Tragischer Unfall

Mitarbeiter der Autobahnmeisterei stirbt auf A3

Dieser Ford Focus erfasste den 45-Jährigen auf der A3. | Foto: Foto: News5/Bauernfeind2021/03/unfall-brunn.jpg

ALTDORF – Bei einem Unfall am Montagabend auf der A3 am Autobahnkreuz Nürnberg ist ein 42-jähriger Mitarbeiter der Straßenbahnmeisterei getötet worden.

Im Rahmen von Arbeiten im Bereich der Abfahrt zur A9 überquerten zwei Mitarbeiter der Autobahnmeisterei gegen 17.30 Uhr die Fahrbahn. Dort erfasste ein Ford Focus aus noch ungeklärter Ursache einen der beiden Männer. Der 42-Jährige starb trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle.

Der 45-jährige Autofahrer musste aufgrund eines Schocks vom Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch der Kollege des Getöteten wurde vor Ort seelsorgerisch betreut. Die A3 in Fahrtrichtung Würzburg war nach dem Unfall bis etwa 20.30 Uhr gesperrt. Unter anderem war an der Unfallstelle ein Rettungshubschrauber gelandet. Durch die Sperrung kam es zu einem Rückstau.

Die Verkehrspolizei Feucht sucht weitere Zeugen des Unfalls. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 09128/9197-0 zu melden.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren