Polizei Lauf

Erst Führerschein weg, dann Auto: Rentner ließ sich nicht belehren

Symbolbild: Polizei | Foto: Heiko Küverling/stock.adobe.com2022/06/AdobeStock_103011449.jpeg

LAUF – Ein 85-Jähriger, der bereits mehrfach wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erwischt wurde, ist nun auch noch sein Auto los.

Unbelehrbar zeigte sich ein 85-Jähriger, der am Montag bei der Laufer Polizeiinspektion aufkreuzte. Schon mehrfach war er in der Vergangenheit beim Fahren ohne Fahrerlaubnis erwischt worden. Und auch dieser Tag sollte keine Ausnahme werden.

Weil Polizisten das Auto des Rentners auf einem Parkplatz in der Nähe der Inspektion stehen sahen, belehrten sie ihn eindringlich. Der 85-Jährige behauptete, von einem Bekannten gefahren worden zu sein. Doch dann setzte er sich direkt nach seinem Besuch auf der Dienststelle wieder selbst ans Steuer. Noch beim Ausfahren aus der Parklücke hielten ihn die Beamten an. 

Eine weitere Anzeige wurde erstattet, das Auto auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren