Unfall im Sittenbachtal

Laster landet im Straßengraben

Als der Laster auf die Seite kippte, verteilte er den Schotter am Radweg. | Foto: A. Kopp2020/02/DSC-1066.jpg

ASPERTSHOFEN – Und schon wieder landete ein Fahrzeug im Graben: Heute Nachmittag kam ein Lkw-Fahrer aus ungeklärter Ursache zwischen Kühnhofen und Aspertshofen von der Straße auf das rutschige Parkett, schlingerte rund 100 Meter, bevor er umkippte und auf dem Radweg zum Liegen kam.

Dabei verteilte sich der geladene Schotter über den Radweg. Die Feuerwehren Aspertshofen, Kirchensittenbach, Hersbruck und Altensittenbach rückten an und kümmerten sich um Verkehrsumleitung und Aufräumarbeiten. Aus einem dünnen Schlauch am Tank trat der Harnstoff „Ad Blue“ aus, was die Feuerwehrmänner aber schnell stoppten. Ob weitere Flüssigkeiten aus dem Fahrzeug liefen, war noch nicht klar.

Die Feuerwehr hatte zur Bergung einen Autokran angefordert. Laut Polizei liegt der Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon.

Schlechter Zustand der Straße

Auf der Staatsstraße hatte sich in der Vergangenheit bereits ein ähnlicher Unfall ereignet: Damals landete ein landwirtschaftlicher Anhänger im Graben. Der schlechte Zustand der Staatsstraße sei eine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer, aber auch für Fahrradfahrer und Fußgänger auf dem Fahrradweg daneben, so Feuerwehrmann und Bürgermeister Klaus Albrecht.

N-Land Anna-Lena Kopp
Anna-Lena Kopp