Auffahrunfall auf der A9

Zwei verletzte LKW-Fahrer

Der Unfall ereignete sich, als ein LKW-Fahrer ein Stauende zu spät bemerkte. | Foto: Kirchmayer2021/05/Unfall-A9-Lauf-Nord-Richtung-Schnaittach-kir-scaled.jpg

Neunkirchen – Zwei verletzte Lkw-Fahrer, hoher Sachschaden und ein kilometerlang Stau waren das Ergebnis eines Lkw-Auffahrunfalles am Montagnachmittag auf der A9 in Höhe Neunkirchen.

Wegen eines Reifenplatzers staute sich auf der Fahrbahn Richtung Berlin zwischen Lauf und Schnaittach der Verkehr. Ein Lkw-Fahrer übersah das Stauende etwa 500 Meter nördlich der Ausfahrt Lauf/Hersbruck und prallte auf dem rechten Fahrstreifen gegen das Heck des vor ihm stehenden Lasters.

Langer Stau

Durch den Aufprall erlitt der Fahrer des hinteren Lkw mittelschwere  Verletzungen, der Fahrer des vorderen Lkw wurde leicht verletzt.  Auf Grund des Unfalls war die A9 Richtung Norden etwa eine Stunde voll gesperrt, es bildete sich ein langer Stau. Die Aufräumarbeiten dauern noch an.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren