Spielenachmittag

Junge Wasserwachtler aus dem Landkreis trainierten und spielten im Team

Die meisten der acht Stationen, die die Wasserwacht-Mitglieder beim „JOGGS“ zu absolvieren hatten, erforderten vollen Einsatz im Wasser. | Foto: Privat2022/07/a476846634i0014_max1024x.jpeg

NÜRNBERGER LAND – Zu ihrem mittlerweile 20. Grill- und Spielenachmittag trafen sich Wasserwacht-Mitglieder aus dem Landkreis im Weißenbrunner Naturgartenbad.

50 jungen Wasserwachtler standen dabei am Samstagmorgen in bester Laune am Beckenrand. Angereist waren sie aus Schnaittach, Schwaig, Röthenbach, Weißenbrunn und Hersbruck. Eingeladen hatten die Ortsgruppen der Kreiswasserwacht im Nürnberger Land zum gemeinsamen Jugendortsgruppen Grill- und Spielenachmittag – dem „JOGGS“.

Parcours mit acht Stationen

Acht Stationen erwarteten die Kinder im Alter von 7 bis 17 Jahren am und im Wasser. So zum Beispiel Staffelschwimmen mit Rettungsboje, Wasserschleppen, eine Schatzsuche, Bierbank klettern, ein Wissensquiz und eine Pantomime. Neben dem Spaß stand das Teamgefühl im Vordergrund.

Sich gegenseitig zu helfen, sich anzufeuern, gemeinsam den Tag zu bestreiten, dass mach alle zum Sieger, so Markus Deyhle, Kreisgeschäftsführer des BRK Nürnberger Land. Außerdem sei es ein doppelter Gewinn, die Wasserwachtler aller Ortsgruppen früh miteinander zu vernetzen: „Es hilft uns, Expertise in der Ausbildung optimal zu nutzen“, so Deyhle.

Fest zum 20. Mal

Zugleich sei es ein großer Spaß für die Kinder. „Wir hegen und pflegen diesen Austausch. Dass das Joggs nun schon zum 20. Mal stattfinden kann, ist eine unglaubliche Leistung unser Ehrenamtlichen, denen ich heute besonders danke“, sagte Deyhle.

Auch die Ehrengäste wie Landrat Armin Kroder, Leinburgs Bürgermeister Thomas Kraußer und die Bezirksjugendleiterin Bianca Reg waren begeistert vom Teamgeist der jungen Wasserwachtler. Bei der anschließenden Siegerehrung und dem Grillfest tauschten sie mit den Kindern noch die die ein oder andere lustige Schwimmerfahrung aus. So erfuhren die jungen Wasserwachtler exklusiv, wer von ihnen schon einmal mit Anzug und Krawatte ins kühle Nass des Naturgartenbades springen musste.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren