Corona-Pandemie

Bringen Reiserrückkehrer Corona mit?

Das Virus reist mit: Über die Hälfte der positiv auf Covid-19 Getesteten im Landkreis sind Reiserückkehrer. | Foto: Jo Panuwat D - stock.adobe.com2020/08/AdobeStock-368066039.jpeg

NÜRNBERGER LAND – Die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Nürnberger Land steigt langsam, aber stetig an. Die HZ fragte bei Iris Bitzigeio von der Pressestelle des Landratsamts nach, welche Rolle Reiserückkehrer bei den aktuellen Zahlen spielen.

Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten steigt auch im Nürnberger Land wieder. Handelt es sich bei den Erkrankten der vergangenen Wochen um Reiserückkehrer?

Etwas mehr als die Hälfte der neuen Fälle sind tatsächlich Reiserückkehrer. Bisher können wir nicht sagen, dass ein Gebiet/ Land besonders auffällig wäre. Ein weiterer Großteil sind Kontaktpersonen der Kategorie 1, also Menschen mit einem engen Kontakt zu einer infizierten Person, die sich daraufhin angesteckt haben. Im Moment haben wir übrigens so gut wie keine Senioren unter den bestätigten Infektionsfällen; diese Gruppe und die Leitungen der Senioreneinrichtungen verhalten sich offenbar sehr vernünftig.

Wie sehen die Krankheitsverläufe aus? Müssen die Erkrankten der vergangenen Wochen in Kliniken behandelt werden?

Es sind bisher glücklicherweise asymptomatische bis leichte Krankheitsverläufe.

Gibt es Zahlen, wie viele Tests im Nürnberger Land im Schnitt pro Woche durchgeführt werden?

Genaue Zahlen habe ich keine. Dr. Hanspeter Kubin und Koordinierungsrat Dr. Martin Seitz schätzen, dass insgesamt zwischen 50 und 70 Menschen pro Tag im Landkreis getestet werden, durch die Hausärzte und die Teststation in Hersbruck zusammen. Aber wie gesagt, das ist eine grobe Schätzung.

Wo gibt es überall Teststationen im Landkreis?

Die Teststation des Gesundheitsamtes im Hersbrucker Krankenhaus ist nach wie vor aktiv. Sie besteht durchgehend seit März und wurde nie zugemacht. Dort testet das Gesundheitsamt asymptomatische Verdachtsfälle. Für Personen mit Symptomen sind die niedergelassenen Ärzte zuständig.

Halten die Krankenhäuser im Nürnberger Land aktuell noch Betten für Corona-Patienten vor?

Es werden 16 Betten auf Isolierstationen vorgehalten, davon sind 16 frei – aktuell sind keine Corona-Patienten in den Kliniken des Landkreises.

Eine Liste mit allen bisherigen Infektionszahlen nach Gemeinden ist im Internet zu finden unter https://bit.ly/2ZXxF3P.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren