Landkreis Nürnberger Land auf der Verbrauchermesse

Hirtenmuseum auf der Consumenta

Landrat Armin Kroder und der Landfrauenchor auf der NN-Showbühne im letzten Jahr. Foto: A. Gramlich2015/10/Der-Landkreis-auf-der-Consumenta.jpg

NÜRNBERGER LAND (lra) – Nach der Premiere im vergangenen Jahr stellt das Nürnberger Land auch heuer in Kooperation mit heimischen Unternehmen, Vereinen und Organisationen vom 24. Oktober bis zum 1. November auf der Consumenta in Nürnberg in Halle 1 aus. Angereichert wird das Messeprogramm durch tägliche Kochvorführungen mit heimischen Produkten.

Am Eröffnungssamstag präsentiert Manfred Selzer vom Heimat- und Geschichtsverein Neunkirchen am Sand seine Nachbauten berühmter Dampfmaschinen. Den ersten Sonntag (25. Oktober) bestreiten das Dehnberger Hof Theater und das Industriemuseum Lauf, indem sie ihr gemeinsames Stück „Das Geheimnis der alten Mühle“ vorstellen.

Auch die Stadtbücherei Lauf ist vertreten. Verlost werden an diesem Tag fünf Kombikarten für die Aufführung des Theaterstücks am 3. November, fünf Familien-Freikarten für das Industriemuseum und neunmal zwei Karten für die Laufer Literaturtage. Am Montag, 26. Oktober, zeigen Profilklassen der Oskar-Sembach-Realschule Lauf ihr Können. Die Schüler beziehen die Besucher in Schülerexperimente ein und präsentieren ihre Schulimkerei. Die Rockmusikklasse lockert das Programm mit Beiträgen auf.

Neue Talente werden am Dienstag, 27. Oktober, geschmiedet. Das Berufsbildungswerk Rummelsberg informiert über das breite Spektrum ihrer Ausbildungsmöglichkeiten. Jeder Besucher kann sich einen Schlüsselanhänger mit der mobilen Gravierstation anfertigen lassen.

Der Mittwoch (28. Oktober) führt die Besucher in die Geschichte. Die Altstadtfreunde Lauf nehmen ihren alten Schleifstein in Betrieb und der Burgverein Burgthann zeigt, wie Rohwolle vom Schaf bearbeitet werden muss, um daraus ein fertiges Stück Stoff zu gewinnen. Zu kleinen Häppchen laden am Donnerstag (29. Oktober) die heimischen Landfrauen ein.

Der Weg von der Kuhmilch zur Butter ist ein langer und wandlungsreicher – ihn zeigt das Hirtenmuseum am Freitag, 30. Oktober. Besucher sind zum Mitmachen eingeladen; sie können an einem Euter-Modell üben und selbst in wenigen Minuten Butter herstellen, die auf frischem Holzofenbrot genossen werden kann.

Mit den Klängen des Alphorns lockt Thomas Reichel die Besucher am Samstag, 31. Oktober, in das Nürnberger Land. Gemeinsam mit Hans Gebhardt vertritt er den Verein „Heimat auf‘m Teller“, dessen Ziel es ist, regionale Produkte auf die Speisekarten unserer Gaststätten zu bringen. Regionaler Honig und Spirituosen stehen zur Verkostung bereit.

Der letzte Messetag (1. November) führt in die unendlichen Weiten des Universums. Mit der Ausstellung „Hermann Oberth – Vision & Wirkung“ macht das Feuchter Raumfahrtmuseum auf sich aufmerksam. Am Stand der Schreinerei Albatros, direkt gegenüber dem Landkreisstand, finden heuer erstmals täglich um 12 und um 14 Uhr Kochvorführungen mit lokalen Akteuren statt. Mithilfe der Schreinerei, die die Küche zur Verfügung stellt, und der Firma „Art di Como“, die sich um die komplette Küchenausstattung gekümmert hat, kann die Aktion durchgeführt werden.

Das erste Messewochenende ist fest in Kinderhand: Die Miniköche zeigen ihr Können. Die Kinder bereiten Reibekuchen mit selbstgemachtem Apfelkompott und Gemüsesticks mit Kräuterquark zu. Am Samstag werden sie angeleitet von Hans-Peter Eberhard vom Landhotel „Grüner Baum“ in Kühnhofen und am Sonntag von Hans Heberlein vom Landidyll-Hotel „Zum Alten Schloss“ in Kleedorf.

Am Montag wird Bernd Regenauer gemeinsam mit Melanie Rießner, Köchin beim Dehnberger Hof Theater, den „Dehnbörger“ kreieren, der wie alle Kochergebnisse durch die Besucher verkostet werden kann. Unterstützt wird das Team in der ersten Runde um 12 Uhr durch Landrat Armin Kroder als Beikoch. „Liebe geht durch den Magen“ oder „wie man mit kleinen Snacks seine Flamme zum Kochen bringt“ lautet das Motto von Hans Heberlein vom „Alten Schloss“ in Kleedorf am Dienstag. Der Liebe folgt das Glück: am nächsten Tag wird Andrea Lipka-Friedewald vom Theater „Glückserei“ ihre Kochkünste zum Besten geben. Gesund gekocht mit Milch und Käse wird durch die Landfrauen am Donnerstag. Der Freitag steht ganz im Zeichen des Hirtenmuseums. Leiterin Ingrid Pflaum bereitet „Schafskäse en Papillote“ zu. Den krönenden Abschluss am letzten Consumenta-Wochenende bildet Rudi Raab von „Art di Como“ aus Lauf mit „dem perfekten fränkischen Steak“.

Minischäufele und Biere von Brauereien im Nürnberger Land können im Landkreis-Biergarten verkostet werden. Auch auf der großen Bühne der Nürnberger Nachrichten (NN) sind Vertreter aus dem Nürnberger Land aktiv. Am Samstag, 31. Oktober, werden Thomas Reichel und Jürgen Schütz als Duo „Alpsang“ zwischen 11.30 – 12 Uhr auftreten. Sie musizieren nicht nur traditionell a cappella und pflegen mit Begeisterung das deutsche Volksliedergut, sondern vertreten den volkstümlichen Schlager in der Konstellation Alphorn und Gesang. Als Interviewpartner stehen Landrat Armin Kroder und Schäufelekönig Waldemar Bogner aus Hersbruck Rede und Antwort.

Verbilligte Eintrittskarten können bestellt werden im Internet unter: landkreis.nuernberger-land.de unter dem Button „Consumenta“. Dort kann auch das Programm heruntergeladen werden.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren