Laufer Industriemuseum feiert Jubiläum

Großes Museumsfest zum 25-jährigen Bestehen

Vor allem für die Kinder war der historische Lanz-Bulldog eine Attraktion.
Vor allem für die Kinder war der historische Lanz-Bulldog eine Attraktion. | Foto: Sichelstiel2017/05/industriemuseum-museumsfest-25-jahre.jpg

LAUF — Der offizielle Festakt unter anderem mit Bayerns Innenminister Joachim Herrmann liegt schon zwei Wochen zurück, am Sonntag nun hat das Laufer Industriemuseum sein 25-jähriges Bestehen mit einem großen Museumsfest gefeiert.

Der Termin hatte seinen Grund: den Internationalen Museumstag, der auch im Wehrtechnikmuseum in Röthenbach und im Jüdischen Museum in Schnaittach begangen wurde.

Bei freiem Eintritt konnten die Besucher in Lauf nicht nur in die Frühgeschichte der Industrie eintauchen und zum Beispiel die einstige Dietzsche Fabrik bestaunen, es gab auch viele Sonderaktionen.

Im Museumsgarten ließ es sich am Sonntag gut aushalten – Rainer Turba sorgte für die musikalische Begleitung.
Im Museumsgarten ließ es sich am Sonntag gut aushalten – Rainer Turba sorgte für die musikalische Begleitung. | Foto: Sichelstiel2017/05/museumsfest-lauf-25-jahre-industriemusem.jpg

Während Musiker und PZ-Kulturraum-Chef Rainer Turba („Arteschock“) im Museumsgarten auf der Gitarre spielte (links), dampfte und zischte es draußen vor dem Eingangstor des Museums gewaltig. Ein historischer Lanz-Bulldog, mit Dampf betrieben, war dort die Attraktion vor allem für die Kinder (rechts). Der Dehnberger Bulldogverein präsentierte außerdem Traktoren aus rund acht Jahrzehnten, darunter einen Kramer K18 von 1938. Er trug seinerzeit den Spitznamen „der Allesschaffer“, wie Thomas Müller-Rühl, der Vereinsvorsitzende, erklärt.

Das Technische Hilfswerk präsentierte sich mit einem Teleskoplader, die Altstadtfreunde hatten ihre Münzpresse herausgeholt und die Briefmarken- und Münzfreunde zeigten die Jubiläumsbriefmarke zum Museumsgeburtstag. Unter anderem stellte sich zudem das Dehnberger Hof Theater vor und natürlich war auch die Sonderausstellung „Erfindergeist“ geöffnet.

N-Land Andreas Sichelstiel
Andreas Sichelstiel