B14 in Lauf

Steine trafen fahrende Autos

Symbolfoto
Symbolfoto | Foto: PZ-Archiv2019/07/Blaulicht-Detail-Polizei-Symbolfoto.jpg

Lauf – Ein Unbekannter hat am Samstagabend in Lauf zwei fahrende Autos mit Steinen beworfen. Verletzt wurde dabei niemand, die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.


Der Täter soll mit einer orangefarbenen Jacke bekleidet gewesen sein. Er stand an der Röthenbacher Straße auf der Brücke über die B14. Gegen 18.45 Uhr bewarf er den Citroen einer 44-jährigen Hersbruckerin und den Fiat eines 31-jährigen Laufers.

Citroen und Fiat beschädigt


Beide Fahrer nahmen einen Schlag wahr, als ihr Auto durch die Unterführung fuhr. Im Citroen fand sich im Anschluss eine Delle im Dach, beim Fiat wurde die Fahrerseite hinten beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 2500 Euro geschätzt.


Die Polizei Lauf hat einen der geworfenen Steine sichergestellt. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 09123/94070 melden.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren