Demo auf dem Marktplatz

Menschenkette für ein tolerantes Lauf

2015/01/Lauf_ist_bunt_Foto_Stadt_Lauf_Mueller_1_.jpg

LAUF — Die christlichen und muslimischen Gemeinden Laufs demonstrieren am Samstag, 24. Januar, auf dem Marktplatz „für ein friedliches und inspirierendes Miteinander der Kulturen und Religionen“. Motto: „Vielfältig, nicht einfältig“:

Zu der Kundgebung, die um 11 Uhr am Samstag beginnt, laden evangelische, katholische und orthodoxe Kirchengemeinden zusammen mit der Türkisch-Islamischen Union ein. Das Treffen soll in einer Menschenkette münden.

Bürgermeister Benedikt Bisping in einer Pressemitteilung des Rathauses: „Toleranz ist in Lauf kein Fremdwort! Wir setzen auf das, was uns verbindet, und wollen mit gemeinsamen Werten in die Zukunft gehen.“

Bereits in der vergangenen Woche waren die Röthenbacher nach den Anschlägen auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo auf die Straße gegangen. Bürgermeister Klaus Hacker hatte die Kundgebung in der Bahnhofstraße ausdrücklich als Zeichen gegen die antiislamische Pegida-Bewegung gewertet.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung