Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei

Mysteriöse Flüssigkeit: Rettungskräfte in Heroldsberg im Einsatz

HEROLDSBERG – Ein „stechend-beißender Geruch“ und eine blaue, gelartige Flüssigkeit, die sich auf der Straße vor dem Roten Schloss in Heroldsberg ausbreiteten, haben am Sonntagmorgen zu einem Einsatz für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei geführt.

Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt. Immerhin: Es waren „keine weiteren Spezialkräfte aus der ABC-Gefahrenabwehr“ erforderlich, wie die Kreisbrandinspektion Erlangen-Höchstadt auf Facebook mitteilt. Denn die Ursache war eine Fünf-Liter-Persil-Flasche, die geborsten auf der Fahrbahn lag.

Kläranlage informiert

Das Waschmittel-Gel wurde mit „großen Mengen Wasser“, wie es in dem Beitrag weiter heißt, aus zwei Feuerwehrfahrzeugen verdünnt und in einen Kanaleinlauf gespült. Zuvor wurde die Heroldsberger Kläranlage benachrichtigt, damit sie sich auf das Eintreffen der Lösung vorbereiten konnte. Der Einsatz dauerte insgesamt etwa eine Stunde.

Auch „haushaltsübliche“ Wasch- und Reinigungsmittel können eine Gefährdung für Mensch und Umwelt darstellen, so die Feuerwehr. Sie seien nicht ohne Grund mit den entsprechenden Gefahrstoffsymbolen versehen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren