Kroder hüpft im Anzug ins Naturbad

Am Sonntag muss der Landrat springen

Noch mindestens bis Freitag bekommt das Naturbad seine Ruhepause. Doch vielleicht schon am Wochenende kann hier wieder gebadet werden, hofft man bei der Gemeinde Leinburg. | Foto: Archiv/Kaufmann2015/06/Weissenbrunn_naturbad_foto_kaufmann.jpg

WEISSENBRUNN – Bereits Mitte Mai hat das Weißenbrunner Naturbad seinen Betrieb für die Badesaison aufgenommen. Zu den Neuerungen gehören ein Zaun um das Badgelände und ein noch bequemerer, stufenfreier Zugang. Grund genug für die Verantwortlichen vom Förderverein Naturbad Weißenbrunn, ihrer Freude über die große Akzeptanz in der Bevölkerung durch einen „Freudensprung“ Ausdruck zu verleihen und am kommenden Sonntag, 14. Juni, ab 14 Uhr ein gleichnamiges Fest dort anstelle des bisherigen „Cake ’n’ Beach“ zu feiern.

Und weil Landrat Armin Kroder bereits vor über einem Jahr einen ganz besonderen Freudensprung ins Schwimmbecken versprach, wird der wohl der Höhepunkt dieser Bad-Party sein. Mit dem löst er nämlich sein Versprechen ein, das er im Herbst des Wahljahres 2013 gegeben hatte: Mit seiner Wahl zum Bezirksrat hat er das damals gesteckte Wahlziel erreicht und wird daher in voller „Arbeitskleidung“, also im Anzug, den Sprung vom „Sprungbrett“ ins Becken wagen.

Wer immer Lust dazu hat, kann es ihm – natürlich in Badekleidung – gleichtun. Alle Bedagäste, Freunde des Fördervereins und der Wasserwacht sind eingeladen, an diesem Tag einen fröhlichen Nachmittag im Naturbad bei Kaffee und Kuchen, kühlen Getränken, fruchtigen Cocktails – mit und ohne Alkohol – und Leckerem vom Grill zu verbringen und die entspannende Atmosphäre des Naturbades zu genießen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren