Fahndung bleibt ohne Erfolg

Schönbergerin überrascht Einbrecher

Symbolfoto
Symbolfoto2015/12/POLIZEI1.jpg

SCHÖNBERG — Eine Schönbergerin hat am Mittwochvormittag einen Einbrecher überrascht, als dieser gerade dabei war, ein Fenster ihres Hauses am Schafanger aufzuhebeln. Dem Mann gelang die Flucht.

Es half nichts: Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein und suchte mit mehreren Streifenwagen, Diensthunden und einem Hubschrauber nach dem Flüchtigen. Doch der Einbrecher kam davon. Beschrieben wird er so: 20 bis 30 Jahre alt, „südländisches Erscheinungsbild“, schwarze Haare und Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer kurzen Hose und eine T-Shirt. Er trug einen dunklen Rucksack.

Der Mann war gegen 11.30 Uhr dabei überrascht worden, wie er in das Haus am Schafanger einbrechen wollte. Nach Angaben der Polizei richtete er dabei einen Schaden von rund 4000 Euro an.

Die Schwabacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie bittet um Hinweise von Zeugen unter Telefon 0911/2112-3333.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung