchsversuch in Tiefgarage
Innerhalb der letzten drei Wochen kam es zu einem Einbruchsversuch in ein Mehrfamilienhaus im Lohweg in Hersbruck. Das Tor einer Tiefgarage zu dem Anwesen wurde hierbei beschädigt.

Hersbruck – Polizei warnt vor betrügerischen Maschen
Im Dienstgebiet der Hersbrucker Polizei kam es in der letzten Zeit vermehrt zu versuchten betrügerischen Handlungen. Hierbei gaben sich die Täter als Polizeibeamte aus und gaukelten vor, dass einer nahestehenden Person etwas passiert sei und diese nun Geld benötigt. Die Polizei warnt vor diesen betrügerischen Maschen und bittet darum kritisch zu sein und keinesfalls Geld oder Wertgegenstände an Personen herauszugeben bzw. unüberlegt Überweisungen zu tätigen. Im Zweifelsfall sollte jederzeit die hiesige Polizei kontaktiert werden.

Pommelsbrunn – Verkehrsunfallflucht
Am Freitag kam es in der Schulgasse zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei wurde die Friedhofsmauer
der dortigen Kirche beschädigt. Anschließend entfernte sich der Fahrer des Fahrzeugs, ohne den Schaden zu melden.

Kleingeschaidt – Unfall mit Radfahrern
Am Samstagnachmittag befuhr eine Gruppe von Rennradfahrern die Ortsverbindungsstraße von Kleingeschaidt nach Tauchersreuth in Zweierreihen. Der Fahrer eines im Landkreis ansässigen Bauunternehmens überholte die Rennradgruppe mit seinem Lkw-Anhänger-Gespann, touchierte jedoch beim Wiedereinscheren einen Radfahrer an dessen linker Schulter. Dieser wurde wiederrum gegen den rechts neben ihm fahrenden Rennradfahrer gedrückt, so dass beide stürzten und sich leichte Verletzungen zuzogen. Aufgrund der Firmenanschrift auf dem Lkw konnte schließlich der Fahrer ermittelt werden. Dieser hatte bei der stattfindenden Kontrolle einen Atemalkoholwert von 0,14 Promille, weswegen durch die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme angeordnet wurde. Seinen Führerschein durfte der
Fahrer aber zunächst behalten.

Schwaig – Asbestplatten unsachgemäß entfernt
Durch Mitarbeiter des Gewerbeaufsichtsamts wurden der Polizeiinspektion Lauf am Freitagvormittag, Bauarbeiten Am Bahndamm 25 in Schwaig mitgeteilt. Hierbei sollen Asbestplatten unsachgemäß demontiert werden. Eine Überprüfung durch die Polizei bestätigte diesen Verdacht. Zudem wurden die Platten sogar vor Ort noch zerbrochen. Da der anwesende Firmenchef nicht über den Sachkundenachweiß für den Umgang mit Asbest verfügt, erwartet ihn nun eine Anzeige nach dem Chemikaliengesetz.

Lauf – Fahrzeugreifen zerstochen
Am Freitagmittag wurde in der Röthenbacher Str. 21 in Lauf auf dem Parkplatz des dortigen Verbrauchermarktes ein Reifen eines Pkw von einem unbekannten Täter mit einem Schraubenzieher zerstochen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 130 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten sich mit der PI Lauf unter Tel.-Nr. 09123/9407-0 in Verbindung zu setzen.

Heroldsberg – Hustenanfall wird teuer
Am Freitag gegen 17:00 Uhr befuhr ein 58 jähriger aus Lauf die B2 aus Richtung Eckental kommend in Richtung Nürnberg. Kurz nach der Auf-/Abfahrt Heroldsberg – Mitte, erlitt der Pkw-Fahrer einen massiven Hustenanfall. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte er mit seinem Fahrzeug in die Leitplanken, wo er auch zum Stehen kam. Ein entgegenkommender Pkw-Fahrer erkannte dies und konnte dem Fahrzeug noch ausweichen. Es entstand insgesamt ein Schaden von ca. 14 000,– Euro. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand.

2022/10/7.png

Lauf – Erneuter Diebstahl im Discounter
Am Donnerstag, gegen 11:00 Uhr, wurde eine 44-Jährige, durch einen Ladendetektiv in einem Discounter im Karl-Büttner-Ring, beim Ladendiebstahl beobachtet. Die Frau steckte Lebensmittel in ihre mitgeführte Tasche und legte am Kassenband lediglich einen Teil der Ware auf, die sie auch bezahlte. Nach dem Kassenbereich wurde sie durch den Detektiv angehalten. Die Frau hatte Waren im Wert von 27 Euro entwendet.

Schwaig – Im Rückwärtsgang zu viel Gas gegeben
Am Donnerstagmittag bog eine 37-Jährige mit einem Audi, von der Kreisstraße 14 zwischen Behringersdorf und Günthersbühl, nach rechts in einen Waldweg ab. Da die Frau zu spät gebremst hatte und daher zu schnell war, rutsche ihr Fahrzeug nach links vom Waldweg in ein Gebüsch. Um wieder zurück auf den Weg zu gelangen, fuhr die Dame rückwärts und gab dabei sehr viel Gas. Zwischenzeitlich hatte ein 62-jähriger Motorradfahrer am Fahrbahnrand gehalten, weil dieser ein Unglück vermutete. Die 37-Jährige fuhr gegen den Motorradfahrer, der stürzte und leicht verletzte wurde. Außerdem stieß die Frau noch rückwärts gegen einen Nissan einer 66-Jährigen, die auf der Kreisstraße in Richtung Günthersbühl unterwegs war. Der Audi wurde durch die Zusammenstöße so sehr beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 18.000 Euro.

Alfeld – Versuchter Diebstahl aus Sattelanhänger
Ein Berufskraftfahrer aus Osteuropa parkte in der Nacht auf Freitag seinen Sattelzug zur Einbringung der täglichen Ruhezeit im Bereich der Lkw-Parkplätze am Autohof Alfeld. Während dieser Zeit machten sich zwei unbekannte Täter an seinem Fahrzeug zu schaffen. Sie durchtrennten die Firmenplombe und öffneten den Sattelanhänger. Die Personen fingen an, die geladenen Flachbildfernseher auszuladen, bis sie vom Fahrer gestört wurden und unerkannt flüchteten. Die Fernseher blieben zurück, weshalb kein Entwendungsschaden entstand. Hinweise zum Tathergang oder den flüchtenden Personen erbittet die
Verkehrspolizeiinspektion Feucht unter Tel.: 09128/9197-0

A9/Lauf – Verlorener Reifen verursacht Unfall
Ein Autofahrer war am Donnerstagmittag mit seinem Audi auf der A 9 in Richtung Berlin unterwegs, als er in der Rechtskurve des Ausfädelungsstreifens der Anschlussstelle Lauf/Hersbruck sein linkes Vorderrad verlor. Der Pkw kam in der Kurve an der rechten Schutzplanke zum Stehen. Das Rad rollte auf den rechten Fahrstreifen der Hauptfahrbahn und wurde von einem dort fahrenden Kleintransporter erfasst und überfahren. Im Anschluss kam das Rad auf dem mittleren Fahrstreifen zum Liegen. Ein auf der mittleren Spur fahrender Sattelzug wich nach links aus und kollidierte seitlich mit einem auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Pkw. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 19.000,- Euro geschätzt.
Bei Eintreffen der Streife war der Unfallverursacher nicht mehr vor Ort, er hatte vermutlich in der Zwischenzeit einen Ersatzreifen montiert und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Die Verkehrspolizei Feucht bittet nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, sich unter der Rufnummer 09128/9197-0 zu melden.

2022/10/6.png

Lauf – Ohne Führerschein unterwegs
Gestern kurz nach Mitternacht, kontrollierten Beamte der Polizei Lauf einen Audi A4 auf der B14 bei Lauf, an der Abfahrt zur Röthenbacher Straße. Der 33-jährige Fahrer konnte keinen Führerschein aushändigen. Er zeigte lediglich ein Foto eines Führerscheins aus dem Jahr 2015 vor. Im Rahmen der Sachverhaltsklärung wurde bekannt, dass dem 33-Jährigen die Fahrerlaubnis seit dem Jahr 2019 entzogen ist. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet.

Lauf – Ladendiebe auf frischer Tat ertappt
Am Mittwoch gegen 17:00 Uhr, konnte der Filialleiter eines Discounters im Karl-Büttner-Ring in Lauf, zwei Ladendiebe beobachten. Ein 38-Jähriger und ein 28-Jähriger steckten Nahrungsmittel und Zigaretten in einen mitgeführten Rucksack und ihre Hosentaschen und passierten den Kassenbereich, ohne die Ware zu bezahlen. Die beiden Diebe konnte durch den Filialleiter angehalten und der Polizei übergeben werden. Sie hatten Waren im Wert von rund 25 Euro eingesteckt.

2022/10/5.png

Lauf – iPhone aus Auto gestohlen
Am Dienstag zwischen 11:00 Uhr und 11:15 Uhr, wurde ein iPhone 11 aus einem schwarzen VW, Caddy gestohlen. Der Pkw war im Tatzeitraum auf einem Parkplatz in der Hersbrucker Straße in Lauf geparkt. Der Entwendungsschaden liegt bei rund 400 Euro. Täterhinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Lauf – Verkehrsunfall in Kreisverkehr
Am Dienstagnachmittag bog eine 58-Jährige, mit einem Peugeot, in den Kreisverkehr von Ottensoos kommend unter der B14 ein. Dabei übersah sie einen 39-Jährigen, der sich mit seinem Ford bereits im Kreisverkehr befand und stieß mit diesem zusammen. An den Fahrzeugen entstanden geringe Sachschäden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Lauf – Über rote Ampel und Unfall verursacht
Am Dienstag, gegen 07:30 Uhr fuhr ein 44-Jähriger mit einem VW aus Lauf kommend in Richtung Diepersdorf auf der Altdorfer Straße. Dabei überfuhr er eine rote Ampel an der Kreuzung zum Industriegebiet und stieß mit einer 40-Jährigen zusammen, die mit ihrem VW aus Richtung Schönberg kommend nach links in Richtung Diepersdorf abbog. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von rund 3000 Euro.

Winkelhaid – Pedelec entwendet
Im Zeitraum von 28.09.2022, 16:00 Uhr, bis 03.10.2022, 20:00 Uhr, wurde in der Bahnhofstraße von einem unbekannten Täter ein vor einem Mehrfamilienhaus versperrt abgestelltes Pedelec samt Kettenschloss
entwendet. Es handelt sich um ein hochwertiges schwarzes Herrenfahrrad der Marke Specialized, Typ 2020 Turbo Levo Comp Black. Zeugen, die im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in Verbindung setzen.

Neuhaus a. d. Pegnitz – Ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs
Eine Streifenbesatzung der PI Hersbruck führte am Samstagabend bei einem 54-jährigen Kfz-Führer in der Auerbacher Straße eine Verkehrskontrolle durch. Hierbei konnte durch die Beamten festgestellt werden, dass der Fahrzeugführer mit einer nicht mehr gültigen amerikanischen Fahrerlaubnis unterwegs war. Eine Umschreibung seiner ausländischen Fahrerlaubnis hat der betroffene Fahrzeugführer nicht veranlasst. Die Beamten leiteten eine Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.

Hersbruck – Auto angefahren und geflüchtet
Eine 70-jährige parkte ihren Pkw am vergangenen Freitag in einem Zeitraum zwischen 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr, auf einem Kundenparkplatz eines Supermarktes in der Happurger Straße 31. Als die Geschädigte nach ihrem Einkauf zu ihrem roten Pkw zurückkehrte, konnte Sie einen frischen Unfallschaden im Heckbereich ihres Fahrzeugs feststellen. Der Verursacher des Schadens entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Am geparkten Pkw der Anzeigenerstatterin entstand ein finanzieller Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. Die Polizeiinspektion Hersbruck hat Ermittlungen wegen eines Vergehens der Verkehrsunfallflucht aufgenommen. Die Polizeiinspektion Hersbruck bittet mögliche Zeugen, die zum Vorfall Angaben machen können, sich telefonisch mit der Dienststelle unter der Tel. 09151 – 8690-0 in Verbindung zu setzen.

Hersbruck – Diebstahl von Euro-Paletten
Über das verlängerte Wochenende vom 1. bis 3. Oktober entwendeten noch unbekannte Personen eine größere Anzahl an Euro-Paletten und Gitterboxen von einem Firmengelände in der Industriestraße 5a. Der Vermögensschaden durch den Diebstahl beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Beamte der Polizeiinspektion Hersbruck haben eine Strafanzeige wegen Diebstahls eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an. Aufgrund der Größe der entwendeten Gegenstände ist davon auszugehen, dass die unbekannten Täter ihre Beute mit einem Lkw abtransportierten. Die Polizeiinspektion Hersbruck bittet mögliche Zeugen, die zum Vorfall Angaben machen können, sich telefonisch mit der Dienststelle unter der Tel. 09151 – 8690-0 in Verbindung zu setzen.

2022/10/4.png

A73/A6 – Auf regennasser Fahrbahn in die Schutzplanke
Eine 25-Jährige befuhr mit ihrem VW die A73 und wollte am Autobahnkreuz Nürnberg-Süd auf die A6 in Richtung Waidhaus/Pilsen fahren. In der Kreisfahrbahn kam sie auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die Schutzplanke. Die junge Frau wurde leicht verletzt in ein Klinikum verbracht. Der Sachschaden wird auf etwa 5.500.- Euro geschätzt. Die Feuerwehr Wendelstein war vor Ort eingesetzt.

Feucht/A9 – Mercedes provoziert Auffahrunfall
Ein Seat und ein Audi fuhren hintereinander in Fahrtrichtung Berlin auf die Baustelle am Autobahnkreuz Nürnberg-Ost zu, wo die Fahrbahn auf einen Fahrstreifen verengt wird. Hinter den genannten Fahrzeugen näherte sich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit ein Mercedes, der an den beiden Fahrzeugen vorbei fuhr und knapp vor dem Seat einscherte. Dessen Fahrer hupte und bremste ab, um den Sicherheitsabstand wiederherzustellen. Daraufhin bremste der Mercedes nahezu bis zum Stillstand ab. Der Fahrer des Seat konnte noch anhalten, der Fahrer des Audi schaffte es jedoch nicht mehr, rechtzeitig zu bremsen und prallte gegen das Heck des vorausfahrenden Seat. Der Fahrer des Mercedes setzte anschließend seine Fahrt fort. Die Beifahrerin im Pkw Seat wurde beim Unfall leicht verletzt und in ein nahegelegenes Klinikum eingeliefert. Der Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Hinweise zum dunklen Mercedes aus dem Zulassungsbereich Landshut (LA-) nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Feucht unter 09128/9197-0 entgegen.

Lauf – Verkehrsunfall beim Wenden
Am Montag gegen 11:30 Uhr, wendete eine 65-Jährige mit einem Renault auf der Kreisstraße 8, kurz nach der Anschlussstelle Lauf/Hersbruck und dem Ortseingang Lauf. Sie fuhr hierzu teilweise in das Bankett rechts neben der Fahrbahn und wollte anschließend trotz durchgezogener Linie wenden. An der 65-Jährigen, die sich im Bankett befand, fuhr eine 57-Jährige mit einem Peugeot vorbei. Währenddessen vollzog sie das Wendemanöver und stieß mit dem Peugeot zusammen. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden von rund 6.000 Euro. Die Insassen blieben unverletzt.

2022/10/3.png

Altdorf – Pkw beschädigt
Von Samstag 12:00 Uhr bis Sonntag 11:20 Uhr, wurde in Altdorf in der Hackenrichtstraße, von einem unbekannten Täter ein Reifen eines geparkten roten Hyundai beschädigt. Der Unbekannte verursachte einen Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro. Zeugen, die im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in
Verbindung setzen.

Röthenbach – Diebstahl aus einer Baustelle
Im Zeitraum von Samstag 23:30 Uhr – Sonntag 10:00 Uhr, hat ein oder mehrere bislang unbekannte Täter diverse Gegenstände von einer Baustelle am Schumachering, in Röthenbach a. d. Pegnitz, entwendet. Insgesamt wurden zwei Verkehrszeichen und eine Warnbarke entwendet, wobei ein Verkehrszeichen in der Nähe wieder aufgefunden werden konnte. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 160 Euro. Wer Hinweise zum Verbleib der Gegenstände oder zu den Tätern machen kann, wendet sich bitte an die PI Lauf a. d. Pegnitz.

2022/10/2.png

Happurg – Vorfahrt missachtet
Am Samstag, kurz vor 10:00 Uhr, kam es an der Einmündung Friedhofweg/Pflegergasse zu einem
Verkehrsunfall, wobei glücklicherweise nur Sachschaden entstand. Der Fahrer eines Renault missachtete „rechts vor links“, weshalb er mit dem Fahrer eines Opels, welcher Vorfahrt hatte, zusammenstieß. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt circa 3.500 Euro.

Reichenschwand – Riskantes Überholmanöver

Am Freitagabend kam es auf der B14 zwischen Reichenschwand und der Abzweigung nach Speikern zu einem Beinaheunfall. Der Fahrer eines weißen Kleintransporters überholte waghalsig in einer langgezogenen Linkskurve eine Kolonne von ca. 4 bis 5 Fahrzeugen. Die entgegenkommende Fahrerin eines schwarzen Golfs musste deswegen stark abbremsen und nach rechts ins Bankett ausweichen um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Sie erstattete deshalb später bei der PI Hersbruck, Anzeige. Zeugen des Vorfalls, insbesondere die Fahrer oder Insassen der überholten Fahrzeuge, werden gebeten, sich mit der Polizei in Hersbruck unter 09151/86900 in Verbindung zu setzen.

Pommelsbrun – Geldbörse verloren / Geldabhebung scheitert
Am Samstagmittag verlor eine Frau ihre Geldbörse vor dem Getränkemarkt am PEZ. Zwar hat sie den Verlust schnell bemerkt, aber ein bislang Unbekannter hat sich das Portemonnaie bereits genommen. Mit der unter anderem darin enthaltenen Kreditkarte versuchte der oder die Unbekannte wenig später an einem EC-Automaten in der Leutenbachstraße in Hersbruck Geld abzuheben, was jedoch scheiterte. Die Geldbörse konnte dann schließlich wieder in Hohenstadt aufgefunden werden, offensichtlich hat sich der oder die Unbekannte ihrer dort entledigt. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck.

Reichenschwand – In Schlangenlinien und stark beschädigten Audi unterwegs
Am Sonntag, kurz nach Mitternacht, teilten mehrere Autofahrer beim Notruf der Polizei die auffällige Fahrweise eines roten Audi A5 mit, welcher auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Tennenlohe und Nürnberg-Nord in Fahrtrichtung Passau unterwegs war. Der Autofahrer soll laut den Zeugenmitteilungen mit seinem stark beschädigten Fahrzeug in Schlangenlinien und in riskanter Fahrweise, sowie andere Verkehrsteilnehmer ausbremsend auf allen drei Spuren fahren. An der Anschlussstelle Behringersdorf verließ der Audi-Fahrer die Autobahn und wechselte auf die B14 in Richtung Lauf. Die Zeugen verfolgten ihn bis zur A9, wo er wieder auf die Autobahn fuhr und verloren ihn an der Anschlussstelle Lauf/Hersbruck aus den Augen. Eine eingeleitete Fahndung nach dem roten Audi erbrachte dann gegen 00:45 Uhr in Reichenschwand den gewünschten Erfolg. Der Audi-Fahrer konnte dort durch Beamte der PI Hersbruck angehalten werden. Ein Atemalkoholtest bei dem 56-jährigen aus dem Landkreis Nürnberger Land verlief zwar negativ, jedoch reagierte ein Drogenschnelltest positiv. Deshalb musste bei ihm die Entnahme einer Blutprobe angeordnet werden. Zudem fanden die Beamten in dem Auto und später bei der, durch einen Staatsanwalt angeordneten Wohnungsdurchsuchung, diverse Betäubungsmittel. Seinen Führerschein musste er noch vor Ort abgeben. Es wird nun gegen ihn wegen diverser Delikte wie Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht und Vergehen nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Woher die starken Beschädigungen an seinem Auto stammen konnte noch nicht geklärt werden. Der Schaden an seinem Auto wird jedoch auf circa 8.000 Euro geschätzt. Weitere Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151/86900 in Verbindung zu setzen.

Lauf – Massiv Widerstand geleistet
Am Samstagnachmittag kam es in einer Privatwohnung zu einem Streit zwischen Bekannten, wobei auch die Polizei hinzugezogen werden musste. Beim Eintreffen der Streife hatte sich die aggressive Mann jedoch schon entfernt. Als die Beamten noch mit der Abklärung des Sachverhalts beschäftigt waren, kehrte der amtsbekannte Aggressor zurück und schlug mit seinem Arm gegen den Streifenwagen und flüchtete sofort. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Flüchtenden schließlich in einem Hinterhof antreffen. Da sich der Mann weiterhin aggressiv zeigte, auf Ansprache nicht reagierte und stark gestikulierend auf die Beamten zuging, musste zur Verteidigung Pfefferspray eingesetzt werden. Erst nach Hinzuziehung einer weiteren Streife war es möglich die Person zu fesseln. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von fast 2,5 Promille. Da die Person über keinen festen Wohnsitz verfügt wurde durch die zuständige Jour-Staatsanwältin Haftantrag gestellt, zudem wurde eine Blutentnahme angeordnet, die ebenfalls unter Zwang im Krankenhaus Lauf durchgeführt werden musst. Der Beschuldigte wurde am Vormittag des 02.10.22 dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Am Streifenwagen entstand entgegen den ersten Vermutungen kein Sachschaden.

2022/10/1.png

Röthenbach – Sachbeschädigung am Personenaufzug
In der Zeit von Donnerstag, 16:30 Uhr, bis Freitag, 06:30 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Täter in Röthenbach a. d. Pegnitz, Am Bahndamm, an der dortigen Fußgängerüberführung der S-Bahn, mutwillig die Kabinentüre des Personenaufzuges sowie die Kunststoffabdeckung einer Beleuchtungseinheit. Der hierbei entstandene Sachschaden wird auf ca. 2.000,- € beziffert. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Lauf zu melden.

2022/09/30.png

Behringersdorf – Alkoholisierter Pkw-Fahrer
Am Freitagnacht gegen 01:45 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizei Lauf einen Ford Transit in der Schwaiger Straße in Behringersdorf. Bei dem 34-Jährigen Fahrer wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab vor Ort einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit. Im Krankenhaus Lauf wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde dem 34-Jährigen untersagt. Da die 33-Jährige Beifahrerin nüchtern war, konnte sie die Fahrt fortsetzen.

Lauf – Dreister Diebstahl im Sonnenstudio
Am Donnerstagnachmittag betraten zwei Männer ein Sonnenstudio in der Nürnberger Straße in Lauf. Während einer der Männer die Angestellte ablenkte, indem er sich die Sonnenbänke zeigen ließ, nahm der zweite den Geldbeutel der Angestellten an sich, der im Bereich des Tresens lag. Anschließend verließen beide Männer das Studio. Den Diebstahl bemerkte die Geschädigte erst kurz darauf. Der Entwendungsschaden liegt bei etwa 500 Euro.

Schnaittach – Verkehrsunfall beim Ausparken
Gegen 14:45 Uhr, fuhr eine 39-Jährige mit einem Seat, am Donnerstag aus ihrem Grundstück, rückwärts in die Großbellhofener Hauptstraße ein und übersah dabei einen 35-Jährigen mit einem Skoda und stieß mit diesem zusammen. An den Pkws entstanden Sachschäden in Höhe von rund 4.000 Euro. Der Skoda war nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

2022/09/29.png

Feucht – Reifen an OMV-Tankstelle zerstochen – Zeugen gesucht!
Am Samstagnachmittag stellte ein 18-Jähriger Wendelsteiner seinen Pkw an der OMV Tankstelle in Feucht für einige Stunden ab. Als er wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte er fest, dass ein Hinterreifen seines Daimlers zerstochen war. Ein Bruchstück von einem Cuttermesser steckte noch im Reifen, ein Verursacher ist bislang nicht bekannt. Falls Sie sachdienliche Hinweise geben können, melden Sie sich bitte bei der Verkehrspolizei Feucht oder der örtlich zuständigen Polizeiinspektion Altdorf.

Schnaittach – BMW beim Ausparken übersehen
Am Mittwoch, gegen 17:30 Uhr, fuhr eine 44-Jährige rückwärts aus einer Parklücke in die Simonshofer Straße ein. Dabei übersah sie einen 39-Jährigen, der mit einem BMW die Simonshofer Straße befuhr. Der BMW kollidierte mit dem Heck der 44-jährigen, so dass dieser im Uhrzeigersinn gegen einen geparkten Mercedes schleuderte. An allen Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Gesamthöhe von rund 13.000 Euro. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Insassen blieben unverletzt.

Röthenbach – Ladendieb stiehlt Sägeblatt
Am Mittwochnachmittag, entwendete ein 31-Jähriger, in einem Baumarkt in Röthenbach, Am Gewerbepark, ein Sägeblatt. Der Mann öffnete eine Verpackung, entnahm das Sägeblatt und steckte es ein. Nach dem Kassenbereich konnte der Dieb durch einen Ladendetektiv angehalten werden. Der Warenwert beläuft sich auf rund 17 Euro.

Lauf – Sachbeschädigung durch Graffiti
Von Dienstag auf Mittwoch wurde eine Mauer in der Adalbert-Stifter-Straße in Röthenbach, durch einen Unbekannten mit einem Schriftzug in roter Farbe beschmiert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Täterhinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

2022/09/28.png

A9/Schnaittach – Pkw schleuderte in Grünstreifen
Ein Kraftfahrer aus Polen befuhr Dienstagnachmittag den rechten Fahrstreifen der A9 in Richtung München, als er vom Parkplatz Wolfshöhe ein Fahrzeug einfahren lassen wollte und dafür auf die mittlere Spur wechselte. Dabei übersah er jedoch einen dort fahrenden Pkw, dessen 40-jährige Fahrer auswich und die Kontrolle verlor. Der VW schleuderte nach rechts und kam im angrenzenden Grünstreifen zum Stehen. Der Pkw-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu und wurde in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Schnaittach war zur Absicherung der Unfallstelle vor Ort. Am Pkw entstand Sachschaden von rund 1.000,- Euro.

A3/Schwaig – Auffahrunfall mit Schwerverletztem
Ein Kraftfahrer aus Usbekistan befuhr Dienstagvormittag mit seinem Sattelzug die rechte Spur der A3 in Richtung Passau, als der vor ihm fahrende Sattelzug zwischen Behringersdorf und Mögeldorf staubedingt stark abbremste. Daraufhin bremste der Kraftfahrer ebenfalls und lenkte zugleich nach links, um ein Auffahren noch zu verhindern. Seine rechte Fahrzeugfront kollidierte jedoch mit dem Heck des Anhängers, wobei die Beifahrertür herausgerissen wurde. Sein Beifahrer verletzte sich dabei schwer am Arm und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Die beiden Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der Unfallverursacher kümmerte sich eigenständig um Abschleppung, der andere beteiligte Kraftfahrer konnte seine Fahrt nahezu unbeschädigt fortsetzen. Es entstand Sachschaden von zirka 5.250,- Euro.

A73 – Absicherungsmaterial umgefahren – Zeugenaufruf
Eine Polizeistreife sicherte am Dienstagabend an der Anschlussstelle Feucht auf der A73 ein Pannen-Gespann ab. Als das Gespann plötzlich unerwartet losfuhr, konnten die Beamten am Ortseingang Feucht stoppen. Im Anschluss kehrten sie sofort zurück, um das Absicherungsmaterial einzusammeln. Hier mussten sie jedoch feststellen, dass ein Teil des Absicherungsmaterials von unbekannten Verkehrsteilnehmer umgefahren und beschädigt wurde. An der Unfallörtlichkeit konnte ein linker Außenspiegel aufgefunden werden. Der Unfallflüchtige verursachte einen Sachschaden von rund 500,- Euro. Die Verkehrspolizei Feucht bittet nun Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, sich unter der Rufnummer 09128/9197-0 zu melden.

Hersbruck – Sachbeschädigung an BMW
Am Dienstag, zwischen 17.30 und 17.45 Uhr, wurde ein, in der Steingasse geparkter grauer BMW, am rechten hinteren Kotflügel und an der hinteren rechten Tür verkratzt. Es entstand hierbei höherer Sach schaden. Hinweise an die Polizeiinspektion Hersbruck werden erbeten unter der Telefonnummer 09151/86900


Lauf – Unfall in der Eschenauer Straße
Am Dienstagnachmittag bog eine 45-Jährige mit einem Renault aus der Rudolfshofer Straße in die Eschenauer Straße ein. Dabei übersah sie eine 46-Jährige in einem Opel, die die Eschenauer Straße in stadtauswärtiger Richtung befuhr. Die Fahrzeuge stießen in der Einmündung zusammen. Die Insassen blieben unverletzt, es entstanden jedoch Sachschäden in Höhe von rund 7.000 Euro. Bei dem Renault brach die Vorderachse, so dass das Fahrzeug abgeschleppt werden musste.

Kersbach – 7.000 Euro Schaden nach Unfall
Gegen 16:30 Uhr, fuhr ein 18-Jähriger am Dienstag mit einem Opel von Rollhofen kommend, in Kersbach in die Dorfstraße ein. Dabei übersah er einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten 24-Jährigen mit einem Mercedes und stieß mit diesem zusammen. Eine 27-Jährige Insassin des Mercedes erlitt durch den Aufprall leichte Verletzungen durch den Gurt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 7.000 Euro.

Lauf – Im Discounter Walnüsse gegessen und wieder ins Regal gestellt
Am Dienstag gegen 13:45 Uhr, öffnete eine 26-Jährige eine Packung mit Walnüssen in einem Discounter in der Henry-Dunant-Straße und aß einige davon auf. Anschließend stellte sie die Packung wieder zurück ins Regal und bezahlte an der Kasse lediglich eine FFP2-Maske. Bei Verlassen des Geschäfts wurde sie durch einen Ladendetektiv angehalten und der Polizei übergeben. Gegen die Dame wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahl eingeleitet. Die Nüsse hatten einen Wert von rund fünf Euro.

Schwaig – Verkehrsunfall mit Radfahrer und E-Scooter
Am Dienstagnachmittag stießen ein 34-Jähriger mit einem E-Scooter und eine 71-Jährige mit einem Fahrrad zusammen, als sie den verkehrsberuhigten Bereich vor dem Bahnhof in Schwaig befuhren. Die Radfahrerin stürzte dabei und wurde leicht verletzt. Der Fahrer des E-Scooter blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von rund 200 Euro.

2022/09/27.png

Betrunken mit Sattelzug unterwegs
Am Montagnachmittag wurde ein alkoholisierter Berufskraftfahrer im Bereich des Autobahnkreuzes Nürnberg von einer Polizeistreife kontrolliert. Der 36-jährige befuhr gegen 18:40 Uhr mit seinem Sattelzug die A9 Richtung München und fiel wegen seiner unsicheren Fahrweise, insbesondere ausgeprägte Schlangenlinien, auf. Bei der folgenden Kontrolle konnte Alkoholgeruch festgestellt werden, ein durchgeführter Test ergab einen Wert von deutlich über zwei Promille. Gegen den Kraftfahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden.

Schwaig – Fahrraddiebstahl
Zwischen Donnerstag – 07:00 Uhr, bis Freitag gegen 14:00 Uhr, wurde ein schwarzes Mountainbike der Marke Bulls, Copperhead, am Bahnhofsvorplatz in Schwaig entwendet. Der Entwendungsschaden liegt bei rund 1.900 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Schnaittach – Ladendiebstahl
Gegen 19:30 Uhr am gestrigen Montag, beobachtete eine Verkäuferin in einem Supermarkt in der Festungsstraße in Schnaittach, eine 16-Jährige, wie diese eine Packung Stifte in ihre Jackentasche steckte und das Geschäft verließ, ohne sie zu bezahlen. Die 16-Jährige konnte angehalten und der Polizei übergeben werden. Der Warenwert betrug rund zwei Euro.

Lauf – Brand in Kosmetikstudio
Am Montag, gegen 17:30 Uhr, fing eine Wärmeliege in einem Kosmetikstudio in der Simonshofer Straße in Lauf, Feuer. Die Mitarbeiterinnen vor Ort verständigten die Feuerwehr. Bereits vor deren Eintreffen gelang es den Angestellten jedoch den Brand zu löschen. Es entstand nur geringer Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

Röthenbach – Sachbeschädigung durch Graffiti
Von Sonntag auf Montag, wurden mehrere Gabionen in der Ohmstraße in Röthenbach mit roter Farbe besprüht. Es entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Täterhinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Lauf – Leicht verletzter Motorradfahrer nach Unfall
Am Montag gegen 16:00 Uhr, fuhr ein 20-Jähriger mit einem Leichtkraftrad aus einer Einfahrt eines Supermarktes in die Röthenbacher Straße in Lauf ein. Dabei übersah er eine vorfahrtsberechtigte 54-Jährige, die mit ihrem Pkw die Röthenbacher Straße in Richtung Röthenbach befuhr. Die Fahrzeuge kollidierten in der Einmündung, wodurch der 20-Jährige stürzte und leicht verletzt wurde. Er wurde durch den Rettungsdienst in die Erler Klinik gebracht. Das Motorrad musste abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 6.000 Euro.

Hersbruck – Anruf einer falschen Polizeibeamtin
Am Montag rief eine bislang unbekannte Täterin in den Mittagsstunden eine 78-jährige Rentnerin auf ihrem Festnetztelefon an und gab sich als Polizeibeamtin aus. Die unbekannte Täterin spiegelte der älteren Dame vor, dass sie in einem aktuellen Kriminalfall ermittelt und bei Tätern ihre Personalien und Adresse auffinden konnte. Im Rahmen des Telefonats wollte die unbekannte Anruferin von der Rentnerin Auskunft darüber erhalten, ob diese Gold bzw. Goldbarren in ihrer Wohnung aufbewahrt. Der älteren Dame kam der gesamte Sachverhalt jedoch komisch vor. Sie reagierte mit dem notwendigen Misstrauen und beendete umgehend das Telefonat. Es wird aus aktuellem Anlass nochmals darauf hingewiesen, dass die Polizei sich am Telefon nicht nach ihren finanziellen Ersparnissen, Rücklagen oder Kontoverbindungsdaten erkundigt. Informieren Sie bitte umgehend die Polizeiinspektion Hersbruck (09151-86900), wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.

2022/09/26.png

Simmelsdorf – Geschwindigkeitsmessung auf der Hienbergabfahrt
Die Verkehrspolizei Feucht führte am Sonntagabend eine Geschwindigkeitsmessung auf der Hienbergabfahrt nahe Schnaittach auf der A9 in Richtung München durch. Am Messpunkt der steilen und kurvenreichen Autobahnabfahrt wurden insgesamt 328 Fahrzeugführer als zu schnell gemessen. Zehn Fahrer müssen nun mit einem Fahrverbot rechnen. Insgesamt wurden 53 Pkw angehalten und einer Kontrollstelle zugeführt. 50 Fahrer ohne deutschen Wohnsitz hinterlegten für das zu erwartende Bußgeld eine Sicherheitsleistung, 3 weitere wurden zum Verstoß angehört. Weiterhin konnten eine Fahrt unter Drogeneinfluss und einmal der Besitz von Betäubungsmitteln aufgedeckt werden. Der Spitzenreiter war ein Fahrzeug mit deutscher Zulassung, das statt der erlaubten 100 km/h mit 189 km/h unterwegs war.

Simmelsdorf – Drogenfahrt bei Geschwindigkeitskontrolle aufgedeckt
Im Rahmen der Kontrollaktion am Hienberg wurde ein Pkw mit polnischer Zulassung aufgrund überhöhter Geschwindigkeit gestoppt. Bei der Kontrolle erfolgte bei dem 27-jährigen Fahrzeuglenker ein Urintest, welcher positiv auf THC verlief. Der Mann aus Polen musste sich daraufhin in einem naheliegenden Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen und eine Sicherheitsleistung aufbringen.

Happurg – Verkehrsunfall beim Überholen
Am Sonntag gegen 18:15 Uhr kam es auf der Straße zwischen Kainsbach und Schupf zu einem Verkehrsunfall. Ein 33-jähriger aus dem Landkreis Neumarkt wollte mehrere Pkws überholen. Als er aufgrund von Gegenverkehr hinter dem zu überholenden Skoda einscheren musste kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Anschließend geriet der Toyota des Unfallverursachers ins Schleudern und stieß mit dem entgegenkommenden Opel zusammen. Der Unfallverursacher und die Skoda-Fahrerin kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, die Schadenshöhe wird auf deutlich über 20.000 Euro geschätzt. Bei der Unfallaufnahme wurde beim Unfallverursacher Alkoholgeruch festgestellt, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste und sein Führerschein sichergestellt wurde. Durch die Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung des genauen Unfallhergangs ein Sachverständiger hinzugezogen.

Hersbruck – WhatsApp-Betrug
Am Sonntag erhielt eine 73-jährige Hersbruckerin eine WhatsApp-Nachricht, mit welcher sich ein unbekannter Täter als ihre Tochter ausgab und behauptete, aufgrund eines Handydefekts eine neue Telefonnummer zu haben. Die angebliche Tochter bat die Mutter um Überweisungen, deshalb überwies sie zwei vierstellige Beträge. In einem Telefonat mit ihrer Tochter stellte die Geschädigte dann fest, dass sie Betrügern aufgesessen ist und erstattete Anzeige.

Hersbruck – Farbeimer vor Glascontainer entsorgt
Eine aufmerksame Zeugin beobachtete am Sonntagnachmittag, wie ein junger Mann am Plärrer Farbeimer aus seinem Pkw auslud und bei den Glascontainern abstellte. Sie meldete den Vorfall bei der
Polizei, der Mann erhält eine Anzeige nach dem Bayer. Abfallwirtschaftsgesetz.

Ottensoos – Brand in Ottensoos
Am Sonntag, gegen 09:30 Uhr, nahm ein Anwohner in der Gartenstraße in Ottensoos einen Brand auf dem Grundstück seiner Nachbarn wahr. Rechtzeitig konnte er die Bewohner warnen, welche daraufhin das Haus verließen. Die Freiwillige Feuerwehr Ottensoos war zur Brandbekämpfung vor Ort. Im Garten und am Haus entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Die Brandursache konnte noch nicht geklärt werden.

Röthenbach – Blauer VW Touran beschädigt
Am Freitag zwischen 07:45 Uhr und 09:30 Uhr wurde ein blauer VW Touran, der Am Forstersberg auf Höhe der dortigen Grundschule geparkt war, angefahren und beschädigt. Der unbekannte Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Schaden in Höhe von 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Lauf – Türen eines VW Polo zerkratzt
In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein silberner VW Polo, der in der Spitalgasse in Röthenbach geparkt war, beschädigt. Ein unbekannter Täter verkratzte die Türen der Fahrerseite und richtete hierdurch einen Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro an. Täterhinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Diepoltsdorf – Rollerfahrer angefahren und geflüchtet
Am Sonntag gegen 19:30 Uhr, befuhr ein 17-Jähriger mit einem Roller die Achtelstraße in Diepoltsdorf nach Ittling, als ein Ford Mondeo auf ihn auffuhr, sodass dieser stürzte. Der Fahrer des Fords fuhr laut einem Zeugen mit quietschenden Reifen davon, anstatt dem verletzten Rollerfahrer zu helfen. Der Unfallverursacher konnte durch Beamte der Polizei Lauf an seiner Wohnanschrift angetroffen

2022/09/25.png

Behringersdorf – Papiertransport brennt auf der A3
Am Samstag Nachmittag geriet ein Sattelzug, der mit Papierrollen beladen war, in Brand. Die Ursache lag in einem Reifendefekt bei dem sich das Rad so stark erhitzte, dass es in Brand geriet. Der Brand griff auf den Sattelauflieger über. Die Feuerwehren Schwaig und Behringersdorf konnten den Brand jedoch schnell unter Kontrolle bringen. Für die Löscharbeiten war die A3 zeitweise in Richtung Passau komplett gesperrt. Zur Unterstützung bei der Entladung des beschädigten, nicht mehr fahrbereiten Sattelzuges war auch das THW Lauf eingesetzt. Durch Löscharbeiten und Bergemaßnahmen entstanden erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf ca. 15.000,- Euro.

Altdorf – Sportwagen prallt gegen Bäume
Aus noch ungeklärter Ursache verlor am Freitag, gegen 17:20 Uhr, ein 58-jähriger Altdorfer die Kontrolle über seinen Sportwagen und kam in Fahrtrichtung Eismannsberg von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte anschließend gegen zwei Bäume. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Glücklicherweise erlitten die beiden Fahrzeuginsassen nur leichte Verletzungen.

Burgthann – Sachbeschädigung an Kaugummiautomaten
Am Freitag, gegen 16:00 Uhr, wurde ein Kaugummiautomat an der Bushaltestelle, in der Ortsstraße, in Unterferrieden beschädigt. Der Sachschaden wird derzeit auf 500 € geschätzt. Wer hat diesbezüglich Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0.

Happurg – Gedenktafel beschädigt
Im Zeitraum von ungefähr Mitte August bis Mitte September wurde eine Gedenktafel, welche entlang der Staatsstraße zwischen Happurg und Förrenbach auf Höhe des Stausees aufgestellt ist, beschädigt. Das Sicherheitsglas ist durch Gewaltanwendung großflächig gesprungen. Der Sachschaden wurde auf ca. 200,- Euro geschätzt. Hinweise auf die bislang unbekannten Täter nimmt die Polizei Hersbruck entgegen.

Lauf – Vor Polizeikontrolle geflohen
In den frühen Morgenstunden stellte eine Streife der Polizeiinspektion Lauf eine Mann stehend neben seinem Pkw fest. Als die Person bemerkte, dass sie einer Kontrolle unterzogen werden sollte, stieg sie noch vor Kontrollbeginn in ihr Fahrzeug und flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit in stadtauswärtiger Richtung davon. Bereits nach wenigen Metern verlor der Fahrer aber die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Holzzaun eines Verbrauchermarktes in der Henry-Dunant-Straße. Anschließend setzte der Mann seine Flucht zu Fuß fort und konnte trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen unter Einsatz eines Fährtensuchhundes nicht mehr aufgefunden werden. Bei der Überprüfung des Pkw konnte dann der Grund für die Flucht festgestellt werden. Am Fahrzeug waren entwendete Kennzeichenschilder angebracht und das Fahrzeug selbst war nicht zugelassen. Aufgefundene Dokumente im Fahrzeuginneren lassen zumindest einen Rückschluss auf die Person des Fahrers zu. Zudem wurden verschiedene Gegenstände, darunter auch der Pkw, zur Spurensicherung sichergestellt.

2022/09/24.png

Hersbruck – Sachbeschädigung an Pkw
Im Zeitraum vom 13.09.22 bis zum 21.09.22 wurde in der Straße Am Buch ein geparkter Pkw mutwillig durch eine unbekannte Person an der hinteren rechten Türe verkratzt. Wer Hinweise hierzu geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Hersbruck unter der Telefonnummer 09151/86900 in Verbindung zu setzen.

Schwaig – Päckchen aus Briefkasten gestohlen
Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr entwendete eine bislang unbekannte Person ein Päckchen aus einem Briefkasten in der Straße „Am Weinberg“ in Behringersdorf. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 10 Euro. Zeugen, welche sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Lauf a. d. Peg. zu melden.

Schnaittach – Verkehrsunfall in Germersberg
Am Freitag gegen 10:00 Uhr ereignete sich im Schnaittacher Ortsteil Germersberg ein Verkehrsunfall. Eine 81-jährige Frau befuhr mit ihrem Pkw die Spanhaufenstraße und wollte nach links in eine Parklücke abbiegen. Dabei übersah sie den entgegenkommenden Audi eines 41-jährigen. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 11.000 Euro entstand.

Lauf – Trunkenheitsfahrt endet im Wald
Am Freitag gegen 2:00 Uhr verunfallte ein 34-jähriger Laufer mit einem Renault im Waldstück zwischen der Straße Am Haberloh und dem Brunnenweg. Als die Beamten der Polizei Lauf gegen 7:00 Uhr durch einen Zeugen auf das verunfallte Fahrzeug hingewiesen wurden, befand sich der Mann nicht mehr vor Ort. Dieser konnte jedoch an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer weder einen Führerschein hat, noch den Pkw berechtigt benutzte. Zudem ergab ein Alkoholtest einen Wert von ca. 1,1 Promille. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen mehrerer Delikte eingeleitet, zudem musste er sich einer Blutentnahme unterziehen.

2022/09/23.png

Heroldsberg/Eckental – Wer fuhr Unfallauto bis nach Eckental?
Ein bislang noch unbekannter Autofahrer hat am Donnerstagabend in Heroldsberg einen Schaden von rund 20.000 Euro verursacht und ist anschließend geflüchtet. Das mutmaßliche Tatfahrzeug konnte schließlich in Eckental gefunden werden. Vom Fahrer fehlte aber jede Spur.
Wie die Polizei meldet, stieß der Unfallverursacher in der Nürnberger Straße in Heroldsberg mit voller Wucht gegen einen geparkten Dacia, der dadurch mehrere Meter nach vorne geschoben wurde.
Statt sich um den hohen Schaden zu kümmern, fuhr der Unbekannte in Richtung der B2 davon.
Im Rahmen der Fahndung fanden Polizisten das Auto des mutmaßlichen Unfallverursachers schließlich mit massiven Unfallschäden in Eckental. Ein verantwortlicher Fahrer konnte jedoch nicht angetroffen werden. Die Polizei Erlangen-Land hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht unter 09131/760-514 Zeugen.

Eckental/Brand – Motorrad umgeworfen, Kennzeichen weg
Im Laufe des Dienstags, 20. September, wurde ein Motorrad, welches in der Orchideenstraße ordnungsgemäß abgestellt war, durch einen bislang unbekannten Täter umgeworfen. Hierdurch entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden an dem Krad. Zudem musste der Eigentümer feststellen, dass auch das amtliche Kennzeichen des Motorrades entwendet worden war. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, möchten sich mit der Polizeiinspektion Erlangen-Land unter der Rufnummer 09131/760-514 in Verbindung setzen.

Röthenbach – Kratzer im Lack
Zwischen 11. September, 8 Uhr und 22. September, 16.30 Uhr, hat ein Unbekannter in der Friedrich-Neuper-Straße in Lauf einen weißen VW Up angefahren. Durch die Kratzer an der vorderen linken Stoßstange entstand ein Schaden von rund 200 Euro. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Röthenbach – Dieb stiehlt vom E-Bike
Den Bordcomputer eines E-Bikes hat ein Unbekannter am Mittwoch, zweischen 11 und 11.15 „Am Gewerbepark“ in Röthenbach gestohlen. Das zugehörige Fahrrad war dort in dieser Zeit abgesperrt abgestellt. Wer Hinweise zum Dieb, oder dem Computer im Wert von rund 100 Euro hat, soll sich bei der Laufer Polizei melden.

Hersbruck – Betrügerisches Gewinnversprechen
AmSamstag erhielt ein 73-jähriger Rentner aus Hersbruck einen Telefonanruf. Hier bekam er mitge- teilt, dass er bei einem Preisausschreiben 39.000 Euro gewonnen hätte. Um den Gewinn zu erhalten, müsste der Rentner vorab eine Bearbeitungsgebühr in Form eines höheren dreistelligen Eurobetrages bezahlen. Die geforderte Gebühr sollte in Form von elektronischen Gutscheinkarten überwiesen werden. Da der Rentner im Vorfeld eine Präventionsveranstaltung der Kriminalpolizei Schwabach besuchte, war ihm die betrügerische Vorgehensweise des Anrufers bekannt und er fiel auf die Betrugsmasche nicht herein. Er meldete den Vorfall der Polizeiinspektion Hersbruck.

2022/09/22.png

Reichenschwand – Katze überfahren
Ein Motorradfahrer hat in der Nacht auf Donnerstag, gegen 0.45 Uhr, in Reichenschwand eine schwarze Katze überfahren. Der Mann erfasste das Tier, als es die Straße überqueren wollte. Der Biker blieb unverletzt, die Katze überlebte allerdings nicht. Am Motorrad entstand augenscheinlich kein Schaden.

Hersbruck – Gegen den Golf
Ein Unbekannter hat am Mittwoch gegen 10.30 Uhr in der Rudolf-Wetzer-Straße 4 in Hersbruck einen blauen VW Golf angefahren, der dort am Straßenrand parkte. An der linken hinteren Tür des Fahrzeugs entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Die Hersbrucker Polizei sucht Zeugen.

2022/09/21.png

Schnaittach – Fußgänger angefahren und geflüchtet
Die Laufer Polizei sucht derzeit nach einem Unbekannten, der am Montag in Schnaittach mit seinem Auto einen 20-Jährigen angefahren hat und anschließend flüchtete. Der junge Fußgänger war gegen 18 Uhr auf dem Gehweg der Nürnberger Straße unterwegs. Als er die Erlenstraße überquerte, fuhr ein Opel Insignia von der Badstraße über die Nürnberger Straße in die Erlenstraße und erfasste den 20-Jährigen am Bein. Der Mann wurde dabei leicht verletzt und klopfte noch an die Scheibe des Unfallverursachers, doch der fuhr davon. Hinweise an die Laufer Polizei.

Lauf – Dieb klaut Gasflasche
Eine Propangasflasche im Wert von rund 60 Euro hat ein Unbekannter am Montag, zwischen 18 und 19.30 Uhr am Laufer Faunberg gestohlen. Die Flasche stand neben einer Imbissbude. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Röthenbach – Rollator weg
Den Rollator einer 83-Jährigen hat ein Unbekannter aus dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Grabenstraße in Röthenbach gestohlen. Der Tatzeitraum liegt zwischen Montag, 19. September und Dienstag, 20. September. Der Rollator der Marke Drive hatte einen Wert von rund 400 Euro. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

2022/09/20.png

Hersbruck – Graffiti-Sprayer unterwegs
Zu einer Reihe von Sachbeschädigung durch Graffiti kam es am Wochenende an verschiedenen Örtlichkeiten in Hersbruck. So wurden Außenwände und Fenster des Gymnasiums in der Amberger Straße, die Fassade eines Gebäudes sowie zwei Verteilerkästen der Telekom am Unteren Markt und außerdem zwei Linienbusse am rechten Bahnhof mit dem Schriftzug „OWSG“ besprüht. Wer Beobachtungen hierzu gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Hersbruck unter der Rufnummer 09151/86900 in Verbindung zu setzen.

Hersbruck – Dieb klaut Mountainbike
Zwischen Sonntag, 20 Uhr und Montag, 9 Uhr hat ein unbekannter Dieb am linken Bahnhof in Hersbruck ein Mountainbike der Marke Giant vom Fahrradabstellplatz Am Galling entwendet. Das Fahrrad war vom Eigentümer mit einem Kabelschloss am dortigen Fahrradständer befestigt worden. Auch hier werden Hinweise an die Polizeiinspektion Hersbruck erbeten.

Lauf – Reifen zerstochen
Zwei Reifen eines weißen Peugeot Boxers hat ein Unbekannter in der Innsbrucker Straße in Lauf zerstochen. Der Täter verursachte den Schaden von rund 240 Euro zwischen Donnerstag, 15. September und Sonntag, 18. September. Täterhinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Lauf – Rollender Betonpoller
Eine Kettenreaktion mit 500 Euro Schaden hat ein Unbekannter am Montag vor dem Jobcenter in der Hersbrucker Straße in Lauf ausgelöst. Zwischen 7 und 10 Uhr fuhr der Täter mit seinem Fahrzeug gegen einen Betonpoller. Dieser kippte um und rollte wegen eines leichten Gefälles unter einen geparkten VW Touran. Dabei wurde dessen Heckstoßstange beschädigt. Die Polizei Lauf sucht Zeugen.

Lillinghof – Stein durchs Fenster
Ein Unbekannter hat am Montag, gegen 4.30 Uhr, einen Kalksandstein durch das Wohnzimmerfenster eines Anwesens in Lillinghof geworfen und einen Schaden von rund 500 Euro verursacht. Eine Bewohnerin hatte ein lautes Geräusch gehört und den Stein im Raum entdeckt. Bei der Absuche des Hofes wurde noch ein weiterer Sandstein auf der Motorhaube des Pkw der Bewohner festgestellt. Dieser war dort abgelegt worden. Ein Sachschaden entstand hier nicht. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Eckental – Diebe stehlen Baumaschinen
Von einer Baustelle in der Nürnberger Straße wurden zwischen Samstagmittag und Montagmorgen einige Baumaschinen im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. Da für den Abtransport der Rüttelplatten ein entsprechendes Fahrzeug erforderlich ist, werden Zeugen, die am Wochenende im Bereich der Baustelle verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Erlangen-Land unter der Rufnummer 09131/760-514 in Verbindung zu setzen.

2022/09/19.png

Großbellhofen – Im Rausch in den Graben
Am Sonntag, gegen 14.30 Uhr, befuhr ein 50-Jähriger mit einem Hyundai die Staatsstraße aus Richtung Großbellhofen kommend nach Schnaittach. Auf Höhe der Einmündung zur Kirschenleite kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte in den Graben und erfasste dort einen Wasserdurchlass. Der Pkw wurde hierbei erheblich im Frontbereich deformiert. Der Schaden beläuft sich auf rund 16.000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Fahrer verletzte sich leicht und wurde im Krankenhaus Lauf behandelt. Hier wurde auch eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt, da ein Atemalkoholtest an der Unfallstelle einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit ergab. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Eckental/ Eschenau – Auffahrunfall
In der Eschenauer Hauptstraße ist es am Sonntag, gegen 17.45 Uhr zu einem Auffahrunfall gekommen, bei dem ein Mann leicht verletzt wurde. Ein 50-Jähriger wollte mit seinem Pkw von der Eschenauer Hauptstraße nach links in den Markplatz abbiegen. Ein hinter ihm fahrender 34-jähriger Schnaittacher bremste sein Auto ebenfalls ab. Das wiederum sah ein Eckentaler zu spät und fuhr mit seinem Auto auf den Vordermann auf. Dadurch wurde das Auto des Schnaittachers auf das Auto des abbiegenden 50-Jährigen geschoben. Hierbei entstand an den beteiligten Fahrzeugen ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 15.000 EUR. Der Beifahrer des in der Mitte befindlichen Fahrzeuges begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.

Dienstbereich VPI Feucht – Mehrere Unfälle bei Regen
Im Laufe des Sonntagabends ereigneten sich im Dienstbereich der VPI Feucht sieben Unfälle aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn. Die meisten davon gingen glimpflich aus, zwei Fahrerinnen verletzten sich jedoch leicht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 43.000,- Euro.

Lauf/ A9 – Unfall mit Leichtverletztem
Ein 46-jähriger Pkw-Fahrer aus der Region fuhr am Freitagmorgen an der Anschlussstelle Lauf/Hersbruck auf die A 9 in Richtung München auf. Zunächst wechselte er auf den mittleren Fahrstreifen, da er den vor ihm fahrenden Pkw aufgrund der Verkehrslage nicht ordnungsgemäß links überholen konnte. Danach zog er wieder auf die rechte Spur, überholte den Pkw auf der mittleren Spur verbotswidrig rechts und zog unmittelbar danach nach links, wobei er in einem Zug alle drei Fahrstreifen querte und mit der Mittelschutzplanke kollidierte. Daraufhin geriet er ins Schleudern und erfasste erneut die Mittelschutzplanke, ehe der Wagen zum Stehen kam. Der 46-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Sein Pkw war komplett deformiert. Drei weitere Fahrzeuge trugen Lackschäden durch aufgewirbelten Schotter davon. Insgesamt wird der Sachschaden auf rund 50.000,- Euro geschätzt.

2022/09/18.png

Lauf – Erst torkelnd, dann Schlangenlinien
Ein aufmerksamer Zeuge hat Samstagabend in Lauf einen torkelnden Mann beobachtet, der dann auch noch in sein Auto stieg und in Schlangenlinien davonfuhr. Der Fahrer konnte in Beerbach schließlich durch die Polizei angetroffen und einer Kontrolle unterzogen werden. Der durchgeführte Test am Alkomaten ergab einen Wert von 1,58 Promille, woraufhin eine Blutentnahme angeordnet, die Weiterfahrt unterbunden und der Führerschein des 48jährigen Fahrers sichergestellt wurde.

Lauf – Unfallflucht am Edeka-Parkplatz
Zwischen 12 und 12.30 Uhr am Samstag, 17. September, hat ein Unbekannter im Edeka-Parkhaus in der Hersbrucker Straße Lauf einen Schaden von rund 1.500 Euro an einem VW Golf verursacht und ist anschließend geflüchtet. Der Geschädigte bemerkte die Kratzer am linken Fahrzeugheck, als er nach dem Einkaufen zu seinem Auto zurückkam. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der PI Lauf unter Telefon 09123/9407-14 in Verbindung zu setzen.

Schnaittach – Mutwillig zerkratzt
Gezielt mit einem spitzen Gegenstand hat ein Unbekannter in Schnaittach in der Blütenstraße ein Auto beschädigt. Zwischen Freitag, 16. September, 19.30 Uhr, und Samstag, 17. September, 8.30 Uhr, verursachte der Täter einen rund 60 Zentimeter langen Lackkratzer an der Fahrerseite des Hyundai Kona. Dadurch entstand ein Schaden von rund 800 Euro. Hinweise unter 09123/9407-14 an die Laufer Polizei.

A3 / Altdorf – Suche mit Polizeihubschrauber
Am Samstagmorgen sollte der Fahrer eines Kleintransporters durch eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Feucht einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Doch der Mann hielt auf der Autobahn an und flüchtete. Mehr dazu hier.

2022/09/17.png

Hersbruck – Ladendiebstahl
Zu einem Ladendiebstahl kam es am Freitag, gegen 19.45 Uhr, in einem Verbrauchermarkt an der Steingasse. Der Tatverdächtige bezahlte zunächst an der Kasse einige Waren. Die Sachen in seinem Rucksack bezahlte er jedoch nicht. Nach der Ansprache durch den Ladendetektiv, räumte er den Diebstahl ein. Ihn erwartet eine Strafanzeige. Es wurde ein Hausverbot ausgesprochen.

Reichenschwand – Unfall beim Rückwärtsfahren
Am Freitag, gegen 13.45 Uhr, kam es in Reichenschwand entlang der Speikerner Straße zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Die beiden Fahrzeugführerinnen rangierten jeweils rückwärts aus beziehungsweise in eine Stichstraße, wobei sie die besondere Sorgfaltspflicht missachteten. Es kam zum Zusammenstoß und einem Schaden von geschätzten 1.250 Euro.

Engelthal – Unfall beim Überholen
Am Freitag, gegen 18.50 Uhr, fuhr eine Fahrzeugkolone zwischen Sendelbach und Gersberg. Der Fahrer des letzten Pkws setzte auf einer Geraden zum Überholen an. Als dieser auf Höhe des vor ihm fahrenden Pkw war, wollte dieser ebenfalls überholen und übersah den neben ihm befindlichen Pkw. Es kam zur seitlichen Kollision beider Fahrzeuge. Verletzt wurde keiner der Beteiligten. Es entstand jedoch ein Schaden von rund 2.200 Euro.

Pommelsbrunn – Pkw gegen Leitplanke
Am Freitag, gegen 20.30 Uhr, befuhr die Fahrerin eines Pkw die Bundesstraße B14 von Hartmannshof in Rich- tung Pommelsbrunn. In einer Rechtskurve kam sie aus nicht abschließend geklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen die Leitplanke. Verletzt wurde sie glücklicherweise nicht. Es entstand ein Schaden von rund 1.600 Euro.

Kirchensittenbach – Driften auf Wiese
Am Freitag wurden der Polizei gegen 19.30 Uhr zwei Fahrzeuge mitgeteilt, die auf einer Wiese nahe Morsbrunn Driftübungen durchführten. Beim Eintreffen der Streife konnten zunächst nur die Spuren auf der Wiese festgestellt werden. Letztlich wurde aber ein Fahrzeug ohne amtliches Kennzeichen festgestellt, welches zweifellos daran beteiligt war. Den Fahrer erwartet eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Kennzeichenmissbrauch. Die Ermittlungen hinsichtlich des zweiten Fahrzeugs laufen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizei Hersbruck zu melden.

Rückersdorf – Ohne Versicherung
Am Freitag, um. 8.55 Uhr, wurde die Fahrerin eines Rollers in der Hauptstraße in Rückersdorf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte festgestellt werden, dass für das Fahrzeug aktuell keine gültige Haftpflichtversicherung bestand. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Die Dame erwartet nun eine Anzeige.

Lauf – Rauschgift dabei
Kurz vor Freitagmitternacht konnte ein junger Mann am Bahnhofsplatz in Lauf dabei beobachtet werden, wie dieser genüsslich einen Joint rauchte. Bei der anschließenden Kontrolle wurde ihm nicht nur der Joint, sondern auch eine weitere mitgeführte geringe Menge Marihuana abgenommen. Gegen den jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Lauf – Kleinbus gestoppt
Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle, wurde am Freitag, gegen 22 Uhr, ein polnischer Kleinbus im Oskar-Sembach-Ring in Lauf angehalten. Es zeigte sich, dass der Fahrer keinerlei Genehmigung für die Beförderung von Personen vorweisen konnte. Der ausländische Fahrzeugführer wurde angezeigt und musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen

Eckental/ Eckenhaid – Auto übersehen
Am Freitag ereignete sich in den Morgenstunden in Eckenhaid ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Ein Mann befuhr mit seinem Pkw die Heidestraße und wollte an der Einmündung zur Eckenhaider Hauptstraße nach rechts abbiegen. Hierbei übersah er den von links kommenden Pkw einer Frau. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Diese waren beide nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Verkehrsteilnehmer blieben bei dem Unfall unverletzt. An beiden Pkws entstand insgesamt ein Schaden von circa 13.000 Euro.

2022/09/16.png

Lauf – Tuning am Skateboard
Bis zu 32 km/h konnte das Skateboard eines 37-Jährigen fahren, den Polizisten am Donnerstag, gegen 23 Uhr in der Laufer Speckschlagstraße kontrolliert haben. Das Gefährt war mit einem Antrieb zum Selbstfahren ausgestattet. Da es sich somit um ein Kraftfahrzeug handelte, hätte es zugelassen und versichert sein müssen. Außerdem wäre eine Fahrerlaubnis notwendig gewesen, welche der 37-Jährige allerdings nicht besaß. Das Skateboard wurde sichergestellt.

Lauf – Dieb klaut drei Baustellenschilder
Zwischen Mittwoch, 14. September und Donnerstag, 15. September haben Unbekannte insgesamt drei Baustellenbeschilderungen in der Laufer Bergstraße gestohlen. Die drei Schilder mit Standüßen standen an der Einmündung zur Hermannstraße und hatten einen Wert von insgesamt rund 600 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Großbellhofen – Schaden am Dorfhaus
Zwei kleine Löcher waren plötzlich in den beiden Fenstern des Dorfhauses in Großbellhofen. Unbekannte haben den Schaden von rund 500 Euro zwischen Montag, 12. September und Donnerstag, 15. September verursacht. Hinweise an die Laufer Polizei.

Lauf – Dieb klaut E-Bike
Am Donnerstagvormittag wurde ein grau rotes E-Bike der Marke Fischer in Lauf, Am Winkelsteig entwendet. Das Fahrrad war mit einem Kabelschloss gesichert und hatte einen Wert von rund 500 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Lauf – Alkohol am Steuer
Polizisten erwischten in der Nacht auf Freitag in Lauf eine 25-Jährige, die unter Alkoholeinfluss am Steuer ihres Autos saß. Die Frau war mit einem VW in de Briver Allee unterwegs. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert im Bereich einer Verkehrsordnungswidrigkeit. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt, um eine Weiterfahrt zu unterbinden.

Schnaittach / A9 – Haschisch in der Unterhose
Am frühen Freitagmorgen stoppte die Polizei auf dem Parkplatz Wolfshöhe eine Autofahrerin, die zuvor auf der A 9 mit deutlichen Schlangenlinien unterwegs war. Die Frau gab bei der Kontrolle an, vor kurzem einen Joint konsumiert zu haben. Der anschließend durchgeführte Drogentest verlief positiv auf THC. Zudem gab sie ein Stück Haschisch heraus, welches in ihrer Unterwäsche versteckt war. Außerdem konnte die in Frankreich legende Tunesierin keinen Führerschein vorlegen, lediglich ein Foto ihrer tunesischen Fahrerlaubnis. Gegen die 29-jährige wurden Strafverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt.

2022/09/15.png

Schwaig – Alkohol am Steuer
Am Mittwoch, gegen 23 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizei Lauf einen 45- Jährigen mit einem Ford, in der Günthersbühler Straße in Schwaig. Im Rahmen der Kontrolle wurde bei dem Autofahrer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert im Bereich einer Verkehrsordnungswidrigkeit. Dieser wurde durch einen gerichtsverwertbaren Test bei der Polizeiinspektion Lauf bestätigt. Die Weiterfahrt wurde durch Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel unterbunden.

Altdorf / A6 – Unfall bei Nässe
Am Mittwoch kam es im Tagesverlauf aufgrund des Regens zu mehreren Unfällen auf den mittelfränkischen Autobahnen. Die meisten davon gingen glimpflich aus und es gab keine Verletzten. Aber für eine Nürnbergerin endete die Fahrt, glücklicherweise mit nur leichten Verletzungen, im Krankenhaus. Die 36-jährige befuhr mit ihrem Peugeot die A 6 Richtung Heilbronn und musste verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Der hinter ihr ankommende VW-Fahrer erkannte das zu spät und fuhr der Nürnbergerin auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Peugeot der Dame auf den vor ihr ebenfalls stehenden Seat geschoben. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden und die verletzte 36-Jährige wurde ins Klinikum Nürnberg Süd gebracht.
Der entstandene Sachschaden wird auf rund 14.500 Euro geschätzt.

Altdorf / A6 – Aquaplaning mit dem Lkw
Am Mittwochnachmittag befuhr ein Sattelzug die A 6 Richtung Heilbronn und verlor aufgrund Aquaplanings in der Baustelle bei der Riedener Talbrücke die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dadurch riss er die gelben Baustellenschweller auf einer Länge von über 50 Metern aus der Verankerung, diese stellten sich auf und rissen an seinem Sattelzug die Ölwanne auf. Dadurch liefen circa 40 Liter Motoröl auf die Fahrbahn und verunreinigten diese auf einer Länge von ca. 200 Metern. Der 62-Jährige wurde jedoch bei dem Unfall nicht verletzt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Altdorf und Alfeld übernahmen die Absicherung der Unfallstelle, die Fahrbahn wurde mittels einer Kehrmaschine im Anschluss gereinigt. Der Sachschaden wird auf etwa 22.500 Euro geschätzt.

– Keine weiteren Meldungen –

2022/09/14.png

Hersbruck – Kratzer am BMW
Zwischen Sonntagmorgen und Dienstagnachmittag hat ein Unbekannter in der Amberger Straße einen geparkte BMW angefahren. Die Heckstoßstange wurde leicht eingedellt und verkratzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Hersbruck zu melden.

Reichenschwand – Internetbetrug
Eine Frau aus Reichenschwand saß am Montag Betrügern im Internet auf. Sie gab im Internet ihre Daten ein. Bei der Seite handelte es sich jedoch um eine sog. Phishing-Webseite, mit welcher Betrüger ihre Kreditkartendaten ausspähten. Mit den Daten gelang es den Tätern, Geld vom Konto der Frau abzubuchen. Die Polizei ermittelt nun wegen Betrug und Fälschung beweiserheblicher Daten.

Schwaig – 1000 Euro Schaden
1000 Euro Schaden an einem VW Golf hat ein Unbekannter am Dienstag, zwischen 8 und 11 Uhr in der Rainstraße in Schwaig verursacht. Der Täter fuhr gegen das anthrazitfarbene Auto, wodurch ein Kratzer an der Stoßstange entstand. Wer Hinweise auf den Fahrer bzw. dessen Fahrzeug geben kann, möchte sich bei der Polizei Lauf melden.

Schnaittach – Graffiti am Kindergarten
Ein bislang Unbekannter hat zwischen 12. September, 14 Uhr und 13. September, 7.30 Uhr Tische und Bänke eines Kindergartens in der Uhustraße in Schnaittach mit Farbe beschmiert. Des Weiteren wurden mehrere Dekorationsgegenstände zerbrochen, sodass ein Gesamtschaden von rund 500 Euro entstand. Wer Hinweise auf den Täter geben kann oder im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen machen konnte, möchte sich mit der Polizei Lauf in Verbindung setzen.

Eckental/Eschenau – Wem gehört der Kinderwagen?
Im Rahmen einer polizeilichen Sachbearbeitung wurde bei einem 29- jährigen Mann ein neuwertiger Kinderwagen in dessen Wohnung aufgefunden. Diesen will er am Dienstagnachmittag in der Nähe des Busbahnhofes angeblich gefunden und an sich genommen haben. Aufgrund der Gesamtumstände ist jedoch davon auszugehen, dass er diesen vermutlich gestohlen hat. Der Kinderwagen wurde demzufolge sichergestellt und ein Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet. Der berechtigte Eigentümer des dunkelgrau/weißen Kinderwagens möchte sich mit der Polizeiinspektion Erlangen-Land unter der Rufnummer 09131/760-514 in Verbindung setzen.

2022/09/13.png

Schwaig – Diebe stehlen Baumaschinen
Beute im Wert von rund 5000 Euro haben unbekannte Diebe gemacht, die Baumaschinen von einer Baustelle in der Haimendorfer Straße in Schwaig gestohlen haben. Zwischen Samstag, 10. September und Montag, 12. September, entwendeten die Täter einen Stampfer und einen Fugenschneider, die mit Kette und Schloss gesichert waren. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Schnaittach – VW übersehen
Beim Einbiegen von der Auffahrt bei Laipersdorf auf die Staatsstraße Richtung Schnaittach hat am Montag ein 18-Jähriger im VW Crafter einen 74-Jährigen im VW Golf übersehen. Der Senior war gegen 10 Uhr von Schnaittach in Richtung Eschenau unterwegs und wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An beiden Autos entstanden Schäden von rund 25.000 Euro. Die freiwillige Feuerwehr war zum Abbinden von Flüssigkeiten vor Ort.

Rückersdorf – Flucht vom Unfallort
Ein Zeuge hat am Montag, gegen 13 Uhr, in der Oberen Bergstraße einen 49-jährigen Paketzusteller bei einer Unfallflucht erwischt. Er beobachtete, wie der Zusteller mit seinem Transporter gegen einen Stromverteilerkasten fuhr, anschließend ausstieg und die Stoßstange wieder zurecht bog. Um den Schaden von rund 200 Euro am Stromkasten kümmerte er sich nicht. Die Polizei konnte den Fahrer schnell ermitteln.

Altdorf – 2.500-Euro-Kratzer
Ein Unbekannter hat am Freitag, 9. September, zwischen 10.30 und 12 Uhr in der Nürnberger Straße in Altdorf auf Höhe der Hausnummer 17 einen braunen Renault angefahren. An dem auf dem rechten Seitenstreifen geparkten Auto entstand am hinteren linken Kotflügel ein Schaden von rund 2.500 Euro. Laut Polizei könnte dieser im Zusammenhang mit einem Rangiervorgang stehen. Die Beamten suchen Zeugen unter 09187/9500-0

2022/09/12.png

Rückersdorf – Mercedes-Hasser in Rückersdorf?
Unbekannte haben in Rückersdorf in der Nacht auf Sonntag gleich drei Autos beschädigt. Auffällig ist, dass es sich in allen drei Fällen um einen Mercedes handelte. Wie die Polizei meldet, wurden in der Oberen Bergstraße drei Ventile eines Mercedes-Wohnmobils herausgerissen. In der Reichswaldstraße wurden an einem Mercedes zwei Ventile beschädigt und an einem weiteren Mercedes alle vier Ventile. Die Sachschäden liegen bei rund 500 Euro. Hinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Röthenbach – 1000 Euro Schaden
Zwischen Mittwoch, 7. September und Sonntag, 11. September, wurde ein Wohnmobil, welches im Laufer Weg abgestellt war, beschädigt. Ein unbekannter Täter verkratzte die Motorhaube, die linke Fahrzeugseite und das Heck. Der Sachschaden wurde auf rund 1000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Pommelsbrunn – Katze angeschossen
Sonntagvormittag hat der Besitzer des Tieres die Verletzungen am Kopf bemerkt. Der Tierarzt fand daraufhin ein Projektil eines Luftgewehrs. Mehr dazu hier.

Hersbruck – Alkohol am Fahrradlenker
Dass ein Fahrradfahrer am Sonntagabend, gegen 20.30 Uhr in Hersbruck im Eisenbahnweg Schlangenlinien fuhr, beobachtete eine Autofahrerin. Ohne fremdes Zutun stürzte der Mann dann auch noch alleinbeteiligt und blieb am Straßenrand liegen. Die Autofahrerin leistete mit ihrem Freund sofort Erste Hilfe, da der Gestürzte am Kopf blutete. Noch vor dem Eintreffen des Rettungsdienstes und der Polizei entfernte sich der Mann aber. Er konnte kurze Zeit später an seiner Adresse ausfindig gemacht werden. Hierbei ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von knapp über 2 Promille, weshalb der Mann zur Blutentnahme gebeten wurde und er nun einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr entgegensieht.

A9/ Schnaittach – Zeugensuche nach Zusammenstoß
Am Samstag gegen 14.15 Uhr ereignete sich auf der A 9 am Hienberg ein Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem Pkw. Ein 43-Jähriger Motorradfahrer befuhr zum Unfallzeitpunkt die linke von drei Fahrspuren in Fahrtrichtung Berlin. Ein 76-jähriger Pkw-Fahrer befuhr auf gleicher Höhe den mittleren Fahrstreifen. Im Kurvenbereich der Hienbergauffahrt kam es zur seitlichen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen, woraufhin der Motorradfahrer stürzte und sich leicht verletzte. Da beide Unfallbeteiligte das Verursachen abstreiten, bittet die Verkehrspolizei Feucht nun Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, sich unter der Rufnummer 09128/9197-0 zu melden. Vielen Dank!

2022/09/11.png

Lauf – In Schlangenlinien auf dem Rad
Weil er ohne Licht und in Schlangenlinien auf dem Gehweg unterwegs war, wurde am Samstag gegen 23 Uhr ein 20-jähriger Azubi in der Hersbrucker Straße in Lauf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Grund der Fahrweise war schnell klar. Bei dem Laufer Radfahrer konnte Alkoholgeruch festgestellt werden und ein Test am Alkomaten erbrachte ein Ergebnis von 2 Promille. Gegen den Radfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Lauf – Fußgänger angefahren
Am Samstagvormittag wurde in der Simonshofer Straße in Lauf, Höhe der Einmündung zur Raiffeisenstraße, ein 32- jähriger Fußgänger aus Heuchling angefahren. Eine 78-jährige PKW-Fahrerin aus Lauf hielt zunächst ordnungsgemäß im Einmündungsbereich an, als sie von der Raiffeisenstraße in die Simonshofer Straße nach links abbiegen wollte. Beim Anfahren übersah sie den Fußgänger, welcher von der Simonshofer Straße in Richtung Stadtmitte lief und die Raiffeisenstraße überquerte. Durch den Zusammenstoß wurde der Fußgänger am Knie verletzt und musste ins Krankenhaus Lauf eingeliefert werden. Am PKW entstand geringer Sachschaden. Der Verkehrsunfall wird der Staatsanwaltschaft zur weiteren Prüfung vorgelegt.

Eckental – Alkohol am Steuer
Samstagabend wurde der Polizeiinspektion Erlangen-Land telefonisch ein eventuell betrunkener Kraftfahrer mitgeteilt, der mit seinem Pkw in Eschenau unterwegs sein soll. Eine Polizeistreife konnte den Pkw kurz darauf fahrend antreffen und den Fahrer einer Verkehrskontrolle unterziehen. Bei einem freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest wurde ein Wert von 2,6 Promille festgestellt. Gegen den betrunkenen Kraftfahrer wurde nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Eckental – Im Kreisverkehr gestürzt
Ein Mann stürzte Samstagnachmittag mit seinem Motorrad im Kreisverkehr zwischen den Ortsteilen Eschenau und Forth. Aufgrund der nassen Fahrbahn rutschte der Motorradfahrer mit seinem Hinterreifen – trotz einer dem Wetter angepassten Geschwindigkeit – weg, woraufhin er stürzte. Bei dem Sturz zog er sich Verletzungen im linken Bein zu und konnte die Fahrt vorerst nicht fortsetzen. Die Beamten stellten vor Ort fest, dass die Fahrbahnoberfläche ungewöhnlich glatt war, was auf die „Abnutzung“ zurückzuführen sein dürfte. Die zuständige Straßenbehörde wurde über den Umstand informiert. Ein Verkehrsverstoß war dem Kraftradfahrer nicht vorzuwerfen.

Hersbruck – Schaden an Schildern
Zwischen 9. September, 17 Uhr und 10. September 7.45 Uhr hat ein Unbekannter in der Eichendorfstraße in Hersbruck zwei Verkehrsschilder beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich im dreistelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei Hersbruck, unter der Telefonnummer 09151/ 8690-0, entgegen.

Altdorf – Auto gegen E-Bike
Am Freitagnachmittag kam es in Altdorf in der Riedener Straße an der Einmündung Am Berglein zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Der 82-jährige Rentner übersah beim Abbiegen in die Riedener Straße die vorfahrtsberechtigte 41-jährige Pedelec-Fahrerin und touchierte diese leicht am Vorderreifen. Durch den Sturz wurde sie leicht verletzt, konnte jedoch vor Ort vom Rettungsdienst wieder entlassen werden.

Schwarzenbruck – Internet-Betrug vereitelt
Während ein Rentner aus Schwarzenbruck im Internet surfte, öffnete sich eine Seite, die ihm vorspielte, dass sein PC gehackt wurde und er sich bei der angegebenen Telefonnummer melden solle. Hier wurde er von Betrügern, welche sich als Microsoft-Mitarbeitern ausgaben, aufgefordert Bezahlkarten im Gesamtwert von 800 Euro zu kaufen. Nur durch einen sehr aufmerksamen Zeugen, welcher umgehend die Polizei verständigte, konnte ein Betrug verhindert werden.

2022/09/10.png

Lauf – Mehrere betrunkene Fahrer
Am Freitag ereigneten sich insgesamt drei Trunkenheitsfahrten im Dienstgebiet der Polizei Lauf. Zunächst wurde gegen 9.55 Uhr ein geparkter Toyota vor einem Friseursalon in Rudolfshof von einem BMW-Fahrer angefahren. Bei der polizeilichen Aufnahme wurde beim Verursacher starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkomattest ergab den stolzen Wert von 4,66 Promille. Es wurde deshalb eine Blutentnahme im Kranken-haus Lauf durchgeführt und, da der 63-jährige BMW-Fahrer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, 1000 Euro als Sicherheitsleistung angeordnet. Insgesamt entstand ein Schaden von 1600 Euro. Schließlich wurde gegen 12.20 Uhr ein Rollerfahrer in der Hersbrucker Straße in Lauf einer Kontrolle unterzogen. Der vor Ort durchgeführte Alkomattest erbrachte 0,74 Promille, weshalb der Schlüssel des Rollers sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden wurde.
Letztlich wurde noch gegen 13.50 Uhr ein E-Scouter-Fahrer in der Christof-Treu-Straße in Lauf angetroffen. Zunächst konnte festgestellt werden, dass für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz besteht. Die Überprüfung der Fahrtüchtigkeit ergab einen Alkoholwert von 0,64 Promille, weshalb diese Fahrt auch noch unterbunden wurde. Die Verkehrsteilnehmer erwarten nun diverse Straf- bzw. Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Lauf/Heuchling – Belohnung ausgesetzt
Einen Schaden von mehrere tausend Euro hat ein Unbekannter in der Sonnenstraße 25 in Heuchling an einem Hyundai verursacht. Zwischen Donnerstag, 8. September, 14 Uhr und Freitag, 9. September, 10 Uhr zerkratzte der Täter den schwarzen Hyundai Tucson großflächig an der rechten Fahrzeugseite und der Motorhaube. Die Autobesitzerin bietet eine Belohnung von 100 Euro für sachdienliche Hinweise an. Diese nimmt die PI Lauf unter 09123/89407-14 entgegen.

Schwaig – 3000 Euro Schaden
Am Freitag parkte eine Verkehrsteilnehmerin ihren Pkw zwischen 9 und 15 Uhr in der Lerchenstraße in Schwaig. Später stellte sie Beschädigungen in Form von Lackschäden in Bereich der Frontstoßstange an ihrem Golf fest. Außerdem war das Kennzeichen verbogen und die Kennzeichenhalterung gebrochen. Aufgrund des Schadensbildes könnte es sich bei dem Verursacher um ein Fahrzeug mit Anhängerkupplung handeln. Es entstand ein Schaden von circa 3000 Euro.

Schwaig – Schaden an der Heckklappe
Zwischen 8. September, 7 Uhr und 9. september, 10 Uhr, parkte der Nutzer eines Mercedes Vito sein Fahrzeug an der Hammerhöhe in Lauf. Als er an sein Firmen-Fahrzeug zurückkam, stellte er eine frische Beschädigung im Bereich der Heckklappe fest. Der Schaden hier beträgt rund 300 Euro.
Hinweise zu den Verursachern nimmt die PI Lauf unter 09123/9407-14 entgegen.

Neuhaus – Radler stürzte
Auf einem Waldweg in der Nähe der Maximiliansgrotte stürzte am Freitag gegen 14 Uhr ein Radfahrer. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Er wurde zur Versorgung in ein Krankenhaus verbracht.

Neuhaus – Delle und Kratzer
In der Nacht auf Freitag fuhr ein unbekanntes Fahrzeug einen in der Waldstraße geparkten Pkw an und entfernte sich von der Unfallstelle. Am geschädigten Pkw entstand an der Fahrerseite eine nicht unerhebliche Delle und Kratzer. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Hersbruck zu melden.

2022/09/9.png

Hersbruck – Flucht vom Unfallort
Ein Unbekannter hat im Obermühlenweg in Hersbruck einen grauen Opel angefahren und einen Schaden im dreistelligen Bereich an der linksseitigen Frontstoßstange verursacht. Der Tatzeitraum liegt zwischen Montag, 7. September, 21 Uhr und Dienstag, 8. September, 10 Uhr. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Hersbruck in Verbindung zu setzen.

Rückersdorf – Mit 2 Promille auf E-Roller
Einen Atemalkoholwert von rund 2 Promille wies ein 31-Jähriger auf, der am Donnerstag, gegen 19.30 Uhr in der Rückersdorfer Hauptstraße mit einem E-Roller unterwegs war. Polizisten hatten den Alkoholgeruch des Mannes bei einer Verkehrskontrolle bemerkt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und bei dem 31-Jährigen wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Lauf durchgeführt. Eine erforderliche Fahrerlaubnis besitzt der Mann ebenfalls nicht.

2022/09/8.png

Alfeld – Hund beißt zu
Ein Hund hat am Mittwoch in Alfeld eine Postbotin angegriffen und in die Taille gebissen. Wie die Hersbrucker Polizei meldet, rannte der Vierbeiner gegen 15 Uhr plötzlich durch ein offenstehendes Gartentürchen auf die Briefträgerin zu. Wegen dem schmerzhaften Biss erstattete die Frau nun Anzeige gegen den Hundehalter beziehungsweise die Hundehalterin.

Hersbruck – Kratzer im Lack
Ein Unbekannter hat am Mittwoch zwischen 9 und 13 Uhr in der Vorderen Schulgasse in Hersbruck einen grauen Peugeot zerkratzt. Die Autobesitzerin schätzt den Schaden, der dadurch an der Fahrerseite entstanden ist, auf rund 500 Euro. Die Hersbrucker Polizei sucht Zeugen.

Hersbruck – Nur einer zu schnell
Bei 89 Fahrzeugen hat die Polizei am Dienstag in der Ostbahnstraße in Hersbruck zwischen 8.15 und 11.50 Uhr die Geschwindigkeit kontrolliert. Obwohl auf Höhe des linken Bahnhofs 30km/h gilt, war mit 53 km/h lediglich ein Fahrer zu schnell unterwegs. Ihn erwartet eine Anzeige. Bei der Messung stadteinwärts gab es keine Beanstandung.

Burgthann / Ezelsdorf – Giftköder in Laubhaufen versteckt
Beim Gassigehen mit ihrem Hund hat eine Spaziergängerin am Mittwoch bei Ezelsdorf vermutlich mit Rattengift präparierte Wurststücke gefunden. Mehr dazu hier.

Feucht – Stromkasten mit Beule
Am Mittwoch, zwischen 9 und 10 Uhr hat ein Unbekannter in der Schulstraße in Feucht mit seinem Fahrzeug einen Schaden von rund 1.800 Euro angerichtet und ist danach geflüchtet. Der Unbekannte fuhr einen Straßenbegrenzungszaun vor dem Kindergarten an, der aus der Verankerung gerissen wurde. Außerdem trug ein Stromkasten eine Delle davon. Unter der Telefonnummer 09187/9500-0 sucht die Altdorfer Polizei nach Zeugen.

Lauf – Radler bei Unfall verletzt
Bei einem Unfall zwischen einem Hyundai und einem Fahrrad ist eine 50-jährige Radlerin am Mittwoch in Lauf leicht verletzt worden. Eine medizinische Behandlung war vor Ort aber nicht notwendig. Ein Schaden entstand ebenfalls nicht. Laut Polizei hatte der 21-jährige Hyundai-Fahrer die Radlerin gegen 16.30 Uhr beim Abbiegen vom Parkplatz Pegnitzwiese nach links in die Karlstraße übersehen.

Röthenbach – Dieb klaut Fahrrad
Ein silbernes Citybike der Marke Hercules hat ein unbekannter Dieb zwischen Montag 16 Uhr und Dienstag, 15 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Röthenbach gestohlen. Das Fahrrad war mit einem Schloss an einem Fahrradständer befestigt und hatte einen Wert von rund 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Lauf – Beim Abbiegen übersehen
Beim Einbiegen in die Röthenbacher Straße in Lauf hat eine 78-Jährige im VW am Mittwoch den Kia eines 55-Jährigen übersehen. Gegen 17.45 Uhr wollte die Frau von einem Discounterparkplatz nach links in die Röthenbacher Straße abbiegen. Die beiden Fahrzeuge stießen an der Einmündung zusammen, wobei ein Schaden von rund 5.500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Eckental – Diebstahlsicherung löste aus
Eine Anzeige wegen Diebstahls hat sich am Mittwochnachmittag eine 23-Jährige in Eckental eingehandelt. Die Nürnbergerin bezahlte an der Kasse eines Drogeriemarkts nur einen Teil ihrer Ware. Als sie das Geschäft verlassen wollte, löste allerdings der Sicherheitsalarm aus. Eine Mitarbeitern überprüfte daraufhin die Tasche der 23-Jährigen und fand ein unbezahltes Kosmetikprodukt.

A9/ Lauf – Fahrerflucht auf der A 9
Ein gewagtes Fahrmanöver eines unbekannten Autofahrers hat am Mittwochabend auf der A9 dazu geführt, dass eine 30-Jährige mit ihrem Auto einen Unfall baute. Gegen 18.30 Uhr fuhr die Nürnbergerin auf der Autobahnabfahrt Lauf/Hersbruck, als sich direkt vor ihr plötzlich ein dunkles Auto einordnete, um ebenfalls abzufahren. Die 30-Jährige erschrak, fuhr in den Grünstreifen und beschädigte einen Leitpfosten. Anschließend fuhr sie zum Parkplatz eines in der Nähe befindlichen Baumarktes und verständigte von dort telefonisch die Polizei. Wer kann Hinweise geben zu dem bislang unbekannten dunklen Auto und dessen Fahrer? Zeugen können sich unter 09128/91970 an die Verkehrspolizei Feucht wenden.

A9/ Röthenbach – Zwei Mal Auffahrunfall
Bei zwei Auffahrunfällen auf der A9 bei Röthenbach sind am Mittwochnachmittag mehrere Menschen verletzt worden. Gegen 17.15 Uhr bemerkte ein 69-Jähriger auf Höhe der Anschlussstelle Lauf/Süd zunächst zu spät, dass ein vor ihm fahrender 56-Jähriger mit seinem Auto abbremste und fuhr auf. Der Rettungsdienst brachte die beiden leichtverletzten Fahrer ins Krankenhaus. Im sich bildenden Stau kam es dann zu einem weiteren Unfall: Ein 35-jähriger Thüringer bremste mit seinem Mercedes ab, was eine hinter ihm fahrende 29-Jährige im Audi wiederum zu spät sah. Durch den Aufprall wurden neben dem Fahrer ebenfalls die beiden Mitinsassen des Mercedes verletzt. Alle drei Personen kamen ebenfalls mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Nürnberg. Bei der Absicherung der Unfallstelle unterstützten Kräfte der Berufsfeuerwehr Nürnberg und der Freiwilligen Feuerwehr Röthenbach.

2022/09/7.png

A6/ Alfeld – Ein Überholmanöver mit Folgen
Das hatte sich ein 46-jähriger LKW-Fahrer wahrscheinlich anders vorgestellt, als er von einem portugiesischen Kraftfahrer überholt wurde. Dieser scherte nach dem Überholvorgang zwar wieder ordnungsgemäß vor dem tschechischen LKW-Fahrer ein, bremste dann aber ohne ersichtlichen Grund so stark und plötzlich ab, dass der 46-Jährige auf ihn auffuhr. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Unfall verletzt. Der Portugiese musste im Anschluss eine Sicherheitsleistung in Höhe von 600 Euro zahlen und ihn erwartet ein Strafverfahren wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Happurg/ Förrenbach – Schaden am Schild
Ein Unbekannter hat am Dienstag, zwischen 8.45 und 9.20 Uhr am Wanderparkplatz im Happurger Gemeindeteil Förrenbach ein Parkscheinschild und einen Metall-Mülleimer angefahren. Dabei entstand ein Schaden von rund 250 Euro. Unter der Telefonnummer 09151/ 8690-0 sucht die Hersbrucker Polizei nach Zeugen.

Röthenbach – Handtaschenraub auf offener Straße
Ein Unbekannter hat einem Mann in Röthenbach am Dienstagmorgen erst auf den Oberkörper geschlagen und ihm anschließend die Hantdasche gestohlen. Mehr dazu hier.

2022/09/6.png

Schwaig – Wohnmobil rollt an
Ein Wohnmobilfahrer ist am Montag in Schwaig mit seinem Fahrzeug auf den Hyundai eines 21-Jährigen aufgefahren und hat anschließend Fahrerflucht begangen. Wie die Polizei meldet, wartete der 21-Jährige gegen 17.10 Uhr an einer roten Ampel in der Röthenbacher Straße, als das Wohnmobil zunächst hinter ihm anhielt. Dann fuhr der Mann aber immer wieder an, fuhr ein Stück nach vorne und bremste wieder ab. Beim letzten Mal rollte er auf den Hyundai. Der junge Fahrer winkte dem Mann im Wohnmobil noch zu. Obwohl der Mann das laut Zeugenaussagen auch bemerkt haben musste, fuhr er mit seinem mobilen Heim einfach davon und ließ den 21-Jährigen mit einem 2000-Euro-Schaden zurück. An dem Wohnmobil war ein „LAU“-Kennzeichen angebracht. Der Fahrer konnte beschrieben werden, als ca. 45 Jahre alt, schlank, lichtes sehr kurzes Haar und Drei- Tage-Bart. Er trug eine Brille und ein rotes T-Shirt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Lauf – Radfahrer gestürzt
Ein 91-Jähriger hat sich bei einem Unfall mit seinem Fahrrad am Montag in Lauf leicht verletzt. Gegen 17.30 Uhr fuhr der Mann in der Kuhnhofer Straße aus Unachtsamkeit gegen einen Bordstein und stürzte. Der Rettungsdienst brachte den Senior ins Laufer Krankenhaus. An dem Fahrrad entstand ein Schaden von rund 150 Euro.

Lauf – Langfinger im Laden
Ein 23-Jähriger ließ am Montag, gegen 17 Uhr, in einer Drogerie am Laufer Marktplatz ein Parfüm im Wert von 80 Euro in seiner Hosentasche verschwinden und bezahlte an der Kasse einige andere Waren. Als er mit dem Diebesgut aus dem Laden marschieren wollte, schlug allerdings die Alarmanlage an und er wurde gefasst.

Lauf – Scheibe kaputt
Zwischen Freitag, 2. September und Montag, 5. September, hat ein Unbekannter beide Seitenscheiben eines Mercedes Sprinter eingeworfen. Das Fahrzeug war im Oskar-Sembach-Ring in Lauf geparkt. Das Handschuhfach war durchwühlt worden, gestohlen wurde aber nichts. Der Sachschaden hingegen liegt bei rund 1500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Hersbruck – Diebe stehlen Holz
Fünf Ster Holz im Gesamtwert von rund 500 Euro haben Unbekannte zwischen 28. August und 5. September, aus einem Schrebergarten in der Eichenhainstraße in Hersbruck gestohlen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Hersbruck zu melden.

Hersbruck – Briefkastendieb
Während der Sommerferien wurde an der Förderschule in Hersbruck ein Edelstahlbriefkasten im Wert von 100 Euro gestohlen. Die Polizei Hersbruck bittet um Täterhinweise.

Pommelsbrunn – Flucht nach Unfall
Weil ihm ein Lkw mittig vor der Bahnunterführung in Hartmannshof entgegenkam, musste ein 31-Jähriger am Montag mit seinem Jeep ausweichen. Dabei touchierte er die Leitplanke, wodurch ein Schaden von rund 2000 Euro entstand. Der Lkw-Fahrer fuhr ohne anzuhalten in Richtung Pommelsbrunn weiter. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Hersbruck in Verbindung zu setzten.

Altdorf/Berg – Fahrräder suchen Eigentümer
Im Rahmen einer Jugendschutzkontrolle in Berg am 23. Juni, haben Polizisten drei gestohlene Fahrräder gefunden. Eines der Fahrräder konnte zwischenzeitlich bereits wieder dem rechtmäßigen Eigentümer übergeben werden. Die Eigentümer der beiden anderen Fahrräder werden derzeit noch gesucht. Wer ein schwarz-blaues Herrenfahrrad der Marke Bulls samt zwei Fahrradschlössern oder ein ebenfalls schwarz-blaues Herrenfahrrad der Marke Conway vermisst, möchte sich bitte bei der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, melden.

2022/09/5.png

Röthenbach – Dieb klaut Fahrrad
Zwischen Mittwoch, 10. August und Samstag, 3. September wurde ein schwarzes Mountainbike der Marke Corratec in Röthenbach gestohlen. Das Fahrrad im Wert von rund 500 Euro war mit einem Schloss an einem Fahrradständer in der Rückersdorfer Straße vor der Postfiliale gesichert. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

A9 / Feucht – Verkehrsbehinderung
Am Montagmorgen kam es auf den Autobahnen östlich von Nürnberg auf Grund von Pannenfahrzeugen, sowie einem Unfall zu größeren Verkehrsbehinderungen. Gegen 5 Uhr befuhr ein Großraum- Schwertransport die A9 Richtung München, als kurz nach dem Autobahnkreuz Nürnberg ein Reifen an dessen Auflieger platzte. Der Lkw musste daraufhin die Fahrt unterbrechen und auf dem Seitenstreifen anhalten. Auf Grund von Überbreite musste der rechte Fahrstreifen durch die Autobahnmeisterei gesperrt werden, weshalb es bereits dadurch im Berufsverkehr zu Stauungen kam. Gegen 5:45 Uhr hielt ein Pkw auf Grund eines medizinischen Notfalls auf dem Seitenstreifen der A3 Richtung Regensburg zwischen den Autobahnkreuzen Nürnberg und Altdorf. Ein unbekannter Fahrzeugführer, welcher den linken von zwei Fahrstreifen befuhr, bremste auf Grund der Verkehrslage stark ab. Ein nachfolgender 21-jähriger Pkw Fahrer erkannte die Gefahr und wich nach rechts aus, um ein Auffahren zu verhindern. Hierbei stieß er jedoch gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Schaden von rund 7.000 Euro, Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Der medizinische Notfall verlief, nach bisherigen Erkenntnissen, ebenfalls glimpflich. Der Fahrer konnte in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert werden.

A3 / Erlangen-Tennenlohe – Gesuchter Straftäter festgenommen
Etliche Verstöße und die Festnahme eines lange gesuchten Straftäters waren das Ergebnis einer Fahrzeugkontrolle am Samstag auf der A 3 bei Erlangen. Um 09:40 Uhr kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Erlangen auf Höhe Erlangen- Tennenlohe einen Kleintransporter mit zwei Insassen, beide im Alter von 36 Jahren. Diese hielten sich bereits seit April dieses Jahres in Deutschland auf und waren bei einem Handwerksbetrieb tätig. Die erforderliche Aufenthaltsgenehmigung hatten sie nicht. Beim Fahrer kam dann noch einiges mehr hinzu: Er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, dafür stand er aber unter dem Einfluss von Drogen. Ein Test auf die Einnahme von Amphetamin und Metamphetamin war positiv. Weiter lag gegen ihn ein internationaler Haftbefehl vor. Nach einer Vergewaltigung 2010 in seinem Heimatland war er dort schon im Jahr 2011 zu einer langjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Bisher konnte die Freiheitsstrafe dort nicht vollzogen werden und es wurde die internationale Fahndung mit dem Ziel der Auslieferung eingeleitet. Der 36-jährige wurde der Ermittlungsrichterin vorgeführt und im Anschluss kam er in eine Justizvollzugsanstalt. Gegen den nicht bei der Kontrolle anwesenden Fahrzeughalter und Unternehmer wird wegen Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis und der Beschäftigung der beiden Beschuldigten ermittelt.

2022/09/4.png

Hersbruck – Handyklau
Den kurzen Moment, in dem sich eine Frau am Samstag in Hersbruck ein Eis holte, nutzte ein Dieb, um ihr das Handy aus dem Auto zu stehlen. Der schwarze VW Passat stand gegen 12.15 Uhr in der Nürnberger Straße kurz nach dem Nürnberger Tor und das Mobiltelefon lag auf der Mittelkonsole. „Leider hatte die Geschädigte es dem Dieb allzu leicht gemacht, denn beide Scheiben der Fahrer- und Beifahrertüre waren heruntergelassen“ so die Polizei. Zeugenhinweise in diesem Fall erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151 / 86900.

Neuhaus – Auto gegen Hirsch
Am frühen Samstagmorgen ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Höfen und Neuhaus ein Wildunfall mit einem großen Hirsch. Der Fahrer eines VW Touran war kurz vor dem Parkplatz ‚Weißenstein‘ in Richtung Neuhaus unterwegs, als ihm das Tier von rechts kommend vor das Auto lief. Durch den Zusammenstoß verletzte sich der junge Autofahrer leicht an der Hand, der Hirsch musste vom verständigten Jagdpächter erlöst werden. Am Auto entstand Sachschaden von mehreren Tausend Euro und ein Abschleppdienst holte es von der Unfallstelle ab, da es so stark beschädigt war.

Hersbruck – Kreditkartenmissbrauch
Wegen den widerrechtlich erlangten Daten ihrer Kreditkarte wurden einer Geschädigten mehrere Beträge im Gesamtwert von knapp über 150 Euro abgebucht. Wie die Daten der Kreditkarte in falsche Hände gerieten, konnte sich die Frau nicht erklären. Sie erstattete nun Anzeige bei der Polizei.

Diepersdorf – Mit Marihuana auf dem Fahrrad
Bei der Verkehrskontrolle eines 30-Jährigen, der in der Nacht auf Samstag in Diepersdorf mit einem Fahrrad unterwegs war, fanden Polizisten eine geringe Menge Marihuana. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Altdorf – PickUp schneidet Kurve
Ein schwarzer PickUp hat am Samstag, gegen 17.30 Uhr, auf der Kreisstraße von Altdorf nach Unterrieden einem entgegenkommenden Auto die Kurve geschnitten. Der Mann im Auto reagierte schnell und konnte dem PickUp, der auf 2/3 seiner Fahrspur unterwegs war, gerade noch ausweichen. Bei Ausweichmanöver auf den Grünstreifen touchierte das Auto zwei Verkehrsleitpfosten, wodurch ein Schaden von rund 500 Euro entstand. Der Fahrer des PickUp setzte seine Fahrt unbeeindruckt mit erhöhter Geschwindigkeit in Richtung Altdorf fort. Zeugen, insbesondere solche, denen ein schwarzer PickUp mit auffälligen verchromten Bügeln auf dessen Ladefläche aufgefallen ist, möchten sich unter 09187 9500-0, bei der Altdorfer Polizei melden.

Schwarzenbruck/Altenthann – Einbruch in Gaststätte
Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht auf Samstag in eine Gaststätte in Altenthann eingebrochen. Im Inneren durchwühlten sie den Gastraum und entwendeten eine geringe Menge Bargeld und eine Geldkassette. Zeugen, die zwischen Freitag, 23.30 Uhd und Samstag, 7 Uhr, etwas Verdächtiges bemerkt haben, können sich unter 09187 9500-0 bei der Polizei Altdorf melden.

Lauf – Fahrraddieb unterwegs
Am Samstag, zwischen 11 Uhr und 19.30 Uhr wurde am Bahnhof Lauf-West ein schwarzes Damenrad der Marke Cube entwendet. Der bisher unbekannte Täter durchtrennte das Schloss, mit dem das Fahrrad versperrt war, ent- wendete das Rad und ließ das beschädigte Schloss am Tatort zurück. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lauf an der Pegnitz unter 09123/94070 zu melden.

Lauf – Mit über 2 Promille
Am Sonntagmorgen, gegen 02.30 Uhr, befuhr ein 38-jähriger Radfahrer die Altdorfer Straße in Lauf. Hierbei konnten durch die Polizei deutliche Fahrunsicherheiten festgestellt werden. Bei einer Kontrolle wurde Alkoholgeruch fest- gestellt. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. Aufgrund dessen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Den Radfahrer erwartet nun eine Strafanzeige.

A9 / Feucht – Reisetasche weg
Am Samstagabend, um ca. 20:10 Uhr, stellte eine 35-jährige Frau ihre schwarze Reisetasche und eine bunte Plastiktüte in der Nähe der E-Ladestation für Pkw ab und entfernte sich kurz einige hundert Meter, um sich die Beine zu vertreten. Dann sah sie einen, circa 50 Jahre alten Mann, welcher die Tasche nahm und sich in Richtung der Lkw-Parkplätze entfernte. Der Mann wird als korpulent beschrieben, er trug ein weißes T-Shirt und eine kurze dunkle Hose. Auf Aufrufe der Frau, die Tasche stehen zu lassen, reagierte der Mann nicht und verschwand im Bereich der Sattelzüge aus dem Sichtfeld der Frau. Er konnte auch in der anschließenden Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Es entstand ein Entwendungsschaden von ca. 100 Euro. Mit Hinweisen zu der Tat melden Sie sich bitte bei der Verkehrspolizei Feucht unter 09128/9197-0.

Eckental/ Forth – Vor Abfahrt angehalten
Samstagnachmittag wurde eine Streife zu einem Verbrauchermarkt, wegen einer angeblichen Trunkenheitsfahrt mit einem Pkw, gerufen. Bei Eintreffen der Streife konnte eine 59-jährige alkoholisierte Frau auf dem Parkplatz angetroffen werden. Der Pkw der Frau stand noch auf dem Parkplatz. Ein Fahrtnachweis konnte nach Überprüfung nicht erbracht werden. Der Pkw-Schlüssel wurde durch die Polizeibeamten präventiv sichergestellt, um eine mögliche Fahrt zu unterbinden.

Hersbruck – Dieb klaut Kennzeichen
Am Donnerstag, zwischen 11 und 19 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter das vordere Kennzeichenschild eines schwarzen BMW X3, der auf dem Parkplatz des Bahnhofs links der Pegnitz in der Ostbahnstraße in Hersbruck, geparkt war. Zeugen, die Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hersbruck (09151/8690-0) zu melden.

2022/09/3.png

Hohenstadt – Mopedfahrer gestürzt
Ein 18-jähriger Fahranfänger ist am Samstag in Hohenstadt mit seinem Leichtkraftrad gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Gegen 19.40 fuhr der junge Mann aus Nürnberg zwischen Hohenstadt und Hersbruck, als er in einer Linkskurve zu weit nach rechts von der Fahrbahn abkam und über die Leitplanke in den Straßengraben stürzte. Der 18-Jährige wurde zur Versorgung seiner schweren Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Sein Leichtkraftrad, welches mehrere Meter weit schleuderte und im Straßengraben zum Liegen kam, wurde erheblich beschädigt und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Bei dem Verkehrsunfall wurden zudem ein Leitpfosten sowie die dortige Leitplanke in Mitleidenschaft gezogen. Die gesamte Schadenshöhe beträgt etwa 2.300 Euro. Neben dem Rettungsdienst und der Polizei waren Kräfte der Feuerwehr Hohenstadt vor Ort, die die Unfallstelle absicherten.

Lauf – Betrunkene Mutter am Steuer
Weil Beamten der Laufer Polizei am Freitagabend gegen 21 Uhr die fehlende Rückbeleuchtung eines PKWs auf- fiel, wurde dieser in der Parkstraße in Röthenbach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Am Steuer saß eine 36-jährige Röthenbacherin, die angab, mit ihren drei Kindern beim Essen gewesen zu sein. Den Beamten fiel starker Alkoholgeruch bei der Fahrzeugführerin auf. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,6 Promille. Der Fahrzeugschlüssel und die Kinder der 36-jährigen wurden vor Ort an eine Aufsichtsperson übergeben. Der Mutter wurde die Weiterfahrt untersagt. Sie musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und ihr Füh- rerschein wurde sichergestellt. Sie muss nun mit einem Führerscheinentzug und einer Geldstrafe rechnen.

Ottensoos – Unfallflucht am Bräunleinsberg
Am Mittwoch, zwischen 7 und 17.30 Uhr, wurde auf dem Mitarbeiterparkplatz eines Getränkefachgroßhandels im Industriegebiet Bräunleinsberg in Ottensoos eine Porsche Cayenne angefahren und an der vorderen rechten Seite beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Am schwarzen Porsche entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro. Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizei in Lauf unter 09123/94070 entgegen.

2022/09/2.png

Velden – Jagdkanzel beschädigt
In den vergangenen Wochen beschädigten unbekannte Täter bei Viehhofen im „Kupfertal“ die sogenannte „Felsenkanzel“. Die Jagdkanzel wurde rund 10 Meter in die Tiefe gestürzt, wodurch sie komplett zu Bruch ging. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Hersbruck zu melden.

Hersbruck – Zu schnell unterwegs
In der Ostbahnstraße wurde am Dienstag zwischen 15.10 und 19.40 Uhr in stadtauswärtiger Fahrtrichtung die Geschwindigkeit kontrolliert. Sechs Fahrzeuge fuhren deutlich schneller als die erlaubten 50 km/h und werden kostenpflichtig verwarnt. Das entspricht einer Quote von 0,41 Prozent; 1461 Fahrzeuge fuhren insgesamt durch die Kontrollstelle. Der schnellste Fahrer war mit 65 km/h unterwegs.

Engelthal – Dieb klaut E-Bike
Ein Unbekannter hat am Montag zwischen 13.15 und 22.15 Uhr ein E-Bike der Marke Cube gestohlen, das in der Reschenbergstraße in Engelthal abgestellt war. Das Fahrrad war mit einem Zahlenschloss versperrt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Hersbruck.

Neunkirchen – Dieb klaut Diesel
In der Nacht auf Donnerstag, 1. September, haben Unbekannte rund 600 Liter Diesel im Wert von rund 1200 Euro aus einem Lkw gestohlen, der im Grenzweg in Neukirchen abgestellt war. Die Unbekannten brachen zwei Tankdeckel auf und verursachten so zusätzlich einen Schaden von rund 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Neunkirchen – Dieseldieb geschnappt
Ein Dieseldieb ist Beamten der Laufer Polizei in der Nacht auf Freitag Neunkirchen ins Netz gegangen. Gegen 1.30 Uhr gab ein Pfleger eines Seniorenheims in der Bahnhofstraße einen entscheidenden Hinweis: Der Zeuge teilte mit, dass er zwei Menschen beobachte, die mehrere Kanister in einer Hecke nahe der Bahnhofstraße versteckten. Als Beamte der Polizei Lauf vor Ort eintrafen, waren die Personen verschwunden, es konnten jedoch insgesamt acht volle Kanister mit Diesel und ein Schlauch zum Abzapfen festgestellt werden. Die Kanister waren allesamt in blauen Tüten verpackt. Während der Sachverhaltsaufnahme fuhr ein schwarzer Mercedes an der Örtlichkeit vorbei, der von den Beamten kontrolliert wurde. Im Kofferraum des Pkw befand sich ein großer Dieselkanister und Handschuhe. Der Kanister im Kofferraum war ebenfalls in einer blauen Tüte verpackt. Zusätzlich wurden im Fahrzeug noch mehrere Tütchen mit Crystal aufgefunden. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die Die- selkanister wurden sichergestellt. Sie waren mit ca. 300 Liter gefüllt. Zusammenhänge mit vergangenen Dieseldieb- stählen werden geprüft.

Lauf – Gegen Carport
Rund 1000 Euro Schaden hat ein Unbekannter verursacht, der am Donnerstag zwischen 5 und 16 Uhr im Kuckuckswinkel in Lauf ein Carport angefahren hat. Dabei brach ein Balken und ein Fundament wurde herausgerissen. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Röthenbach – Kratzer im Lack
Nachdem er einen roten Peugeot angefahren hatte, machte sich ein Unbekannter am Donnerstag zwischen 6 und 13 Uhr in der Röthenbacher Tannenstraße einfach davon. An dem Auto entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Täterhinweise können an die Polizei gerichtet werden.

Lauf / A9 – Unfall unter Medikamenteneinfluss
Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der A9 Höhe Lauf a. d. Pegnitz ein Verkehrsunfall bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Gegen 17:45 Uhr befuhr eine 26-jährige mit ihrem VW Golf den rechten von drei Fahrstreifen in Richtung München. Auf Höhe der Anschlussstelle Lauf/Hersbruck fuhr sie unvermittelt auf einen vor ihr fahrenden BMW auf. Dieser geriet dadurch ins Schleudern und touchierte dabei einen weiteren Pkw. Bei dem Verkehrsunfall wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt. Zudem wies sie zeitweise Bewusstseinsstörungen auf, weshalb sie in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert wurde. Der Zustand der 26-jährigen ließe sich mit der Einnahme von Medikamenten begründen. Um den Zustand der Unfallfahrerin zu klären wurde die Durchführung einer Blutentnahme angeordnet. Das entnommene Blut wird nun auf Medikamente hin untersucht und ein Fahrtauglichkeitsgutachten erstellt. Durch den Verkehrsunfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 26.000,- Euro. Während der Unfallaufnahme, sowie der Bergungsmaßnahmen musste die A9 Richtung München zeitweise gesperrt werden. Hierbei wurde die Polizei durch Kräfte der freiwilligen Feuerwehren Lauf und Schnaittach, sowie der Autobahnmeister Fischbach unterstützt.

2022/09/1.png

Lauf – Radfahrerin schwer verletzt
Ausgerechnet vor der Notaufnahme des Laufer Krankenhauses ist es am MIttwoch zu einem Unfall zwischen einem Taxi und einer Frau auf dem Fahrrad gekommen. Die 61-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Wie die Polizei meldet, bog der 57-jährige Taxifahrer gegen 13 Uhr von der Ausfahrt der Notaufnahme in die Simonshofer Straße ein. Dort übersah er die Radlerin, die dort auf dem Radweg fuhr und stieß mit ihr zusammen. Die 61-Jährige fiel über die Motorhaube des Taxis und dann auf die Fahrbahn, wobei sie schwer verletzt wurde. Sie wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht. Am Taxi und am Fahrrad entstanden Schäden von rund 3.000 Euro.

Hersbruck – Aufmerksame Zeugin
Eine aufmerksame Zeugin hat am Mittwoch, 31. August, in Hersbruck eine Frau beobachtet, die mit ihrem Auto einen Schaden von rund 1.300 Euro verursachte und anschließend flüchtete. Gegen 9.10 Uhr fuhr die zunächst unbekannte Fahrerin beim Rückwärtausparken am Schloßplatz ein neben ihr geparktes Fahrzeug. Weil sich die Zeugin das Kennzeichen notierte, konnte die Polizei die Unfallverursacherin schnell ermitteln.

Hersbruck – Lkw verursacht Schaden
Einen Schaden von rund 5.000 Euro hat ein Lkw-Fahrer verursacht, der mit seinem Sattelzug am Mittwoch, gegen 13.30 Uhr, beim Rangieren in der Erlenstraße ein geparktes Fahrzeug angefahren hat. Das Kennzeichen konnte bei dem letzten Entladeort und letztlich auch der Fahrer ermittelt werden. Der Fahrer muss sich ebenfalls wegen einem Vergehen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Eckental – Flucht nach Unfall
Am frühen Dienstagmorgen befuhr ein 29-Jähriger aus dem Landkreis Lichtenfels mit seinem Bmw die Bundesstraße B 2 von Heroldsberg kommend in Richtung Eckental. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor der Fahrer am Kreisverkehr die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Hierbei überfuhr er mehrere Verkehrszeichen und prallte letztendlich auf dem nördlichen Gehweg am Ortseingang von Eschenau gegen einen Baum. Die beiden Mitfahrer im Pkw zogen sich bei dem Aufprall leichte Verletzungen zu und begaben sich selbständig in ärztliche Behandlung. Der Verursacher hingegen flüchtete unmittelbar nach dem Anstoß zu Fuß von der Unfallstelle. Durch die alarmierte FF Eschenau wurden auslaufende Betriebsstoffe gebunden und verkehrsregelnde Maßnahmen durchgeführt. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

2022/08/31-2.png

Hersbruck – Busfahrer flüchtet
Am Dienstagabend, gegen 21 Uhr kam es auf der Zufahrt zum Bahnhof Hersbruck rechts, kurz nach der Einmündung Nürnberger Straße, zu einem seitlichen Zusammenstoß zwischen einem Bus und der Fahrerin eines blauen Volkswagen. Nachdem am Auto der Frau Sachschaden in Höhe von circa 1000 Euro entstand und der Fahrer des Busses ohne anzuhalten bis zum Bahnhofsgebäude weiterfuhr, verständigte die Frau die Polizei. Bis zum Eintreffen der Polizeibeamten hatte der Busfahrer seinen Bus aber bereits abgestellt und sich zu Fuß entfernt. Die Ermittlungen zu seiner Identität sind über das auswärtige Busunternehmen angelaufen.

Hartenstein – Betrug im Internet
Weil er sich auf einer Webseite eine dort angebotene Waschmaschine kaufen wollte, wurde ein Mann Opfer von Betrügern. Zwar überwies er den geforderten Betrag von knapp über 500 Euro an das angegebene Konto, die Ware wurde jedoch nicht geliefert, weshalb der Mann nun Anzeige erstattete. Es wird davon ausgegangen, dass es sich um einen sogenannten Fake-Shop handelte.

Neuhaus – Gestohlenes Auto im Wald
Nach Mitteilung durch den Jagdpächter konnte am Dienstagnachmittag ein als gestohlen gemeldeter Kleinwagen aufgefunden und sichergestellt werden. Dem Jäger war das Auto bereits am Sonntagabend am Waldrand neben der Kreisstraße zwischen Krottensee und Königstein aufgefallen. Nachdem es am Dienstag immer noch dort stand, verständigte er die Polizei. Das Fahrzeug, es handelte sich um einen blauen Smart, wurde bereits Ende April in Kassel als gestohlen gemeldet. Wie es von Hessen nach Bayern kam, ist Gegenstand der Ermittlungen. Zudem bittet die Polizei unter 09151 / 86900 um Zeugen- hinweise, ob der Pkw mit KS-Kennzeichen für Kassel, anderweitig vor dem Sonntag, 28. August im Be- reich Neuhaus aufgefallen ist.

Pommelsbrunn – Unfallflucht
Am Dienstagabend beschädigte der Fahrer eines weißen Sprinters in der Finkenstraße den Zaun eines Anwesens und setzte sich danach nicht mit dem geschädigten Anwohner in Verbindung. Die Fahrer- flucht konnte schnell geklärt werden, da eine Anwohnerin den Fall beobachtete und dies dem Geschä- digten meldete, welcher Anzeige erstattete. Laut diesem wird die Schadenshöhe auf circa 900 Euro ein- geschätzt.

Schnaittach – Kennzeichen selbst gebastelt
Am Dienstag, 30.08.2022, gegen 17:45 Uhr, wurde ein Pkw mit Sportbootanhänger in der Kirschenleite in Schnait- tach, einer Verkehrskontrolle unterzogen. An dem Anhänger war ein selbst gebasteltes Kennzeichen aus Pappkar- ton angebracht. Die Buchstaben und Ziffern waren die gleichen wie die des Zugfahrzeugs. Ermittlungen ergaben, dass der Anhänger gegenwärtig nicht zugelassen war. Gegen den 31-Jährigen Fahrzeugführer wurde unter anderem ein Verfahren wegen Kennzeichenmissbrauch, Kraftfahrzeugsteuergesetz und Pflichtversicherungsgesetz eingelei- tet. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Lauf – Dieb im Laden
Am Dienstag, 30.08.2022, gegen, 16:45 Uhr, steckte ein 18-Jähriger ein Ladekabel in einem Geschäft am Marktplatz in Lauf in seinen Hosenbund. Dabei wurde er vom Filialleiter beobachtet und vor Verlassen des Marktes angesprochen. Das Diebesgut hatte einen Wert von drei Euro. Gegen den Ladendieb wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Lauf – Lkw verursacht Unfall
Am Dienstag, 30.08.2022, gegen 7:30 Uhr, konnte ein Zeuge beobachten, wie ein Lkw in der Industriestraße in Lauf, einen geparkten Seat Ibiza anfuhr und beschädigte. Anschließend entfernte sich der Fahrer des Lkw unerlaubt von der Unfallstelle. An dem Seat entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lauf zu melden.

Röthenbach – „stilisiertes Geschlechtsteil“
Zwischen Donnerstag, 30.06.2022, und Dienstag, 30.08.2022, wurde ein Kondomautomat in der Kleingartenstraße in Röthenbach durch Unbekannte beschmiert. Das Sichtfenster des Automaten wurde mit roter Farbe übersprüht, so wie ein Schriftzug und ein stilisiertes Geschlechtsteil mit Permanentmarker angebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Sachdienlich Hinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Röthenbach – Motorradfahrer schwer verletzt
Am Dienstag, 30.08.2022, gegen 12:00 Uhr, musste ein 50-Jähriger mit seinem Motorrad auf der Rückersdorfer Straße in Röthenbach, verkehrsbedingt halten. Als er wieder anfuhr, beschleunigte ein 84-Jähriger, der mit einem BMW hinter ihm gehalten hatte derart stark, dass er auf den vorausfahrenden Kradfahrer auffuhr. Der Motorrad- fahrer stürzte daraufhin und wurde schwer verletzt. Mittels Rettungsdienst wurde er ins Krankenhaus Lauf ver- bracht. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von rund 5000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Röthen- bach war während der Unfallaufnahme mit Verkehrsmaßnahmen betraut.

A9 / Feucht – Schwertransport begeht Unfallflucht
Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der A9 Richtung Berlin ein Verkehrsunfall bei dem ein Großraum- bzw. Schwertransport beteiligt war und anschließend flüchtete. Gegen 12.30 Uhr befuhr ein entsprechendes Schwerlastfahrzeug die A9 zwischen der Anschlussstelle Fischbach und dem Autobahnkreuz Nürnberg im Baustellenbereich und stieß gegen mehrere dort aufgestellte Warnbaken, welche beschädigt wurden. Im Anschluss setzte der Beteiligte die Fahrt fort, ohne den Verkehrsunfall zu melden. Von der eingesetzten Polizeistreife konnten an der Unfallstelle Hinweise auf die Beteiligung einer entsprechenden Fahrzeugkombination aufgefunden werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1200,- Euro. Hinweise zum Unfallverursacher erbittet die Verkehrspolizeiinspektion Feucht unter Tel.: 09128/9197-0

2022/08/30-2.png

Lauf – Nach Beschwerde über Hund: Mann schlägt Frau ins Gesicht
Ein unbekannter Mann hat sich am Montag in Lauf erst über die Hunde einer Frau beschwert und die Spaziergängerin dann angegriffen. Die 61-Jährige war gegen 17.30 Uhr mit ihren Vierbeinern in der Eschenauer Straße unterwegs, als sich der Unbekannte erst beschwerte und ihr dann mit der rechten Hand ins Gesicht schlug. Die Frau trug Schmerzen und ein Hämatom davon. Weil der Täter noch nicht identifiziert werden konnte, bittet die Polizeiinspektion Lauf um Hinweise aus der Bevölkerung. Der Mann wurde wie folgt beschrieben: Er ist ca. 40 Jahre alt und 180 Zentimeter groß. Er hat eine Glatze und trug am Montag eine kurze blaue Sporthose, ein weißes T-Shirt und schwarz-weiße Turnschuhe.

Großbellhofen – Fahrzeugteile weg
Zwischen Mittwoch, 1. Juni und Samstag, 27. August, haben Unbekannte Fahrzeugteile im Wert von rund 5.000 Euro von der Reitanlage Schnaittach am Konradsbühl in Großbellhofen gestohlen. Die Diebe nahmen eine Schaufel, ein Schneeräumschild und eine Palettengabel eines Radladers mit. Außerdem entwendeten sie ein Schwerlastregal. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Lauf – Kollision unter Radlern
Weil sich die Lenker im Gegenverkehr verhakt haben, sind Radlerinnen am Montag in Lauf von ihren Fahrrädern gestürzt. Gegen 8.45 Uhr überholte eine 56-Jährige mit einem E-Bike einen Radfahrer an einer Steigung in der Spitalgasse. An der engen Stelle kam ihr eine 43-Jährige mit einem Fahrrad entgegen, mit der sie kollidierte. Die 56-jährige Unfallverursacherin wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Lauf gebracht, die 43-Jährige wurde ebenfalls auf Grund leichten Verletzungen von einem Arzt behandelt. Die Fahrräder wurden nicht beschädigt.

Lauf – Kratzer für 3000 Euro
Ein Unbekannter hat zwischen Freitag, 5. August, und Mittwoch, 17. August, in Lauf einen Schaden von rund 3.000 Euro verursacht, als er einen braunen Audi A6 mit drei Kratzer auf der Beifahrerseite zufügte. Das Auto war im Schönberger Weg in Lauf abgestellt. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Röthenbach – Schaden am Mini
Zwischen Samstag., 9. Juli und Sonntag, 10. Juli, hat ein Unbekannter die Beifahrerseite eines grünen Mini Cooper zerkratzt, der im Schnackenhof in Röthenbach abgestellt war. Dabei entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Täterhinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Hersbruck – Raddiebe ertappt
Ein Mann hat in der Nacht auf Dienstag, 30. August, zwei Fahrraddiebe auf frischer Tat erwischt, die Unbekannten konnten aber flüchten. Gegen 3 Uhr hörte der Mann Lärm aus dem Hof eines Mehrfamilienhauses in der Nürnberger Straße in Hersbruck. Er sah, wie sich die Unbekannten an seinem abgesperrten E-Bike zu schaffen machten und stellte sie zur Rede. Die Diebe flüchteten mit dem Fahrrad in Richtung rechtem Bahnhof, ließen ihr Diebesgut dann aber schließlich liegen. Die Suche nach den Tätern blieb ohne Erfolg. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter 09151/86900.

Neuhaus – Wer fuhr roten Lkw?
Zwei Lkw sind am Montag, 29. August, bei Neuhaus im Begegnungsverkehr mit ihren Außenspiegeln zusammengestoßen. Der unbekannte Unfallverursacher beging anschließend Fahrerflucht. Wie die Polizei meldet, fuhr der roter Mercedes gegen 8.20 Uhr Lkw von Krottensee aus kommend zu weit links auf der Fahrbahn. Durch den Zusammenstoß entstand ein Schaden im mittleren dreistelligen Bereich. Die Hersbrucker Polizei sucht Zeugen.

2022/08/29.png

Hersbruck – Marihuana dabei
Bei einer Personenkontrolle im Bereich Vordere/Hintere Schulgasse am Sonntag gegen 21 Uhr nahmen die Beamten Marihuanageruch wahr. Der kontrollierte 26-Jährige gab schließlich zu, etwas Marihuana mitzuführen. Das Rauschgift wurde sichergestellt, der Mann bekommt eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Reichenschwand – Radfahrerin stürzt
Am Sonntagmittag blieb eine 51-jährige Radfahrerin mit dem Lenker ihres Mountainbikes an einem Pfosten, welcher sich auf dem Radweg im Höhenweg befindet, hängen und kam zu Fall. Da sie über Schmerzen klagte wurde sie zur Untersuchung ins Krankenhaus Lauf verbracht.

Kirchensittenbach – Online-Betrug
Ein vermeintliches Schnäppchen wurde einer Frau aus Kirchensittenbach zum Verhängnis. Sie kaufte über ein Online-Verkaufsportal Traktorreifen für 3.300 Euro. Erhalten hat sie die Reifen jedoch nicht. Seit sie das Geld überwiesen hat, war der Verkäufer nicht mehr erreichbar.

Hartenstein – Geschwindigkeitsmessung
Die Verkehrspolizei hat am Sonntag, 28. August, zwischen 14.30 und 18.15 Uhr auf der Staatsstraße bei Enzendorf in Fahrtrichtung Norden die Geschwindigkeit kontrolliert. Insgesamt fuhren in dieser Zeit 159 Fahrzeuge Richtung Neuhaus. 14 Fahrzeuge fuhren so schnell, dass sie gebührenpflichtig verwarnt werden, 3 Fahrer bekommen eine Anzeige wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit.

Lauf – Pyrotechnik im Schrott-BMW
Mit Pyrotechnik hat ein Unbekannter am Sonntag, gegen 21.10 Uhr, versucht, ein Schrottfahrzeug in Brand zu setzen, das im Oskar-Sembach-Ring in Lauf abgestellt war. Eine Streife der Laufer Polizei bemerkte jedoch die leichte Rauchentwicklung und konnte ein in Brand geratenes Kunststoffteil aus dem Fahrzeuginneren rechtzeitig entfernen. Durch die verständigte Feuerwehr Lauf war somit kein Eingreifen mehr erforderlich. Da es sich bei dem angegangenen BMW um ein komplett ausgeschlachtetes Schrottfahrzeug handelt, entstand kein nennenswerter Sachschaden. Hinweise auf den Verursacher nimmt jedoch die Polizei Lauf entgegen.

A9/ Lauf – Sekundenschlaf am Steuer
Am Samstag, 27. August, während der frühen Morgenstunden ereignete sich auf der A9 auf Grund von Sekundenschlafs ein Verkehrsunfall, bei dem eine 32-jährige Mitfahrerin leicht verletzt wurde. Gegen 1.45 Uhr befuhr ein 35-Jähriger mit seinem Pkw Opel die A9 in Richtung München. Zwischen der Anschlussstelle Lauf-Süd und dem AK Nürnberg soll der Pkw zunächst in Schlangenlinien und schließlich einem vorausfahrenden Pkw-Gespann aufgefahren sein. Anschließend geriet der Pkw nach links und stieß dort gegen die Betonleitwand. Bei dem Verkehrsunfall wurde die Beifahrerin im Opel leicht verletzt. Gegen den 35-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

A 73/ Feucht – Leicht verletzt nach Reifenplatzer
Am Sonntagnachmittag, 28. August, befuhr ein 76-jähriger mit seinem Pkw die A73 Richtung Feucht auf dem linken von drei Fahrstreifen. Auf Höhe der Anschlussstelle Münchener Straße platzte ein Reifen des Pkw, woraufhin der Fahrer die Kontrolle über den Fiat verlor. Der Pkw stieß gegen die linke Betonleitwand, wurde von dieser abgewiesen, und schleuderte über alle Fahrspuren. Hierbei kollidierte er mit einem Pkw Audi und schließlich mit der Außenschutzplanke. Der Fahrer des Fiat wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Sein Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Zur Sicherung der Unfallstelle waren Kräfte der Berufsfeuerwehr Nürnberg vor Ort.

2022/08/28-1.png

Röthenbach – Rucksackdiebstahl am Birkensee
Am Samstagnachmittag, 27. August, gegen 17.30 Uhr, entwendete ein Unbekannter zwei Rucksäcke am Birkensee. Zwei Frauen versteckten zunächst ihre Rucksäcke in unmittelbarer Nähe zu ihrem Liegeplatz und gingen danach im angrenzenden Waldstück kurze Zeit spazieren. Hierbei müssen sie wohl vom Täter beobachtet worden sein, welcher in der Zwischenzeit die Rücksäcke mit den Geldbörsen, Handys und Schlüsseln aus dem Versteck holte und sich mit dem Diebesgut entfernte. Zumindest die beiden Handys konnten am Abend in Erlenstegen geortet und dort in einem Papierkorb aufgefunden werden. Wer kann Hinweise zum Täter machen? Hinweise nimmt die Polizei in Lauf unter 09123/94070 entgegen.

Schwarzenbruck – Geparkter Citroen angefahren
Ein Unbekannter hat am Donnerstagabend, 25. August, am Bahn Ochenbruck einen schwarzen Citroen angefahren, der in einer Parkbucht abgestellt war. An der hinteren rechten Türe entstand ein Schaden von rund 2.500 Euro. Unter (09187) 9500-0 sucht die Altdorfer Polizei nach Zeugen.

Happurg – Schon wieder Vandalismus an KZ-Erinnerung
Zwischen Mai und dem August haben Unbekannte Kunstwerke gestohlen, welche als Teil des KZ-Mahnmales in Schupf, ausgestellt waren. Bei den Kunst werken handelt es sich um Glasbrocken auf Stahlstangen. Die Werke hatten einen Wert von rund 1000 Euro. Bereits in der Vergangenheit haben Unbekannte mehrere Male Kunstwerke beschädigt, oder gestohlen, die im Rahmen des Kunstwettbewerbs Erinnerungsräume rund um das ehemalige KZ in Hersbruck in der Region ausgestellt waren. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten sich bei der Polizei- inspektion Hersbruck (09151/8690-0) zu melden.

Hersbruck – Unbekannter stößt Radfahrer zu Boden
Ganz plötzlich hat ein Unbekannter am Donnerstagnachmittag in Hersbruck einen Fahrradfahrer mit der Schulter gerammt und den 65-Jährigen so zu Fall gebracht. Wie die Polizei meldet, fuhr der Radler die
Unterführung am linken Bahnhofs von der Leutenbachstraße aus kommend, als ihm der Täter zu Fuß entgegen kam. Der 65-Jährige zog sich im Anschluss an den Schulterrempler beim Sturz leichte Verletzungen zu. Auch sein Fahrrad wurde beschädigt. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Hersbruck (09151/8690-0) zu melden.
2022/08/27.png

Lauf – Alkohol am Steuer
Nach einem Hinweise eines anderen Verkehrsteilnehmers haben Polizisten am Freitag, gegen 18.17 Uhr, in der Altdorfer Straße in Lauf einen Autofahrer kontroliert. Da die Beamten Alkoholgeruch feststellen konnten, wurde dem 60-Jährigen Fahrer ein Alkomattest angeboten. Dieser ergab einen Wert von 1,74 Promille. Die durch die Beamten angeordnete Blutentnahme wurde im Krankenhaus in Lauf durchgeführt. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

2022/08/26.png

A9 – Dreiradroller-Fahrer stürzt in Auffahrt zur A9 und verletzt sich schwer
Ein 59-Jähriger befuhr mit seinem dreirädrigen Motorroller die A3 in Fahrtrichtung Passau/Linz und wollte am Autobahnkreuz Nürnberg auf die A9 in Richtung Berlin wechseln. In der Auffahrt stürzte der Fahrer alleinbeteiligt von seinem Gefährt. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Klinikum eingeliefert. Zunächst wurde von Lebensgefahr ausgegangen, die sich jedoch im Lauf der Nacht glücklicherweise nicht bestätigte. Möglicherweise führte ein technischer Defekt am Fahrzeug zum Unfallgeschehen. Aus diesem Grund wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft das Fahrzeug sichergestellt und ein Gutachter mit näheren Untersuchungen beauftragt. Der Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

Rückersdorf – Audi übersehen
Gestern gegen 13:30 Uhr, querte eine 81-Jährige, mit ihrem Hyundai, die Kirchgasse von der Pegnitzstraße kommend in die Schloßgasse. Sie hielt am Stoppschild an und übersah jedoch beim Anfahren eine 46-Jährige mit einem Audi, welche die Kirchgasse von Röthenbach kommend befuhr. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Die Insassen blieben unverletzt, jedoch war der Hyundai nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf rund 6.000 Euro.

Schnaittach – Alkoholisierter Pkw-Fahrer
Am Donnerstag gegen 09:00 Uhr teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass ein sehr stark schwankender Mann in Schnaittach in einen VW gestiegen und weggefahren sei. Beamte der Polizei Lauf konnten den Fahrer, einen 54-Jährigen, an seiner Wohnanschrift antreffen. Bei einem Atemalkoholtest wurde ein Wert von über 2 Promille erreicht. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg ordnete zudem eine Blutentnahme an. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Neuhaus a. d. Pegnitz – Diebstahl aufgeklärt
Am 16.08.2022 wurde in Neuhaus/Peg. ein Geldbeutel aus einem geparkten Ford Transit entwendet. Ein zunächst unbekannter Täter hebelte hierzu das Beifahrerfenster auf und gelangte so an die im Fahrzeug befindliche Geldbörse. Aufgrund umfangreicher Ermittlungsarbeit und guter Zusammenarbeit mit Angehörigen der Gemeindeverwaltung in Neuhaus/Peg. konnte am gestern ein Tatverdächtiger, der sich zu Besuch bei einem Freund in der Gemeinde aufhielt, identifiziert und anschließend festgenommen werden. Es wurde bereits wegen anderweitigen Delikten nach dem 27-jährigen gefahndet. Der Täter räumte die Tat in Neuhaus/Peg. ein und wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

2022/08/25.png

A9 – Auffahrunfall endet glücklicherweise nur leicht verletzt
Ein 21-Jähriger Kraftfahrer aus Osteuropa fuhr mit seinem Kleintransporter auf der A9 in Richtung Berlin, als sich kurz nach der Rastanlage Feucht der Verkehr staute. Dies erkannte der Fahrer zu spät und konnte trotz Gefahrenbremsung und einem Ausweichversuch nach links, eine Kollision mit einem Lkw mit Muldenkipper nicht mehr vermeiden. Der Kleintransporter geriet unter den Kipper und wurde auf der Beifahrerseite bis zur B-Säule eingedrückt. Glücklicherweise blieb dem Fahrer des Kleintransporters auf der Fahrerseite genügend Raum, so wurde er nur leicht verletzt in ein Klinikum eingeliefert.
Der Kleintransporter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, auch der Kipper wurde im Heckbereich stark beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt.

Scheune bei Brand in Unterlindelburg komplett zerstört
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag geriet in Unterlindelburg einem Ortsteil von Schwarzenbruck eine Scheune in Brand. Das Feuer griff auch auf ein angrenzendes Wohnhaus über. Die Bewohner des Hauses konnten sich glücklicherweise rechtzeitig ins Freie retten.

Hersbruck – Radfahrer weicht Hund und Herrchen aus uns stürzt
Am Gesternabend kam auf dem Radweg in Verlängerung des Michael-Roiger-Weges ein Radfahrer zu Sturz, als er einem Hund oder dessen Herrchen ausweichen wollte. Der Hund erschrak durch den Unfall derart, dass er davon lief. Der Radler wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus Lauf verbracht. Zeugen des Sturzes werden gebeten, sich bei der Polizei Hersbruck zu melden.

Happurg – Aggressiver Pkw-Fahrer überholt über Parkplatz
Eine 19-jährige BMW-Fahrerin wurde am Mittwoch gegen 16 Uhr auf der B14 zwischen Happurg und Altensittenbach von einem grünen Seat bedrängt. Der Seat überholte den BMW schließlich rechtswidrig über den Parkplatz. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Hersbruck zu melden.

Lauf – Ortsschild gestohlen
Bereits am 27.07.2022, gegen 23:55 Uhr, wurde eine Ortschild der Stadt Lauf, in der Ottensooser Straße entwendet. Auf einem Video welches der Polizei Lauf kürzlich zugeleitet wurde, sind drei Täter erkennbar, die das Ortsschild abmontieren und entwenden. Jeweils kurz vor und kurz nach der Tat ist ein Pkw am Tatort vorbeigefahren. Die Fahrer werden gebeten, sich als Zeugen mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf 500 Euro.

Lauf/Schwaig – Diebstähle aus Physiotherapiepraxen
Am Mittwochnachmittag kam es in Physiotherapiepraxen in Lauf und Schwaig zu Diebstählen. Ein Tatzusammenhang wird vermutet. Jeweils in der Zeit zwischen 16:00 Uhr und 18:30 Uhr, wurden aus Praxen in der Norisstraße in Schwaig, der Simonshofer Straße in Lauf und Kappellenhof in Lauf Wertgegenstände und Bargeld entwendet. Aus dem Treppenhaus der Praxis im Kappellenhof wurde zudem ein hochwertiges E-Bike gestohlen. Der Gesamtentwendungsschaden liegt bei rund 6.500 Euro. Das E-Bike konnte im Rahmen der Fahndung aufgefunden und sichergestellt werden. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der jeweiligen Praxen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

2022/08/24.png

Leinburg – Unfall mit Traktor und zwei Autos
Am Dienstag um 14:40 Uhr, fuhr eine 59-jährige Fiatfahrerin aus einem Parkplatz in der Hauptstraße und wollte nach links in diese einbiegen, hierbei übersah sie eine vorfahrtsberechtigte 81-jährige Mercedesfahrerin, die die Hauptstraße befuhr. Durch den Zusammenstoß mit dem Fiat kollidierte die Mercedesfahrerin im Anschluss mit einem Traktor, der auf der linken Fahrbahnseite in Fahrtrichtung stand. Bei dem Aufprall lösten sich eine Palette mit Steinen sowie eine Rüttelplatte, die der Traktor geladen hatte. Die herumfliegenden Steine fielen gegen die Windschutzscheibe des Mercedes. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf rund 11.800 Euro. Der 90-jährige Beifahrer der Mercedesfahrerin wurde bei dem Unfall verletzt, er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die 59-Jährige Fiatfahrerin wird wegen der Vorfahrtsverletzung angezeigt, den Traktorfahrer erwartet eine Anzeige wegen mangelhafter Ladungssicherung.

Lauf – Außenspiegel beschädigt und geflüchtet
Am Dienstag gegen 14:00 Uhr, parkte ein Mercedes Sprinter eines Paketzustellers in der Waldstraße in Lauf. Während die Fahrerin eine Zustellung durchführte, wurde der rechte Außenspiegel durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und beschädigt. Das Spiegelglas fiel aus dem Gehäuse und zerbrach. Es entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro. Der Verursacher flüchtete, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lauf zu melden.

Röthenbach – Verkehrsunfall mit Personenschaden
Am Dienstag gegen 16:30 Uhr, befuhr ein 20-Jähriger mit einem Mercedes den Bahnhofsplatz in Röthenbach in Richtung Stadtmitte. An einer roten Ampel musste er halten, was ein hinter ihm fahrender 78-Jähriger, ebenfalls in einem Mercedes, zu spät bemerkte und auffuhr. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Die gesamte Schadenssummer beläuft sich auf rund 16.000 Euro. Der Unfallverursacher verletzte sich durch den Aufprall leicht und wurde vorsorglich ins Krankenhaus Lauf verbracht.

Neuhaus a.d.Peg. – Unfallflucht in Finstermühle
Am Samstagvormittag touchierte ein dunkler PKW/Kleintransporter beim Ausparken eine Hauswand des Gasthofes in Finstermühle. Es entstand ein leichter Schaden an der Hausecke. Anschließend entfernte sich der Fahrer/die Fahrerin unerlaubt vom Unfallort, ohne seine Personalien an den Eigentümer weiter zu geben. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151/86900.

Pommelsbrunn – Randale am Kreisverkehr
In der Nacht von gestern auf heute zwischen 01:00 Uhr und 01:30 Uhr, wurden erneut Leitpfosten und Verkehrsschilder aus den Verankerungen am Kreisverkehr Hohenstadt gerissen und dort abgelegt. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151/86900

2022/08/23.png

A6 – Bei Überschlag Hand zwischen Fahrbahn und Auto geraten
Ein 75-Jähriger aus der Region befuhr die A6 in Fahrtrichtung Waidhaus/Pilsen und wollte am Autobahnkreuz Nürnberg-Süd auf die A73 wechseln. Der Fahrer bemerkte die Abfahrt auf die A73 aber zu spät, sodass er noch versuchte nach rechts auf die Abfahrt zu wechseln, dabei kollidierte er jedoch mit dem Fahrbahnteiler. Durch den Zusammenstoß überschlug sich sein Pkw. Der Fahrer versuchte sich noch mit der linken Hand festzuhalten, hierbei griff er aus dem offenenFenster an das Dach seines Pkw. Der Pkw rutschte einige Meter auf dem Dach, bis er zum Stillstand kam. Die linke Hand des Fahrers befand sich dabei zwischen dem Fahrzeugdach und der Fahrbahn und wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen. Der Fahrer wurde in ein Klinikum verbracht. Der Pkw wurde stark an der Fahrzeugfront sowie am Dach beschädigt, war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 7.000 Euro geschätzt.

Gersdorf – Pkw im Gegenverkehr gestreift
Am Montag um 10:00 Uhr, befuhr ein 39-jähriger Opelfahrer im Ortsteil Gersdorf die Gersdorfer Hauptstraße von Altdorf kommend in Richtung Hersbruck. Am Ortseingang geriet er vermutlich aus Unachtsamkeit zu weit nach links und streifte im Gegenverkehr den Pkw eines 74-jährigen Hersbruckers. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 7.500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand

Hersbruck – Zaun einer Firma beschädigt und geflüchtet
Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte im Zeitraum von Freitagabend bis Montagmorgen den Maschendrahtzaun einer Firma in der Leutenbachstraße. Laut dem Geschäftsführer, welcher Anzeige erstattete, wurden zwei Felder des Zauns und zwei Pfosten umgefahren. Der Sachschaden dürfte sich auf circa 500 Euro belaufen. Der Unfallort grenzt direkt an die Einfahrt eines Supermarktes. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151/86900.

Hersbruck – Betrug im Internet
Da sie die Daten ihrer Kreditkarte anlässlich eines Warenverkaufs im Internet zu leichtfertig während eines Chatverlaufs mit dem angeblichen Verkäufer angab, befürchtet die Geschädigte nun, dass die Kreditkartendaten missbräuchlich Verwendung finden. Deshalb erstattete sie Anzeige bei der Polizei. Ein finanzieller Schaden ist ihr bislang nicht entstanden.

2022/08/22.png

Pattenhofen – Verkehrsunfall beim Abbiegen
Am Sonntag um 13:25 Uhr, befuhr ein 86-jähriger Pkw-Fahrer im Ortsteil Pattenhofen die Pattenhofener Straße und wollte nach links abbiegen. Hierbei übersah er eine 62-jährige Ford-Fahrerin, welche von Schwarzenbruck kommend in Fahrtrichtung Altdorf fuhr. Beimm Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 7.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Winkelhaid – Pkw übersehen
Am Freitag gegen 12:00 Uhr, wollte ein 63-jähriger Opel-Fahrer geradeaus von der Brunngasse über die Penzenhofener Straße in die Bahnhofstraße einfahren und übersah dabei eine von rechts kommende
bevorrechtigte 35-jährige BMW-Fahrerin. Der beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 7.500 Euro. Die 35-Jährige wurde leicht verletzt.

A9 – Eine Leichtverletzte nach Verkehrsunfall
Ein 53-Jähriger aus Baden-Württemberg befuhr mit seinem Pkw den dritten von vier Fahrstreifen der A9, unmittelbar vor dem AK Nürnberg in Richtung München. Er blieb auf dem Fahrstreifen und fuhr somit nach der Fahrbahnteilung auf dem rechten von zwei Fahrstreifen der Hauptfahrbahn mit etwa 140 km/h. Aus unbekannten Gründen übersah er den mit etwa 80 km/h vor ihm fahrenden Kleintransporter und fuhr augenscheinlich ungebremst auf diesen auf. Beide Fahrzeuge kamen stark beschädigt auf dem Fahrstreifen zum Stehen. Durch einen zufällig hinzukommenden Rettungswagen wurde die Unfallstelle bis zum Eintreffen von Feuerwehr und Polizei abgesichert. Die drei Insassen im Kleintransporter blieben unverletzt, im Pkw des Verursachers wurde die Beifahrerin leicht verletzt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Hersbruck – Fahrraddiebstahl am Bahnhof
Zu einem erneuten Fahrraddiebstahl in Hersbruck kam es im Zeitraum zwischen Freitag, 08:00 Uhr und Samstag, 09.00 Uhr. Dort entwendete ein bislang unbekannter Täter ein am Bahnhof links der Pegnitz in der Ostbahnstraße abgestelltes Mountainbike der Marke Giant, obwohl dieses mittels Zahlenschloss versperrt war. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hersbruck (09151/8690-0) zu melden.

Lauf – Tretroller gestohlen
Am Montag beobachtete ein Zeuge, gegen 02:15 Uhr, wie eine 19-Jährige einen Tretroller im Kufsteiner Weg in Lauf entwendete. Die Täterin konnte im Rahmen der Fahndung durch Beamte der Polizei Lauf in der Röthenbacher Straße aufgegriffen werden. Der Tretroller wurde sichergestellt. Das Diebesgut hatte einen Wert von rund 50 Euro

2022/08/21.png

A3 – Verkehrsunfall mit sieben verletzten Personen sowie einem verletzten Hund
Am Samstag befuhr in den Morgenstunden ein 43-Jähriger mit seinem Pkw die A3 in Fahrtrichtung Frankfurt. Aus Unachtsamkeit fuhr er zwischen dem Autobahnkreuz Altdorf und dem Autobahnkreuz Nürnberg nahezu ungebremst auf einen vor ihm fahrenden Kleinbus auf. Hierbei verlor dessen Fahrzeugführer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. In dem Kleinbus befanden sich sieben Personen sowie ein Hund. Die sieben Personen zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Hund erlitt eine Beinverletzung und irrte nach dem Unfall zunächst auf der Autobahn umher. Einer Streife gelang es, ihn aus dem Gefahrenbereich zu bringen. Ein hinzugezogener Veterinär nahm den Hund in Obhut und verbrachte ihn in eine nahegelegene Tierklinik. Der Sachschaden wird auf etwa 20.000,00 Euro geschätzt.

A6/Alfeld – Ohne Führerschein und alkoholisiert am Steuer
Ein 45-Jähriger war am Samstagnachmittag mit seinem Pkw auf der A6 in Richtung Waidhaus/Pilsen unterwegs. Von einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer konnte beobachtet werden, dass der 45-Jährige sein Fahrzeug mit extremen Schlangenlinien steuerte. Nachdem der Zeuge die zuständige Verkehrspolizeiinspektion Feucht verständigte, konnte eine Streife das Fahrzeug am Autohof Alfeld einer Kontrolle unterziehen. Dabei stellte sich heraus, dass bei dem Fahrzeuglenker eine behördliche Entziehung der Fahrerlaubnis vorlag. Außerdem konnte eine Atemalkoholkonzentration von 1,73 mg/l (entspricht ca. 3,46 Promille) festgestellt werden. Anschließend musste sich dieser Verkehrsteilnehmer einer Blutentnahme unterziehen. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Gegen den Verkehrsteilnehmer wird nun wegen mehrerer Delikte polizeilich ermittelt

Neuhaus a.d.Pegnitz – Unfallflucht am oberen Markt
Am Oberen Markt touchierte am Samstag um ca. 19:05 Uhr ein silberner Touran mit unbekanntem Kennzeichen einen geparkten Audi. Der Unfall-Pkw entfernte sich von der Unfallstelle. Zeugen der Tat werden gebeten, sich bei der Polizei in Hersbruck zu melden.

Mimberg – Schaden an Fassade durch Steinewerfer
Am Freitag gegen 19:00 Uhr, konnte ein Anwohner der Ziegelhüttenstraße in Mimberg drei Personen dabei beobachten, wie diese mit Steinen gegen sein Anwesen und das benachbarte Wetterschutzhäuschen warfen. Nachdem der 51-jährige die drei unbekannten Täter in flagranti erwischt hatte, flohen diese in Richtung Ortsmitte Mimberg. Durch die Steinwürfe wurde die Hausfassade des Mimbergers beschädigt, wodurch diesem ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro entstanden ist. Auch am Wetterschutzhäuschen wurde ein Fenster im Wert von ca. 500 Euro beschädigt. Wer Hinweise oder Beobachtungen zu Tat oder Tätern geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Altdorf unter 09187-95000 zu melden. Auch bei zukünftigen Beobachtungen dieser Art ist die Polizei über eine umgehende Mitteilung dankbar.

Feucht – 20 Stangen Zigaretten gestohlen
Bereits am Mittwoch, fand am frühen Nachmittag im Schreibwaren Lotto Center in der Hauptstraße 30 in Feucht ein besonders dreister Diebstahl statt. Zunächst betrat ein unbekannter Mann den Verkaufsraum des Geschäftes und verwickelte den Verkäufer in ein Gespräch. In dieser Zeit betrat ein weiterer Mann den Laden, ging in das Lager und füllte seine mitgebrachte Papiertüte mit Zigarettenstangen. Nachdem der zweite Täter das Geschäft wieder verlassen hatte, beendete der erste sein vorgetäuschtes Verkaufsgespräch und verließ den Laden ebenfalls. Erst im Nachgang konnte der Verkäufer feststellen, dass mindestens 20 Stangen Zigaretten im Gesamtwert von ca. 1.000 Euro entwendet wurden. Die Täter sind bis heute unbekannt und flüchtig. Wer Hinweise oder Beobachtungen zu Tat oder Tätern geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Altdorf unter 09187-95000 zu melden.

Schnaittach – Trafohäuschen beschmiert
Am Samstag kurz nach Mitternacht teilte ein Anwohner der Schnaittacher Sandplatte der Polizei in Lauf mit, Taschenlampen im Bereich des dortigen Trafohäuschen oberhalb des Freibades gesehn zu haben. Bei der Anfahrt der Beamten entfernten sich die Personen zügig über Wiesen und Felder und konnten nicht mehr gestellt werden. Am Trafohäuschen stellten die Beamten frische Schriftzüge und Graffitis fest. Der Sachschaden beträgt um die 1.000 €. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei in Lauf unter 09123/94070 entgegen.

Heuchling – Angetrunken und ohne Fahrerlaubnis mit frisierten Roller unterwegs
Am Samstagabend fiel Beamten der Laufer Polizei in Heuchling ein Roller auf, der beim Nachfahren mit knapp 70 km/h unterwegs war. Bei der Kontrolle des 48-jährigen wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Zudem stellte sich heraus, dass er noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis war und deshalb das Kleinkraftrad gar nicht hätte führen dürfen. Zudem war die zulässige Höchstgeschwindigkeit in den Papieren mit 45 km/h eingetragen. Ein Alkotest in der Polizeidienststelle ergab einen Wert von 0,25mg/l. Das Kleinkraftrad wurde sichergestellt und wird in Kürze beim TÜV genauer untersucht. Der 48-jährige wurde wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, sowie wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz, die Fahrzeug-Zulassungsverordnung und das Straßenverkehrsgesetz angezeigt.

Schnaittach – Betrunkener mit Kraftrad verursacht Unfall nach dem Tanken
Ein 27-jähriger Kradfahrer aus Röthenbach tankte am Samstagvormittag seine 900er Kawasaki in einer Tankstelle in der Nürnberger Straße in Schnaittach. Beim Anfahren verlor er offenbar das Gleichgewicht und stieß gegen einen ebenfalls auf dem Tankstellengelände stehenden PKW. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von über 2,2 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

2022/08/20.png

Hersbruck – Zwei Fahrräder entwendet
Zu einem Fahrraddiebstahl kam es bereits am Donnerstag zwischen 10.00 und 21.00 Uhr am Bahnhofsvorplatz am Bahnhof links der Pegnitz in Hersbruck. Ein weiterer Fahrraddiebstahl ereignete sich am selbigen Tag zwischen 08.00 und 23.00 Uhr am Bahnhof rechts der Pegnitz in Hersbruck. Die Polizei in Hersbruck bittet um Hinweise zur Tat.

Weigenhof – Gartenzaun beschädigt
Im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagmorgen wurde in Weigenhofen durch einen Unbekannten in der Straße „Hinterm Weber“ ein Pfosten eines Gartenzaunes angefahren, so dass dieser brach. Hierbei entstand Sachschaden von ca. 500 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lauf an der Pegnitz zu melden.

2022/08/19.png

Hersbruck – Bauschuttcontainer brennt
Am Donnerstagnachmittag wurde die Feuerwehr Hersbruck zu einem Brand eines Müllcontainers in die Mühlstraße gerufen. Bei Eintreffen stand der Container, in welchem vorwiegend Bauschutt entsorgt wird, im Vollbrand. Das Feuer konnte aber schnell gelöscht werden. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung, es entstand weiter kein Personen- oder Gebäudeschaden. Als Brandursache wird die unsachgemäße Entsorgung von Metallteilen an denen geflext worden ist, vermutet.

Nürnberger Land – Zwei Fälle von Warenbetrug im Internet

Einen Geschädigte wollte über das ebay-Kleinanzeigen-Portal gebrauchte CD’s im Wert von ca. 120 Euro kaufen. Die Ware wurde aber nicht übersendet, stattdessen erstattete der bislang unbekannte Anbieter einen Teilbetrag zurück. Wegen dem restlichen fehlenden Geld erstattete die Frau nun Anzeige. Im zweiten Fall wollte der Geschädigte über das gleiche Portal Ersatzteile für eine Heizung im Wert von 40 Euro erwerben und überwies den Betrag an ein Konto. Die Zusendung der Ware blieb jedoch aus, weshalb er jetzt Anzeige erstattete.

2022/08/18.png

Altdorf – Pkw angefahren und geflüchtet
Am Dienstag wurde im Zeitraum von 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr ein in der Straße „Am Berglein“ perkender PKW durch einen unbekannten Fahrzeugführer im Bereich der vorderen linken Seite angefahren. Es entstand ein erheblicher Sachschaden. Zeugen, die im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in Verbindung setzen.

Schnaittach – Glutnest in Hackschnitzelbunker
Im Schnaittacher Ortsteil Reingrub kam es gestern gegen 19:30 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz, da in einem Hackschnitzelbunker ein Glutnest entdeckt worden war. Hierzu kam es höchstwahrscheinlich durch einen Defekt der Hackschnitzelheizung. Im Einsatz waren die Feuerwehren Hormersdorf, Osternohe und Schnaittach. Außerdem wurden zwei Anwohner mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus Lauf gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Schwaig – VW Golf auf Park&Ride Parkplatz verkratzt
Gestern, zwischen 06:45 Uhr und 17:30 Uhr, wurde ein weißer VW Golf, der in Schwaig auf dem Park&Ride Parkplatz in der Röthenbacher Straße geparkt war, verkratzt. Ein unbekannter Täter beschädigte die rechte Fahrzeugseite und verursachte einen Schaden in Höhe von rund 500 Euro. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Röthenbach – Jugendliche beschädigen und stehlen Fahrräder
Heute Nacht gegen 02:00 Uhr, beobachtete ein Zeuge insgesamt drei Jugendliche, die in der Rückersdorfer Straße in Röthenbach ein Fahrrad umherwarfen. Anschließend liefen sie in einen Hinterhof und machten sich dort an zwei abgestellten Fahrrädern zu schaffen. Als sie den Zeugen erblickten, ergriffen sie die Flucht. Beamte der Polizei Lauf konnten die drei Jugendlichen ca. eine Stunde später antreffen. Während einer der Täter mit einem Fahrrad flüchtete, konnten die beiden anderen festgehalten werden. Sie führten ein Fahrrad mit sich, welches sichergestellt wurde.

Neuhaus a. d. Pegnitz – Diebstahl aus Ford Transit
Gestern im Zeitraum von ca. 19:30 Uhr bis Mitternacht, hebelte ein bislang unbekannter Täter das Beifahrerfenster eines in der Kirchengasse am Straßenrand geparkten Ford Transit auf und entwendete eine im Fahrzeug befindliche Geldbörse. Durch das Aufhebeln des Fensters entstand ein Sachschaden im mittleren, dreistelligen Bereich. Der Beuteschaden beläuft sich auf rund 100,- Euro, wobei ein Teil des Geldbeutelinhalts in der Nähe des Tatorts wieder aufgefunden werden konnte. Zeugen, die Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hersbruck (09151/8690-0) zu melden.

Henfenfeld – Mutwillige Beschädigung eines PKW
Im Zeitraum von Freitag bis Mittwoch beschädigten Unbekannte einen ordnungsgemäß geparkten, weißen VW Kombi, in der Ottensooser Straße. Die an der Fahrerseite entstandenen Dellen sind nicht auf ein Unfallgeschehen zurückzuführen, sondern rühren von mutwilliger Gewalt her. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck.

Hersbruck – Verbrennen von Gartenabfällen und Altholz führt zu Großeinsatz
Der Eigentümer eines kleinen Gartengrundstücks in Altensittenbach sorgte am Mittwochnachmittag für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Beim Verbrennen von Gartenabfällen und Altholz setzte dieser seinen Rasen großflächig in Brand. Die ca. 50 alarmierten Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren aus Altensittenbach, Hersbruck, Großviehberg sowie Henfenfeld konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen und ablöschen. Der entstandene Sachschaden liegt im mittleren, dreistelligen Bereich. Der Verursacher kam zur Überwachung in ein nahegelegenes Krankenhaus, da er eine unbekannte Menge Rauchgas eingeatmet hatte

2022/08/17.png

Lauf – Hochwertige Werkzeuge von Baustelle entwendet
Am Dienstag wurden zwischen 09:00 Uhr und 16:00 Uhr, mehrere Werkzeuge, insbesondere Borhämmer und dazugehörige Akkus von einer Baustelle in der Langwiesenstraße in Lauf gestohlen. Die unbekannten Täter entwendeten Geräte der Marken Hilti und Makita im Gesamtwert von ca. 5.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Neunkirchen a. Sand – Verkehrsunfall mit E-Bike
Am Dienstag, gegen 14:00 Uhr, bog ein 72-Jähriger mit seinem E-Bike in Neunkirchen a. Sand von der Schulstraße nach links in die Speikerner Straße ein. Dabei übersah der Mann einen bevorrechtigten 53-Jährigen mit einem VW und stieß mit diesem zusammen. Der Radfahrer wurde bei dem Aufprall schwer verletzte und wurde nach einer Behandlung vor Ort ins Klinikum Nürnberg-Süd verbracht. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von rund 700 Euro.

Lauf – Windschutzscheibe an zwei Fahrzeugen eingeschlagen
Zwischen Montag, 01.08.2022 und Samstag, 13.08.2022, wurden ein Mercedes Vito und ein BMW 3er Touring, auf dem Gelände einer Firma im Oskar-Sembach-Ring in Lauf beschädigt. Ein unbekannter Täter schlug bei beiden Fahrzeugen jeweils die Frontscheibe ein und verursachte einen Sachschaden von ca. 1.500 Euro. Sachdienliche Hinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Lauf – Verkehrsunfall mit Fahrrad
Am Dienstagmittag, fuhr eine 72-Jährige mit ihrem Ford vom Parkplatz eines Supermarkts in die Nürnberger Straße ein. Dabei übersah sie eine 71-Jährige, die auf dem begleitenden Radweg mit ihrem Fahrrad unterwegs war und stieß mit dieser zusammen. Die Radfahrerin wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von 1.000 Euro.

Röthenbach – Briefkasten besprüht
In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in der Steinbergstraße in Röthenbach, ein Briefkasten mit roter Farbe besprüht. Hierdurch entstand ein Sachschaden von ca. 80 Euro. Sachdienliche Hinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Hersbruck – Taxi angefahren
Ein in der Enzianstraße geparktes Taxi (VW Caddy) wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag durch einen bislang unbekannten Täter angefahren und an der hinteren Stoßstange beschädigt. Der Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Zeugen hierzu mögen sich bitte bei der Hersbrucker Polizei melden.

Hersbruck – Fahrrad entwendet
Zu einem Fahrraddiebstahl in der Leutenbachstraße kam es im Laufe des vergangenen
Sonntags. Ein 900 Euro teures Fahrrad wurde am Fahrradständer versperrt und durch einen unbekannten Täter entwendet. Auch hier erbittet die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung zu dem Tatgeschehen.

Nürnberger Land – WhatsApp-Betrügerei
Es ist zu mehreren Betrügereien mittels Whats-App gekommen, dabei werden Personen von vermeintlich Angehörigen angeschrieben. Durch geschicktes Schreiben werden die Geschädigten dann gebeten, Geld zu überweisen. In einem Fall kam es zu einem Vermögensschaden von über 2.500 Euro – bei einem anderen Fall wurde die Überweisung nicht durchgeführt und die Tat blieb somit im Versuchsstadium. Die Polizei warnt vor dieser derzeit sehr häufig vorkommenden Masche.

2022/08/16.png

Hersbruck – Markierungspfosten beschädigt
Im Zeitraum zwischen Sonntag, 21:00 Uhr und Montag, 19:30 Uhr, wurde in Hersbruck, in der Nähe des Spielplatzes in der Michael-Roiger-Straße, ein Markierungspfosten beschädigt. Der Pfosten, welcher Erdgasleitungen markiert, wurde aus dem Boden gezogen und das Schild am oberen Ende abgebrochen. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Hersbruck in Verbindung zu setzen.

Altdorf – Fahrradzusammenstoß mit Unfallflucht
Am Montag fuhr eine 46-Jährige gegen 20.30 Uhr mit dem Fahrrad von Röthenbach nach Ziegelhütte. Aus Richtung Leinburg kam ein männlicher Fahrradfahrer, mit dem die 46-jährige beim um die Kurve fahren kollidierte. Die Frau stürzte daraufhin, der Radfahrer stürzte jedoch nicht und flüchtete. Der Radfahrer wird wie folgt beschrieben: männlich, groß, trug Helm und fuhr ein dunkelblaues Mountainbike. Die Radfahrerin wurde später ins Klinikum Nürnberg-Süd verbracht. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte an die Polizeiinspektion Altdorf wenden.

Altdorf – Kratzer im Auto
Eine Kraftfaherin stellte ihren PKW am Montag gegen 09.15 Uhr in Altdorf hinter dem Backhaus Fuchs ab. Bei ihrer Rückkehr stellte sie einen Kratzer hinter der Fahrertüre fest. Es wird davon ausgegangen, dass dieser im Zusammenhang mit dem öffentlichem Straßenverkehr entstanden ist. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte an die Polizeiinspektion Altdorf wenden.

Röthenbach – Graffitisprayer bei Tat gestört
Am Dienstag gegen 02:20 Uhr, sah ein Zeuge insgesamt vier Personen, die von einer Garage der Geschwister-Scholl-Schule in Röthenbach davon rannten. An der Garagenwand stellte der Zeuge anschließend ein frisches Graffiti fest und konnte auch noch Sprühdosen in der Umgebung auffinden. Offenbar hatte er die, als jugendlich beschriebenen, Personen bei der Tatausführung gestört. An der Garagenmauer entstand Sachschaden, deren Höhe noch nicht bekannt ist. Die Täter sollen ca. 15-16 Jahre alt gewesen sein, darunter mindestens ein Mädchen. Sachdienliche Hinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Lauf – Geldbeutel aus Auto gestohlen
Am Montag gegen 15:30 Uhr, wurde eine 82-Jährige am Parkplatz des Laufer Friedhofs von
einer unbekannten Frau angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Die Dame hatte kurz zuvor ihren Geldbeutel in den noch geöffneten Kofferraum ihres Pkw gelegt. Vermutlich entnahm eine weitere Person die Geldbörse, während des Gesprächs mit der unbekannten Frau, die auf ca. 25 Jahre geschätzt wurde. Nach der Unterhaltung stieg die Frau auf die Beifahrerseite eines dunklen Pkw und fuhr davon. Erst danach bemerkte die Seniorin den Diebstahl. Der Entwendungsschaden liegt bei rund 100 Euro. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei Lauf zu wenden.

Neunkirchen a. SandFahrraddiebstahl am Festplatz
Am Samstag wurde zwischen 20:00 Uhr und 23:00 Uhr, ein E-Bike am Festplatz der Kirchweih in Neunkirchen gestohlen. Das Rad, der Marke Rayman, war mittels Schloss gesichert und an einer Hecke in der Brückenstraße abgestellt. Der Entwendungsschaden liegt bei rund 3.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen

A3 – Brennendes Auto steckt Grünstreifen in Brand
Eine 56-Jährige aus der Region fuhr mit ihrem Pkw auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt als das Fahrzeug zwischen der AS Oberölsbach und der AS Altdorf/Burgthann vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Vollbrand geriet. Im Zuge des Vollbrands fing auch ein ca. 15×5 Meter Teil des Grünstreifens Feuer. Der Pkw und der Grünstreifen wurden durch die Feuerwehr Berg b. Neumarkt gelöscht. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. Der Pkw ist komplett ausgebrannt und musste abgeschleppt werden. Bis zum Ende der Bergungs- und Reinigungsarbeiten gegen 09.40 Uhr kam
es zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 22.000 Euro geschätzt.

2022/08/15-1.png

Feucht/A9 – Auffahrunfall im Baustellenbereich
Am Sonntagabend ereignete sich auf der A9 kurz vor dem Autobahnkreuz Nürnberg-Ost ein Auffahrunfall mit vier Pkw, als die Fahrzeuge im einspurigen Baustellenbereich verkehrsbedingt abbremsen mussten. Eine BMW-Fahrerin bemerkte dies zu spät und konnte trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung das Auffahren auf den Pkw vor ihr nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurden insgesamt vier Pkw aufeinander geschoben. Alle Personen blieben zum Glück unverletzt.
Der frontal stark deformierte BMW musste abgeschleppt werden, alle anderen Fahrzeuge blieben fahrbereit. Bis zur Fahrzeugbergung wurde der einspurige Baustellenbereich für die Dauer von etwa 45 Minuten komplett gesperrt. Es kam zu entsprechenden Vekehrsbehinderungen. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 32.500,- Euro geschätzt.

Happurg – Ein schwer verletztes Kind bei Unfall
Ein schwer verletztes Kind und zwei leicht Verletzte und sind die Folgen eines Unfalles, welcher sich am
Sonntag Vormittag bei der Zufahrt zu den Seeterrassen ereignet hat. Ein Skodafahrer wollte nach links in den Parkplatz abbiegen und übersah dabei den entgegenkommenden Fahrer eines VW Passat. Beide Autos stießen frontal zusammen, wobei beide Fahrer leicht verletzt wurden. Allerdings wurde das 11-jähriges Kind im Passat so schwer verletzt, dass es mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von ungefähr 10.000 Euro. Im Einsatz war auch die Feuerwehr Happurg. Die Polizeiinspektion Hersbruck sucht Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben.

Henfenfeld – Schilderdiebe
Bislang Unbekannte entwendeten in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Ortsgebiet mehrere Verkehrszeichen. So wurden drei Warntafeln und eine Warnleuchte direkt am Festplatz, ein Umleitungswegweiser in der Kirchenstraße/Schmiedstraße und ein Zeichen „Verbot für Fahrzeuge aller Art“ bei der
Ottensooser Straße entwendet. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck.

Gelddiebstahl auf Kirchweih
Unbekannte entwendeten aus zwei in einem Bauwagen hinter dem Festzelt abgelegten Geldtaschen
einen mittleren vierstelligen Betrag. Der Diebstahl muss sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag, etwa
zwischen 00:30 und 01:30 Uhr ereignet haben. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck.

Neuhaus a.d.Peg. – Motorradfahrerin verunglückt
Am Sonntag stürzte eine 25-jährige Fahrerin einer Yamaha auf der Staatsstraße zwischen Plech und Höfen. Nach einem Überholvorgang unterschätzte sie den Kurvenverlauf und kam ohne fremdes Zutun nach Links von der Fahrbahn ab und stürzte in die Böschung. Dabei verletzte sie sich leicht und wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Die Polizeiinspektion Hersbruck erbittet Zeugenmeldungen, insbesondere durch den unbekannten Pkw-Fahrer, welcher überholt wurde.

2022/08/14-1.png

Altensittenbach – Verkehrsunfall mit Motorradfahrer
Am Sonntag in den frühen Morgenstunden ereignete sich in Altensittenbach, ein Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einen geparkten PKW. Der Motorradfahrer fuhr frontal gegen das ordnungsgemäß am Straßenrand geparkte Fahrzeug. Er wurde leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Durch die Staatsanwaltschaft wurde auch eine Blutentnahme angeordnet. Am Motorrad entstand Totalschaden und auch der PKW wurde nicht unerheblich beschädigt. Der Gesamtschaden dürfte sich auf einen niedrigen vierstelligen Betrag beziffern. Die Polizeiinspektion Hersbruck ermittelt wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den Motorradfahrer.

Hersbruck – Verkehrsunfall zwischen PKW und Pedelec
Am Samstag gegen 23:50 Uhr, befuhr eine Pedelec-Fahrerin die Sandgasse in Hersbruck in
Fahrtrichtung Bauerngasse. Ein PKW-Fahrer wollte aus dem Arzbergweg, in Richtung Leutenbachstraße, nach links abbiegen, dabei übersah er die von links kommende Radlerin und es kam zum
Zusammenstoß im Einmündungsbereich. Die Pedelec-Fahrerin wurde mit leichten Verletzungen in ein
Krankenhaus eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden, das Pedelec war nicht
mehr fahrbereit. Der Gesamtsachschaden wird auf einen niedrigen vierstelligen Betrag geschätzt. Gegen den PKW-Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Schwaig – Fahrraddiebstähle
Am Freitag zwischen 12.00 und 16.00 Uhr, wurde ein abgesperrtes E-Bike in Schwaig vor einem Modegeschäft in der Nürnberger Straße gestohlen. Ebenfalls wurde ein Herrentrekkingrad im Wert von ca. 600 Euro aus einem Innenhof in der Röthenbacher Straße entwendet. Zeugen, die etwas beobachtet haben, sollen sich bei der Polizei in Lauf a. d. Pegnitz unter 09123/9407-0 melden.

HeuchlingKennzeichen gestohlen
Im Zeitraum vom 04.08.2022 bis 12.08.2022 wurde das hintere Kennzeichen eines Peugeot Kleintransporters entwendet. Der Pkw war im Tatzeitraum im Faunweg in Heuchling abgestellt. Hinweise zu Tat und Täter bitte an die Polizei in Lauf a. d. Pegnitz.

Weigenhofen – Fichtenstämme entwendet
Bereits letzten Samstag, den 06.08.2022 wurden zwischen 17.00 und 18.00 Uhr in Weigenhofen mehrere Fichtenstämme von einem Holzlagerplatz im Sollachweg entwendet. Nach Angaben von Anwohnern wurden die Stämme im Wert von ca. 1.500 Euro auf einen Holztransporter verladen. Zeugen die Angaben zu Tat und Täter, insbesondere zum Holztransporter machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Lauf a. d. Pegnitz zu melden.

Lauf – Auto zerkratzt
In der Siegfriedstraße in Lauf wurde vom Freitag auf Samstag ein geparkter Pkw beschädigt. Ein unbekannter Täter zerkratzte die rechte Fahrzeugseite des blauen Citroen und verursachte einen Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lauf zu melden.

2022/08/13-1.png

Lauf – Türknauf eines Tiefgaragenzugangs beschädigt
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde durch eine bislang unbekannte Person der Türknauf eines Tiefgaragenzugangs in der Krämerstraße in Lauf an der Pegnitz beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 €. Da ansonsten keine weiteren Spuren auf einen Einbruchsversuch deuten, wird von
bloßem Vandalismus ausgegangen

Alfeld – Unfall mit einem ausgerissenen Pferd
Zu einem Zusammenstoß mit einem Pferd und einem Pkw kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag
in Alfeld. Ein ausgerissener Wallach war auf der Staatsstraße unterwegs und stieß dort mit einem fahrenden Pkw zusammen. Zum derzeitigen Stand ist das Pferd glücklicherweise nicht verletzt worden – auch am Pkw entstand kein Sachschaden.

Hersbruck – Straßenlaternen beschädigt
Ebenfalls in der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in Hersbruck im Michael-Roiger-Weg, genauer
zwischen Wasserspielplatz und Steg Straßenlaternen beschädigt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt, wird allerdings auf 500 Euro geschätzt. Die Täter sind bis dato nicht gefunden, die Polizei nimmt allerdings die Ermittlungen auf. Hinweise zu Tat oder Täter werden erbeten.

2022/08/12-1.png

Feucht – Schwerer Fall von Unfallflucht
Im Vorbeifahren hat ein Unbekannter mit einem Sattelzug Donnerstagnacht in Feucht einem anderen Lkw die Seite komplett aufgerissen und ist anschließend einfach weitergefahren. Zwischen 23.40 und 23.46 Uhr fuhr der Unbekannte mit einem Tandemzug – also einem Lkw mit Sattelauflieger und Anhänger – in der Straße „Am Keuper“ in Feucht. Dabei streifte er einen am Straßenrand stehenden anderen Sattelauflieger und verursachte dadurch einen erheblichen Schaden. Zeugen, die im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in Verbindung setzen.

Röthenbach – Brand im Wald
Eine aufmerksame Zeugin hat gegen 3 Uhr in der Nacht auf Freitag Flammen und Rauch in einem Waldstück in der Sulzbacher Straße am Ortseingang von Röthenbach bemerkt. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr Röthenbach konnten die Glutnester jedoch zügig abgelöscht werden. Aufgrund der extremen Trockenheit und des immer wieder auffrischenden Windes gestalteten sich die Löscharbeiten jedoch langwierig. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Rückersdorf – Unfall an der Kreuzung
Am Donnerstag um 19 Uhr fuhr ein 43-jähriger Simmelsdorfer mit seinem Peugeot auf der B14 in Richtung Rückersdorf. Zur gleichen Zeit querte eine 23-Jährige aus dem Landkreis Neumarkt mit ihrem VW Golf die Kreuzung vom Oskar-Sembach-Ring kommend in Richtung der A9. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, da vermutlich der Peugeot-Fahrer das Rotlicht missachtete, welches die Vorfahrt an der Kreuzung regelt. Die 23-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 6000 Euro. Die hinzugerufene Feuerwehr Lauf regelte den Verkehr an der Unfallstelle.

Lauf – Sturz ohne Zusammenstoß
Weil er dachte, eine 56-jährige Autofahrerin würde ihn übersehen, hat ein 54-Jähriger am Donnerstag in Lauf mit seinem E-Bike eine Vollbremsung hingelegt und ist anschließen gestürzt. Der Mann aus dem Landkreis Bayreuth war auf dem Radweg parallel zur Altdorfer Straße unterwegs, als die 56-jährige Lauferin zeitgleich mit ihrem BMW von der Richard-Wagner-Straße kommend in Richtung Altdorfer Straße fuhr. Die Autofahrerin bemerkte den von links kommenden Radfahrer und bremste ab, sodass sie noch vor dem Radweg zum Stehen kam. Der Radler hatte aber schon zum Bremsen angesetzt und dabei die Kontrolle über sein E-Bike verloren. Beim Sturz wurde er leicht verletzt. An dem E-Bike entstand ein Schaden von rund 500 Euro.

Hersbruck – Weiteres Kunstwerk beschädigt
Unbekannte haben erneut ein Kunstwerk beschädigt, das im Rahmen des KZ-Kunstwettbewerbs Erinnerungsräume am Hersbrucker Kreisverkehr aufgestellt ist. Es entstand ein Schaden im vierstelligen Bereich. Mehr dazu hier.

Hersbruck – Falsche Inkasso-Mahnschreiben
Am Donnerstag kamen zwei Geschädigte unabhängig voneinander zur Anzeigeerstattung zur Polizeiin- spektion Hersbruck. Beide hatten, bis auf ihre Adresse, identische Mahnschreiben erhalten. Angeblich wäre telefonisch ein Vertrag mit einer Glücksspielgesellschaft geschlossen worden. Nun solle ein SEPA- Lastschriftmandat ausgefüllt werden, um die ausstehenden Vertragskosten bezahlen zu können. In bei- den Fällen wurde ein identischer Betrag von knapp unter 400 Euro gefordert. Die beiden Männer handelten richtig und informierten sich im Internet über die Briefe, übersendeten keinerlei persönliche Daten und erstatteten Anzeige. Die Polizeiinspektion Hersbruck hat die Ermittlungen, in Zusammenhang mit den betrügerischen Schriftstücken, aufgenommen. Es wird wegen versuchten Betrugs, Fälschung beweiserheblicher Daten, sowie eines Verstoßes gegen das Markengesetz ermittelt.

2022/08/11.png

Hersbruck – Schuppen und Holzstoß in Flammen
Ein Holzstoß und ein Schuppen sind am Mittwochabend neben der B14 zwischen Hersbruck und Happurg in Brand geraten. Mehrere Verkehrsteilnehmer hatten zuvor eine starke Rauchentwicklung gemeldet.Die Feuerwehren aus Hersbruck und Happurg bekamen das Feuer aber schnell unter Kontrolle. Die Brandursache ist bislang noch unklar. Die Polizeiinspektion Hersbruck hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Schaden wird auf circa 1000 Euro beziffert.

Hartenstein – Unfallflucht
Vermutlich am Dienstag, 9. August, hat der Fahrer eines Liefer-Lkw beim Rückwärtsfahren am Burgberg das Dach eines Schuppens angefahren, der direkt an die enge Straße grenzt. Auch die Dachrinne wurde ramponiert. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher. Ein Zeuge beobachtete den Anstoß und sah auch die Firmenaufschrift auf dem Lkw. Nun laufen die Ermittlungen zu dem Fahrer. Der angerichtete Schaden an dem Gebäude wird vom Geschädigten auf circa 1.500 Euro beziffert.

Engelthal – Motorradfahrerin kollidiert mit Reh
Circa 500 Meter vor dem Ortsschild von Engelthal, aus Richtung Henfenfeld kommend, ereignete sich am Mittwochnachmittag ein Motorradunfall, wobei die 26-jährige Fahrerin einer Suzuki mittelschwer verletzt wurde. Mehr dazu hier.

Happurg – 106 km/h statt 70
Die Polizei führte am Mittwoch, 10. August, zwischen 13.20 und 15.20 Uhr, eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Staatstraße zwischen Happurg und Förrenbach in beiden Richtungen durch. Insgesamt wurden 350 Fahrzeuge gemessen, wobei gegen 2 von ihnen eine gebührenpflichtige Verwarnung und an 3 eine Bußgeldanzeige ergeht. Der schnellste Fahrer war mit 106 km/h bei erlaubten 70 km/h unterwegs.

Behringersdorf – Sturz durch Fahrfehler
Ein 49-Jähriger ist am Donnerstagabend, gegen 19 Uhr, auf einem Waldweg zwischen Behringersdorf und Rückersdorf von seinem Mountainbike gestürzt. Wegen eines Fahrfehlers blockierte das Vorderrad des Mountainbikes. Beim Sturz zog sich der Rückersdorfer Gesichtsverletzungen zu, die eine weitere Behandlung in einem Krankenhaus erforderlich machten. An dem Fahrrad entstand kein nennenswerter Schaden.

Röthenbach – 4000 Euro Schaden
Zwischen Montag, 1. August und Donnerstag, 4. August hat ein Unbekannter vermutlich beim Wenden mit seinem Fahrzeug den Betonpfosten eines Gartenzauns in der Schönberger Straße angefahren. Durch den Anstoß ging dieser zu Bruch und verschob dabei ein Zaunelement, sodass ein Gesamtschaden von rund 4000 Euro entstand. Der Verursacherflüchtete. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Röthenbach – Unfall beim Überholen
„Am Gewerbepark“ in Röthenbach sind am Mittwoch, gegen 18 Uhr, ein Kia und ein Smart zusammengestoßen. Ein 19-jähriger Leinburger im Kia hatte auf Höhe eines Verbrauchermarktes zum Wenden angesetzt und war deshalb leicht nach rechts gefahren. Zeitgleich wollte jedoch der hinter ihm fahrende 40-jährige Röthenbacher mit seinem Smart überholen. Bei dem Zusammenstoß wurde einer der beiden Fahrer leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt rund 3500 Euro.

Eckental / Brand – Sturz mit Alkohol
Nachdem am Dienstagnachmittag in der Brander Hauptstraße eine Person mit dem E-Scooter auf dem Radweg gestürzt war, wurde die Polizei verständigt. Vor Ort wurde bei dem 75-jährigen Fahrer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Da die Überprüfung seines Atemalkohols einen Wert von fast einem Promille ergab, wurde eine Blutentnahme veranlasst und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

Winkelhaid/ A3 – Autofahrer bei Unfall leicht verletzt
Ein 21-Jähriger aus Osteuropa befuhr gegen 3 Uhr in der Nacht auf Donnerstag mit seinem Kleintransporter die A3 auf dem rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Frankfurt. Etwa 500 Meter vor dem Parkplatz Ludergraben wurde die Fahrbahn wegen einer Baustelle von zwei Fahrspuren auf eine Fahrspur reduziert. Dadurch staute sich der Verkehr, was der Fahrer des Kleintransporters offenbar zu spät erkannte. Er kollidierte mit einem vorausfahrenden Pkw und schob diesen auf einen davor befindlichen Sattelzug. Der Fahrer im Pkw wurde leicht verletzt in ein Klinikum eingeliefert. Der Kleintransporter und der Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 19.000 Euro geschätzt.

Leinburg – Junger Fahrradfahrer übersieht Auto
Am Mittwoch gegen 20 Uhr, fuhr ein 14-jähriger Jugendlicher mit seinem Fahrrad aus einer Firmenausfahrt auf die Hauptstraße und übersah dabei ein von links kommendes Auto. Der Jugendliche touchierte mit dem Fahrrad die rechte Seite des Fahrzeugs und stürzte. Er zog sich durch den Sturz mehrere Verletzungen zu. Am Auto entstand ein Schaden von rund 1200 EUR.

Weißenbrunn – Beim Abbiegen übersehen
Am Mittwoch um 16.25 Uhr wollte ein 35-jähriger von Weißenbrunn aus kommend nach links Richtung Altdorf abbiegen. Hierbei übersah er einen 54-jährigen Autofahrer, der mit seinem Auto in Richtung Leinburg unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Am Fahrzeug des Unfallverursachers, der unverletzt blieb, entstand ein Schaden von etwa 3000 EUR. Beim Fahrzeug des entgegenkommenden 54-jährigen Autofahrers beläuft sich der Schaden auf auf etwa 5000 EUR. Der 54-Jährige wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die FFW Weißenbrunn war mit im Einsatz um die auslaufenden Flüssigkeiten der Fahrzeuge abzubinden und den Verkehr zu regeln.

Polizeimeldungen vom 10. August
2022/08/10.png

Lauf – Sturz auf Ölspur
Wegen einer Ölspur ist am Dienstag, gegen 22.25 Uhr, ein 22-Jähriger auf der B 14 zwischen Lauf und Rückersdorf von seinem Leichtkraftrad gestürzt. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu. Am Motorrad entstand ein Schaden von rund 2.500 Euro. Zur Absicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn war die FF Lauf eingesetzt. Hinweise auf den Verursacher der Ölspur nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Schnaittach – Schaden an Bankautomat und Rathaus
Laut den Polizeimeldungen hat ein Unbekannter in Schnaittach die Scheibe eines Bankautomatens eingeworfen. Wenig später wurde auch die Scheibe der Eingantsür zum Rathaus beschädigt. Mehr dazu hier.

Lauf – Dieb klaut Fahrrad
Zwischen 17 und 19 Uhr am Dienstag hat ein Unbekannter ein Fahrrad gestohlen, das am Freibad in der Schützenstraße abgestellt war. Das schwarze Herrenrad der Marke Cannondale hat einen Zeitwert von rund 600 Euro. Wer Hinweise auf den Täter bzw. zum Verbleib des Rades geben kann, möchte sich mit der Polizei Lauf in Verbindung setzen.

Altdorf / A3 – Flucht nach Unfall
Ein 47-jähriger Kraftfahrer fuhr mit seinem Lkw-Kleintransporter auf dem linken Fahrstreifen der A 3 in Richtung Passau, als der Lkw kurz vor dem Parkplatz Ludergraben plötzlich ohne ersichtlichen Grund nach links von der Fahrbahn abkam und die Mittelschutzplanke touchierte. Anschließend fuhr der Mann einfach weiter. Zufällig befand sich eine Streife der Verkehrspolizei Feucht etwa 500 Meter hinter dem Unfallverursacher und konnte das Geschehen beobachten. Beim Anprall war deutlich Funkenflug erkennbar, der Anstoß muss für den Fahrer wahrnehmbar gewesen sein. Bei der anschließenden Anhaltung an der Anschlussstelle Altdorf/Burgthann stellten die Beamten neben den deutlichen Unfallschäden am Führerhaus auch mehrere Verstöße gegen das Fahrpersonalgesetz fest. Die Weiterfahrt wurde dem Mann aus Osteuropa zur Einbringung seiner Ruhezeit für die nächsten 24 Stunden unterbunden. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet. Der Sachschaden an Lkw und Schutzplanke wird auf rund 3.500 Euro geschätzt.

Polizeimeldungen vom 09. August
2022/08/9.png

Altdorf – Unfall mit zwei Verletzten und hohem Schaden
Bei einem Unfall im Ortsteil Weinhof in Altdorf sind am Montag zwei Menschen verletzt worden. Ein 45-jähriger Verkehrsteilnehmer befuhr mit seinem Audi die Staatsstraße 2239 aus Richtung Weinhof kommend und wollte an der Einmündung Grünsberg nach links auf die Kreisstraße einbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten 52- jährigen Fahrer eines Renault Clio. Der Audi stieß im Einmündungsbereich mit dem Renault zusammen. Beide Fahrzeuge wurden dann in einen mit fünf Personen und einem Hund besetzten Kia geschoben. Dieser wartete ordnungsgemäß im Einmündungsbereich Grünsberg. Bei dem Unfall wurden sowohl der Mann im Audi als auch der mann im Renault verletzt und ich Krankenhäuser gebracht. Die fünf Menschen im Kia und auch der Hund blieben unverletzt. Der Gesamtschaden aller am Unfall beteiligter Fahrzeuge, beläuft sich in etwa auf 41.500 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in Verbindung zu setzen.

Happurg – Verhaftung am Baggersee
Eine Streife der Hersbrucker Polizei führte am Baggersee in Happurg bei einem jungen Mann eine Personenkontrolle durch. Bei dieser wurde festgestellt, dass er per Haftbefehl gesucht wird.
Mit 4.000 Euro hätte er den Haftbefehl abwenden können. Da er nicht über dieses Geld verfügte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt nach Nürnberg gebracht.

Hersbruck – Verhaftung gerade noch abgewendet
Anders als der Fall am Baggersee, verlief ein ähnlicher Vorfall in Hersbruck. Dort wurde ebenfalls ein Haftbefehl bei einem über 20-jährigen Mann festgestellt werden. Hier konnten die erforderlichen 200 Euro zur Abwendung des Haftbefehles allerdings bezahlt werden, weshalb es nicht zu einer Verhaftung kam.

Hersbruck – Doch verletzt
Anders als zunächst angenommen, ist eine 60-Jährige bei einem Fahrradunfall am Freitag, 5. August, auf dem Radweg zwischen Hersbruck und Henfenfeld doch verletzt worden. Nun sucht die Polizei nach dem anderen beteiligten Radfahrer. Gegen 9.30 Uhr kam es am Freitag zu einem kleineren Unfall zwischen Radfahrern. Weil die Beteiligten vor Ort weder Verletzungen, noch einen Schaden feststellten, riefen sie nicht die Polizei und tauschten auch keine Daten aus. Im Nachhinein stellte sich aber heraus, dass sich die 60-Jährige beim Sturz den Fuß gebrochen hatte. Deshalb sucht die Polizei nun nach dem anderen Fahrradfahrer.

Günthersbühl – Junger Radler stürzt
Bei einem Sturz vom Fahrrad ist ein 17-Jähriger am Sonntag, gegen 0.40 Uhr, auf dem Radweg zwischen Günrthersbühl und Lauf leicht verletzt worden. Der junge Mann kam aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, geriet mit dem Vorderreifen in den Grünstreifen und stürzte. Der Rettungsdienst brachte den 17-Jährigen ins Krankenhaus. Am Fahrrad entstand ein Schaden von rund 100 Euro.

Osternohe – Polizei klärt Unfallflucht auf
Eine Anwohnerin der Straße „An der Osternohe“ hat am Freitag, gegen 22 Uhr, zunächst ein lautes Geräusch gehört und anschließend ein wegfahrendes Fahrzeug gesehen. Am darauffolgenden Tag stellten Mitarbeiter der Marktgemeinde Schnaittach schließlich fest, dass eine Absperrstange zum Bachlauf beschädigt worden war, wodurch ein Schaden von rund 2000 Euro entstand. Die Ermittlungen der Polizei Lauf führten schließlich zu einem 20-jährigen Arbeiter, der sich aktuell auf Montage in der Region aufhält. Dieser verursachte mit dem Firmenfahrzeug den Schaden, ohne jedoch weitere Maßnahmen zu veranlassen. Ge- gen den verantwortlichen Fahrer wurde ein Verfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Ottensoos – Wo ist das grau-rote Fahrrad?
Ein Unbekannter hat zwischen Samstag, 6. August, und Montag, 8. August, ein Mountainbike gestohlen, das abgesperrt am Bahnhof in Ottensoos abgestelt war. Das grau-rote Rad der Marke Specialized, Typ Jynx Expert, hat einen Zeitwert von rund 500 Euro. Wer Hinweise auf den Täter bzw. den Verbleib des Rades machen kann, möchte sich mit der Polizei Lauf in Verbindung setzen.

Polizeimeldungen vom 08. August
2022/08/8.png

Schwaig – Schnitt im Cabrio-Verdeck
Zwischen Samstag, 16 Uhr und Sonntag, 12.15 Uhr, hat ein Unbekannter in der Parkstraße in Schwaig das Verdeck eines BMW -Cabrios eingeschnitten. Dabei entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Schwaig – Schaden am Daimler
Ein Unbekannter hat zwischen Samstag, 21.30 Uhr und Sonntag, 8.45 Uhr in Schwaig am Spiegel eines Daimler Kleintransporters einen Schaden von rund 1000 Euro angerichtet. Das Fahrzeug stand in der Haimendorfer Straße. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Hersbruck – Bushäuschen beschädigt
Die Scheibe des Bushäuschens an der Haltestelle am linken Bahnhof in Hersbruck hat ein Unbekannter eingeschlagen. Der Täter verursachte zwischen Samstag, 21 Uhr und Sonntag, 10 Uhr so einen Schaden im mittleren dreistelligen Bereich an dem Häuschen in der Ostbahnstraße. Die Hersbrucker Polizei sucht Zeugen unter 09151/86900.

2022/08/7.png

Behringersdorf – Angriff mit Sturz
Ein 48-Jähriger hat in der Nacht auf Sonntag in der Espanstraße in Behringersdorf einen 23-Jährigen angegriffen. Als der 23-Jährige daraufhin weglaufen wollte, rannte ihm der Angreifer hinterher. Ein Begleiter des Angegriffenen stellte sich dem Verfolger in den Weg. Hierbei stürzten beide Personen und zogen sich Verletzungen am Bein bzw. im Gesicht zu. Sie mussten mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Grund für die Auseinandersetzung unter den Männern konnte vor Ort zunächst nicht geklärt werden.

Lauf – Kunde würgt Mitarbeiter
Am Sonntag, gegen 2.45 Uhr, kam es in einer Tankstelle in der Hersbrucker Straße in Lauf zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem 23-jährigen Tankstellen-Mitarbeiter und einem 26 Jahre alten Kunden aus dem Landkreis Nürnberger-Land. Mehr dazu hier.

Behringersdorf – Fahrt unter Alkoholeinfluss
Gegen 23.10 Uhr am Samstag hielten Polizisten einen 51-Jährigen zur Verkehrskontrolle an. Der Mann war mit seinem Auto in Behringersdorf in der Laufer Straße unterwegs. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert mehr als 0,5 Promille, dem gesetzlich festgelegten Grenzwert. Der Fahrer wurde wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz angezeigt.

Lauf – Schaden am Auto
Von Freitag, 22 Uhr auf Samstag, 14 Uhr, hat ein Unbekannter in der Heuchlinger Hauptstraße einen Schaden von rund 5.000 Euro an einem schwarzen 5er BMW verursacht. Der Täter zerkratzte den Lack einmal rund um das Auto herum, sowie den Frontscheinwerfer und die Heckleuchte der linken Fahrzeugseite. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten sich bei der Polizei Lauf zu melden.

Lauf – Langer Kratzer
Einen 190 Zentimeter langen Kratzer hat ein Unbekannter zwischen Freitag, 16 Uhr und Samstag, 11 Uhr, an einem blauen Citroen verursacht, der in der Siegfriedstraße in Lauf abgestellt war. Dabei entstand an der linken Fahrzeugseite ein Schaden von rund 1000 Euro. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Lauf – Dieb klaut E-Bike
Ein bislang unbekannter Täter hat am Samstag, zwischen 17.20 und 17.30 Uhr ein schwarzes E-Bike der Marke Haibike entwendet. Das Fahrrad stand zur Tatzeit unverschlossen vor einem Supermarkt in der Röthenbacher Straße in Lauf. Das gestohlene E-Bike hatte einen Wert von 1.500. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Hersbruck – Betrunken im Streit
Samstagnacht wurden Beamte der Polizeiinspektion Hersbruck auf einen lauten Streit nahe der Dienststelle aufmerksam. Als sie diesem auf den Grund gingen, stellten sie einen, mitten auf der Fahrbahn stehenden Pkw fest. Zwischen der Fahrerin und ihrem Partner war ein Streit entbrannt. Die Fahrerin war stark alkoholisiert. Die Weiterfahrt wurde daher unterbunden, eine Blutentnahme bei der Fahrerin durchgeführt und Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gegen sie erstellt.

Vorra – Alkohol am Steuer
Ein weiterer Fall von Trunkenheit im Verkehr ereignete sich Samstagabend im Gemeindegebiet Vorra. Hier wurde der Polizeiinspektion Hersbruck ein aggressiv und in Schlangenlinien fahrender Pkw gemeldet. Dieser konnte schließlich kurze Zeit später parkend festgestellt werden. Da der Fahrer deutlich alkoholisiert war, wurde auch hier die Weiterfahrt unterbunden, eine Blutentnahme durchgeführt und An- zeige erstellt.

Hartenstein – Handydiebstahl
Samstagnachmittag meldete eine junge Frau der Polizeiinspektion Hersbruck, dass ihr Mobiltelefon kurz zuvor in einem Bus entwendet worden war. Schließlich konnte sie über das Handy ihres Verlobten den ungefähren aktuellen Standort ihres entwendeten Handys feststellen. Aufgrund der durch die Geschädigte abgegebenen Beschreibung des mutmaßlichen Diebes konnte dieser wenig später durch Beamte der Polizei Hersbruck aufgefunden werden. Das entwendete Handy hatte er noch bei sich.

Schnaittach / A9 – Lkw drängt Auto ab
Ein 33-jähriger Kraftfahrer aus Litauen befuhr am Samstagnachmittag mit seinem Lastzug die A9 Richtung Berlin und übersah beim Fahrstreifenwechsel einen ihm fahrenden, 44-Jährigen im Auto. Ein Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Mehr dazu hier.

Feucht – Auto angefahren und geflüchtet
Am Freitag zur Mittagszeit fuhr auf dem Parkplatz der Reichswaldhalle ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen einen geparkten Pkw. An dem Audi entstand ein Schaden von rund 7000 Euro. Der Verursacher entfernte sich nach dem Anstoß unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Altdorf entgegen, Telefonnummer 09187/9500-0.

2022/08/6.png

Röthenbach – Diebstahl am Freibad
Am Freitagnachmittag wurde auf dem Großparkplatz vor dem Röthenbacher Freibad ein versperrtes E-Bike einer 75-jährigen Röthenbacherin entwendet. Das E-Bike ist schwarz-grau und von der Marke Winora. Das Rad hatte einen Wert von rund 2.800 Euro. Wer hier Beobachtungen gemacht hat, möchte sich bitte mit der Polizei in Lauf in Verbindung setzen.

Rückersdorf – Handbremse vergessen

Ein 49-jähriger Paketzusteller vergaß am Freitagnachmittag in Rückersdorf während einer Zustellung die Handbremse seines Fahrzeugs anzuziehen. Dieses rollte dann rückwärts die Eichenstraße entlang und touchierte hier zwei geparkte Fahrzeuge. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Insgesamt ist ein Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro entstanden.

Lauf – Laub geriet in Feuer
Am Freitagmittag entzündete sich aus ungeklärter Ursache ein Gebüsch entlang der Bahnhlinie links der Pegnitz. Die Brandstelle lag gegenüber einer Laufer Firma, durch deren beherztes Eingreifen das Feuer schnell gelöscht werden konnte und somit schlimmeres verhindert werden konnte. Aus polizeilicher Sicht liegen keinerlei Anhaltspunkte für eine Brandstiftung vor.

Behringersdorf – Auto gegen Roller
Am Freitagvormittag kam es in Behringersdorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Rollerfahrer mittelschwer verletzt wurde. Der 58-jährige Schwaiger war mit seinem Roller in der Laufer Straße unterwegs. Ein 79-Jähriger übersah ihn, als er mit seinem Pkw vom Parkstreifen anfahren wollte. Es kam zum Zusammenstoß. Der Rollerfahrer wurde ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 1.800 Euro.

Kirchensittenbach – Gegen Holzschuppen
Im Zeitraum zwischen Donnerstagabend und Freitagabend kam es in der Stöppacher Straße, Höhe Hausnummer 20, zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter Kfz-Führer touchierte einen am Straßenrand aufgestellten Holzschuppen und entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Am Holzschuppen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro.Die Polizeiinspektion Hersbruck bittet mögliche Zeugen, die zum Vorfall Angaben machen können, sich telefonisch mit der Polizei in Verbindung zu setzen (09151 – 8690-0).

Neuhaus – Vandalismus in öffentlicher Toilette
Ein unbekannter Täter beschädigte zwischen 1. August, abends, und 2. August, vormittag, in den öffentlichen Toiletten im Rathaus der Gemeinde Neuhaus ein Waschbecken, sowie zwei Spiegel. Weiterhin wurden die Wände in den Toiletten mit Filzstiftfarbe beschmiert und der Innenputz beschädigt. Die Höhe des Sachschadens wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Die Polizeiinspektion Hersbruck bittet mögliche Zeugen, die zum Vorfall Angaben machen können, sich telefonisch mit der Polizei in Verbindung zu setzen (09151 – 8690-0).

2022/08/5.png

Heuchling/Lauf – Opel gegen Radfahrer
Bei einem Zusammenstoß mit einem Opel in der Heuchlinger Hauptstraße, ist am Donnerstag ein 49-jähriger Radfahrer leicht verletzt worden. Gegen 17.15 Uhr bog der 22-Jährige im Opel in die Karl-Sauer-Straße ab und übersah dabei den entgegenkommenden Mann auf dem Fahrrad, der die Heuchlinger Hauptstraße in Richtung Hersbrucker Straße befuhr. Der 49-Jährige wurde nach dem Unfall mit dem Rettungsdienst ins Nürnberger Südklinikum gebracht. An den Fahrzeugen entstanden Schaden von rund 6.000 Euro.

Röthenbach – 1000 Euro Schaden
Von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein schwarzer Audi A4, der in der Grünthalstraße auf dem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses geparkt war, angefahren. Der unbekannte Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort und hinterließ einen Sachschaden am Heck des Fahrzeugs von rund 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Lauf – Dieb klaut Kennzeichen
Zwischen Samstag, 2. Juli und Donnerstag, 4. August, hat ein Unbekannter das Kennzeichen eines Anhängers entwendet, der in der Friedhofstraße in Lauf geparkt war. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

A9 / Neunkirchen – Unfall mit fünf Fahrzeugen
Am Donnerstag ist es auf der A9 bei Neunkirchen zu einem Auffahrunfall gekommen, an dem fünf Fahrzeuge beteiligt waren. Vier Menschen wurden verletzt. Mehr dazu hier.

Eismannsberg – Einbruch in Biogasanlage
Unbekannte sind in der Nacht auf Donnerstag in eine Biogasanlage in Eismannsberg eingebrochen und haben Beute im Wert von mehr als 10.000 Euro mitgenommen. Darunter befindet sich auch ein Öltank samt Inhalt. Mehr dazu hier.

Hersbruck – Dieb klaut Blumentopf
Einen Blumentopf samt Pflanzen hat ein Unbekannter in der Nacht auf Donnerstag in der Hersbrucker Turngasse, Hausnummer 7, gestohlen. Der Wert des Diebesguts liegt bei rund 50 Euro. Die Hersbrucker Polizei bitte um Hinweise zur Tat.

Hersbruck – 578 Euro an Fake-Shop
Ein Geschädigter aus Hersbruck kaufte über das Internet Pellets. Hierzu überwies er 578 Euro auf ein französisches Konto. Im Nachgang war die Internetseite, über welche er die Bestellung aufgab, nicht mehr erreichbar. Offensichtlich handelt es sich dabei um einen sogenannten Fake-Shop – also eine Webseite, welche nur für betrügerische Absichten eingerichtet wurde.

2022/08/4.png

Feucht – 83-Jährige bei Unfall leicht verletzt
Bei einem Zusammenstoß ihres Audi A3 mit einem Lkw-Gespann ist eine 83-Jährige am Mittwochnachmittag leicht verletzt worden. Die Frau war auf der Schwarzenbrucker Straße in Feucht unterwegs und wollte an der dortigen Einmündung nach rechts auf die B 8 in Richtung Schwarzenbruck einbiegen. Hierbei unterschätzte sie den Abstand eines auf der B 8 herannahenden Lkw-Gespannes. Trotz Einleitung einer Vollbremsung konnte ein Kollidieren beider Fahrzeuge nicht verhindert werden. Durch den Zusammenstoß mit dem Lkw verlor die Audi-Fahrerin im weiteren Verlauf die Kontrolle über ihr Fahrzeug, überquerte zunächst eine Grünfläche, bevor sie nach circa 30 Metern an der Fassade des Löwenplaycasinos zum Stehen kam. Die leicht verletzte 83-Jährige wurde nach der Erstversorgung ins Krankhaus Lauf gebracht. Der Lkw-Lenker blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein beträchtlicher Schaden von rund 25.000 Euro. Unter 09187- 95.00-0 sucht die Altdorfer Polizei Zeugen.

Altdorf – Pkw angefahren und geflüchtet
In Rasch hat ein Unbekannter zwischen 2. August, 21 Uhr und 3. August, 19.40 Uhr, im Mühlenweg einen grauen BMW angefahren, der am Seitenstreifen abgestellt war. Rund um den vorderen rechten Radkasten entstand ein Schaden von rund 2.500 Euro, um den sich der Verursacher nicht kümmerte. Zeugen die im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0 in Verbindung setzen.

Röthenbach/Renzenhof – Scheibenwischer abgebrochen
Am Wanderparkplatz in der Altdorfer Straße in Röthenbach/Renzenhof hat am MIttwoch ein Unbekannter den Scheibenwischer eines grauen VW Touran abgebrochen. Die Tat ereignete sich gegen 22 Uhr und der Schaden liegt bei rund 100 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Lauf zu melden.

Schnaittach/ A9 – Unfall beim Abbiegen
Am Mittwoch, gegen 16 Uhr, fuhr eine 56-Jährige mit einem VW, von der Autobahn 9 in Fahrtrichtung München an der Anschlussstelle Schnaittach ab. Am Ende der Ausfahrt bog sie nach links in Richtung Großbellhofen ab und übersah dabei eine von rechts kommende 49-Jährige mit einem VW und stieß mit dieser zusam- men. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von rund 2000 Euro. Die 56-jährige Unfallverursacherin wurde bei dem Anstoß leicht verletzt.

Behringersdorf – Rollerfahrerin leicht verletzt
Aus Unachtsamkeit ist eine 56-Jährige am Mittwoch in Behringersdorf mit ihrem Roller nach rechts von der Fahrbahn der Schwaiger Straße abgekommen, hat den Bordstein touchiert und ist gestürzt. Zur Behandlung ihrer leichten Verletzungen wurde sie ins Laufer Krankenhaus gebracht. Am Roller entstand ein Schaden von rund 500 Euro.

2022/08/3.png

Röthenbach – Radler leicht verletzt
Mit seinem Fahrrad hat ein 81-Jähriger am Dienstag in Röthenbach einem 82-Jährigen im Auto die Vorfahrt genommen, weshalb es zum Zusammenstoß kam. Gegen 9.15 Uhr fuhr der Autofahrer in der Friedrich-Wittmann-Straße in Röthenbach und bog nach rechts in den Laufer Weg ein. Der Radfahrer war im Laufer Weg in Richtung Wiesenstraße unterwegs. Bei dem Zusammenstoß wurde der 81-jährige Radfahrer leicht verletzt und kam ins Krankenhaus Lauf. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von rund 300 Euro.

Ottensoos – Dieseldiebe am Werk
Diesel im Wert von run 430 Euro haben Unbekannte von einer Baustelle an der B14 bei Ottensoos gestohlen. Zwischen Freitag, 29. Juli und Montag, 1. August, brachen die Täter einen Tancontainer auf und zapften 216 Liter Diesel ab. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Lauf – 1000 Euro Schaden
Am Dienstag, zwischen 8.30 und 9.30 Uhr, hat ein Unbekannter in der Eckertstraße in Lauf einen BMW angefahren und einen Schaden von rund 1000 Euro verursacht. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Behringersdorf/Rückersdorf – Motorradfahrer überfährt Reh
Mit Verdacht auf schwere Verletzungen wurde am Dienstag ein 43-Jähriger ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er zuvor auf der B14 zwischen Behringersdorf und Rückersdorf mit seinem Motorrad mit einem Reh zusammengestoßen war. Mehr dazu hier.

A3/ Winkelhaid – Drogen am Steuer
Ein 30-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen war am Dienstagnachmittag mit seinem Pkw auf der A3 in Richtung Frankfurt unterwegs als er einer Kontrolle unterzogen wurde. Dabei wurden Anzeichen von Drogenkonsum festgestellt. Nachdem ein Vortest den Verdacht erhärtete, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Eckental/Brand – Gelbes Auto?
Zwischen 30. Juli, 11.30 Uhr und 1. August, 11 Uhr, wurde in der Blütenstraße in Brand auf Höhe der Stichstraße zu den Anwesen 1-5 ein silberner Opel Astra angefahren. Der Verursacher entfernte sich ohne die nötigen Daten zur Schadensregulierung zu hinterlassen. Bei dem Verursacherfahrzeug dürfte es sich um ein gelbes Kfz handeln. Die Polizeiinspektion Erlangen-Land bittet um sachdienliche Hinweise unter 09131/760-514

2022/08/2.png

Lauf – Vom Ladendiebstahl direkt in die JVA
Ein 36-Jähriger ist am Montag in einem Discounter im Laufer Karl-Büttner-Ring bei einem Diebstahl aufgeflogen. Weil sich dann herausstelte, dass gegen den Mann außerdem ein Haftbefehl vorlag, kam er direkt ins Gefängnis. Gegen 10.30 Uhr beobachtete ein Mitarbeiter, wie sich der Mann Lebensmittel im Wert von rund fünf Euro in seinen Rucksack steckte und anschließend die Filiale verließ, ohne zu zahlen. Als der Dieb von dem Mitarbeiter angesprochen wurde, flüchtet er zu Fuß. Im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung konnten Beamte der Laufer Polizei den 36-Jährigen aber wenig später festnehmen. Wie sich herausstellte, bestand auch noch ein Haftbefehl gegen den Mann, weshalb er in die JVA Nürnberg eingeliefert wurde.

Schwaig – Radler stürzte
Am Montag, gegen 17.30 Uhr, ist ein 26-Jähriger in der Norisstraße in Schwaig mit seinem Fahrrad gestürzt, weil er mit dem Pedal seines Rades gegen den Bordstein geraten war. Der Mann verlor das Gleichgewicht, stürzte und verletzte sich. Er kam ins Laufer Krankenhaus. Sein Fahrrad blieb unbeschädigt.

Schwaig – Kratzer am Fiat
Bereits am Samstag, 30. Juli, zwischen 10 und 14 Uhr, wurde ein schwarzer Fiat Punto, in der Danziger Straße angefahren. Der unbekannte Verursacher richtete einen Schaden in Höhe von rund 150 Euro an und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Lauf – Schaden am Astra
Rund 700 Euro Schaden hat ein Unbekannter verursacht, der am Montag, zwischen 10.45 und 11.45 Uhr, in der Nürnberger Straße in Lauf einen Opel Astra angefahren hat. Der Verursacher flüchtete. Die Laufer Polizei sucht Zeugen.

Röthenbach / A3 – Beifahrerin doch schwer verletzt
Zwischen den Anschlussstellen Nürnberg-Mögeldorf und dem Autobahnkreuz Nürnberg ist es am Sonntag, gegen 11.15 Uhr, zu einem Auffahrunfall gekommen. Dabei wurde eine 84-Jährige zunächts leicht verletzt in eine Klinik eingeliefert, nun habe sich der Gesundheistzustand der Frau aber „sehr stark verschlechtert“, so die Polizei. Ein 67-Jährige aus Thüringen war am Sonntag auf der A3 in Fahrtrichtung Passau unterwegs, als er seinen BMW verkehrsbedingt am Autobahnkreuz Nürnberg abbremsen musste. Ein 84-jähriger Fahrer aus Nordrhein-Westfalen bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem silbernen VW Touran auf den Vordermann auf. In dem auffahrenden Auto saß auch die 84-jährige Beifahrerin. Der entstandene Schaden wird auf rund 11.000 Euro geschätzt. Zeugen des Unfalls, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werde gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Feucht unter der Telefonnummer 09128/9197-0 zu melden.

A9/ Schnaittach – Dieseldiebstahl
Diesel im Wert von schätzungsweise 850 Euro haben Unbekannte in der Nacht auf Montag aus einer Sattelzugmaschine aus dem Baltikum abgezapft, die am Parkplatz Wolfshöhe abgestellt war. Der Tatzeitraum liegt zwischen 2 Uhr nachts und 9 Uhr morgens am Montag. Hinweise nimmt die Verkehrspolizei in Feucht unter 09128/9197-0

Eschenau – Wo ist der verletzte Fahrradfahrer?
Die Polizei Erlangen-Land sucht nach einem Fahrradfahrer, der sich bereits am Mittwoch, 13. Juli, bei einem Verkehrsunfall an der Ausfahrt des Toom Baumarktes in Eschenau verletzt haben soll. Der Mann soll in der Dr.-Otto-Leich-Straße gestürzt sein und wird gebeten, sich unter 09131/760514 zu melden.

Forth – Unfall verursacht und geflüchtet
Ein Unbekannter hat am Montag, zwischen 14 und 18 Uhr, einen geparkten Mazda am Ärztehaus in Eckental in der Konrad-Adenauer-Straße angefahren. Um den entstandenen Schaden von rund 1.500 Euro kümmerte sich der Unfallverursacher aber anschließend nicht. Die Polizei in Uttenreuth hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter 09131/760-514 entgegengenommen.

2022/08/1.png

Happurg – Mit 90 im 70er-Bereich
Auf der Staatsstraße bei Happurg wurde am vergangenen Samstag eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Hierbei wurden mehrere Verstöße festgestellt. Es werden 16 Verwarnungen ausgesprochen, weiter wurden sechs Fahrzeuge angezeigt. Bei erlaubten 70 km/h war das schnellste Fahrzeug mit 92 km/h unterwegs.

Heroldsberg/ Eckental – Auto zwischen Leitplanke und Bäumen verkeilt
Auf der B2 in Fahrtrichtung Eckental kam es am Sonntagabend, gegen 19 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Eine 73-Jährige Autofahrerin, die aus Nürnberg kam, geriet aus bislang ungeklärter Ursache zunächst nach links auf die Gegenfahrbahn. Anschließend geriet sie in das Bankett und schließlich zwischen das dichte, angrenzende Gebüsch und die Leitplanke. Nach ca. 100 Metern stieß der Pkw mit der Front gegen den Pfosten einer dortigen Leitplanke, wodurch sich der Pkw überschlug und kopfüber zwischen der Leitplanke und einigen Bäumen verkeilte. Die Fahrerin wurde von einem Ersthelfer aus dem Pkw geborgen und von weiteren hinzukommenden versorgt, bevor sie im Anschluss verletzt in ein Krankenhaus verbracht wurde. Am Pkw entstand Totalschaden. Während der Erstversorgung der Person und der Bergung des Pkw wurden die Verkehrslenkungs- und Sicherungsmaßnahmen durch die umliegenden Feuerwehren übernommen.


Alle Polizeimeldungen von Juli

2022/08/31.png

Schwarzenbruck – Streit aufgrund Falschparkens eskaliert
Über die Parksituation haben sich am Freitagabend in Schwarzenbruck zwei Autofahrer heftig gestritten.
Im weiteren Verlauf eskalierten beide so sehr, dass sie sich gegenseitig beleidigten und auch verletzten. Es wurde geschubst und gekratzt. Beide Teilnehmer wurden dabei leicht verletzt und zeigten sich gegenseitig an. Wie üblich werden sogenannte Aggressionsdelikte im Straßenverkehr auch immer an die zuständigen Führerscheinstellen weitergeleitet, welche dann eine Prüfung der Fahreignung der beteiligten Personen durchführt. „Ob es dies nun aufgrund eines Falschparkens wert war, darf jeder selbst entscheiden“, so die Polizei.

Burgthann – Glasscheibe am S-Bahnhof Mimberg beschädigt
Am Samstagabend, gegen 22.20 Uhr, meldete ein Zeuge zwei Jugendliche, welche am S- Bahnhof Mimberg in Fahrtrichtung Neumarkt mit einem Stein eine Glasscheibe des Unterstandes einwarfen. Der Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt. Eine sofortige Fahndung nach den Tätern verlief zunächst negativ. Die beiden Jugendlichen waren circa 16 Jahre alt. Der junge Mann soll ca. 175cm groß, schlank und mit einer dunklen Jacke sowie einer Cap bekleidet gewesen sein. Die junge Frau war laut Beschreibung ca. 165cm groß, hatte eine dunkelrote Jacke an und einen dunkelgrünen Rucksack dabei. Zeugen, welche zum Tatzeitpunkt Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zu den Tätern liefern können, mögen sich bitte unter der Telefonnummer 09187/9500-0 bei der PI Altdorf melden.

Altdorf – Pedelec entwendet
Am Samstagabend, zwischen 18 und 21.15 Uhr, wurde vom Fahrradabstellplatz am S- Bahnhof Altdorf ein versperrtes, teures Pedelec samt Akku entwendet. Es handelte sich um eine Mountainbike Pedelec von Cube, Typ: Reaction Hybrid in schwarz für über 4.700 Euro. Zeugen, welche im Tatzeitraum Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zu dem oder den Täter(n) liefern können, mögen sich bitte unter der Telefonnummer 09187/9500-0 bei der PI Altdorf melden.

Altdorf – Betrugsversuch ohne Erfolg
Am Samstagnachmittag erhielt ein Ehepaar aus Altdorf eine WhatsApp Nachricht einer unbekannten Telefonnummer. Die Person gab sich als der Sohn des Paares aus und schrieb, dass seine alte Nummer aufgrund eines Sim-Karten Defekts nicht mehr funktioniere. Im Laufe des Chats bat der bislang unbekannte Täter seine „Eltern“ um die Begleichung zweier Rechnungen in Höhe von 3.487 Euro und gab eine deutsche Kontonummer an. Leider war zu diesem Zeitpunkt der richtige Sohn unter seiner Telefonnummer nicht erreichbar. Da die Eheleute nun dem Täter glaubten, überwiesen sie das Geld.
Kurz darauf meldete sich ihr Sohn und fragte, was denn los sei und die Sache klärte sich auf. Glücklichen Umständen zufolge konnte die erst wenige Minuten alte Überweisung durch eine Mitarbeiterin der Bank noch gestoppt und das Geld zurückgebucht werden, so dass dem Ehepaar kein finanzieller Schaden entstanden ist.
Noch einmal der Hinweis keinen fremden Nummern oder Personen am Telefon oder in Chats zu vertrauen. Fragen Sie nach persönlichen Informationen, welche Täter definitiv nicht haben (z.B. Name erstes Haustier oder Kuscheltier oder Ähnliches). Geben Sie keine Informationen weiter. Es wird immer Druck aufgebaut damit die Bezahlung schnell erfolgt – so dringend sind Zahlungen fast nie, dass diese nicht auch einen Tag später erfolgen können. Sollten Sie sich bei einem Kontakt unsicher sein, informieren Sie Ihre örtliche Polizei.

Winkelhaid / A3 – Fahrerwechsel wegen fehlendem Führerschein
Am frühen Samstagmorgen wurde ein französischer Pkw durch Beamte der Verkehrspolizei Feucht einer Kontrolle unterzogen. Bei der Anhaltung versuchte sich der Pkw-Fahrer jedoch so auf dem Autobahnparkplatz zu positionieren, dass die Polizeistreife das Fahrzeug nicht einsehen sehen kann. Bei der Kontrolle der beiden jungen Männer im Fahrzeug stellte sich dann heraus, warum das Versteckspiel probiert worden war. Auf dem Parkplatz saß plötzlich der Beifahrer auf dem Fahrersitz. Bei der Überprüfung der Fahrerlaubnis stellten die Polizeibeamten schließlich fest, dass der ursprüngliche Fahrer nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines ist. Aus diesem Grund hatten Fahrer und Beifahrer kurz vor der Anhaltung auf dem Parkplatz die Sitzplätze getauscht. Gegen den jungen Mann ohne Führerschein wurde ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Der Beifahrer, der sich gegenüber der Polizei als Fahrer ausgab um seinen Freund zu schützen, muss sich wegen Strafvereitelung verantworten. Beide mussten eine Sicherheitsleistung von mehreren hundert Euro bezahlen.

Neunkirchen – Betrunkener Radfahrer
Mit einem Alkoholwert von über 2 Promille – so ein Atemalkoholtest – war ein 40-Jähriger Samstagnacht mit seinem Fahrrad in der Hersbrucker Straße in Speikern unterwegs. Da der Radfahrer die ganze Fahrbahn benötigte, wurde er einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Den Radfahrer erwartet nun eine Strafanzeige.

Röthenbach – Dieb klaut Geldbeutel
Am Samstag, zwischen 14.30 und 14.35 Uhr, wurde in einer Eisdiele in der Röthenbacher Straße, der Geldbeutel einer 36-jährigen Frau gestohlen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lauf zu melden.

Lauf – Verkehrsunfallflucht
Ein Unbekannter hat am Freitag, zwischen 12.45 und 13.15 Uhr, einen Opel angefahren, der auf dem Supermarktparkplatz im Karl-Büttner-Ring abgestellt war. Am Fahrzeugheck des Opel entstand ein Schaden von rund 1.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Lauf.

Simmelsdorf: Pkw-Fahrt unter Drogeneinfluss
Am Samstag,gegen 7.40 Uhr, wurde in der Haunachstraße in Simmelsdorf der Pkw eines 22-Jährigen aus dem Landkreis einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Lauf der Kontrolle wurde beim Fahrzeugführer ein Drogentest durchgeführt. Da dieser positiv ausfiel, wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme im Krankenhaus Lauf angeordnet. Des Weiteren konnte beim Fahrzeugführer eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Den jungen Erwachsenen erwartet nun eine Strafanzeige.

2022/08/30.png

Neuhaus – Verkehrsunfall
Am Freitag kam es gegen Mittag zu einem Verkehrsunfall am Markplatz in Neuhaus. Ein Autofahrer rangierte rückwärts aus dem Vorplatz seines Anwesens auf die Straße heraus und übersah dabei einen Autofahrer, welcher den Marktplatz ortseinwärts befuhr. An beiden Pkw entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Hersbruck – Versuchter Trickbetrug
Am Freitagmittag bekam eine 84-jährige Hersbruckerin einen Anruf von einer unbekannten weiblichen Person, welche sich als Angehörige der Polizei in Berlin ausgab. Ihr wurde mitgeteilt, dass ihre Tochter eine Frau überfahren habe und die Tochter nun Geld benötigen würde, um wieder frei zu kommen. Zum Glück ging die Anrufempfängerin nicht darauf ein, das Gespräch wurde daher von der Täterin beendet.

Behringersdorf – Fahren ohne Fahrerlaubnis
Am Samstag, kurz nach Mitternacht, unterzogen Beamte der Polizeiinspektion Lauf in der Norisstraße in Behringersdorf einen 23-jährigen Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Nürnberger Land einer Verkehrskontrolle. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer derzeit nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Daraufhin wurde die Weiterfahrt des 23-Jährigen unterbunden. Der Fahrer ist wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt worden.

Röthenbach – Gestürzter Kleinkraftradfahrer
Am Freitag, gegen 17 Uhr, befuhr ein 57-jähriger Fahrzeugführer aus dem Landkreis Nürnberger- Land mit seinem Kleinkraftrad bei regennasser Fahrbahn in Röthenbach die sogenannte Franzosenbrücke in stadteinwärtiger Richtung. Beim Rechtsabbiegen in die Wiesenstraße rutschte aufgrund der Nässe das Vorderrad des Kraftrades weg und der Mann stürzte daraufhin auf die Straße. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Lauf gerbracht. An dem Kleinkraftrad entstand ein Schaden von schätzungsweise 300 Euro.

Lauf – Unfall beim Ausparken
Beim Ausparken hat ein Unbekannter am Freitag, gegen 14.25 Uhr, in der Hersbrucker Straße in Lauf den Opel eines 60-Jährigen touchiert, der in stadteinwärtiger Richtung unterwegs war. Der Unbekannte war vermutlich in einem Skoda unterwegs und fuhr gegen die vordere, rechte Fahrzeugseite des Opel. Der 60-jährige Opelfahrer hielt nach dem Unfall an, um sich mit dem Unfallverursacher in Verbindung zu setzen. Dieser war aber bereits in stadtauswärtiger Richtung geflüchtet. Die Laufer Polizei sucht nun Zeugen.

2022/07/29-1.png

Lauf – „Graffiti-Sprayer“ überführt
Seit Herbst letzten Jahres wurden an insgesamt sechs privaten und kommunalen Gebäuden in Lauf, Graffiti-Schriftzüge angebracht. Durch umfangreiche Ermittlungen der Polizei Lauf konnte ein 22-Jähriger überführt werden, der die Taten mittlerweile auch gestanden hat. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Röthenbach – Werkstatt aufgebrochen
Bereits zwischen Mittwoch, 20. Juli und Donnerstag, 28. Juli, sind Unbekannte in einen Reiterhof in Röthenbach Himmelgarten eingebrochen und haben aus einer Werkstatt Werkzeuge im Wert bon rund 1.900 Euro gestohlen. Um in die Werkstatt zu gelangen, hebelten die Unbekannten die Eingangstür auf. Hinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Schwaig – Unfall mit Verletzter
Eine 46-Jährige bog am Donnerstag, gegen 16 Uhr, mit ihrem Kleinkraftrad aus der aus der Schulstraße nach links in die Nürnberger Straße in Schwaig ein. Dabei erkannte sie zu spät, dass eine ihr entgegenkommende 21-Jährige mit einem Seat im Kreuzungsbereich verkehrsbedingt anhalten musste. Die 46-Jährige, die hinter dem Seat nach links abbiegen wollte, fuhr deshalb gegen den stehenden Pkw. Dabei zog sie sich eine leichte Verletzung zu. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von 1.200 Euro.

Schwaig – Fahrer flüchtet
Wie erst am Donnerstag zur Anzeige gebracht, kam es bereits am Freitag, 22. Juli, zwischen 17 und 18 Uhr zu einer Unfallflucht. Auf dem Kundenparkplatz eines Discounters, Am Kohlschlag in Behringersdorf, wurde ein schwarzer VW, Passat, angefahren und beschädigt. Der unbekannte Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen und hinterließ einen Schaden von rund 5000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Neunhof/Lauf – Auto gegen Traktor
Während eines Überholvorgangs sind am Donnerstagnachmittag auf der Kreisstraße zwischen Neunhof und Simonshofen ein Kia und ein Traktor zusammengestoßen. Gegen 14.45 Uhr wollte eine 61-Jährige mit ihrem Kia den Traktor überholen, der bereits links blinkte und in einen Feldweg abbog. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Der Kia wurde dabei ins Feld abgedrängt und kam dort zum Stehen. Er musste abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von rund 5.000 Euro.

Lauf – Unfall mit Radfahrer
Am Donnerstag, gegen 10.45 Uhr, bog ein 60-Jähriger mit einem Mitsubishi aus der Henry-Dunant- straße nach links in die Hersbrucker Straße ein. Dabei übersah er eine von links kommende, auf dem Radweg fahrende 64-Jährige mit ihrem Fahrrad. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch die Radfahrerin leichte Verletzungen erlitt. Sie wurde zur Behandlung ins Krankenhaus Lauf verbracht. Während der Pkw unbeschädigt blieb, entstand an dem Rad ein Sachschaden von rund 100 Euro.

Schnaittach – Zusammenstoß beim Abbiegen
Am Donnerstag, gegen 10.45 Uhr, fuhr eine 54-Jährige mit einem Mercedes aus dem Auweg nach links in die Bahnhofstraße. Dabei übersah sie einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten 38-Jährigen mit einem Skoda und stieß mit diesem zusammen. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von circa 13.000 Euro. Die Insassen blieben unverletzt.

Hartenstein/ Grünreuth – Dieb klaut aus Auto
Ein 34-jähriger Mann stellte am Donnerstag, gegen 10 Uhr, seinen grauen Mitsubishi Pick-up auf einem Waldparkplatz im Bereich der Gemeinde Grünreuth ab. Als der Geschädigte später zu seinem Pkw zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein unbekannter Täter seinen Geldbeutel und eine Husqvarna Motorsäge aus dem versperrten Pkw entwendet hatte. Der Vermögensschaden wird auf rund 850 Euro beziffert. Die Polizeiinspektion Hersbruck bittet Personen, die in oben genannter Sache Angaben zum Sachverhalt machen können, sich telefonisch mit der Polizei (09151-8690-0) in Verbindung zu setzen.

A9 /Hilpoltstein – Mit Neufahrzeugen beladener Lkw brennt ab
Sechs neue Autos, ein Lkw-Zugfahrzeug und ein Anhänger sind in der vergangenen Nacht ausgebrannt. Weil die Fahrbahn beschädigt wurde, kommt es am heutigen Freitag noch länger zu Beeinträchtigungen, bis die Reparaturen erledigt sind. Mehr dazu hier.

A 73/ Wendelstein – Drogen am Steuer
Ein 25-Jähriger aus Osteuropa befuhr Donnerstagmorgen mit seinem Pkw die A73 in Richtung Feucht und wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten Anzeichen von Drogenkonsum fest. Da ein Vortest den Verdacht erhärtete, wurde eine Blutentnahme durchgeführt, die Weiterfahrt unterbunden und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

2022/07/28.png

Velden – Holzstoß in Flammen
Ein Holzstoß in Velden – Viehhofen brannte am Vormittag des vergangenen Sonntags. Der große Holzstoß stand hierbei in Vollbrand. Durch den Einsatz von etlichen freiwilligen Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf den angrenzenden Wald verhindert werden. Die Löscharbeiten dauerten mehreren Stunden an. In dieser Zeit war auch die Ortsverbindungsstraße zwischen Velden und Viehhofen gesperrt. Der durch den Brand verursachte Sachschaden wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt.

Hersbruck – Dieseldieb
In der Eichenhainstraße kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu einem Dieseldiebstahl. In einer dortigen Baustelle waren Radlader und Bagger abgestellt, aus welchen Kraftstoff gestohlen wurde. Insgesamt wurden etwa 210 Liter Diesel entwendet. Der Wert beläuft sich auf ca. 420 Euro. Die Polizei in Hersbruck hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise aus der Bevölkerung entgegen.

Hersbruck – 12-Jähriger mit Anstand
Ein 12-Jähriger hat am Mittwochmittag in der Georg-Held-Straße mit seinem Fahrrad aus Unachtsamkeit ein geparktes Auto angefahren. Der „couragierte und anständige Junge“, so die Hersbrucker Polizei, kam gleich danach zur Polizei, um das Malheur zu melden. Bei dem Unfall hatte er sich auch noch selbst leicht verletzt.

Schwaig – Kratzer im BMW
Eine Zeugin hat am Mittwoch, gegen 18.30 Uhr, auf dem Kundenparkplatz eines Supermarkts in der Diepersdorfer Straße beobachtet, wie ein roter Toyota Aygo dort beim Ausparken gegen einen BMW stieß. Die Fahrerin stieg noch aus und begutachtete den entstandenen Schaden von rund 3.000 Euro. Anschließend flüchtete sie. Die Ermittlungen zu der Fahrerin dauern noch an.

Rückersdorf – Radfahrer schwer verletzt
Ein 58-Jähriger hat am Mittwoch beim Abbiegen mit dem Auto einen 66-Jährigen auf dem Fahrrad übersehen. Der Radfahrer wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Mehr dazu hier.

Röthenbach – Unfall ohne Verletzte
Beim Abbiegen mit ihrem Nissan in der Rückersdorfer Straße hat eine 21-Jährige am Mittwoch in Röthenbach den Audi einer 22-Jährigen übersehen. Die Audifahrerin war in der Sulzbacher Straße stadteinwärts unterwegs und hatte Vorfahrt. In der Einmündung stießen die beiden Fahrzeuge zusammen, wodurch ein Sachschaden in Höhe von rund 7000 Euro entstand. Die Insassen blieben unverletzt.

Neunkirchen – Versuchter Einbruch in Supermarkt
4000 Schaden an einer Metalltür hat ein Unbekannter verursacht, der zwischen Donnerstag, 21. Juli, und Mittwoch, 27. Juli, in einen Supermerkt in der Seeäckerstraße in Neunkirchen einbrechen wollte. Da die Tür standhielt, blieb es bei dem Einbruchsversuch. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

2022/07/27.png

Hersbrucker Raum – Callcenterbetrug
In den letzten Wochen werden der Polizei vermehrt verdächtige Anrufe mit einer Bandansage gemeldet. Dabei erhalten die Geschädigten einen Anruf einer ihnen unbekannten Rufnummer. Es läuft eine Band- ansage z.B. mit den Hinweisen auf eine missbräuchliche Verwendung ihrer Daten. Für die weitere Klärung müsste eine Taste gedrückt werden. Im Anschluss wird dann zu den vermeintlichen Betrüger verbunden. Es ist anzunehmen, dass sich dieses Phänomen weiter ausweiten wird. Es hiermit seitens der Polizei vor entsprechenden betrügerischen Anrufen gewarnt.

Hersbruck – Tritt gegen Auto
Zwischen Montag, 25. Juli, 13.30 Uhr und Dienstag, 26. Juli, 7.30 Uhr, hat ein Unbekannter einen Fiat mutwillig beschädigt, der in der Ostbahnstraße in Hersbruck abgestellt war. Vermutlich trat der Täter mit dem Fuß gegen den hinteren linken Bereich des Fahrzeugs. Dabei entstand ein Schaden von rund 300 Euro. Zeugen werden gesucht und gebeten sich mit der Polizei Hersbruck in Verbindung zu setzen.

Hersbruck – Feststellbremse gelöst
Unbekannte Täter lösten die Feststellbremse eines in der Hirtenbühlstraße abgestellten Anhängers. Der Anhänger rollte in der Folge die abschüssige Straße hinunter, kam von der Fahrbahn ab und landete schließlich in einem Graben. Dort blieb er leicht beschädigt auf der Seite liegen. Die genaue Schadenssumme kann erst nach der Bergung ermittelt werden. Zeugenhinweise wird auch hier erbeten.

Hersbruck – Unfallflucht
Am Dienstag wurde zwischen 10 und 16 Uhr ein auf einem Parkplatz an der Raiffeisenstraße geparkter Smart von einem bislang unbekannten Fahrzeug am hinteren rechten Kotflügel angefahren. Der entstandene Sachschaden wurde auf circa 300 Euro geschätzt. Hinweise auf das unfallflüchtige Fahrzeug nimmt die Polizei Hersbruck entgegen.

Vorra – Kennzeichen entwendet
Zwischen 16. und 18. Juli hat ein Unbekannter an einem Anhänger, der auf dem Parkplatz entlang der Staatsstraße zwischen Hohenstadt und Alfalter abgestellt war, das amtliche Kennzeichen entwendet. Weiterhin wurde der Stützpfosten an der Deichsel abmontiert und ebenfalls entwendet. Der Entwendungsschaden wurde auf circa 75 Euro geschätzt. Hinweise auf den bislang unbekannten Täter, bitte an die Polizei Hersbruck.

Lauf – 41-Jähriger festgenommen
Am Dienstag haben Polizisten einen 41-Jährigen in der Bahnunterführung am rechten Bahnhof in Lauf festgenommen. Der Mann hatte zuvor eine Schaufensterscheibe eines Geschäfts in der Nürnberger Straße mit einem Stein beschädigt. Hier brach die äußere Scheibe der Verglasung. Später schlug der Mann mit dem Stein in der Bahnun terführung einen Spiegel kaputt. Insgesamt belaufen sich die Schäden auf rund 2.000 Euro. Der 41-Jährige war zur Tatzeit deutlich alkoholisiert.

Lauf – BMW angefahren
In der Hardtstraße wurde am späten Dienstagnachmittag ein blauer BMW, 1er, angefahren und beschädigt. Der unbekannte Verursacher flüchtete, nachdem er gegen die vordere linke Stoßstange gefahren war. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lauf zu melden.

Lauf – Achtjähriger stößt gegen Auto
Am Dienstag, gegen 13.15 Uhr, fuhr ein 8-Jähriger mit seinem Fahrrad in der Martin-Luther-Straße in Lauf. Dabei rutschte er von einem Pedal ab und stieß deshalb gegen einen geparkten Pkw. Der Junge verletzte sich durch den Anprall leicht. An dem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Lauf – Unfall ohne Verletzte
Am Dienstag, gegen 13:15 Uhr, übersah ein 57-Jähriger mit einem VW, eine 36-Jährige in einem BMW, als er aus der Jahnstraße in die Christof-Treu-Straße einfuhr. Die Fahrerin des BMW hatte auf Grund der Regelung rechts vor links Vorfahrt gehabt. Beide Pkw stießen zusammen, wobei Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro entstand. Die Insassen blieben unverletzt.

A 73/ Feucht – Verkehrsunfall ohne Verletzte
Ein 35-Jähriger aus der Region befuhr am Dienstagmorgen mit seinem Sattelzug den rechten Fahrstreifen der A 73 in Richtung Feucht. Kurz nach der Anschlussstelle Nürnberg-Hafen-Ost wird der Einfädelungsstreifen zur rechten Fahrspur. Der Sattelzug wechselte auf die rechte Fahrspur und übersah dabei den dort fahrenden Pkw einer 23-Jährigen aus der Region und touchierte diesen hinten links. Dadurch geriet der Pkw Opel ins Schleudern, wurde nochmals frontal von der Sattelzugmaschine touchiert und schleuderte anschließend in die Mittelschutzplanke. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Da Betriebsstoffe ausliefen musste die Fahrbahn gereinigt werden. Bis zum Abschluss der Bergungs- und Reinigungsarbeiten gegen 9:20 Uhr kam es zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen. Die Berufsfeuerwehr Nürnberg war an der Unfallstelle eingesetzt. Der Sachschaden wird auf 17.000 Euro geschätzt.

A 9/ Fischbach – Verkehrsunfall – ein Schwerverletzter
Bei einem Auffahrunfall ist am Mittwochmorgen ein Lkw-Fahrer in seiner Fahrerkabine eingeklemmt und schwer verletzt worden. Mehr dazu hier.

Diepersdorf – Dellen im Bmw
Bereits am Montag hat ein Unbekannter einen BMW angefahren, der in der Industriestraße in Diepersdorf auf einem Firmenparkplatz abgestellt war. Zwischen 11 und 16 Uhr verursachte der Unbekannte einen Schaden von rund 1.500 Euro an der Fahrzeugfront des Bmw. Zeugen, die im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in Verbindung setzen.

2022/07/26.png

Röthenbach – Feuerwehrauto gegen Traktor
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Röthenbach ist am Montag, gegen 16.30 Uhr, in Röthenbach mit einem Traktor zusammengestoßen. Der Fahrer des Feuerwehrfahrzeuzgs übersah in der Diepersdorfer Straße in Richtung Rockenbrunn den Traktor, der aus der Einmündung zur Finkengasse kam und Vorfahrt hatte. Der Traktor riss mit seiner Frontladergabel den Aufbau des Löschfahrzeugs auf. Ein Zinken der Gabel brach dabei ab. Die Insassen der Fahrzeuge blieben unverletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden von mindestens 5000 Euro.

Lauf – Seat gegen Elfjährigen
Am Montag, 25. Juli, gegen 13.15 Uhr, bog ein 30-Jähriger mit einem Seat vom Schlachthofplatz in Lauf, nach rechts in die Luitpoldstraße ein. Dabei übersah er einen Elfjährigen mit einem Fahrrad, der auf dem Radweg in der Luitpoldstraße fuhr und stieß mit diesem zusammen. Der Junge wurde durch den Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von rund 700 Euro.

Schwaig – 86-Jähriger stürzt mit E-Bike
Am Montag, gegen 18 Uhr, ist ein 86-Jähriger mit seinem E-Bike gestürzt, als er in Schwaig, Im Steinicht nach links in den Vogelherd abbiegen wollte. Sein Rad rutschte auf Schotter weg. Durch den Sturz zog er sich mehrere Verletzungen zu. Er musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Martha-Maria nach Nürnberg gebracht werden.

Schwaig – Fahrraddieb wiedererkannt
Vor drei Monaten ist einem 19-Jährigen das Fahrrad gestohlen worden. Am Montag, gegen 15.30 Uhr, fand er dann sein Bike plötzlich m Bahnhof in Schwaig wieder. Der junge Mann wartete, bis ein 24-Jähriger zu dem Fahrrad ging und damit weg fahren wollte. Nachdem der 19-Jährige ihn mit dem Vorwurf des Diebstahls konfrontierte, flüchtete der ältere zu Fuß. Der 19-Jährige folgte ihm und verständigte die Polizei. Beamte der Polizei Lauf konnten den Täter auf seiner Flucht festnehmen.

Röthenbach – Auto angefahren
Am Montag, zwischen 8 und 13.30 Uhr, wurde ein blauer VW Golf, in der Donauschwabenstraße angefahren. Der unbekannte Verursacher fuhr gegen den linken Außenspiegel und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Er hinterließ einen Schaden in Höhe von rund 400 Euro. Zeugenhinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Hersbruck – Kratzer im Land Rover
Am Montag, kurz vor 14 Uhr, hat ein Unbekannter einen schwarzen Land Rover angefahren, der am Oberen Markt in Hersbruck abgestellt war. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Unter 09151/8690-0 sucht die Hersbrucker Polizei Zeugen.

Hersbruck – Außenspiegel kaputt
Auch Am Steinberg in Hersbruck hat sich am Montag, zwischen 11.30 und 12 Uhr, eine Unfallflucht ereignet. Ein Unbekannter fuhr dort den linken Außenspiegel eines geparkten Skoda an. Hinweise hierzu werden ebenfalls an die Polizeiinspektion Hersbruck erbeten.

Oberölsbach/A 3 – Lkw-Überholmanöver geht schief
Ein Lkw hat am Montagabend auf der A3 in der Nähe von Altdorf die Leitplanke durchbrochen. Der Verkehr staute sich in Richtung Würzburg. Gegen 18.43 fuhr ein 33-Jähriger mit seinem Sattelzug auf dem linken von zwei Fahrstreifen in Richtung Frankfurt, um Fahrzeuge auf dem rechten Fahrstreifen zu überholen. Beim Einscheren kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte die Außenschutzplanke und lenkte dagegen. Anschließend durchbrach er die Mittelschutzplanke und kam mit der Sattelzugmaschine auf der linken Spur der Fahrtrichtung Passau zum Stehen. Verletzt wurde dabei niemand. Der Sattelzug, der mit Kunststoffteilen auf Paletten beladen war, wurde rundum beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Die A3 musste bis 19.25 Uhr komplett gesperrt werden, eine Ausleitung wurde durch die Autobahnmeisterei Neumarkt eingerichtet. Bis zum Abschluss der Bergungs- und Reinigungsarbeiten gegen 2 Uhr kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehren aus Berg und Altdorf waren an der Unfallstelle eingesetzt. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe mussten Ölsperren aufgebaut werden. Das THW Lauf wurde mit schwerem Gerät zur Bergung angefordert. Der Sachschaden wird auf über 100.000 Euro geschätzt.

2022/07/25.png

Hartenstein – Geschwindigkeitsmessungen
Die Polizei führte am Samstag in den Mittags- und Nachmittagsstunden, auf der Staatsstraße 2162, Höhe der Gemeinde Enzendorf, Geschwindigkeitsmessungen durch. Hierbei wurden 2 Pkw bean- standet. Der schnellste Pkw-Führer passierte die Messstelle bei erlaubten 70 km/h mit 97 km/ h. Ihn er- wartet eine Bußgeldanzeige.

Burgthann – Fahrradfahrer schwer verletzt
Am Samstag, um 20:10 Uhr, befuhr ein 34-jähriger Fahrradfahrer aus Pyrbaum die Bahnhofstraße in Burgthann. Er geriet auf der abschüssigen Straße aus ungeklärter Ursache ins Straucheln und stürzte in einen Gartenzaun. Der 34-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden am Fahrrad beläuft sich auf rund 150 Euro.

Schwarzenbruck – Geldbörse aus Handtasche entwendet
Am Samstag, zwischen 08:30 Uhr und 09:00 Uhr, wurde im Ortsteil Ochenbruck in einem Einkaufsmarkt in der Bahnhofstraße von einem unbekannten Täter die Geldbörse einer 59-jährigen Schwarzenbruckerin entwendet. Es handelt sich um eine rosafarbene Damengeldbörse mit goldenem Verschluss. Sie enthielt einen zweistelligen Bargeldbetrag, Bankkarten, Ausweis, Führerschein sowie andere persönliche Papiere.
Zeugen, die im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09181) 9500-0, in Verbindung setzen.

2022/07/24.png

Leinburg – Blitz schlägt in Gebäude ein
Während eines Gewitters in der Nacht von Freitag auf Samstag kam es im Leinburger Ortsteil Diepersdorf zu einem Blitzeinschlag im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Dadurch entstand ein kleiner Brand am Dachstuhl selbst, welcher durch die ortsansässige Feuerwehr zügig gelöscht werden konnte. Durch den Blitzschlag hervorgerufen kam es darüber hinaus zu einer Beschädigung der gesamten Elektroinstallation des Wohnhauses, es wurden teilweise Lichtschalter sowie Lampen im Dachgeschoß aus der Fassung gesprengt. Zu einem Personenschaden kam es glücklicherweise nicht. Der entstandene Sachschaden wird vorläufig auf rund 25.000 geschätzt.

Die Röthenbacher Feuerwehr unterstützte die Diepersdorfer Kollegen mit ihrer Drehleiter. / Foto: Feuerwehr Röthenbach2022/07/facebook_1658563683792_6956520293186178572.jpeg

Lauf – Dieseldieb
Zwischen Samstag, gegen 4.30 Uhr und Sonntag, 20 Uhr, wurde aus einem Lkw, der in der Silberstraße in Lauf geparkt war, ca. 600 Liter Diesel abgezapft. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf rund 1200 Euro. Sachdienliche Hinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Lauf – Unfallflucht
Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen wurde in der Kattowitzer Straße in Lauf, ein geparkter grauer, VW, Caddy angefahren und beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ einen Schaden, am Heck des Pkws, in Höhe von rund 500 Euro und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen wer- den gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Altdorf – Unfallflucht im Stadtgebiet
Am Freitag parkte der Geschädigte im Zeitraum von 07.30 h bis 16.30 h seinen grauen Pkw BMW 2er im Bereich der Parkflächen in der Kronäckerstraße in Altdorf. Beim Zurückkehren zu seinem Fahrzeug musste er leidvoll mehrere massive Kratzspuren im Bereich des linken Fahrzeughecks feststellen. Aufgrund des Spurenbildes konnten diese nur durch einen anderen Verkehrsteilnehmer verursacht worden sein. Der Schaden am BMW beläuft sich auf ca. 700 EUR. Nachdem bislang keine Hinweise auf einen Verursacher vorliegen, werden mögliche Zeugen gebeten sich bei der PI Altdorf unter Tel. 09187/9500-14 zu melden.

Reichenschwand – Verstoß gegen Waffengesetz
In den frühen Morgenstunden des Sonntags lief ein 36-Jähriger mit einer Schreckschusswaffe über den Kirchweihplatz. Nach dem Waffengesetz ist das Mitführen von Schreckschusswaffen bei öffentlichen Veranstaltungen untersagt. Die Waffe und der kleine Waffenschein des Mannes wurden sichergestellt, ihn erwartet eine Anzeige nach dem Waffengesetz.

Reichenschwand – Pograpscher
Am späten Freitagabend fasste ein 22-Jähriger einer 16-Jährigen auf dem Festplatz ans Gesäß. Über Zeugenaussagen konnte der Täter ermittelt werden. Ihn erwartet eine Anzeige wegen sexueller Belästigung.

Velden – Gefährliche Körperverletzung
Nach reichlich Alkoholkonsum kamen ein 23-Jähriger und ein 19-Jähriger auf der Kirchweih in Streit. Im Zuge der Auseinandersetzung schlug der Ältere dem anderen eine Glasflasche gegen den Kopf. Der Geschädigte wurde leicht verletzt.

Hormersdorf – Audi angefahren
Zwischen Freitag, 19 Uhr, und Samstag 1 Uhr, wurde in Schnaittach/Hormersdorf auf dem Parkplatz des dortigen Motel ein Pkw, Audi, angefahren und beschädigt. Der bislang unbekannte Unfall- verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.500 Euro an der rechten Fahrzeugseite des Audi. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lauf zu melden.

Röthenbach – Auto gegen Radfahrer
Am Samstag, gegen 14:15 Uhr, befuhr ein 17-Jähriger mit seinem Fahrrad den Fußweg entlang der Ohmstraße in Röthenbach. An der Ecke Kirchhoffstraße fuhr der Jugendliche weiter auf die Fahrbahn und übersah hierbei einen Pkw. Der 34-jährige Fahrer eines Volvo konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und einen Zusammen stoß vermeiden. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht am Bein. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,00 Euro.

Neunkirchen – Dieb im Laden
Am Samstag , gegen 12:45 Uhr, wurde in einem Supermarkt in Neunkrichen ein 42-Jähriger beim Ladendiebstahl auf frischer Tat erwischt. Der Ladendieb entwendete Lebensmittel in Höhe von ca. 30 Euro. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Lauf – Streit zwischen Männern
Am Samstag, gegen 23 Uhr, kam es in der Altdorfer Straße in Lauf zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Personen. In deren Verlauf erlitt ein 38-jähriger Röthenbacher eine Platzwunde am Kopf. Der unbekannte Täter entfernte sich anschließend von der Tatörtlichkeit. Zeugen werden gebeten, sich bei hiesiger Dienst- stelle zu melden.

2022/07/23.png

Röthenbach – Fahrradsattel entwendet
Vor dem Röthenbacher Freibad wurde am Freitag zwischen 12.00 Uhr und 13.30 Uhr der Fahrradsattel und die Sattelstütze vom Pedelec eines 73-jährigen Röthenbacher Rentners entwendet. Wer zur Tatzeit diesbezügliche Beobachtungen gemacht hat wird gebeten sich mit der Polizei in Lauf unter 09123/94070 in Verbindung zu setzen. Der Entwendungsschaden wurde mit 260 € angegeben.

Lauf – Motorradfahrer schleuderte auf Autodach
Am Freitag gegen 13.15 Uhr kam es an der Anschlussstelle Lauf-Hersbruck zu einem Auffahrunfall mit einem Leichtkraftrad. Eine 29-jährige Fahrzeugführerin aus Feucht musste mit ihrem Seat aufgrund Rotlichtes anhalten. Ein hinter ihr fahrender 16-jähriger aus Schnaittach konnte mit seiner KTM nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den PKW auf. Hierbei schlitterte er über das Fahrzeugdach und fiel anschließend zu Boden. Bei dem Sturz zog er sich eine Handgelenksfraktur zu und musste in eine Nürnberger Klinik eingeliefert werden. Die Feuerwehr Heuchling wurde mit Verkehrslenkungsmaßnahmen beauftragt. Laut übereinstimmenden Zeugen- aussagen fuhr der Mopedfahrer wohl schon längere Zeit ohne ausreichenden Sicherheitsabstand hinter der PKW- Fahrerin her. Durch den Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von ca. 6000 Euro.

Lauf – Unfallflucht
Auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Wetzendorfer Straße in Lauf , kam es am Freitag zwischen 10.30 Uhr und 11.15 Uhr zu einer Unfallflucht. Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte beim Parkvorgang ei- nen neben stehenden blauen Peugeot an der linken Fahrzeugseite. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Mitteilungspflichten nachzukommen. Durch die verursachten Kratzer entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000 €. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Lauf a.d.P entgegen.

Röthenbach – Auto angefahren
Bereits am Donnerstag zwischen 12.00 Uhr und 12.40 Uhr wurde auf dem Kundenparkplatz eines Drogeriemarktes in der Röthenbacher Straße in Lauf ein brauner Renault angefahren und an der linken Heckstoßstange, sowie an der Kofferraumklappe beschädigt. Auch hier machte sich der Unfallverursacher aus dem Staub und hinterließ einen Sachschaden von ca. 1000 Euro. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei in Lauf entgegen.

Neuhaus – Feld in Brand
Am gestrigen Freitag, gegen 16.15 Uhr, geriet im Rahmen von landwirtschaftlichen Arbeiten aus nicht abschließend klärbarer Ursache ein Getreidefeld in Brand. Das Feuer breitete sich auf dem trockenen Boden schnell aus. Dank dem schnellen und professionellen Einsatz der umliegenden Feuerwehren, die mit zahlreichen Kräften vor Ort waren, konnte das Feuer rasch eingedämmt, gelöscht und somit ein größerer Waldbrand verhindert werden. Letztlich verbrannte eine Fläche von ca. 2,5 Hektar. Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 5000,- Euro geschätzt.

Eckental – Vorfahrt missachtet
Am Freitagmorgen fuhr eine 62-jährige Frau aus Kalchreuth mit ihrem Pkw auf der B2 von Großgeschaidt kommend, in Richtung Eschenau. Sie fuhr in den Kreisverkehr ein und wollte diesen an der 2. Ausfahrt in Richtung Brand verlassen. Eine 19jährige Frau aus Eckental fuhr zur selben Zeit mit ihrem Pkw auf der Eschenauer Hauptstraße in Richtung Großgeschaidt. Als sie langsam in den Kreisverkehr einfuhr, wurde sie von der Sonne geblendet und übersah den von links kommenden Pkw der Frau aus Kalchreuth, weshalb es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Es wurde glücklicherweise niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 8.000,- €. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit.

2022/07/22.png

A9 / Röthenbach – Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten
Ein 46-Jähriger aus Brandenburg befuhr mit seinem Pkw die A 9 in Richtung München, als er zwischen der Anschlussstelle Lauf und dem Kreuz Nürnberg einen bremsenden Pkw vor sich zu spät erkannte und auf das Heck auffuhr. Der Verursacher blieb unverletzt, dessen Beifahrerin wurde mit leichten Verletzungen in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer des geschädigten Fahrzeugs zog sich leichte Verletzungen zu und konnte vor Ort ärztlich versorgt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Autobahnmeisterei Fischbach sowie die Feuerwehr Röthenbach waren an der Unfallstelle im Einsatz. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 14.000,- Euro geschätzt.

Happurg – Hinweistafeln gestohlen
Zwischen Ende Juni bis zum 21. Juli wurde am Hohlen Fels eine Hinweistafel mit Informationen zu der Örtlichkeit im Jahr 1945 entwendet. Der Wert der Hinweistafel betrug rund 75 Euro. Außerdem wurden im Zeitraum von Mittwoch auf Donnerstag zwei weitere Hinweistafeln am Ostufer des Stausees beschädigt. Diese Tafeln zeigten Informationen zum Projekt Erinnerungsräume. Die frühere Bestandssituation am Stausee wurde hier aufgezeigt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 100 Euro. Wer zu den Taten Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Hersbruck unter der Telefonnummer 09151/8690-0 in Verbindung zu setzen.

Velden – Überraschende Paketlieferung
Bereits letzten Mittwoch erhielt eine Familie aus Velden ein Paket, obwohl sie nichts gekauft hatte. Ein unbekannter Täter bestellte zum wiederholten Male auf den Namen dieser Familie bei einem Versandhändler und fälschte hierzu die Unterschrift. Anfang des Jahres wurden schon zwei ähnliche Fälle bei der Polizei Hersbruck zur Anzeige gebracht.

Lauf – Dieb klaut Fahrrad
Am Donnerstag, 21.07.2022, zwischen 20:30 Uhr und 21:30 Uhr, wurde ein schwarz-blaues Mountainbike in der Richard-Wagner-straße in Lauf gestohlen. Das Fahrrad war mittels Schloss gesichert, welches mit entwendet wurde. Der genaue Entwendungsschaden ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Röthenbach – Lagerfeuer am Birkensee
Am Donnerstag, 21.07.2022, gegen 22:15 Uhr, stellten Beamte der Polizei Lauf, ein Pärchen am Birkensee bei Röthenbach fest, das ein Lagerfeuer in Ufernähe entzündet hatte. Das Feuer konnte umgehend abgelöscht werden. Gegen die beiden Personen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Am Birkensee ist es verboten Feuer zu entzünden oder zu Grillen.

Lauf – Unfall
Am Donnerstag, 21.07.2022, gegen 10:00 Uhr, rangierte ein 43-Jähriger mit einem Fiat Ducato, rückwärts in der Industriestraße in Lauf. Dabei übersah er einen hinter ihm fahrenden 29-Jährigen mit einem Audi A3 und stieß mit diesem zusammen. An den Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von rund 3500 Euro. Der Fahrer des Audi klagte nach dem Unfall über leichte Schmerzen. Der Fahrer des Fiat blieb unverletzt.

2022/07/21.png

Burgthann – E-Bike-Fahrerin stößt mit Lkw zusammen
Am frühen Mittwochabend ist bei Burgthann eine Frau mit ihrem E-Bike mit einem Lkw zusammengestoßen und durch den Sturz verletzt worden. Wie die Polizei meldet war die Radfahrerin auf der Straße von Burgthann kommend in Richtung B8 unterwegs, um diese zu überqueren. Ohne auf den Verkehr zu achten, fuhr sie auf die Straße. Ein dort fahrender Lkw-Fahrer versuchte noch auszuweichen. Er erfasste jedoch die Radfahrerin, sodass diese samt ihrem Pedelec auf die Fahrbahn fiel. Der Unfall wurde von zwei unabhängigen Zeugen beobachtet. Die Ersthelfer kümmerten sich um die nicht ansprechbare Verletzte, die später von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht wurde. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt, musste jedoch vom Kriseninterventionsteam betreut werden. Der Gesamtschaden wird auf 3.500 Euro geschätzt.

Altdorf – Brandlegung in Tiefgarage
Am vergangenen Montag steckten Unbekannte in der Tiefgarage Röderstraße ein Tuch in Brand. Zudem wurde die Brandmeldeanlage schon des Öfteren beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf 2.500 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Altdorf unter 09187/950014.

Burgthann – Unfallflucht am Einkaufszentrum Espenpark
Ein Einkauf am Dienstag, gegen 12.15 Uhr, endete mit böser Überraschung. Der von der Kundin abgestellte schwarze Seat Ibiza wurde während des Einkaufs angefahren. Das Verursacherfahrzeug entfernte sich unerlaubt. Eine Zeugin beobachtete den Vorfall und konnte Angaben zum Unfallgegner machen. Der Schaden am Ibiza beläuft sich auf rund 500 Euro, da Kratzer in der Stoßstange und ein eingedrücktes Blech beseitigt werden müssen. Weitere Zeuge werden gebeten, sich bei der PI Altdorf unter 09187/9500- 14 zu melden.

Lauf – Alkohol am Roller
Am Mittwoch, gegen 19.30 Uhr, wurde ein 46-Jähriger mit einem Roller bei Lauf/Schönberg, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. In deren Verlauf stellten die Beamten eine Alkoholisierung bei dem Fahrer fest, die im Bereich einer Verkehrsordnungswidrigkeit lag. Die Fahrzeugschlüssel des Kleinkraftrads wurden sichergestellt.

Lauf – Unfallflucht auf Getränkemarktparkplatz – Zeugin gesucht
Eine unbekannte Frau hat am Mitttwoch, gegen 12 Uhr, auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes in Lauf, Am Winkelsteig, mit ihrem schwarzen BMW einen geparkten roten Mazda angefahren. Anschließend stieg die Frau aus, sah sich den Schaden an und fuhr davon. Eine unbekannte Zeugen, die den Unfall sah, teilte ihre Beobachtung an der Kasse des Getränkemarkts mit. Diese Zeugin wird gebeten, sich bei der Polizei Lauf zu melden. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von rund 1500 Euro.

Lauf – Vandalismus in der Bertleinschule
Zwischen Dienstagabend und Mittwochfrüh haben Unbekannte eine Scheibe des Containeranbaus der Bertleinschule in der Martin-Luther-Straße in Lauf eingeworfen. Eine weitere Scheibe wurde bei dem Versuch beschädigt. Die Täter drangen in das Schulgebäude ein und versprühten dort den Inhalt von fünf Feuerlöschern. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Sachdienliche Hinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Lauf – Diebe auf gestohlenen Fahrrädern
Am Dienstag wurden zwischen 13.30 und 16.30 Uhr zwei Fahrräder am Freibad in Lauf gestohlen. Die Räder waren am oberen Fahrradabstellplatz in der Schützenstraße versperrt abgestellt. Es handelte sich um ein Mountainbike der Marke Cube in blau und grün und ein weiteres Fahrrad. Der gesamte Entwendungsschaden liegt bei rund 1000 Euro. Als die beiden Geschädigten vom Freibad in Richtung Vogelhof liefen, kamen ihnen die beiden Täter mit ihren gestohlenen Fahrrädern entgegen. Es soll sich laut Beschreibung um zwei junge Männer, circa 18 Jahre alt, einer mit glatten und einer mit lockigen Haaren gehandelt haben. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

A3 / Altdorf – Frontal gegen querstehenden Lkw
Ein 60-Jähriger aus der Region fuhr in der Nacht auf Donnerstag mit seinem 7,5t LKW die A3 in Fahrtrichtung Frankfurt als er aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam. Er touchierte seitlich die rechte Schutzplanke und kam kurz darauf quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Hierbei befand er sich mit dem Führerhaus in Richtung Seitenstreifen, das Fahrzeug blockierte somit beide Fahrspuren vollständig. Einige Zeit später bemerkte der Fahrer des ersten herannahenden Pkw den stehenden LKW und bremste bis zum Stillstand ab. Es stellte sich zur Sicherheit auf den Seitenstreifen.
Kurz darauf fuhr ein VW, besetzt mit einem Ehepaar aus Hessen, frontal in die rechte hintere Fahrzeugseite des LKW. Die beiden Pkw-Insassen wurden leicht verletzt und in ein nahegelegenes Klinikum gebracht. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Kräfte der Feuerwehr Berg waren an der Unfallstelle eingesetzt. Der Sachschaden wird auf etwa 17.000 Euro geschätzt.

Hersbruck – Körperliche Auseinandersetzung
Am Mittwoch, gegen 14.20 Uhr, kam es an einer Bushaltestelle am Bahnhof rechts der Pegnitz zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, in welcher eine 19-jährige weibliche und eine 61-jährige männliche Person leicht verletzt wurden. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach einem flüchtigen, ca. 20 Jahre alten, männlichen Tatverdächtigen mit sehr kurzen Haaren. Dieser war zur Tatzeit mit einem grauen T-Shirt und einer hellen Hose bekleidet. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Vorfall machen können, sich bei der Polizeiinspektion Hers- bruck (09151/ 8690-0) zu melden.

Hersbruck – Anruf eines falschen Polizisten
Eine bislang unbekannte Täterin hat sich am Dienstag fälschlicherweise als Kriminalpolizistin ausgegeben und eine 70-jährige Rentnerin auf ihrem Festnetztelefon angerufen. Die unbekannte Täterin spielte der älteren Dame vor, dass ihre Tochter im Ausland einen schwereren Verkehrsunfall verursacht hatte und in Haft genommen wurde. Die Haft könne gegen Zahlung einer Kaution in Höhe von 48.000 Euro beendet werden. Als die 70-Jährige das Geld auf der Bank abheben wollte, reagierten die Angestellten dort sehr umsichtig und informierten sofort die Polizei. Somit konnte die ältere Dame vor einem hohen finanziellen Schaden bewahrt werden. Die eingesetzten Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren wegen eines Vergehens des versuchten Betruges gegen Unbekannt ein. Es wird aus aktuellem Anlass nochmals darauf hingewiesen, dass die Polizei am Telefon niemals nach der Aushändigung von Barmitteln/ Gold/ Schmuck (z.B. für Kautionsbeträge etc.) und der Bekanntgabe von persönlichen Daten verlangen wird. Informieren Sie bitte umgehend die Polizei, wenn Ihnen ein An- ruf verdächtig vorkommt.

Neuhaus – 25 Mal zu schnell
Am Dienstag zwischen 14.10 und 18.25 Uhr haben Polizisten in Neuhaus entlang der St2163 innerorts in beide Richtungen eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Es wurden insgesamt 25 Fahrzeuge beanstandet, die Hälfte der Fahrzeuge bewegte sich hierbei bereits im Anzeigenbereich. Zwei Fahrzeugführer müssen mit einem Fahrverbot rechnen.

Reichenschwand – Mit 93 km/h in der 50er-Zone
Bei einer Geschwindigkeitsmessung am Mittwoch, zwischen 15.19 Uhr und 20:30 Uhr in der Nürnberger Straße in Reichenschwand haben Polizisten insgesamt 108 Fahrzeuge mit zu hoher Geschwindigkeit gemessen, 29 davon müssen mit einer Anzeige rechnen. Bei erlaubten 50 km/h fuhr der schnellste Fahrzeugführer mit einer Geschwindigkeit von 93 km/h, diesen erwartet nun ein Fahrverbot.

2022/07/20.png

Röthenbach – Falsche Polizisten am Telefon
Im Röthenbacher Stadteil Seespitze ist es am Dienstag vermehrt zu Anrufen von falschen Polizisten gekommen. Die Betrüger fragten die potentiellen Opfer nach Geld und Gold aus. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es zu keinen Geldübergaben.

Lauf – In fünf Minuten Rad weg
Ein Unbekannter hat am Dienstag zwischen 12.20 und 12.25 Uhr ein orangenes Damenrad gestohlen, das in der Bahnhofstraße in Lauf per Schloss an einem Pfosten befestigt war. In den fünf Minuten hat die Bestohlene einen Mann bemerkt, der als Täter in Frage kommen könnte. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lauf zu melden. Das Rad hatte einen Wert von rund 20 Euro.

Lauf – Unfall mit Bus
Am Dienstag, gegen 12.45 Uhr, ist es in der Waldluststraße in Lauf zu einem Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem Auto gekommen. Der 56-jährige Busfahrer überquerte die Altdorfer Straße und übersah dabei einen von rechts kommenden 55-Jährigen im Mercedes. Bei dem Unfall in der Kreuzung wurde niemand verletzt, allerdings entstand rund 10.000 Euro Schaden an den Fahrzeugen.

Lauf – Auto rollte weg
Am Dienstag, gegen 11 Uhr, parkte eine 46-Jährige ihren Mini in der Pfinzingstraße in Lauf. Sie vergaß, den Pkw gegen Wegrollen zu sichern. Das Fahrzeug rollte gegen einen geparkten Seat und beschädigte diesen. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 4500 Euro.

Lauf – Rollerfahrer verletzt
Am Dienstag, gegen 10 Uhr, fuhr ein 74-Jähriger mit einem Roller von der Weigmannstraße nach rechts in die Karlstraße ein. Er nahm dabei einem 31-Jährigen mit einem Bus die Vorfahrt, welcher auf der Karlstraße in Richtung Briver Allee fuhr und stieß mit diesem zusammen. Der 74-Jährige stürzte und verletzt sich dabei leicht. Er wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Lauf gebracht. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von rund 1.500 Euro.

– Noch keine weiteren Meldungen –

2022/07/19.png

Neunkirchen – Diebin im Discounter
Eine 38-Jährige hat am Montag in einem Discounter in der Seeäckerstraße in Neunkirchen versucht, Lebensmittel im Wert von rund 40 Euro zu stehlen. Allerdings beobachtete ein Angestellter des Supermarktes die Frau, wie sie an der Kasse lediglich Zigaretten und ein Getränk bezahlte und anschließend mit einer Tasche das Geschäft verlies. Draußen wurde sie vom Personal gestellt.

Schnaittach – Motor heulte auf
In Schnaittach haben Anwohner am Dienstag, gegen 1 Uhr, laute Motorengeräusche gehört und die Polizei informiert. Beamte der Polizei Lauf konnten auf dem Kundenparkplatz eines Supermarkts in der Festungsstraße daraufhin zwei Pkw und deren Fahrer feststellen. Einer der jungen Fahrer, ein 17-Jähriger konnte bei der Verkehrskontrolle nur eine Fahrerlaubnis für Leichtkrafträder vorweisen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Schönberg/Lauf – Radsturz wegen Ast
Weil sie wegen eines auf dem Radweg liegenden Astes eine Vollbremsung machen musste, ist eine 28-Jährige am Montag auf dem Radweg von Schönberg nach Lauf von ihrem Fahrrad gestürzt. Bei dem Unfall zog sie sich unter anderem einen Bruch zu. Der Rettungsdienst brachte die Radlerin ins Martha-Maria Krankenhaus in Nürnberg.

Röthenbach – Einbruch in Gartenhäuser
Insgesamt drei Gartenhäuser hat ein Unbekannter in der Schrebergartenanlage Schwaiger Straße in Röthenbach aufgebrochen. Zwischen Samstag, 16. und Montag, 18. Juli hebelte der Täter Schlösser und in einem Fall auch ein Fenster auf. Insgesamt entstanden Schäden von rund rund 450 Euro. Ob auch etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.

2022/07/18.png

A3 – Tiertransport mit erheblichen Verstößen auf der Autobahn
In der Nacht auf Montag wurde auf der A3 ein Tiertransport kontrolliert. Das Sattelzuggespann, beladen mit insgesamt 164 Schweinen, befand sich im nationalen Verkehr Niedersachsen nach Ingolstadt zum dortigen Schlachthof. Mehr dazu hier.

Burgthann – Treidelschiff stößt gegen Schleusenmauer
Bei einem Zwischenfall mit dem Treidelschiff am Alten Kanal ist am Sonntagnachmittag ein Musiker am Kopf verletzt worden. Mehr dazu hier.

Lauf – Dieseldieb
Zwischen Freitag und Sonntag wurden circa 150 Liter Diesel aus dem Tank eines Lkw abgezapft, der in der Ottensooser Straße in Lauf geparkt war. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf rund 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Behringersdorf – Unfall zwischen Radfahrern
Eine 51-Jährige ist am Sonntag auf dem Radweg von Behringersdorf in Richtung Günthersbühl versehentlich auf einen vor ihr fahrenden 69-jährigen Radler aufgefahren. Durch die Berührung der Reifen stürzten beide Beteiligte. Sie erlitten jeweils leichte Verletzungen. Der 69-Jährige wurde ins Martha-Maria Krankenhaus gebracht.

Hersbruck – Dieb wirft E-Bike in die Pegnitz
Am Sonntag, zwischen 4.45 Uhr und 08.30 Uhr, wurde ein versperrtes Pedelec entwendet. Dieses war am Fahrradständer der Fackelmanntherme abgestellt. Am Nachmittag konnte es in der Pegnitz beim Skaterplatz wieder aufgefunden werden. Wer Hinweise zu dem Diebstahl geben kann wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Hersbruck unter der Telefonnummer 09151/8690-0 in Verbindung zu setzen.

2022/07/17.png

SchwarzenbruckKind mit Fahrrad gestürzt
Am fuhr ein achtjähriger Junge mit seinen beiden Freunden die Ochenbrucker Straße in Altenthann mit seinem Fahrrad hinunter. Hierbei verlor er die Kontrolle über das Rad und stürzte über den Lenker. Er wurde leicht verletzt ins Klinikum Nürnberg gebracht. Am Fahrrad entstand ein Schaden von rund 50 Euro.

Feucht – Nicht versperrtes Rad entwendet
Zwischen Donnerstag und Freitag hat ein Unbekannter ein grünes Damenrad der Marke HERKULES gestohlen, welches am Bahnhof Feucht unversperrt abgestellt war. Unter 09187/ 95 00 – 0 sucht die Altdorfer Polizei nach Zeugen.

Kirchensittenbach – Unfallflucht
Von Freitagnachmittag bis Samstagvormittag fuhr ein unbekanntes Fahrzeug in Oberkrumbach gegen zwei Dachrinnen. Diese wurden leicht verbogen. Der Unfallverursacher fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Aufgrund der Schadenshöhe wird davon ausgegangen, dass der Schaden durch eine landwirtschaftliche Maschine oder einen Lkw verursacht wurde. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Hersbruck.

Osternohe – Diebstahl am Bikepark
Ein Unbekannter hat am Samstag zwischen 11.40 und 14.50 das Bargeld aus zwei Geldbörsen aus den Rucksäcken von zwei Jugendlichen gestohlen. Die beiden Jugendlichen hatten die Taschen an einem Baum im Wald im Bikepark Osternohe abgelegt. Der Dieb schlug zu während sie Mountainbike fuhren und stahl insgesamt 40 Euro. Die Laufer Polizei sucht Zeugen unter 09123/9407-14.

2022/07/16.png

Hersbruck – Auto gegen Kind
Glück im Unglück hatte ein Zehnjähriger: Als der Radfahrer in Hersbruck von einem Auto angefahren wurde, verletzte er sich nur leicht. Der Unfall ereignete sich in der Mühlstraße. Eine 35-Jährige erfasste den Jungen beim Anfahren, als dieser mit seinem Fahrrad die Straße überqueren wollte. Der Junge fiel auf die Windschutzscheibe, welche zerbrach. Er zog sich Abschürfungen zu, konnte nach einer Überprüfung im Krankenhaus aber wieder nach Hause. Die Polizei geht davon aus, dass ihn sein Helm vor Schlimmerem bewahrt hat. Die Beamten ermitteln derzeit den genauen Unfallhergang.

Eckental/ Forth – Kaputte Seitenscheibe
Ein Unbekannter hat zwischen 11. und 14. Juli in der Von-Brentano-Straße in Forth die Seitenscheibe eines dort geparkten Autos zerstört. Dabei entstand ein Schaden von rund 600 Euro. Die Polizeiinspektion Erlangen-Land erbittet um sachdienliche Hinweise unter der 09131/760514.

Hersbruck – Hydraulikschlauch geplatzt
In Hersbruck in der Nürnberger Straße platzte bei einem LKW-Anhänger, welcher PKWs transportierte und diese abladen wollte ein Hydraulikschlauch. Die freiwillige Feuerwehr band das ausgelaufene Öl ab und kehrte die Straße, auf welcher sie auch den Verkehr regelte. Ein LKW-Service konnte im weiteren Verlauf den Defekt reparieren.

Happurg – Ohne Erlaubnis geangelt
Ein junger Mann aus Fürth wurde durch den Aufseher des Fischereiwesens am Happurger Stausee angetroffen wie dieser eine Angel ausgeworfen hatte. Eine Erlaubnis hierfür konnte er nicht vorweisen, weshalb die Hersbrucker Polizei nun die Ermittlungen wegen eines versuchten Diebstahls aufnimmt.

Hersbruck – Beulen in der Dachrinne
Vermutlich ein Lkw hat in der Leutenbachstraße eine Dachrinne beschädigt. Als Tatzeitraum wurde 1. bis 15. Juli angegeben. Der Schaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Die Hersbrucker Polizei sucht Zeugen.

Hohenstadt – Schaden am Fiat
En Fiat 500 wurde in der Happurger Straße in Hohenstadt am 15. Juli zwischen 8 und 15 Uhr angefahren. Der Sachschaden beläuft sich hier auf etwa 1.500 Euro. Die Polizei nimmt Hinweise zur Tat entgegen.

Neuhaus – Holzpflocken beschädigt
In Bärnhof in Neuhauskam es zwischen dem 30. Juni und dem 2. Juli zu einer Sachbeschädigung von Holzpflocken, welche als Begrenzung um einen Garten installiert wurden. Diese Pflocken wurden herausgezogen und abgebrochen. Der Schaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Die Hersbrucker Polizei bittet um Mithilfe.

Lauf – Dieb klaut Vorderrad
Ungefähr zwischen 13 und 15.30 Uhr hat ein Unbekannter am Bahnhof Lauf-West das Vorderrad eines Fahrrades gestohlen. Das Rad hatte einen Wert von rund 150 Euro. Die Laufer Polizei sucht Zeugen unter 09123/9407-14.

Lauf – Zwei Mal überladen
Am frühen Freitagnachmittag fielen zwei Fahrzeuge den Beamten der Polizei Lauf auf, da sie deutliche Anzeichen für eine Überladung zeigten. Es handelte sich dabei jeweils um Kleintransporter mit einer zulässigen Gesamtmasse von 3500 Kg. Bei der anschließenden Überprüfung auf einer geeichten Fahrzeugwaage bestätigte sich der angenom- mene Verdacht. Ein Fahrzeug wurde mit 4500 Kg, das andere mit 4980 Kg gewogen. Nach Abzug der Toleranzen ergeben sich Überladungswerte von 28,00 und 41,71 Prozent. Die Weiterfahrt wurde jeweils unterbunden. Auf die Fahrer kommen Bußgelder von 140 Euro bzw. 470 Euro, sowie Punkte im Fahrzeugzentralregister zu.

2022/07/15.png

Schwaig – Unfall beim Abbiegen
Am Donnerstag, 18.10 Uhr, befuhr eine 43-jährige Röthenbacherin mit ihrem Seat die Staatsstraße von Röthenbach in Richtung Schwaig. Unmittelbar nach dem Ortseingang wollte sie nach links in den P&R- Parkplatz abbiegen. Hierbei übersah sie jedoch das Fahrzeug eines 50-Jährigen aus Lauf, der mit seinem Daimler in der Gegenrichtung fuhr. Dieser konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und kollidierte mit dem abbiegenden Pkw. Die beiden Fahrer blieben bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt, an den Fahrzeugen entstand jedoch ein Gesamtschaden in Höhe von rund 6.000 Euro.

Schwarzenbruck / A9 – Kennzeichen nicht zulässig
Am Donnerstagabend kontrollierten Beamte der Fahndungsgruppe an der Rastanlage Feucht einen Fiat 500 mit angebrachten Ausfuhrkennzeichen. Bei der näheren Inaugenscheinnahme der beiden Kennzeichen fiel auf, dass darauf jeweils ein Siegel der Stadt München mit schlechter Druckqualität angebracht war. Auch die ausgehändigte Zulassungsbescheinigung wies mehrere Fälschungsmerkmale auf. Eine Überprüfung der Kennzeichen ergab, dass diese nicht amtlich ausgegeben sind.
Der Fahrer, ein Autohändler aus Italien, gab an, die Kennzeichen zusammen mit der Versicherung im Internet gekauft zu haben. Recherchen ergaben bereits mehrere gleichgelagerte Fälle in Bayern. Die Beamten stellten die Fahrzeugschlüssel, die beiden Kennzeichen sowie die ausgehändigten Dokumente sicher.

Ottensoos – Beim Ausparken gegen Radler
Beim Ausparken mit ihrem VW in der Hans-Pirner-Straße in Ottensoos hat eine 43-Jährige am Donnerstag einen 60-jährigen Radfahrer übersehen. Der Fahrradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte gegen die hintere rechte Seite des VW. Der 60-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen und wurde zur weiteren Behandlung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 1.500 Euro.

Altdorf/ A3 – Drei Menschen schwer verletzt
Bei einem schweren Unfall auf der A3 bei Altdorf sind in der Nacht auf Freitag zwei Menschen schwer und einer lebensgefährlich verletzt worden. Mehr dazu hier.

Hersbruck – Verkehrsunfallflucht
Am Donnerstag gegen 16.30 Uhr parkte der Fahrzeugführer eines Ford Fiesta auf dem Parkplatz „Citypark“ in Hersbruck rückwärts aus einer Parklücke aus. Währenddessen passierte ein anderer Ver- kehrsteilnehmer mit seinem PKW den Ausparkenden. Hierbei kam es zur Berührung beider PKW. Der Fahrer des Fiesta stieg aus und machte auf sich aufmerksam. Der andere Unfallbeteiligte fuhr jedoch weiter. Am Ford Fiesta entstand ein Lackschaden am rechten hinteren Stoßfänger. Der unbekannte, dunkel lackierte PKW müsste an der Beifahrerseite beschädigt worden sein. Im Anschluss kam der Fahrer des Ford Fiesta zur Polizeiinspektion Hersbruck, um den Unfall zu melden. Hinweise zum unbekannten Fahrzeugführer erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck (09151 8690-0).

Neuhaus – Motorradfahrer verletzt
Beim Abbiegen in eine Nebenstraße kurz vor Rothenbruck hat eine Frau mit ihrem Opel einen Mann auf dem Motorrad angefahren. Gegen 14.15 Uhr wollte de Frau außerorts in eine Nebenstraße links abbiegen, fuhr zunächst jedoch Richtung des rechten Fahrbahnrandes. Den rückwärtigen Verkehr beachtete sie im Zusammenhang mit dem Abbiegen nicht. Der hinter ihr fahrende Motorradfahrer hatte bereits zum Überholen angesetzt. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, durch den sich der Motorradfahrer leicht am Fuß verletzte. Die Insassen des PKW blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen ent- stand ein Sachschaden.

Feucht / A6 – Auffahrunfall im stockenden Verkehr
Ein 72-jähriger Rentner befuhr am Donnerstagmittag mit seinem Hyundai am Autobahnkreuz Nürnberg-Ost die A 9 in Richtung Berlin auf dem linken von zwei Fahrstreifen der Hauptfahrbahn. Zum Unfallzeitpunkt herrschte reges Verkehrsaufkommen, weshalb der Verkehr teils zum Erliegen kam. Eine 54- Jährige befand sich mit ihrem Mini unmittelbar hinter dem Hyundai. Als dieser nach einem verkehrsbedingten Halt wieder anfuhr, fuhr die Autofahrerin auf diesen auf. Beide Fahrzeuge waren danach so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die 54-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden wird auf rund 9.000 Euro geschätzt.

2022/07/14.png

Röthenbach – Bauarbeiter stürzt in Schacht
Ein Bauarbeiter ist am Mittwoch in Röthenbach auf einer Baustelle in der Rückersdorfer Straße in einen Schacht gefallen. Gegen 12.30 Uhr fiel der 38-Jährige eigenverschuldet rund zwei Meter in die Tiefe und zog sich dabei leichte Kopfverletzungen zu. Er konnte anschließend selbst aus dem Schacht klettern. Zur Abklärung der Verletzungen brachte ihn der Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht.

Röthenbach – Nächtlicher Heckenbrand
Mitten in der Nacht auf Donnerstag hat eine Hecke im Bereich der Schwaiger Straße Feuer gefangen. Gegen 1.45 Uhr meldeten Zeugen, die zwischen den Mehrfamilienhäusern und dem Parkplatz eines Baumarktes stehende, brennende Hecke. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr Röthenbach konnte das brennende Gebüsch jedoch rasch abgelöscht werden. Der entstandene Schaden beläuft sich laut Schätzung der Polizei auf mehrere hundert Euro. Wer in den frühen Morgenstunden verdächtige Wahrnehmungen machen konnte, möchte sich mit der Polizei Lauf in Verbindung setzen.

Behringersdorf – Alkohol am Steuer
Bei einer Verkehrskontrolle einer Mofa-Fahrerin am Donnerstag, gegen 0.45 Uhr, in der Norisstraße in Behringersdorf bemerkten Polizisten Alkoholgeruch bei der 60-Jährigen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,5 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und ein Verfahren gegen die Fahrerin des Mofas eingeleitet. Die 60-Jährige erwartet nun ein Bußgeldbescheid mit Fahrverbot.

Röthenbach – Unfallflucht
Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Mittwoch auf dem Baumarkt „Am Gewerbepark“ in Röthenbach eine Unfallflucht. Gegen 16.15 Uhr sah er, wie ein abgestelltes Motorrad umstürzte und zeitgleich ein schwarzer Audi zügig davonfuhr. An dem geparkten Motorrad entstand ein Schaden in Höhe vonrund 1.000 Euro. Wer nähere Hinweise zu dem Fahrer bzw. dessen Fahrzeug geben kann, möchte sich mit der Polizei Lauf in Verbindung setzen.

Hersbruck – Zweimal Sturz mit dem Fahrrad
Am Mittwochnachmittag kam ein 80-jähriger E-Bike-Fahrer zu Sturz, als er an der Bahnunterführung am linken Bahnhof an einem der dortigen Absperrbügel hängenblieb. Er kam zur weiteren Untersuchung mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Außerdem stürzte am Mittwochabend ein 59-jähriger Mann mit seinem Fahrrad und zog sich dabei leichtere Verletzungen zu. Da er zu diesem Zeitpunkt unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstellt.

Pommelsbrunn – Sturz mit dem Fahrrad
Auch in Hohenstadt stürzte, bereits am Dienstagnachmittag, ein 65-Jähriger alleinbeteiligt aus unbekannter Ursache mit seinem Fahrrad und wurde dabei verletzt. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Happurg – Autofahrt unter Alkoholeinfluss
Da einer Streife der Polizeiinspektion Hersbruck am Mittwochabend ein Autofahrer im Gemeindegebiet durch eine unsichere Fahrweise auffiel, wurde er einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass der 57-jährige Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gegen ihn wurde erstellt.

Reichenschwand – Unfall mit Verletzter
Am Mittwoch, gegen 14 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw, bei welchem eine Autofahrerin eine leichte Verletzung an der Hand erlitt. Eine junge Frau fuhr aus einer Grundstücksausfahrt auf die Nürnberger Straße aus und übersah dabei die von links kommende 66-Jährige im Auto. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge im Frontbereich so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die 66-jährige Unfallbeteiligte wurde vorsorglich mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht, konnte dies jedoch nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Eckental – Unfall mit Radfahrer
Beim Einfahren aus einer Grundstücksausfahrt in die Neunkirchener Straße übersah am Mittwochmorgen ein 40-jähriger Pkw-Fahrer einen bevorrechtigten Radfahrer. Dieser kam bei der Kollision mit dem Renault zu Sturz und zog sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 500 Euro.

2022/07/13.png

Happurg – Bergrettung vom Hohlen Fels
Bergwacht, Rettungsdienst und ein Rettungshubschrauber waren am Dienstagnachmittag am Hohlen Felsen bei Happurg im Einsatz. Ein 81-jähriger Wanderer hatte auf dem Felsen über dem Stausee plötzlich gesundheitliche Probleme bekommen. Bergwacht und Rettungsdienst kümmerten sich um die medizinische Erstversorgung des Seniors, der im Anschluss in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Mit im Einsatz war auch ein Rettungshubschrauber mit Seilwinde.

Lauf – Unfall mit Verletztem
Am Dienstag, gegen 15.40 Uhr, ist es auf der Kreisstraße zwischen Simonshofen Richtung Lauf zu einem Unfall zwischen einem Motorradfahrer und einer Autofahrerin gekommen. Der 17-jährige Kradfahrer bemerkte zu spät, dass eine vor ihm fahrende 41-Jährige mit ihrem VW nach rechts zu einem Verkaufsstand abbiegen wollte. Der junge Mann fuhr auf das Auto auf und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 8.000 Euro.

Lauf – Dieb klaut Defi
In Lauf hat ein Unbekannter einen öffentlich zugänglichen Defibrillator aus dem SB-Bereich einer Bank in der Saarstraße gestohlen. Der Dieb schlug am Montag gegen 22.15 Uhr zu und nahm den Defi im Wert von rund 2000 Euro aus seiner führ ihn vorgesehenen Box. Wer Hinweise auf den Täter oder den Verbleib des Gerätes geben kann, möchte sich bitte mit der Polizei Lauf in Verbindung setzen.

Birkensee – Festnahme am Parkplatz
Am Mittwoch wurde der Polizei von zwei skandinavischen Touristen eine männliche Person mitgeteilt, die an seinem Glied manipulieren soll. Als die Beamten schließlich am Parkplatz des Birkensees eintrafen, wurde ein 46- jähriger Nürnberger festgestellt, der sich laut den Zeugen an seinem in der Hose befindlichen Geschlechtsteil zu schaffen machte. Da er hierbei den Blickkontakt und die Nähe zu den Mitteilern suchte, wurden der Nürnberger vorläufig festgenommen und ein Strafverfahren wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses eingeleitet.

Behringersdorf – Radfahrer mittelschwer verletzt
Eine 77-Jährige ist am Sonntagmorgen mit ihrem Dacia in Behringersdorf mit einem Radfahrer zusammengestoßen. Beim anschließenden Sturz wurde der 58-Jährige aus Hersoldsberg mittelschwer verletzt. Gegen 7 Uhr wollte die Frau von der Straße in Behringersdorf an der Einmündung zum Mörikeweg nach links abbiegen. Hierbei übersah sie jedoch den 58-jährigen Radfahrer, der die Günthersbühler Straße in der Gegenrichtung befuhr. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. An Auto und Fahrrad entstand ein Gesamtschaden von circa 7.000 Euro.

Hersbruck/ Altensittenbach – Ohne Versicherungsschutz unterwegs
Ein 37-jähriger Verkehrsteilnehmer wurde am Dienstagabend in der Ulmenstraße durch Beamte der Polizeiinspektion Hersbruck einer Verkehrskontrolle unterzogen, weil er mit seinem E-Roller ohne notwendigen Haftpflichtversicherungsschutz unterwegs war. Die Weiterfahrt wurde durch die Beamten unterbunden und ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Feucht/ A6 – Gefährliche Unfallflucht
Ein unbekanntes Fahrzeug fuhr am Dienstagnachmittag auf der A 6 Richtung Waidhaus, an der Verzweigung zur beginnenden Parallelfahrbahn am Kreuz Nürnberg-Ost, gegen die dort aufgestellten Warnbaken. Dadurch wurden einige davon umhergeschleudert und eine Bake blieb auf der linken Spur der Hauptfahrbahn liegen. Der unbekannte Fahrzeugführer setzte anschließend die Fahrt fort, ohne sich um Verständigungen oder die verschobenen Warnbaken zu kümmern. Ein Kleintransporter und ein Sattelzug passierten im Anschluss nebeneinander die Gefahrenstelle. Als der 51-Jährige Fahrer des Kleintransporters aufgrund der auf der Fahrbahn liegenden Warnbake eine plötzliche Ausweichbewegung nach rechts machte, kollidierte er mit der linken Seite des Sattelzugs. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf knapp 10.000 Euro geschätzt.

Leinburg – Mit dem Lkw gegen die Harley
Am Dienstag, gegen 16.22 Uhr, befuhr ein 60-jähriger mit seiner Harley-Davidson den Marktplatz in Leinburg und wollte nach links in die Brunner Straße einbiegen. Aufgrund Gegenverkehrs musste er anhalten. Dies erkannte der hinter ihm fahrende 46-jährige im Lkw zu spät und fuhr auf das Motorrad auf. Durch den Anstoß stürzte der Harley-Fahrer über sein Gefährt und wurde hierbei leicht an der Hand und im Rückenbereich verletzt. Die Verletzungen bedurften jedoch unmittelbar vor Ort keinerlei ärztlicher Versorgung. Der entstandene Schaden Motorrad wird derzeit auf circa 7000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher selbst blieb unverletzt. Am Lkw wurde lediglich ein Schaden am Stoßfänger festgestellt. Zeugen die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0 in Verbindung zu setzen.

Simmelsdorf / A9 – Auf Warnleitanhänger aufgefahren
Aufgrund einer Wanderbaustelle auf der A 9 zwischen Hormersdorf und der Hienbergabfahrt befuhr ein Straßenwärter mit seinem Lkw und Warnanhänger den linken Fahrstreifen mit Schrittgeschwindigkeit. An seinem Anhänger waren Rechtspfeil und Blinklichter eingeschaltet. Ein 27-Jähriger aus Mecklenburg-Vorpommern befuhr zu diesem Zeitpunkt mit seinem Pkw den linken Fahrstreifen mit zirka 160 km/h. Nach eigenen Angaben übersah er, auf Grund von auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw, die ersten zwei Vorwarnanhänger. Als er den Dritten bemerkte, reduzierte er seine Geschwindigkeit. Trotz Vollbremsung, welche eine zirka 60 Meter lange Bremsspur hinterließ, fuhr er auf das Heck des auf der linken Spur befindlichen Anhängers auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, jedoch entstand Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro.

2022/07/12.png

Hersbruck – Einbruch in Kinderhort
Am vergangenen Wochenende sind unbekannte Täter in den Kinderhort in der Happurger Straße in Hersbruck eingebrochen. Sie haben Beute im Wert von mehreren tausend Euro mitgenommen. Die Unbekannten stiegen durch ein Fenster in den Hort und stahlen mehrere Computer, zwei Digitalkameras und einen Bildschirm im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Täterhinweise bitte an die Polizei Hersbruck.

Hersbruck – Diebstahl aus alter Lok
Zwischen Samstagabend und Montagnachmittag warfen unbekannte Täter ein Fenster zum Führerstand einer alten Lokomotive ein, die auf einem Abstellgleis am rechten Bahnhof zur Restauration steht. Aus dem Inneren wurden diverse Werkzeuge entwendet und teilweise in den nahen Gleisbereich geworfen. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Hersbruck.

Schwaig – Diebin ohne Erfolg
Ein Mitarbeiter eines Geschäfts in der Diepersdorfer Straße in Schwaig hat am Montag eine Diebin auf frischer Tat ertappt. Die Frau flüchtetet anschließend, allerdings ohne Beute. Gegen 15.50 Uhr beobachtete der Angestellt die circa 20 Jahre alte Frau dabei, wie sie mehrere Bekleidungsteile an sich nahm und anschließend mit zwei Begleitern aus dem Geschäft rannte. An ihrem Auto konnte der Verkäufer die Frau stellen und bat sie mit ins Geschäft. Die Frau gab an, dass sie lediglich schnell ihren Geldbeutel aus dem Fahrzeug hätte holen wollen. Sie brachte die Waren anschließend wieder in den Laden und flüchtete dann doch umgehend. Die Frau wurde beschrieben als circa 20 Jahre alt, 160 Zentimeter groß, schlank mit Pferdeschwanz. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Hersbruck – Betäubungsmittel bei Personenkontrolle
Während einer Personenkontrolle am rechten Bahnhof wurde in der Nacht auf Dienstag bei einem 21-Jährigen eine kleine Menge Haschisch aufgefunden. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Schwaig – Absolut fahruntüchtig
Bei der Verkehrskontrolle einer 38-Jährigen, die im Nissan in der Röthenbacher Straße in Schwaig unterwegs war, stellten Polizisten am Dienstag gegen 0.30 Uhr eine „Alkoholisierung im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit“ fest. Bei der Frau wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Röthenbach – Kratzer im Lack
In der Nacht auf Montag wurde ein roter Mazda, MX-5, der in der Konrad- Zimmermann-Straße in Röthenbach geparkt war, angefahren und beschädigt. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer richtete einen Schaden an der Frontstoßstange in Höhe von rund 500 Euro an und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Lauf – Unfall ohne Verletzte
Glücklicherweise niemand verletzt wurde bei einem Unfall, der sich am Montag, gegen 9.30 Uhr, in der Altdorfer Straße in Lauf ereignet hat. Ein 46-Jähriger bog mit einem Renault von der Altdorfer Straße nach links in Richtung Stadtmitte ab. Dabei übersah er einen aus der Karlstraße entgegenkommenden Opel einer 32-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von rund 5000 Euro. Der Opel nach dem Anstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Lauf – Junger Motorradfahrer stürzte
Am Montag, gegen 16.50 Uhr, fuhr ein 16-Jähriger mit einem Motorrad in der Hersbrucker Straße in Lauf in Richtung Hersbruck. An der Ampel zur Neunkirchener Straße erkannte der 16-Jährige zu spät, dass diese auf Rot umschaltete und fuhr einem vor ihm haltenden VW auf. Hierdurch stürzte der junge Mann und verletzte sich dabei leicht. An dem Pkw und dem Motorrad entstanden Sachschäden in Höhe von rund 2000 Euro.

Lauf – Zwei Frauen und ein Mann in Gewahrsam genommen
Auf der Laufer Polizeiwache ist es am Montag zu einem Zwischenfall gekommen, bei dem eine Frau die Gewahrsamsraum massiv beschädigt und verunreinigt hat. Mehr dazu hier.

2022/07/11.png

Simmelsdorf – Rennradfahrer schwer verletzt
Ein 59-Jähriger ist am Samstag auf der Ortsverbindungsstraße von Winterstein nach Hüttenbach mit seinem Rennrad in ein Schlagloch gefahren und gestürzt. Der Mann wurde dabei schwer verletzt. Der 59-Jährige war mit einer Gruppe von Radfahrern unterwegs, als er gegen 14 Uhr knapp 500 Meter vor Hüttenbach auf einem Streckenstück mit einem starken Gefälle stürzte. Er schlitterte laut Zeugen noch mehrere Meter, bis er liegen blieb. Der Rettungsdienst brachte den schwerverletzten Rennradfahrer ins Klinikum Nürnberg Süd.

Schwarzenbruck – Kind in der Schwarzachklamm gestürzt
Eine Kindergartengruppe aus Mühlhausen besuchte am Vormittag des Samstags im Rahmen eines Wanderausfluges die Schwarzachklamm. Ein Achtjähriger rutschte aus bislang unbekannter Ursache von einem Felsvorsprung abseits des Weges ab und fiel mehrere Meter nach unten auf den Wanderweg. Mehr dazu hier.

Burgthann – Versuchter Einbruch in Kindergarten
Zwischen Freitag, 16.15 Uhr und Samstag, 17 Uhr, hat ein bislang Unbekannter versucht mit einem Asphaltbrocken eine Fensterscheibe des Kindergartens in Unterferrieden einzuwerfen. Die Verglasung hielt dem aber Stand und der Täter verzog sich unverrichteter Dinge. Es entstand am Fenster ein Schaden von etwa 500 Euro. Zeugen, die im genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 95 00 – 0, in Verbindung setzen.

Ezelsdorf – Schaden am Auto
Ein Unbekannter hat zwischen Freitag, 21.30 Uhr und Samstag, 7.50 Uhr, ein Auto angefahren, das in der Postbauer Straße in Ezelsdorf am Fahrbahnrand abgestellt war. An der Heckklappe und der Heckschürze unten rechts entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. Zeugen, die im genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 95 00 – 0, in Verbindung setzen.

2022/07/10.png

Happurg – Kind bei Radunfall schwer verletzt
Im Gemeindebereich Happurg stürzte spätnachmittags am Samstag ein Kind alleinbeteiligt mit seinem Fahrrad, als es auf einem leicht abschüssigen Feldweg ins Rutschen kam. Das Kind zog sich eine schwerere Verletzung am Bein zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Hersbruck – Fahrraddiebstahl
Am Freitag, zwischen 15 und 20.30 Uhr, wurde am linken Bahnhof ein schwarzes Mountainbike der Firma Canyon im Wert von rund 280 Euro entwendet. Das Fahrrad war mit einem Zahlenschloss versperrt. Wer Beobachtungen hierzu gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Hersbruck unter der Rufnummer 09151/8690-0 in Verbindung zu setzen.

Hohenstadt – Radfahrer stürzte
Am Samstag stürzte spätnachmittags im Ortsteil Hohenstadt ein 49-jähriger Mann alleinbeteiligt mit seinem Fahrrad. Er zog sich hierbei diverse Verletzungen im Gesicht zu und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden.

Lauf – Drogen am E-Scooter
Am Sonntag, gegen 3.40 Uhr, unterzog eine Streifenbesatzung der Laufer Polizei einen 40-jährigen Fahrer eines E-Scooters aus dem Landkreis Nürnberger Land in Lauf einer Verkehrskontrolle. Hierbei stellten die Beamten bei dem Mann drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Nachdem der Fahrer einen freiwilligen Drogentest verweigerte wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Zur Unterbindung der Weiterfahrt wurde der E-Scooter sichergestellt. Der Fahrer ist wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz angezeigt worden.

Lauf – Alkohol am Steuer
Am Sonntag, gegen Mitternacht, kontrollierten Beamte der Laufer Polizei in Lauf einen 37-Jährigen, der mit einem Kleinkraftrad unterwegs war. Aufgrund von Alkoholgeruch führten sie einen Atemalkoholtest bei dem Mann durch. Dieser ergab einen Wert über dem gesetzlich erlaubten Grenzwert von 0,5 Promille. Zudem konnte der 37-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis zum Führen des Kraftrades vorweisen. Zur Unterbindung der Weiterfahrt ist der Fahrzeugschlüssel für das Kraftrad sichergestellt worden. Der Fahrer wurde wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und einem Verstoß gegen die 0,5-Promille-Grenze angezeigt.

Lauf – Zeugensuche nach Unfall
Weil ihm ein Mini-Fahrer im Kreisverkehr die Vorfahrt genommen hat, ist ein 31-Jähriger am Samstag in der Altdorfer Straße in Lauf von seinem Mountainbike gestürzt. Mehr dazu hier.

2022/07/9.png

Rückersdorf – Vandalen in der Kirchgasse
Unbekannte haben zwischen Freitag und Samstag in Rückersdorf in der Kirchgasse zwei Fenster eines Anwesens eingeschlagen. Außerdem wurde im Garten desselben Anwesens ein Blumenkasten zerbrochen und eine Glaskugel zerstört. Der Täter verursachte einen Schaden von rund 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lauf an der Pegnitz unter 09123/94070 zu melden.

Schnaittach – Streit endete mit Faustschlag
Ein Streit in einer Gaststätte in Schnaittach endete in der Nacht von Freitag auf Samstag mit einem Verletzten. Nach einer zuerst verbalen Auseinandersetzung verließen die Streithähne die Gaststätte in der Badstraße am Samstagmorgen gegen 0.15 Uhr. Im Anschluss wurde der 28-jährige Geschädigte aus einer Personengruppe heraus, von einem ihm unbekannten Mann mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Nach dem Schlag flüchtete der Täter. Das Opfer wurde leicht verletzt. Zeugen der Tat werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Lauf – Schaden an der Ladentür
Von Donnerstag, 19 Uhr bis Freitag, 17.30 Uhr hat ein Unbekannter in der Spitalstraße in Lauf die Tür eines dortigen Ladens beschädigt. Durch den Sprung im Glas der Tür entstand ein Schaden von rund 600 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Lauf an der Pegnitz.

Vogelhof/Lauf – Dieseldiebstahl auf Baustelle
Zwischen Donnerstagabend und Freitag haben Unbekannte auf einer Baustelle in Vogelhof von mehreren Baustellenfahrzeugen die Tankdeckel aufgebrochen. Sie entnahmen Diesel aus den Fahrzeugen. Wie viel, ist noch unbekannt. Hinweise zu Tat und Täter werden bei der Polizei in Lauf unter 09123/94070 entgegen- genommen.

Hersbruck – Fahrraddiebstahl
Ein 28-jähriger Mann stellte am Freitag, gegen 15.50 Uhr, sein schwarz – grünes Mountainbike der Marke Stevens, Typ: Sonora, verschlossen an einem Fahrradständer am linken Bahnhof ab. Als der Geschädigte gegen 20.40 Uhr zum Abstellort zurückkehrte, war das Rad verschwunden. Das Fahrrad hat einen Neuwert von rund 1.500 Euro. Die Polizeiinspektion Hersbruck bittet Personen, die in oben genannter Sache Angaben zum Sachver- halt machen können, sich telefonisch mit der Polizei (09151-8690-0) in Verbindung zu setzen.

2022/07/8.png

A9 / Feucht – Mit erhobenem Mittelfinger auf der A9
Ein 59-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen befuhr am Donnerstagabend mit seinem Mercedes die A 9 in Richtung München. Dabei wurde er im Streckenabschnitt zwischen der Raststätte Feucht und der Anschlussstelle Greding wiederholt von einem 21-jährigen BMW-Fahrer genötigt. Der junge Fahrer drängelte, bremste ihn aus und überholte rechts. Zudem zeigte er den erhobenen Mittelfinger gegen den 59-jährigen Fahrzeuglenker. Die Ehefrau auf dem Beifahrersitz setzte daraufhin einen Notruf ab. Aufgrund dieser Mitteilung konnte der Pkw des Verkehrsrowdys auf Höhe des Parkplatzes Gelbelsee gesichtet und anschließend bei Denkendorf kontrolliert werden. Nach Erhebung der Personalien sowie Überprüfung der Fahrtüchtigkeit wurde der 21-Jährige aus Oberbayern wieder entlassen. Er muss sich nun wegen Nötigung im Straßenverkehr und Beleidigung verantworten.

A9 / Feucht – Lkw-Fahrer flüchtet nach Zusammenstoß
Ein 39-Jähriger aus der Region fuhr am Donnerstagmorgen gegen 7.15 Uhr mit seinem Ford Mondeo von der A 6 kommend am Autobahnkreuz Ost auf den Zubringer der A 9 in Richtung Berlin. Im zweispurigen Baustellenbereich befuhr er den rechten Fahrstreifen. Im Rückspiegel konnte er einen herannahenden Lkw sehen, der die linke Spur befuhr. Plötzlich kam das Schwerlastfahrzeug auf die rechte Spur und touchierte mit der Zugmaschine das Heck des Pkw. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt danach unbeirrt fort, ohne anzuhalten und sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Am Pkw entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Hinweise zum Unfallverursachenden Lkw mit polnischer Zulassung nimmt die Verkehrspolizei in Feucht unter 09128/9197-0 entgegen.

Röthenbach – Mit Hyundai gegen Baum
Am Donnerstag gegen 16.40 Uhr, kam ein 78-Jähriger mit einem Hyundai, auf der Staatsstraße zwischen Röthenbach und Lauf, nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Durch den Anstoß wurde der Pkw stark beschädigt und der Fahrer verletzte sich leicht. Er wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Lauf gebracht. Die Feuerwehr Lauf war vor Ort und sicherte die Unfallstelle ab. Der Hyundai war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro.

Lauf – Unfall an der Kreuzung
An der Kreuzung Rudolfshofer Straße – Urlasstraße ist es am Donnerstagmorgen, gegen 8 Uhr, zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 46-Jähriger bog mit einem VW von der Urlasstraße nach links in die Rudolfshofer Straße ein. Dabei übersah er einen bevorrechtigten 75-Jährigen mit einem Kia, der von der Galgenbühlstraße geradeaus in die Urlasstraße fahren wollte und stieß mit diesem zusammen. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von rund 7500 Euro. Die Insassen blieben unverletzt.

2022/07/7.png

Behringersdorf – Rücksichtsloses Fahrmanöver
Durch seine rücksichtslose Fahrweise hat der Fahrer eines Mecedes V-Klasse am Mittwoch, gegen 22.20 Uhr auf der B14 bei Berhringersdorf einen Unfall verursacht und ist anschließend geflüchtet. Der Mann war aus Richtung Nürnberg unterwegs und fuhr einem vorausfahrenden Mercedes CGL zunächst sehr dicht auf, überholte dann rechts und beim Wiedereinscheren streifte er das Auto. Er verursachte dadurch zwar einen Schaden von rund 1000 Euro, hielt anschließend aber nicht an, sondern raste einfach in Richtung Behringersdorf davon. Beamte der Polizei Lauf konnten den 59-jährigen Fahrer der V-Klasse wenig später an seiner Wohnanschrift antreffen. Da er alkoholisiert war, ordnete die Staatsanwaltschaft Nürnberg eine Blutentnahme an, welche im Krankenhaus durchgeführt. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Lauf – Papiertonne in Flammen
Am Donnerstag, gegen 0 Uhr, brannte eine Papiertonne in der Christoph-Treu-Straße in Lauf. Noch vor dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr, konnte ein Zeuge die Tonne mittels zweier Handfeuerlöscher löschen. Es entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Die Polizei Lauf bittet um Zeugenhinweise.

Lauf – Kratzer im Lack
Am Mittwoch, zwischen 15.30 und 16.30 Uhr, wurde auf dem Kundenparklatz eines Supermarkts in der Röthenbacher Straße in Lauf, weißer BMW verkratzt. An der hinteren Stoßstange entstand ein Schaden in Höhe von rund 300 Euro. Anhang des Spurenbilds wird davon ausgegangen, dass der Schaden durch einen Einkaufs- wagen verursacht wurde. Sachdienliche Hinweise können an die Polizei Lauf gerichtet werden.

Obernaifermühle/Simmelsdorf – Senior verletzt sich bei Sturz
Ein 80-Jähriger ist am Mittwoch, gegen 12 Uhr, bei Obernaifermühle mit seinem E-Bike gestürzt und hat sich zahlreiche Schürfwunden zugezogen. Der Senior war auf der Kreisstraße 12 von Großengsee in Richtung Utzmannsbach unterwegs, als er laut einem Zeugen, der mit ihm unterwegs war, plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Mann wurde ins Südklinikum gebracht.

Röthenbach – Graffiti an der Unterführung
Innerhalb einer Stunde hat ein Unbekannter am Dienstagabend in Röthenbach in der Mühlgasse einen Zaun und eine Unterführung mit schwarzer Farbe beschmiert. Der Unbekannte verursachte den Schaden von rund 2500 Euro zwischen 19 und 20 Uhr. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Lauf – Schaden am Touran
Rund 2000 Euro Schaden hat ein Unbekannter am Dienstag in Lauf verursacht, als einen VW Touran zerkratzt hat, der auf dem Parkplatz der Kunigundenkirchweih in der Kunigundenstraße geparkt war. Zwischen 15.30 und 17 Uhr zerkratzte er die Beifahrerseite des Autos. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.

2022/07/6.png

Lauf – Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen
Am Dienstag, gegen 8.50 Uhr, hat sich in der Hersbrucker Straße in Lauf ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignet. Ein 36-Jähriger fuhr mit einem Transporter auf Höhe der Henry-Dunant-Straße aus Unachtsamkeit auf einen Opel einer 54-Jährigen auf. Der Opel wurde einen BMW einer 31-Jährigen aufgeschoben. Die Fahrerin des Opels wurde bei dem Unfall leicht verletzt und anschließend ins Laufer Krankenhaus gebracht. Transporter und Opel waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von rund 10.000 Euro. Die Feuerwehr Heuchling sicherte und reinigte die Unfallstelle.

Hersbruck – Betrug im Internet
Zwei Fälle von Betrug wurden bei der Polizeiinspektion Hersbruck angezeigt. Zum Einen fiel eine Ge- schädigte auf einen Fake-Shop herein und überwies wegen einem vermeintlich bestellten Staubsauger beinahe 500 Euro. Beim zweiten Fall wollte der Geschädigte über ebay-Kleinanzeigen ein Schleifgerät kaufen und transferierte einen Betrag von knapp über 550 Euro mittels eines Online-Bezahldienstes. Ware wurde in keinem der beiden Fälle übersandt.

Hersbruck – Unfallflucht
Im Zeitraum zwischen 10:15 Uhr und 11:00 Uhr wurde am gestrigen Dienstag ein in der Theodor- Elbinger-Straße geparkter roter Skoda angefahren und beschädigt. Der bislang unbekannte Verursacher hinterließ an der linken Fahrzeugseite des Skoda einen Sachschaden von ca. 3000 Euro und fuhr ein- fach weiter. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151/86900.

Hersbruck – Schaden am Kunstwerk
Im Rahmen des Kunstwettbewerbs Erinnerungsräume vom Verein Dokumentationsstätten KZ-Hersbruck e.V. wurde durch Unbekannte das Kunstprojekt „Du. Ich. Menschlich.“ beschädigt. Mehr dazu hier.

2022/07/5.png

Schnaittach/ Wolfshöhe – Radfahrer schlägt auf Auto ein
Die Polizei fahndet nach einem Fahrradfahrer, der am frühen Montagabend auf der Straße zwischen der Wolfshöhe und Schnaittach auf ein Auto eingeschlagen hat. Was genau passiert ist, lässt sich nur aus der Sicht des Autofahrers rekonstruieren: Der 64-Jährige fuhr gegen 16.50 Uhr an dem Fahrradfahrer vorbei und hörte dabei durch sein geöffnetes Fenster, wie der Mann laut fluchte. Deshalb habe er gestoppt, so die Polizei. Doch der Radfahrer sei „sofort sehr aufbrausend“ geworden und habe zweimal gegen den linken Außenspiegel des Autos geschlagen, wodurch dieser abbrach. Anschließend flüchtete der Unbekannte in Richtung Schnaittach. Beschrieben wird er so: rund 55 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank. Er sprach mit tiefer Stimme und fränkischem Dialekt, hatte lichte, schulterlange Haare. „Etwas ungepflegt“ habe er zudem gewirkt. Wie hoch der Schaden am Auto des 64-Jährigen ist, blieb am Dienstag unklar. /as

Hinweistelefon für Zeugen

Zeugen, die Hinweise auf seine Identität geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 09123/94070 bei der Laufer Polizeiinspektion zu melden. 

Hersbruck – Flucht nach Schaden
Zwischen Montagmorgen und gegen 18.45 Uhr am Abend hat ein Unbekannter einen blauen Audi A1 angefahren, der in der Georg-Held-Straße/Johannes-Scharrer-Straße in Hersbruck abgestellt war. An dem Audi entstand ein Schaden von rund 5000 Euro am Kotflügel und an der Fahrertür. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Vorfall machen können, sich bei der Polizeiinspektion Hersbruck (09151/ 8690-0) zu melden.

Schnaittach – Flucht vom Unfallort
Am Montag, 4. Juli, zwischen 8 und 22 Uhr, hat ein Unbekannter in der Kirschleite in Schnaittach einen Hydranten angefahren. Der obere Teil des Hydranten brach ab und es entstand ein Schaden von rund 200 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei Lauf entgegen.

Schnaittach – Trickdiebe im Freibad
Am Montag, gegen 18:30 Uhr, kam es an der Kasse des Freibads zu einem Trickdiebstahl von Bargeld. Insgesamt drei Täter verwickelten die Kassierern in ein Gespräch und brachten diese schließlich dazu, Geldscheine aus dem Tresor zu holen. Mehr dazu hier im Artikel.

Leinburg – Auto angefahren
Am Montag, zwischen 17 und 17.15 Uhr, wurde in der Vogelherdstraße auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes von einem unbekannten Fahrzeugführer ein geparkter blauer Toyota angefahren. Der Unbekannte verursachte an dem Auto hinten rechts einen Schaden von rund 1000 Euro. Unter 09187 9500-0 sucht die Altdorfer Polizei Zeugen.

2022/07/4.png

Hersbruck – Schaden am Kunstwerk
In Hersbruck am Rosengarten wurde ein derzeit ausgestelltes Kunstwerk beschädigt. Der bislang unbekannte Täter hatte das dortig aufgestellte Bücherregal – „die Bibliothek der ungeschriebenen Bücher“ aus der Verankerung gerissen und auf den Boden geworfen.Der Schaden beläuft sich auf 7.200 Euro. Hinweise zur Tat oder dem / der Täter nimmt die Hersbrucker Polizei entgegen.

Feucht – Drogenfund an der Rastanlage Feucht
Schleierfahnder der Verkehrspolizei Feucht haben am Samstag auf der A 9 rund ein Kilo Marihuana sichergestellt. Die Beamten kontrollierten einen Pkw an auf der A9 der Rastanlage Feucht und entdeckten das Rauschgift im Fußraum der Fahrerseite. Es war in einen Karton verpackt und als Geschenk getarnt. Außerdem stellte sich beim Überprüfen der angebrachten Kennzeichen heraus, dass diese einem anderen Fahrzeug zuzuordnen waren. Der 33-jährige Fahrer wurde vorläufig festgenommen und von der sachbearbeitenden Kriminalpolizei Schwabach dem Haftrichter vorgeführt.

A9 /Feucht – Flucht nach Unfall
Ein 70-Jähriger aus Sachsen war am Samstagvormittag mit seinem Wohnmobil auf der A 9 in Richtung Berlin unterwegs. Als er nach der Anschlussstelle Allersberg den mittleren Fahrstreifen befuhr, kam ein bislang unbekannter Pkw von der linken Spur immer weiter nach rechts und stieß schließlich seitlich mit dem Wohnmobil zusammen. Die linke Fahrzeugseite sowie der Außenspiegel am Wohnmobil wurden dabei beschädigt. Der Unfallverursacher beschleunigte nach der Kollision und fuhr davon, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Der Sachschaden am Wohnmobil wird auf rund 1.000,- Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Verkehrspolizei in Feucht unter 09128/9197-0 entgegen.

A9 / Wendelstein – Anhänger verlor Rad

Am Freitagmittag löste sich auf der A 9 auf Höhe des Autobahndreiecks Feucht am Anhänger eines Gespanns aus Pkw und Wohnwagen das linke Rad und rollte über die Fahrbahn. Nachdem es über eine mobile Schutzwand sprang, traf das Rad einen auf der Gegenfahrbahn in Richtung Berlin fahrenden Pkw. Anschließend wurde der Reifen wieder zurückgeschleudert und blieb auf der Fahrbahn Richtung Süden liegen. Der Wohnanhänger war nicht mehr fahrbereit, es wurden die Radaufhängung sowie der Radkasten beschädigt. Der getroffene Pkw wurde so stark an der Stoßstange, dem Kotflügel sowie dem Radkasten beschädigt, dass er ebenfalls abgeschleppt werden musste. Die Autobahnmeisterei Fischbach war zur Absicherung und Wegnahme des rechten Fahrstreifens vor Ort. Der entstandene Sachschaden wird auf knapp über 5.000 Euro geschätzt.

A9 / Schnaittach – Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen, zwei Leichtverletzte
Eine 50-Jährige befuhr Freitagmittag mit ihrem Pkw die A 9 in Richtung Berlin, als sie zwischen den Anschlussstellen Schnaittach und Hormersdorf verkehrsbedingt stark abbremsen musste.
Die nachfolgen drei Verkehrsteilnehmer (Pkw, Kleintransporter, Lkw) bemerkten dies jedoch zu spät und somit fuhren insgesamt vier Fahrzeuge aufeinander. Zwei Insassen wurden dabei leicht verletzt, die restlichen Beteiligten blieben unverletzt. Ein Kleintransporter und ein Pkw mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Lauf – Leitpfosten herausgerissen
Ein Zeuge teilte der Laufer Polizei am Montag, gegen 2 Uhr in der Nacht mit, dass eine Gruppe junger Menschen in der Kunigundengasse mehrere Leitpfosten herausreißen. Als die Polizisten eintrafen, war die Gruppe aber bereits geflüchtet. Es wurde eine Fahndung eingeleitet. In deren Rahmen konnten Leitpfosten aufgefunden und sichergestellt werden. Einer war jedoch entwendet worden. Der Entwendungsschaden ist noch nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Vorra – Alkohol am Steuer
Weil sie bei der Verkehrskontrolle eines Autofahrers am Sonntag in Vorra Alkoholgeruch wahrnahmen, unterzogen Polizisten den über 50-jährigen Autofahrer einem Atemalkoholtest. Dieser ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Weiter wurde auch sein Führerschein sichergestellt.

Hersbruck – Rad weg
Zu einem Fahrraddiebstahl kam es zwischen Samstag und Sonntag in der Ostbahnstraße in Hersbruck am dortigen linken Bahnhof. Das gelbe Fahrrad der Marke Scott, das einem 15-jährigen Hersbrucker gehört, wurde trotz Fahrradschloss entwendet. Das Fahrrad hatte einen Wert von knapp 500 Euro.
Hinweise zur Tat oder dem / der Täter nimmt die Polizei in Hersbruck entgegen.

Velden – Mit Motorrad die Kontrolle verloren
Ein 32-jähriger Nürnberger fuhr am vergangenen Sonntag mit seinem Motorrad von Velden in Richtung Neuhaus an der Pegnitz, als er in einer Kurve die Kontrolle über sein Zweirad verlor. Der Fahrer verletzte sich glücklicherweise nur leicht. Der Sachschaden am Kraftrad wird auf 700 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Velden kümmerte sich um die ausgelaufenen Betriebsstoffe.

2022/07/3.png

Reichenschwand – Verfolgungsjagd mit der Polizei
Am Freitag, gegen 17 Uhr, ist es von Reichenschwand in Richtung Lauf zu einer kurzen Verfolgungsjagd zwischen einem Mercedes und einer Streife der Hersbrucker Polizei gekommen. Die Beamten wollten den Fahrer des dunkelgrauen Mercedes in der Nürnberger Straße kontrollieren, weil er während der Fahrt verbotenerweise sein Handy benutzt hatte. Doch der Mercedesfahrer wendete im Einmündungsbereich zur Speikerner Straße mit durchdrehenden Reifen und fuhr Richtung Lauf mit hoher Geschwindigkeit davon. Dabei überholte er außerorts auf der B14 trotz Gegenverkehr mehrere andere Fahrzeuge. Wegen des hohen Verkehrsaufkommens brachen die Polizisten die Verfolgung des Mercedes nach kurzer Zeit ab. Autofahrer, die gefährdet wurden, oder andere sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Hersbruck in Verbindung zu setzen.

Pommelsbrunn – Unfall wegen vergessenem Blinker
Ein Blinker, der nicht ausgeschaltet war, hat am Samstag in Pommelsbrunn zu einem Unfall zwischen einer Motorradfahrerin und einem Autofahrer geführt. Gegen 13.20 Uhr wollte der Mann im Auto von der Straße Am Lichtenstein nach links in die Nürnberger Straße abbiegen. Zur gleichen Zeit fuhr die Frau mit ihrem Motorrad die Nürnberger Straße ortsauswärts in Richtung Hersbruck. Da das Motorrad rechts blinkte, fuhr der Pkw-Fahrer in die bevorrechtigte Straße ein. Da die Fahrerin den Blinker allerdings lediglich vergessen hatte abzuschalten, kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Die Motorradfahrerin wurde dabei leicht verletzt. Die Bundesstraße musste aufgrund des Unfalls kurzzeitig komplett gesperrt werden. Der entstandene Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Happurg – Auffahrunfall auf der B14
Am Samstag, gegen 14.05 Uhr, kam es zu einem Auffahrunfall auf der B14 zwischen den Anschlussstellen Hohenstadt und Happurg. Zweit Autos fuhren dort hintereinander, als ihnen ein Rettungswagen mit eingeschalteter Sirene und Blaulicht entgegenkam. Das vordere Auto bremste ab. Das erkannte der Fahrer des nachfolgenden Autos zu spät und fuhr auf. Beide Fahrer der Fahrzeuge, sowie drei Mitfahrer wurden durch den Unfall leicht verletzt. Die B14 musste kurzzeitig komplett gesperrt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 9500,- Euro.

Alfeld – Mähwerk beschädigt
Weil ein größerer Felsbrocken sein Mähwerk beschädigt hat, hat ein Landwirt am Samstag in Alfeld die Polizei informiert. Der Mann konnte den Stein auf seinem Feld zwischen Lieritzhofen und Seiboldstetten beim Mähen wegen des hohen Bewuchses nicht sehen und fuhr darüber. Eventuell wurde der Stein dort absichtlich abgelegt, oder jemand hat durch unrechtmäßige Ablagerung die Beschädigung einer landwirtschaftlichen Maschine in Kauf genommen. Hinweise nimmt die Polizei Hersbruck entgegen.

Röthenbach – Aggressiver, alkoholisierter Autofahrer
Ein 55-Jähriger aus dem Landkreis Nürnberger Land verursachte am Samstag, gegen 14.30 Uhr, einen Verkehrsunfall indem er beim Ausparken zwei Pkws anfuhr und dabei erheblichen Schaden verursachte. Eine hinzugezogene Streife der Laufer Polizei stellte beim Verursacher eine deutliche Alkoholisierung fest. Der 55-Jährige wurde anschließend derart aggressiv, dass er durch die Polizeistreife überwältigt und gefesselt werden musste. Beim Beschuldigten wurde anschließend eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Röthenbach – Angler ohne Angelschein
Nach einem Hinweis durch ein Mitglied des Fischereivereins haben Polizisten am Samstagabend drei Männer im Alter zwischen 18 und 33 Jahren am Birkensee beim Angeln ohne Fischereierlaubnisschein erwischt. Im Kofferraum ihres Pkws fand die Polizeistreife bereits mehrere geangelte Fische, die sie an den Verein zurückgaben. Gegen die drei Männer wurden Strafverfahren eingeleitet.

2022/07/2.png

Lauf – Alkohol am Steuer
Dass der Fahrer eines Autos unter Alkoholeinfluss stand, haben Polizisten am Samstag, gegen 0.30 Uhr, bei einer Verkehrskontrolle in der Kunigundengasse in Lauf festfestellt. Ein bei dem 41-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest lag deutlich über dem gesetzlich erlaubten Grenzwert.Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Lauf – Fahrt ohne Führerschein
Anlässlich einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten Beamte der Laufer Polizei am Freitag, gegen 20.45 Uhr, fest, dass ein 40-jähriger Fahrer eines Kleintransporters aus dem Landkreis Ebersberg nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis für das genannte Fahrzeug war. Daraufhin wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt. Der Fahrzeugführer wurde wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

2022/07/BlaulichtTicker-1.png

Hersbruck/ Hartmannshof – Vermisstenabsuche
Im Rahmen einer großangelegten Vermisstenabsuche durch Rettungskräfte der Feuerwehr, der Berg- wacht, des Rettungsdienstes und der Polizei wurde am Donnerstagnachmittag nach einem 72-jähriger Rentner aus dem Gemeindeteil Weiher gesucht. Es war anzunehmen, dass sich der Vermisste aufgrund seiner gesundheitlichen Verfassung in einer hilflosen Lage befindet. Im Rahmen der Vermisstenabsuche kamen Rettungsdrohnen der Feuerwehr, Quads der Bergwacht und ein Helikopter der Polizei zum Einsatz. Der Rentner konnte nach einem längeren Einsatz durch Rettungskräfte auf einem Waldweg im Bereich der Gemeinde Hunas unverletzt aufgefunden werden.

Happurg – Wartehäuschen am Bahnhof beschädigt
Ein Zeuge konnte einen Heranwachsenden und zwei Jugendliche in den frühen Morgenstunden des Freitags dabei beobachten, wie diese mit Steinen die Scheiben eines Wartehäuschens am Bahnhof in Happurg einwarfen. Die Personen konnten durch Beamte der Polizeiinspektion Hersbruck im unmittelbaen Tatortbereich angetroffenen werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar, dürfte sich jedoch im 4-stelligen Bereich bewegen. Gegen die Personen wird ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Die Eltern der Jugendlichen wurden über den Vorfall informiert.

Happurg – Toilettenhäuschen beschädigt
Eine noch unbekannte Person beschädigte im Zeitraum vom 24. bis 29. Juni ein mobiles Toilettenhäuschen am Happurger Baggersee. Der Sachschaden wird auf eine Höhe von rund 500 Euro beziffert. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Vorfall machen können, sich bei der Polizeiinspektion Hersbruck (09151/ 8690-0) zu melden.

A9/ Lauf – Betrunken von Fahrbahn abgekommen
Eine 56-Jährige aus Rheinland-Pfalz befuhr am Donnerstagabend mit ihrem Pkw den linken Fahrstreifen der A 9 in Richtung Berlin, als sie zwischen den Anschlussstellen Lauf/Süd und Lauf/Hersbruck nach links von der Fahrbahn abkam und eine Warnbake sowie die Betongleitwand touchierte. Danach kam das Fahrzeug mit einem Achsbruch auf dem Standstreifen zum Stehen und war nicht mehr fahrbereit. Bei der Fahrerin konnten Anhaltspunkt für eine Alkoholisierung erkannt werden, ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über zwei Promille. Sie musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen und ihren Führerschein abgeben. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5.200 Euro geschätzt.

Lauf – Betrunken auf dem Rad
Am Donnerstag, gegen 20.30 Uhr Uhr, wurde ein 46-Jähriger Fahrradfahrer, auf dem Radweg zwischen Lauf Vogelhof und Seiboldshof, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle zeigte der 46-Jährige deutliche Ausfallerscheinungen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert, deutlich über 2 Promille. Daher wurde das Fahrrad vor Ort verkehrssicher abgestellt und versperrt. Bei dem Radfahrer wurde im Krankenhaus Lauf eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Lauf – Unfallflucht
Am Donnerstag, zwischen 9 und 9.30 Uhr, wurde ein geparkter Pkw in der Nürnberger Straße angefahren. Der graue VW Multivan war parallel zur Fahrbahn in einer Parklücke geparkt. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr gegen dessen linken Außenspiegel, wobei dieser brach. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauf in Verbindung zu setzen.

Altdorf – Schaden am Auto
Am Sonntag, zwischen 13.10 und 19.20 Uhr, wurde auf dem Pendlerparkplatz des S-Bahnhofes Altdorf, Stephanstraße, von einem unbekannten Täter die Motorhaube eines geparkten weißen VW Golf mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Unbekannte verursachte einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Zeugen, die im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Altdorf, Telefonnummer (09187) 9500-0, in Verbindung setzen.

Feucht – Fahrrad gestohlen
Am Freitag, zwischen 17.30 Uhr und 18.30 Uhr, wurde in der Jahnstraße von einem unbekannten Täter ein versperrt abgestelltes Fahrrad samt Fahrradschloss entwendet. Es handelt sich um ein Herren-Mountainbike der Marke Cube, Typ Attention, Farbe schwarz-grau im Wert von rund 1.000 Euro. Die Polizeiinspektion Altdorf bittet Zeugen, die im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer (09187) 9500-0, zu melden.

Alle vorherigen Blaulicht-Meldungen finden Sie hier.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren